Beiträge von Marner

    laut melnyks ideologie wäre deutschland heute nach wie vor ein außenpolitisch isolierter, geächtetet staat.

    Laut UN-Charta sind wir das für viele noch. Man könnte sogar argumentieren, dass wir vor dem Hintergrund der immernoch existierenden Feindstaatenklausel(n) besonders Artikel 53 UN-Charta, wenn Russland unsere Unterstützung der Ukraine als Wiederaufnahme unserer Angriffspolitik gegen Russland interpretiert, wären sie völkerrechtlich im grünen Bereich selbständig (auch militärisch) gegen uns vorzugehen.

    Der Ausgangspunkt war aber der Vorwurf, dass Tilo Jung Konservative gnadenlos in die Mangel nimmt und dagegen Linke mit Samthandschuhen anfasst. Und ich nahm an, in dieser Hinsicht gilt Bärbock noch als Linke, die auf Schonung rechnen darf. Könnte natürlich sein, dass Welpenschutz nur für echte Linke gilt, wie die Fridays for Future Leute und ähnliches.

    Der Vorwurf ist ziemlicher Quatsch, das Baerbock Video anschauen reicht da schon, aber es gibt viele andere bei denen Personen des linken Spektrums doof aussehen und Leute aus dem konservativen Lager besser. Manchmal liegt es dran, dass das einy sich drauf vorbereitet und wer anders denkt beim Tilo bin ich auch ohne Ahnung safe...

    also irgendwie scheinen ihre geistigen Kapazitäten noch rudimentärer zu sein, als die ihres gerontokratischen Chefcommanders...



    Hoffentlich hat sie nicht angefangen zu saufen.

    Feministische Außenpolitik incoming:



    Disclaimer: Ich hab das Interview noch nicht gehört.


    Ich glaube das Widerstandsrecht ist sogar noch schlimmer. Es ist ein Aufhängungspunkt an dem man die nachträgliche Legalisierung einer (teil-)privatisierten Säuberungsaktion à la Röhmputsch bzw. das "Gesetz über die Maßnahmen der Staatsnotwehr" festmachen könnte.


    Der marginalste aller Fälle, in dem ein demokratischer, föderaler Sozialstaat mit Gewaltenteilung in dem die drei Gewalten der Verfassung bzw. Recht & Gesetz unterworfen sind, sich nicht selbst verteidigen kann und eine private Verteidigungshandlung gut heißt; für den bräuchte es auch diesen Absatz in Artikel 20 nicht.


    Von daher sollte dieses Widerstandsrecht bei einer der nächsten Grundgesetzänderungen gestrichen werden.

    Utan

    Der 2021er Berlinmarathon wurde dem Bild nach ja erfolgreich wiederholt, wie sieht's denn mit den Wahlen aus?

    Wurden die gleichzeitig abgehalten und die Berichterstattung von Revolverfranzi unterdrückt?

    Wenn in Italien die Meloni zur ersten Ministerpräsidentin wird, gibt's dann spezielle Gratulationen für diesen feministischen Erfolg von unseren feministisch aussenpolitikenden Ampelmenschly oder warten sie da bis Alessandra Mussolini Ducina wird?


    Das ist also jetzt ein Kreuzzug. Zieht der Kadyrow jetzt seine Kasperltruppe ab, oder konvertieren die?


    Ansonsten geht's hier weiter.

    Propofol wird zur Einleitung genutzt, zur Aufrechterhaltung der Narkose werden aber in den allermeisten Fällen Flurane genutzt, zb. Sevofluran.

    Schau an, da bin ich, trotz 36 Semester Grey's Anatomy, immernoch medizinisch ahnungslos;).

    Anästhesie kommt da auch immer recht kurz.

    Ich dachte nur, dass das Dosieren über den Zugang einfacher wäre als per Gas.

    Ganz weggehen wird der Gedanke nie, dass die eigenen Söhne sterben könnten. Aber irgendwann wird der Mix aus Propaganda und Wut in Russland so groß sein, dass man nur noch ein kleines Tränchen beim Abschied vergießt und eher mit Stolz für seinen Sohn wieder nach Hause (ohne Sohn) fährt.

    Wenn man schon so toll findet was das eigene Land macht, dann geht man doch selbst bevor man seinen Jungen schickt.


    Nach einer gewissen Zeitspanne wird man den Kriegsdienst als eine notwendige, mit Stolz erfüllende Aufgabe in Russland sehen. Fast überall im Land.

    Ob das nach 1-2 Jahren oder 5-10 Jahren so sein wird, kann ich jedoch nicht vorhersehen.

    Du hast ja eine klasse Kristallkugel. Ich glaub es aber nicht so ganz. Wenn man mal Leute erlebt hat, die familär Kontakt zu russischen Armee hatten, treten da andere Gefühle als Stolz in den Vordergrund. Bei Spätaussiedlern in der Grundausbildung waren immer ein paar dabei die die ersten Tage völlig verängstigt waren. Auf Nachfrage erfuhr man dann, dass die davon ausgingen jetzt zu erleben was Papa und Opa so an Gruselgeschichten erzählt hatten. Einer konnte es gar nicht fassen dass bei der Bw keiner verprügelt wird.

    Ich bezweifle mal stark dass die das Ruder soweit rum gerissen haben.

    Warum? Österreich ist ja nicht neutral, sondern EU-Mitglied.

    Das hat nicht zwingend was miteinander zu tun, aber ja es stimmt Österreich nimmt an der GASP der EU teil, minimal und seit langem nurnoch unbewaffnet. Ausserdem hat sich Österreich eine größere Friedensdividende ausbezahlt als Deutschland, aus dem Stand nicht verteidigungsbereit und das mit Absicht.