Beiträge von Roy

    Ich würde das gar nicht so vorsichtig formulieren. Das klingt einfach nach ganz viel Chaos im Kopf, das er in seiner gewohnt pseudo philosophischen Art versucht, auf die Straße zu kriegen. Widersprüchlich und belanglos. Sein ganz persönlicher „das wird man ja wohl noch sagen dürfen“-Moment.

    Es hatte sich angedeutet. Ein weiterer Prominenter hat den Abgrund zum Querdenkertum erreicht. ;)

    Puh, bei Serda hatte es sich tatsächlich schon länger angedeutet. Ziemlich wirr. Von wann ist der tweet? Im letzten Podcast wirkte er mal wieder recht ausgeglichen eigentlich.

    Weil Delta durch Individuen läuft, die ein geringeres Niveau an Immunität haben und zum Beispiel den Großteil der Geimpften unbehelligt läuft. Omikron nimmt halt auch diese Personen mit und bläst letztlich die Zahlen auf. #teamdelta

    Eben. Und so ganz nebenbei erreicht es damit auch Individuen, die sonst nicht so schnell erreicht werden und boostert alle einmal schön durch. Ergo: höherer Immunisierungsgrad gesellschaftlich und besserer Schutz vor evtl neuen Varianten.


    Edit: #omicronfuckyeah

    Also Omikron wird sehr wahrscheinlich weiter kommen als es Delta getan hätte, aber das ist genau mein Punkt. Sobald man ein tolerierbares, halbwegs konstantes Niveau anhaltender Verbreitung erreicht, ist es ja eigentlich egal wann Leute nebenbei erkranken, und ich denke möglicherweiser wären wir mit Delta durch die Begleitumstände wie die Anzahl von Personen mit Auffrischimpfungen schon an diesem Punkt angekommen. Omikron verschiebt diesen Zustand weiter nach hinten.

    Kann dir nicht folgen. Omicron hat die pace schon deutlich erhöht und infiziert wesentlich humorloser aber eben auch undramatischer. Sehe nicht, dass wir mit Delta auch nur annähernd so weit wären.

    Wenn das stimmt, sollte Omikron früher oder später seinen fitness-Vorteil gegenüber Varianten, die dem Delta-Zweig der SARS-CoV-2-Evolution angehören, verlieren. (Abgesehen davon, dass sich die Varianten auch kombinieren können.)

    Sehe ich auch so. Aber wenn es bis dahin weitgehend immunisiert hat, hat es ja getan, was es sollte.

    Mein Punkt war allerdings, dass ich nicht überzeugt bin, dass diese Arbeit zeigt, dass Omikron deutlich andere Verläufe hervorruft als Delta. ;)

    Schon klar 😉


    Das mit den oberen Atemwegen kommt von den Tierexperimenten?

    Ich meine umgekehrt schließt man aufgrund dieser Tatsache darauf, dass es sich in Mäusen entwickelt hat, weil die Andockstellen, die omicron in den oberen Atemwegen angeht, typisch für Mäuse sind. …. Vielleicht eine Art verspätetes „sorry, sind wir wieder Freunde?“ nach der unglücklichen Geschichte mit der Pest damals. Oder waren das Ratten?


    Würde ich weiterhin nicht sagen, vorallem weil wir meines Erachtens keinen Jackpot (mehr) gebraucht haben.

    Mag sein. Ich würde weiterhin vom Jackpot reden, weil es den Weg in die endemische Phase beschleunigt und Delta rausschmeißt. Es sorgt für gute t-Zellen Abwehr auch gegen die anderen Stämme bei verhältnismäßig milderen Verläufen.

    Jetzt wo ich die Pressekonferenz auch gesehen habe, bin ich eigentlich der einzige der weniger versteht, sobald Drosten mit seinen Autovergleichen anfängt?

    Ist jetzt schon ne Weile her, aber ich erinnere mich, dass es irgendwie Sinn gemacht hat.

    Interessantes dabei. Unter anderem scheint Drosten sich auf Nasenspray zu freuen.

    Und in der angewandten Forschung?
    Da ist die Antwort klar: Wir brauchen eine Lebendimpfung – klassisch mit einem abgeschwächten Virus oder eine moderne Variante davon. Die müsste man in die Nase geben und so dann Schleimhaut-Immunität auslösen. Das wäre ein viel besserer Übertragungsschutz, es wäre der nächste Meilenstein. In der Forschung ist das alles schon da. Es laufen auch schon klinische Studien der Phase 1 und 2, die sind aber zunehmend schwieriger durchzuführen. So etwas müsste man ja eigentlich erstmal an Leuten testen, die einerseits noch ungeimpft sind und noch nicht infiziert waren, andererseits aber Impfungen gegenüber positiv eingestellt sind – und bei so etwas mitmachen. Und davon gibt es inzwischen nur noch sehr wenige.

    Dass, und das omicron anscheinend vorrangig die oberen Atemwege befällt und nicht in dem Maße in die Lunge geht, wie Delta.


    Darüberhinaus funktioniert die T-Zellenabwehr eben recht gut, die man sich über Impfung, Deltainfektion oder von anderen Coronata geholt halt.


    Jackpot.

    Ist das Endstadium oder kann man da noch Feintuning machen?


    „Sozialismus“ mit der Brechstange (im wahrsten Sinne) 😅

    And so it begins continues.