Stammtisch & Kaffeekranzerl

  • Weiß eigentlich jemand wann Tilo ausm Urlaub kommt?

    Also für nächsten Donnerstag ist ein Interjuh mit Margot Käßmann angesagt.



    Dann vielleicht. Wie dem auch sei, hoffe ich, dass der James Dean des deutschen Journalismus sich bis dahin beim Surfen gut erholt hat :thumbup:

  • Nope, ich drücke die Daumen!


    Und nimm mal 1 Bommerlunder ...


    Früher hatte - ich bitte vorausschauend Präsident Putin um Verzeihung - Judo ja einen fragwürdigen Ruf, nahm man irgendwie nicht so ernst, bisschen an der Jacke rumziehen und so. Aber man tut dem Sport da Unrecht, ist schon irgendwie Kraft-Schach : )


  • Macht natürlich Sinn ...


  • Frauen?! Pffffh ...


  • Die moderne Zellforschung zeigt, fast alle menschlichen Körperzellen regenerieren sich. Das Skelett, Zellen und Organe: Wenn alte Zellen absterben, wachsen fast alle Körperzellen nach.


    Wenn man Tilo von vor 7 Jahren zellenmäßig vergleichen würde, dann wäre er faktisch nicht mehr der Mensch der er vor 7 Jahren war, ….

    Ein Grund, weshalb Erinnerungen irgendwann unweigerlich verblassen. Es sind dann eigentlich nur noch Kopien der Erinnerung. Oder Kopien der Kopien. Oder Kopien der Kopien der Kopien… 🤓

  • Derzeit gibt es ja wieder Inflation. Lustig, wie ein Ökonom nach dem anderen versucht, dafür eine Erklärung zu finden, die nix mit einer Kritik am Kapitalismus zu tun hat. Wirtschaft wird immer dargestellt wie eine Naturgewalt, aber wer setzt am Ende die Preise? Es sind konkrete Menschen (die Arbeitgeber), die die Preise bewusst erhöhen wegen Profit halt. Und dafür kann man natürlich immer einen guten Vorwand wie eine Pandemie oder sonstwas gebrauchen. Würde mich mal interessieren, ob das nicht eine Art selbsterfüllende Prophezeiung ist. Wirtschaftswissenschaftler behaupten, es kommt zu einer Inflation -> wird in Medien verbreitet-> Unternehmen erhöhen die Preise, weil sie in den Medien gelesen haben, es gibt eine Inflation😅 Sie könnten ja aber auch zur Abwechslung mal nicht die Preise erhöhen, wie wärs damit?🤔

  • Süchtige sind dann keine Konsumenten? Ich habe so das Gefühl da wird sich erstmal 4 Jahre Garnichts aus der "Planungsphase" bewegen, einfach in 4 Jahren nochmal die Ampel wählen, dann klappt das auch mit dem kiffen : )


    Das süchtig kann man vielleicht mit dem Schufa-Wohnindex klären, Sozialbau ~ süchtig, Villenviertel ~ kein Problem (wie beim besoffen Autofahren und Führerscheintentzug, mit gutem Anwalt kommt man immer dran vorbei, auch öfters).


  • Mal abgesehen davon es ich es für ein Gerücht halte das man die meisten süchtigen Menschen an äußeren Merkmalen erkennen könnte(Vorurteile lassen grüßen, aber vielen Menschen kann man das soweit mir bekannt nicht ansehen)...müssten dann im Rahmen der Gleichbehandlung nicht auch Leute die Alkohol verkaufen erkennen können ob jemand ein Alki ist und ihm dann den Alk verweigern? Oder was ist mit Apothekern und Ärzten, die machen da ja auch mit, gibt ja auch Millionen Leute die Medikamente missbrauchen, Ritalin und Flunitrazepam usw.


    Um sowas zu realisieren müsste man 1984-artige Überwachung betreiben, keine Ahnung wie man auf so eine dumme Idee kommt, sehr unliberaler Gedanke von Herrn Buschmann von der ach so liberalen FDP.


