Bundestagswahlen 2021

  • die Linken zur neuen "Verbotspartei" stilisiert

    Das sind die Grünen, nicht die Propagandakärtchen verschütteln.




    Bin mal gespannt wann der erste Mutant laut über Schwarz-Gelb-Blau nachdenkt...

    Gut 50%, das macht 3 Mann über den Durst. Stabil sieht anders aus, aber im Gegensatz zu RGR die 5 Mann hinter einer eigenen Mehrheit dümpeln...





    Prosa Parteien Sitze
    (von 735)
    %-Bundestag Delta zur
    Bundestagsmehrheit
    Deutschland CDU/ CSU/ SPD/ FDP 494 67,21 % + 126
    Ampel
    SPD/ Grüne/ FDP 416 56,60 % + 48
    groKo SPD/ CDU/ CSU 402 54,69 % + 34
    ? CDU/ CSU/ FDP/ AfD 371 50,48 % + 3
    RGR SPD/ Grüne/ Linke 363 49,39 % - 5


    Vor dieser Deutschlandkoalition kann es einem echt Angst werden, die hätte 4 Leute mehr als es zur Änderung des GG braucht, wenn sich die zusammenraufen wird es finster.

  • mimimi, selten so ein Gejammer gelesen :D.


    Dazu noch krasse Falschaussagen. Es ist ein Fakt und keinesfalls eine Mär, dass die Linkspartei die direkte Nachfolgeorganisation der der totalitären Mauermörderpartei SED ist.

    Viele Gelder, die sie den wehrlosen Menschen in ihrer brutalen Diktatur entrissen haben, haben sie bis heute nicht zurückgezahlt.


    Insofern ist es auch völlig legitim, die Linken als Mauermörder zu bezeichnen, genauso wie es völlig legitim ist, die NPDler als Nazis zu bezeichnen.


    Die Medien kann man schon kritisieren, aber dann aufgrund des unsäglichen Linksdralls, zeigt doch jede Auswertung unter Mitarbeitern der Medien eine deutlich überdurchschnittliche Präferenz für SPD und Grüne.

    Gerade die FDP, eine der Parteien, die den am stärksten inhaltlich geprägten Wahlkampf mit konkreten Konzepten geführt hat und unter anderem aus der wissenschaftlichen Untersuchung des Wissenschaftsmagazins Quarks als beste Partei gegen den Klimawandel herausgearbeitet wurde, wurde von den Medien sträflich vernachlässigt und durch die Nichtberücksichtigung in den "Triellen" massiv geschädigt.

  • Das war vor allem auch in der medialen Begleitung der bescheuerteste Wahlkampf aller Zeiten.


    Eine Amerikanisierung? Aber eine schöne "Show" haben sie doch gemacht ...


    Ich sage mal es wird wie mit Trump/Biden, man denkt es würde sich inhaltlich viel ändern, dabei bleibt fast alles wie es ist, es werden weiter dieselben Leute beschenkt und dieselben abkassiert - man benennt nur vieles politisch korrekter, was nichts ändert.

  • Hey, indi...!


    "linksdrall". LOL


    Mit...


    Konzernfinanzierten Propagandaorganen der "bürgerlichen Mitte"


    ...warst selbstverständlich auch Du und Deine Entwickler von der Initiative gemeint.

  • Das sind die Grünen, nicht die Propagandakärtchen verschütteln.

    Ja kann sein, Ich habe hier immerhin zwei-bis vier gruselige Wahlkämpfe (inkl. DWenteignen und Berliner Kommunalwahlen) emotional zu verarbeiten und mich vor Euch darüber zu echauffieren.


    Da gerät man schon mal durcheinander - zumal fdP und €dU und sogar Teile der sPD hier zwischen links und grün eigentlich kaum noch einen Unterschied machen, wenn es darum geht, den berufspendelnden Autofahrer und ein-zwei Mietshäuser zur privaten Altersvorsorge besitzenden Steurzahler und Kleinsparer gegen den sozialistisch-ökofaschistischen Enteignungs- und/oder Verbotsstaat (Parkplätze!!!) aufzuhetzen.


