News-Aufreger und Absurditäten des Tages

  • https://www.lawblog.de/archive…ke-eine-hausdurchsuchung/


    Zitat

    Ist ein schlichtes „Like“ für einen Beitrag in sozialen Netzwerken auch eine inhaltliche Billigung? Diese Frage hat nicht nur akademische Bedeutung. Sie entscheidet mitunter über Hausdurchsuchung oder nicht. Das Landgericht Meiningen segnet solche Maßnahmen jedenfalls ab.

    [...]

    Für die Richter steht außer Frage, dass „ein mit Faust nach oben gereckter Daumen Zustimmung und Gutheißunng bedeutet“. Das könne nicht ernsthaft in Frage stehen, heißt es.

    [...]

    was machen die dann aus den Herzchen hier?

  • https://www.lawblog.de/archive…4/eigenvollzugskompetenz/


  • Kritik an Gasumlage

    "Auch CDU-Generalsekretär Mario Czaja lehnte die Gasumlage als "unsozial" ab und forderte, sie umgehend wieder abzuschaffen."


    Also wenn sogar die CDU das "unsozial" nennt, dann sollte Habeck mal zum Arzt und nachschauen lassen, ob sein Gehirn denn noch genug Energie bekommt oder ob da auch gespart wird. Vielleicht wird sein Gehirn auch durch den Geruch in seiner Funktion beeinträchtigt, der bei ihm entstanden ist, nachdem er nicht mehr duscht und nur ab und zu mit einem feuchten Waschlappen durchgeht.




    https://www.tagesschau.de/inla…gieversorger-fdp-101.html

  • Wobei man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen kann, dass der €dU-Ableger des Czaja-Clans (sein Bruder ist Berliner fdP-Chef und marktradikaler Wirtschaftspoulist) das Gegenteil fordern würde, wenn sein eigener korrupter Verein Regierungspartei wäre.

  • Erinnert mich bisschen an den Kommentar eines Zusehers beim Wohlstand für Alle Livestream, wo jemand schrieb, dass seine Eltern ihn für den Kauf von ETFs gescholten haben. Unbelehrbare deutsche Michels.


    Erinnert mich ein bisschen an diese Krypto-Influencer, die Dir auf TikTok ihre 300 kW-Grafikkarteninstallationen zeigen und Dir weißmachen wollen, dass Du es auch schaffen kannst, wenn Du nur willst, kleiner Padawan.


    Oder an die Deppen, die rausgefunden haben, dass der ETF in den sie ihre kapitalgedeckte Altervorsorge investiert haben, Anteile an einem Immobilienfonds hält, der ihnen gerade die Mietwohnung unterm Arsch weggekauft hat, und jetzt den Monatsbeitrag zur Eigentumsverwertung um 30% erhöht.

  • Erinnert mich bisschen an den Kommentar eines Zusehers beim Wohlstand für Alle Livestream, wo jemand schrieb, dass seine Eltern ihn für den Kauf von ETFs gescholten haben. Unbelehrbare deutsche Michels.


    Ist ein Unterschied zu, ich wünschte, ich wäre schon als Kind in die Investment-Kultur eingeführt worden.

  • Starkes Argument gegen ETFs, dass du da hast. Nicht sonderlich durchdacht, aber egal.

    Doch, doch. Durchdacht ist das schon.


    Aber Du kannst gerne weiter an dem Glauben festhalten, dass sich Geld auf dem Kapitalmarkt in "sicheren" Anlagevehikeln wie ETFs einfach immer weiter von alleine vermehrt, ohne dass das irgendwelche schädlichen Auswirkungen auf die restliche Wirtschaft, auf die arbeitende Bevölkerung und auf die natürliche Lebensgrundlage der Menschheit hat - und Dir dabei sehr intelligent und fortschrittlich vorkommen.


    Ein Teil der Bundesregierung will schliesslich auch, dass Du das glaubst.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!