    Edit: Vllt. sollte jemand Herrn Buschmann erklären was die größte Gefahr bei Cannabis ist...

    FIwKlMJUUAAh_lB?format=jpg&name=medium

  • Dann setze ich auch noch einen drauf, 1914 schlafwandelte die Welt in einen Weltkrieg, Numero Uno, weil man sich arrogant und ignorant verhalten hat - zu der Zeit ein bisschen mehr Respekt und Dialog (wie vom Admiral vorgeschlagen) hätte und vielleicht den 30 jährigen Krieg erspart (England zählt WWI/WWII als eine zusammenhängende Phase, einen 30 jährigen Krieg mit Pause).


    Naja, warten wir es ab, ich sehe in den Nachrichten 99% staatsnahe oder Netzwerker-Journalisten mit der NATO/USA. So Leute wie Kujat die mal was zurecht rücken oder was abweichendes sagen kommen kaum zu Wort.

    Da steckt viel drin.

    Also das Schlafwandeln in den ersten Weltkrieg darf man nicht mehr glauben, zu viele wollten diesen Krieg und waren froh dass ein verwirrter Serbe in der österreichischen Thronfolge rumbastelte.


    The Great War ist auf der Insel sicher der erste Weltkrieg, dass der und der Zweite thematisch zusammen gehören, ist klar aber sie als einen Konflikt zu framen geht mir zu weit (nur weil die Insulaner ihre Monarchie behalten haben?), auf dem Kontinent hat sich politisch und ideologisch zu viel verändert.


    Dass in Deutschland momentan ein durcheinander herrscht (im doppelten Sinne) ist leider wahr, zu Lambrecht hab ixh achon irgendwo geschrieben, dass sie Pipeline zeugs als Wirtschaftsangelegenheit völlig politikfrei versteht. Die Schuhe hat es mir aber bei einer punktEU Folge "Reden mit den Russen" ausgezogen, Korrespondentin Helga Schmidt hat da allen Ernstes verkündet ACAB sehe Nord Stream 2 als ökologisches Problem ohne weitere Einordnung als wäre das Fakt (die hat sich noch weiter pro Annalena entblödet).

    Unser Cum-Ex Kanzler dagegen hat leider keine Zeit für den östlichen Osten, vielleichtsollte Gazprom mal ordentlich Steuern "sparen", der Warburgbanker hat auch gleich nen Termin bekommen.

    Habeck legt sich derweil für LNG-Terminals ins Zeug. Frank Walter Augustinusgrüßius der Nation (fka Kettenhund von Gazprom Gerd, ja der mit HartzIV) macht nix und wird doch in Runde 2 gehen...

    Da ist der Lindner gar nicht mehr so schlimm unter denen (#wokommendieganzenFDPwählerher).


    Ich versteh echt nicht warum so viele Politikverdrossene bei uns rumrennen...

  • Wenn wir schon beim Thema sind, als Basketball-Nerd muss ich euch mal kurz meine Lieblings-AK47 vorstellen:



    Der Russe Andrei Kirilenko spielte gut 10+ Jahre in der NBA. Als Rückennummer trug er die #47, weshalb Kirilenko den Spitznamen "AK47" hatte. Zufälligerweise wurde Kirilenko in der Stadt Ischewsk geboren, wo sich zu Sowjetzeiten der erste Produktionsstandort für das Sturmgewehr befand.

  • Wenn wir schon beim Thema sind, als Basketball-Nerd muss ich euch mal kurz meine Lieblings-AK47 vorstellen:



    Der Russe Andrei Kirilenko spielte gut 10+ Jahre in der NBA. Als Rückennummer trug er die #47, weshalb Kirilenko den Spitznamen "AK47" hatte. Zufälligerweise wurde Kirilenko in der Stadt Ischewsk geboren, wo sich zu Sowjetzeiten der erste Produktionsstandort für das Sturmgewehr befand.

    Uuuh, mein Lieblingszusammenhang mit dem Schießgewehr ist dieser hier :



    Vermutlich das letzte brauchbare C&C, und zeitgleich eines der Besten. Totally not PC, aber auch null bullshit US Patriotism.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!