Der SARS-CoV-2-Thread

  • Wenn man sich ansonsten mal umsieht, bleibt ja soviel nicht mehr übrig. Curevac hat gerade einen Vertrag mit Novartis geschlossen:


    https://www.pharmaceutical-tec…-manufacturing-agreement/


    Zitat

    Following the final agreement, Novartis anticipates the production’s launch in the second quarter of this year. The company intends to produce up to 50 million doses of the mRNA and bulk drug product for the vaccine this year and up to a further 200 million doses next year.


    Produktionbeginn im zweiten Quartal, aber nur 50 M Dosen dieses Jahr. Übrigens deren Phase 3-Studie ist leider in Deutschland. Die würden sich vermutlich wirklich über eine dritte Welle freuen.


    Mit Novavax gibt es noch immer keinen entgültigen Vertrag, aber das muss nicht heißen, dass die 200 M Dosen, die in den Vorverhandlungen angestrebt sind, unsicher sind, vermutlich nur ihre Liefertermine.


    Sanofi macht nicht nur mit seinem Impfstoff auf Protein-Basis weiter, sondern entwickelt zusätzlich den mRNA-Impfstoff von Translate Bio weiter. Allerdings im ersten Fall hoffen sie darauf, die Phase 3-Studie im zweiten Quartal beginnen zu können, im zweiten Fall wurde jetzt erst Phase 1/2 gestartet.


    https://www.sanofi.com/en/abou…he-fight-against-covid-19

  • Schließlich auch gut zu wissen, vom Bevölkerungsschlüssel der Impfstoffverteilung in der EU, den ich für einige Abschätzungen angenommen habe, wird abgewichen. Wie genau ist allerdings nicht klar:


    https://orf.at/stories/3205065/


    Zitat

    Der Kommission zufolge kann es tatsächlich zu Abweichungen des ursprünglich zwischen den EU-Staaten vereinbarten Schlüssels kommen. Das hängt laut EU aber nicht daran, dass sich einzelne Staaten entgegen der Vereinbarung zusätzliche Liefermengen sichern würden. Vielmehr würden in einem „Steering Committee“, in dem alle EU-Staaten vertreten sind, konkrete Lieferungen bei den einzelnen Impfstoffherstellern fixiert.


    Hintergrund ist, dass Kurz sich beschwert hatte, dass man vom Bevölkerungsschlüssel abgewichen ist und meinte es hätte zusätzliche Absprachen zwischen einzelnen Ländern und der Pharmaindustrie gegeben. Allerdings sieht es danach aus, als ob sich seine Regierung diese Verteilung letztlich mit ausgesucht hat:


    Zitat

    Wer besonders viele Dosen von Pfizer und Biontech im Rahmen des „Steering Committee“ für sich beantragt habe, der liege nun bei den Lieferungen voran – wer aber mehr AstraZeneca bestellt habe, der gerate ins Hintertreffen, hieß es in der ZIB um 13.00 Uhr unter Berufung auf die EU-Kommission. AstraZeneca hatte ja vor ein paar Wochen Lieferschwierigkeiten angekündigt.

    Es hänge davon ab, welches Land welche Mengen welchen Impfstoffes bestellt habe. So habe Österreich die Möglichkeit gehabt, mehr Pfizer und Biontech zu bestellen, sich damals aber für AstraZeneca entschieden, mit dem es aktuell Lieferprobleme gibt, berichtete ORF-Korrespondent Peter Fritz unter Berufung auf informelle Informationen aus der Kommission.

  • Relevante Fachgesellschaften positionieren sich erwartet klar.


    https://www.isth.org/news/556057


    Zitat

    ISTH Statement on AstraZeneca COVID-19 Vaccine and Thrombosis

    CHAPEL HILL, NC, USA, (March 12, 2021) - The International Society on Thrombosis and Haemostasis (ISTH) recommends that all eligible adults continue to receive their COVID-19 vaccinations, despite the recent decisions by Austria, Denmark, Norway and Iceland to at least temporarily suspend the use of the AstraZeneca vaccine due to reports of thrombosis.

  • Tja, manchmal fehlen sogar mir die Worte.



    Men stelle sich mal vor das wären Linke... wir würden die nächsten Tage in den Talkshows nur noch über die exzessive Brutalität des Mobs und die Verrohung der Umgangsformen gegenüber Beamten hören...


    Aber so... wette der MP wird morgen erstmal das Gespräch mit den Demonstranten suchen.


  • Der arme Jung.

