"Hallo, ich bin neu hier" - Willkommen-Thread

  • Moin,

    beim Durchscrollen fiel mir auf, dass es keinen "Hallo, ich bin neu hier"-Thread zu geben scheint. Fühlt euch also frei, euch hier vorzustellen, wenn ihr mögt.

    Daher:

    Hallo, ich bin neu hier.

    Sowohl Jung & Naiv, als auch Aufwachen gehören seit gefühlten Äonen zu meinem primären Medienkonsum.
    Aufwachen ist ja leider an seinem Ende angelangt und ich Depp hatte mich da nie im Forum angemeldet. Ein Fehler, den ich nicht wiederholen möchte.

    Ich selbst habe vor kurzem auch mit einem Mischmasch-Youtube-Podcast-Format angefangen, aber so weit ich das sehen kann, sind für dieses Forum noch keine Regeln festgelegt. Daher bewerbe ich das nicht einfach, fände ich etwas unverschämt.

    Ich selbst bin politisch links-liberal eingestellt, mit einem stärkeren Hang zum Materialismus, als zur Moral. Ich bin Mitglied der Linkspartei, habe einen Tierschutzverein mit gegründet, bin ehrenamtlicher Schöffe am Landgericht, lese viel, esse gern, habe zwei Kater und zocke Dungeons & Dragons.

    Ich glaube, das war alles Wichtige.

    PS: Sollte so ein "Willkommen"-Thread aus irgendeinem Grund nicht erwünscht sein, entferne ich ihn selbstverständlich wieder.

  • Der Link bringt mich leider ins Aufwachen-Forum, in welchem ich nicht angemeldet bin.

    Wenn die Frage wörtlich zu deuten sein sollte:

    Mein Vater war freiberuflicher Journalist. Hat die Familie aber verlassen und mich so über lange Zeit zum Familuenernährer und Prekariatsopfer verurteilt.

    Meine Mutter war zwei Jahrzehnte Hausfrau und ist heute Köchin.

  • Ich bin auch neu hier, hab wohl Sozialwissenschaften studiert, hab wohl auch relativ viel "Sachtexte" gelesen. Warum ich das gemacht habe ist viel interessanter: Ich fand Terry Pratchett glorreich. Dass dahinter eine Wissenschaft steckt hat mir eine tolle Möglichkeit gegeben zu funktionieren.

    Der Joker hat leider das Leben als Komödie unendlich simplifiziert. Ich glaube dieser take ist es aber, der uns das Spektakel (Debord) überleben lässt. Nicht erhaben, sondern ausdauernd.

  • Hi,

    so ganz neu bin ich nicht in der Tilo Bubble.

    Ich beteilige mich gerne mit albernen und völlig unqualifizierten Beiträgen. Vor allem wenn Themen bis zur unkenntlichkeit breit gelatscht werden und die Argumente sich zum hundertsten Male im Kreis drehen.

    I love it ...

    Ich bin/war chronologisch Schüler, Zahntechniker, Zivildienst Leistender, Messebauer, Elektriker, Fernfahrer, Pilot, Abiturient, Informatiker.

    Mitglied der Grünen und in der Kommunalpolitik. Nein, ich bin nicht mit allem Quark einverstanden, den die Bundesgrünen ausbrüten. Aber darum gehts in der Kommunalpolitik nicht. Derzeit versuche ich da so weltbewegende Anliegen voranzubringen wie z.B. eine Bedarfsampel für einen Radweg. Toll gell?

    Ich bin derzeit u.a. auch mit der Frage befasst: "Kein 'Aufwachen' mehr? WTF???"

    Bin Musiker, spiele Theater.

    Langweilig ist mir eher selten.

    In diesem Sinne ... hallo und haut rein!

  • ahoichen alle,
    an dieser stelle schau' ich mal vorsichtig ums eck...*blinzel*.. bergmannstochter aus dem ruhrgebiet => sek II => ausbildung im einzelhandel, 2. bildungsweg, studium (soziologie, sozialpsychologie, politik); abbruch des selbigen kurz vor dem diplom (existentielle geldnöte aufgrund eines berufsausfalls), vor nunmehr 16 jahren den quereinstieg über projektarbeit in die IT gefunden...sonst würde aktuell wohl auch die unterstützung für jung & naiv flachfallen ;)

    und 'ja', auch ich vermisse den aufwachen-podcast jetzt schon...so sehr, dass ich mir insgeheim alternativen ausmale...wie es bspw. wäre, wenn es 1 aufwachenpodcast im monat gäbe, gerne dann so acht stunden lang...als monatliche zusammenfassung. wenn die redaktion sich zu den us-wahlen nicht zurück halten kann, soll das mehr als recht sein, aber so grundsätzlich träume ich dahingehend von einer 1x pro monat-lösung, 'I had a dream' :)

    gehabt euch wohligst,

    m*

  • also ich habe schon das gefühl, dass er bei vielen hier eine nachhaltige verhaltensänderung bewirkt hat, was ich durchaus als ein trauma benennen würde.


    er hat sich doch selbst verabschiedet, mehrfach. endgültig rausgeworfen wurde hier noch niemand, eigentlich nur versucht leute auf die stille treppe zu schicken und selbst dann reissen sie immer wieder die tür auf und kommen brüllend zurückgelaufen

  • also ich habe schon das gefühl, dass er bei vielen hier eine nachhaltige verhaltensänderung bewirkt hat, was ich durchaus als ein trauma benennen würde.


    er hat sich doch selbst verabschiedet, mehrfach. endgültig rausgeworfen wurde hier noch niemand, eigentlich nur versucht leute auf die stille treppe zu schicken und selbst dann reissen sie immer wieder die tür auf und kommen brüllend zurückgelaufen

    Gereizt und sauer waren ja schon viele. Ich hatte eher so meine Probleme mit Rechten und Menschenfeinden. Zu denen Syd nie gehört hat. Und gegen die half meist ignorieren am besten.

    Allerdings fehlt mir Paracelsus. Wenn er wegen Syd weg ist, wäre es wirklich ganz blöd.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!