    Aber das hat sich ja jetzt erstmal erledigt. Frau Dr. Giffey kann das schliesslich auch alles und darf dabei auch noch so tun, als sei sie zusammen mit Kevin und Olaf Teil der großen sozialdemokratischen Erneuerung™.

  • Rot/Grün und an der Grenze zum Kosovo läuft die Mobilmachung ...


  • Na sowas. Kaum fordert die Werteunion seinen (und Don Marcos) Rücktritt, schon hat Armin plötzlich doch verstanden, dass er aus dem schlechtesten Ergebnis seines korrupten Clubs Deutscher Unternehmer seit dem zweiten Weltkrieg keinen Regierungsauftrag ableiten kann.



    Nee.., war nur Spaß. Natürlich findet er, dass auch keine der anderen Parteien einen solchen Auftrag bekommen habe und es solle sich doch jetzt keiner einbilden, ohne die €dU ganz alleine eine Regierung bilden zu wollen. Staatspraxis unseres Landes.... laber, laber, Rhabarber.


    Ich fürchte dieses Genöle müssen wir uns jetzt erstmal ein paar Monate lang anhören, bevor Olaf dann doch GroKo mit Armin und Don Marco macht.


    A propos Söder - Fun Fact: Die €$U ist unter seiner Regentschaft mit bundesweit 5,2% Zweitstimmenanteil ziemlich haarscharf an der 5% Hürde vorbei geschrammt.

  • funfakt die csu hat sowohl mehr stimmen als mehr Direktmandate als linke bundesweit ^^


    ..


    natürlich darf ein laschet auch versuchen eine regierung bilden versuchen, es steht ja nirgends dass die stärkste fraktion den Kanzler stellt. Er weiß doch genau wenn er nicht schafft ziemlich schnell abgesägt wird.

  • Chaos am Super-Wahltag in Berlin: Muss die Wahl wiederholt werden?

    Warteschlangen, Wartezeiten, fehlende und vertauschte Stimmzettel: Was ging am Sonntag schief? Die Landeswahlleitung versucht eine Erklärung.

    Berlin - Muss die Wahl in Berlin wiederholt werden? „Das kann ich noch nicht sagen“, teilte die Berliner Landeswahlleiterin Petra Michaelis am Montag mit. Doch das gesamte Ausmaß des peinlichen Wahl-Durcheinanders am Sonntag wird immer klarer. So gibt es jetzt erstmals eine offizielle Schätzung darüber, in wie vielen Wahllokalen die Stimmzettel ausgegangen sind. „Ich vermute, dass es sich um eine hohe zweistellige oder niedrige dreistellige Zahl handelt“, sagte Geert Bassen, dem die Geschäftsstelle der Landeswahlleiterin untersteht. Michaelis sprach von „relevanten Wahlfehlern“, die nun untersucht würden. Am Sonntag seien ungünstige Faktoren zusammengekommen, bedauerte die Juristin. „Es war eine Situation, die an Überforderung grenzte“, sagte sie.[...]

    Stop the Steal! =O


    (am 6. Januar Reichstagssturm)

  • A propos Söder - Fun Fact: Die €$U ist unter seiner Regentschaft mit bundesweit 5,2% Zweitstimmenanteil ziemlich haarscharf an der 5% Hürde vorbei geschrammt.

    Das Wahlergebnis der Linken bietet dahingehend einen gewissen zynismus-bedingenden Unterhaltungswert, da es trotz herbeifantasiertem Linksrutschdrall1 in einem einzigen Bundesland mehr Stimmen für eine extrem-rechte2 Lehenspartei gab, als für die letzten Überreste einer parlamentarisch vertretenen linken Fraktion im gesamten Bundesgebiet übrig blieben.


    Will meinen: Gut, dass die Unionsparteien so abkacken, und dass der Maggus auch irgendwie abgestraft wurde. Ist aber nur ein schwacher Trost, wenn auf der sozialliberalen und progressiven Seite auch nur Rückschritte zu verzeichnen sein werden.


    [1] wurde immerhin von der hiesigen INSM-Vertretung im Wording bereits selbständig ein wenig abgeschwächt


    [2] "rechts von der CDU/CSU darf es keine demokratisch legitimierte Partei geben"

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!