    Erst jammert er "es eskaliert es eskaliert"

    Dann "schlag ihm ins Gesicht "


    Dann als weiter "es eskaliert es eskaliert"

    Oh mann

  • Eltern, die zwar Nachwuchs zeugen, aber es nicht in der Wohnung gemeinsam mit ihren Kindern aushalten können

    Alter..

    Arbeite du mal und betreue noch 4 Kinder daheim-wie meine Nachbarin.

    Deren Untermieter ist auch im homeoffice und dreht hohl sobald es oben piepst macht.

    Es werden -nicht nur bei uhr-

    Bei mir auch öfter mal Polizei oder Hausmeister und auch Jugendamt angerufen

    (Alles drei bei uns beiden im letzten Jahr)


    Btw meinen Kindern hab ich höchstselbst Toilettengang usw beigebracht und keiner wurde unter 3in den Kindergarten gebracht.


    Aber es ist reizend zu hören wie pädagogische Fachkräfte und deren enges Umfeld über Eltern sprechen.


    Idioten gibt's überall.

    Aber daraus "die Eltern" zu machen ist chuzpeniakig hoch drei.

  • Ja irgendwie hatte ich es mir wohl gewünscht und dann gedacht der Wunsch sei Wirklichkeit...


    ;(

    Tja. Ich befürchte an denen werden wir in verschiedenen Geschmacksrichtungen noch lange Freude haben, auch post-pandemisch. QAnon in deutscher Ausprägung halt, ein unheiliges Amalgam aus Denkstörung und Unwissenheit/Unverständnis.


    Und weil es ja diese neumodische mediale und politische Doktrin gibt mit jedem reden zu müssen wird man diesem Blödsinn wohl auch nicht aus dem Weg gehen können...


    Ich freu mich! <X

  • Manchmal denk ich auch, dass der eine oder andere kein Kind gebraucht hätte.

    Da gibt's KiTas die nehmen Zwerge ab 12 Monaten für 9 Stunden zwischen 6 und 22 Uhr. Ich hab das erst als Scherz gehört, da kann man sich auch Kinder auf den Spielplatz anschauen...

    Jep.

    DER EIN ODER ANDEREN.

    Da bin ich völlig bei dir.

    Hatten wir ja auch schon paarmal drüber.

    Ist aber weit entfernt von "Die Eltern"

  • https://twitter.com/revo1897/status/1370781672745013248

  • Tja. Ich befürchte an denen werden wir in verschiedenen Geschmacksrichtungen noch lange Freude haben, auch post-pandemisch. QAnon in deutscher Ausprägung halt, ein unheiliges Amalgam aus Denkstörung und Unwissenheit/Unverständnis.


    Und weil es ja diese neumodische mediale und politische Doktrin gibt mit jedem reden zu müssen wird man diesem Blödsinn wohl auch nicht aus dem Weg gehen können...


    Ich freu mich! <X

    Bekannte aus der Heimat raten übrigens von AZ und den ganzen Impfstoffen ab, bestes Heilmittel sei CDL (Chlordioxidlösung), die schwören darauf. Die schießen sich das Zeug sogar durch 'nen Einlauf rauf. Tatsächlich kennen die auch meinen Bildungshintergrund und den meiner Frau, und selbst wenn wir denen auf's Freundlichste erklären würden, dass die Nutzung von Rohrreiniger wirklich nicht für ihr Rohr gedacht ist, würden die das ignorieren. Das Internet ist echt ganz schön problematischer Ort für viele Leute....

  • Produktionbeginn im zweiten Quartal, aber nur 50 M Dosen dieses Jahr. Übrigens deren Phase 3-Studie ist leider in Deutschland. Die würden sich vermutlich wirklich über eine dritte Welle freuen.


    Da liege ich wohl mit beidem nicht ganz richtig.


    Das ist nur einer der Verträge zur Unterstüzung von Produktion:


    https://www.curevac.com/covid-19/


    Zitat

    GSK und CureVac entwickeln mRNA-Impfstoff der nächsten Generation gegen COVID-19

    • [...]
    • GSK wird zudem die Herstellung von bis zu 100 Millionen Dosen des COVID-19-Impfstoffs CVnCoV der ersten Generation von CureVac unterstützen
    Zitat

    CureVac und Bayer arbeiten gemeinsam an COVID-19-Impfstoffkandidaten CVnCoV

    • [...]
    • Unterstützung geplant zur Lieferung von mehreren hundert Millionen Impfstoffdosen


    Wobei Unterstützung natürlich etwas anderes ist als Produktionsübernahme.


    Und die Studie ist wohl nicht nur in Deutschland:


    Zitat

    Insgesamt werden mehr als 35.000 Teilnehmer in die Phase 2b/3 HERALD-Studie an mehreren Standorten in Europa und Lateinamerika aufgenommen.


    Hier ist eine Karte: https://www.curevac.com/wp-con…2020/11/map-vac-02-de.svg

  • Die Produktionsanlage von Halix in den Niederlanden ist wohl noch nicht in die Produktion von AZD1222 für die EU integriert, da sie noch nicht die notwendige Zulassung hat:


    https://www.reuters.com/articl…al-document-idUSL1N2LB06R


    Laut dem Artikel hängen davon außerdem die aktuell zugesagten Lieferungen ab, weil Astrazeneca, die schon eingerechnet haben soll.


    Allerdings muss man sagen, wenn man sich die Kapazität anschaut:


    https://www.halix.nl/production-capacity/


    Zitat

    Virus Production


    [...]


    Capabilities:

    • Up to 250 L single-use bioreactor for virus production (BSL2)


    Angenommen die Umschlagzeiten sind gleich, ist das ein Achtel der Kapazität von Senrise IV. In der Versorgung der UK kann das gegenüber der EU aber einen deutlicheren Unterschied gemacht haben.

  • Bekannte aus der Heimat raten übrigens von AZ und den ganzen Impfstoffen ab, bestes Heilmittel sei CDL (Chlordioxidlösung), die schwören darauf. Die schießen sich das Zeug sogar durch 'nen Einlauf rauf. Tatsächlich kennen die auch meinen Bildungshintergrund und den meiner Frau, und selbst wenn wir denen auf's Freundlichste erklären würden, dass die Nutzung von Rohrreiniger wirklich nicht für ihr Rohr gedacht ist, würden die das ignorieren. Das Internet ist echt ganz schön problematischer Ort für viele Leute....

    Vielleicht schon mal prophylaktisch einen Darwin Award verleihen?..

  • Also mir ist immer noch nicht ganz klar, ob Astrazeneca die Lieferung vom 11./12. März eingehalten hat. Dieser Artikel könnte bedeutenl nicht, aber ich weiß auch nicht, wie man rechnerisch auf diese Zahlen kommt:


    https://www.rbb24.de/politik/t…-brandenburg-termine.html


    Zitat

    Ursprünglich hatte Berlin nach Angaben von Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) bis Ende März rund 204.000 Astrazeneca-Impfdosen bekommen sollen. Nun seien bis dahin nur noch 172.800 Dosen zu erwarten.


    Hier ist auch noch eine andere Zahl, die ich schon gesehen habe, aber meines Erachtens keinen Sinn ergibt:


    https://www.zdf.de/nachrichten…-impfstoff-warum-100.html


    Zitat

    Das Werk in der Stadt Leiden soll eigentlich jeden Monat Impfstoff für fünf Millionen Astrazeneca-Dosen für die EU herstellten.


    Dieses Werk von Halix hat wie weiter oben erwähnt einen 250 L Bioreaktor für die Vektorproduktion. Das ergäbe mit der Ausbeute, laut Astrazeneca, von 5000 Dosen / L 1.25 M Dosen, wobei die Umschlagszeit weiterhin nicht klar ist, aber sie wird keine Woche betragen. Sie haben auch einen 1000 L Bioreaktor für die Proteinproduktion. Keine Ahnung wie leicht sich der umfunktionieren lässt, vielleicht haben sie das gemacht, dann käme man auf theoretische 5 M Dosen pro Produktionslauf oder 6, wenn der kleinere Bioreaktor dazu betrieben wird.


    Sie wiederholen auch die Behauptung von Astrazeneca, dass es bei Senrise IV in Seneffe, Probleme gäbe:


    Zitat

    Ein beauftragtes Werk des Herstellers Novasep im belgischen Seneffe hat seit Monaten mit Fertigungsproblemen zu kämpfen und war bereits für Lieferkürzungen von Astrazeneca im Januar mit verantwortlich.


    Das stimmt vermutlich nicht. Da es ja sogar das einzige Werk sein soll, das die EU beliefert, müssen die 3 M Dosen bisher für Deutschland von da kommen. Die Rechnung über den Bevölkerungsschlüssel stimmt eventuell nicht, aber als Abschätzung wären es damit 16 M Dosen für die gesamte EU und da Senrise IV 8 M Dosen pro Monat schafft und auch nicht für viel mehr ausgelegt ist, wäre das zum Beispiel eine volle Januar- und Februar-Produktion.


    Abgesehen davon gehört die Anlage nicht mehr Novasep.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!