Der SARS-CoV-2-Thread

  • Mal eine positive Meldung:


    Fast zwei Monate lang durfte die Bayerische Staatsoper vor 500 Zuschauern spielen - unter wissenschaftlicher Begleitung. Nun liegen die Ergebnisse vor.


    "Unter den gegebenen Bedingungen des Pilotprojekts (7-Tage-Inzidenz überwiegend zwischen 35 und 100 je 100.000 Einwohner) konnte keine erhöhte Infektionswahrscheinlichkeit für das Publikum festgestellt werden." So steht es im Abschlussbericht zur Pilotphase des Spielbetriebs mit 500 Zuschauern an der Bayerischen Staatsoper.

    [...]

    "Aus Sicht der virologischen Experten erscheint bei einer Senkung der 7-Tage-Inzidenz unter 50 je 100 000 Einwohner die Aufhebung der Maskenpflicht nach Einnahme des Sitzplatzes sinnvoll möglich zu sein", heißt es zusätzlich im Bericht.

    [...]

    Solche Erkenntnisse bestätigen nicht nur die Sicherheit eines Theaterbesuchs bei den richtigen Hygieneauflagen, sondern würden - gerade auch jetzt innerhalb des zweiten Lockdowns - als wichtige Perspektive für die gesamte Kulturbranche dienen


    Quelle: https://www.sueddeutsche.de/mu…auer-ergebnisse-1.5136783

  • Aber nenn mich fortschrittsgläubig, ich mag den Schuss mRNA. Zumal bis ich den bekommen kann, sind ja erstmal all die vulnerablen (Test)gruppen dran.


    Ich würde tippen U55 wahrscheinlich Herbst 2021 - dann würden wir noch ca. 2 Jahre mit Impfzentren leben.


    Ich weiß nicht wann irgendetwas den letzten Menschen ausgerottet hat (wahrscheinlich der vorletzte Mensch, oder Zombievuris) dann wird in der menschenleeren Welt (DB) noch jahrzehntelang Ansagen laufen mit "Bleiben Sie gesund!" : )


    Oder wie Ludwirg Hirsch sagte, irgendwann kommen Ausserirdische auf der verkohlten/verteerten Erde an, finden einen Mickey-Maus-Film und werden sagen "Lustig waren sie, diese Menschen".

  • irgendwie ironisch dass die afd in der Marx-Strasse sitzt


    Ansonsten bezweifle ich dass dies eine offfiziele Mail von der AFD selber sind; villt ein Anhanger oder ein Strohmann.



    Das man als Journalist keine vernüftige Sceenshots machen lasse ich mal außen vor.


    naja die Neutralität hat er auch nicht


    aus wiki


    Restle tritt für einen, in seinen Worten, „werteorientierten Journalismus“ ein; eine neutrale Haltung hält er nicht für möglich und auch nicht für wünschenswert.[7] Dieses Selbstverständnis und Restles Teilnahme an politischen Demonstrationen lösten eine Debatte aus, in der ihm vorgeworfen wurde, das Handwerk des Journalismus zu verlassen und politischen Aktivismus statt Journalismus zu betreiben.[8][9]

    In einem Kommentar in den Tagesthemen vom 11. Juli 2019 bezeichnete Restle die AfD als parlamentarischen Arm einer rechtsextremistischen Bewegung.[10] Nach einem AfD-kritischen Kommentar ist Restle nach Angaben des WDR 2019 mit dem Tode bedroht worden; der WDR stellte Strafanzeige.[11]


    ---



    Wo ich wieder bei Meinungsjournalismus wäre ^^

  • Hat das was mit Bautzen zu tun?


    Würde ich sagen eindeutig. Sieht man auch daran, dass die Inzidenz in den urbanen Zentren wie Leipzig oder Dresden tatsächlich geringer ist als in deren Umland, wie eben Bautzen. Ist natürlich nur die Abbildung der Situation auf ein bestehendes Muster. Der Unterschied ist freilich, wenn du gegen Islamisierung aufbegehrst, kommt sie deshalb noch lange nicht vorbei, im Fall des Aufbegehrens gegen die Existenz einer pandemischen Seuche wird die Chance tatsächlich erhöht, dass man mit ihr zu tun bekommt. Ich finde es jedenfalls plausibel, dass Sachsen so gegenüber anderen Bundesländern herausragt, weil es einen kulturellen Verbreitungsfaktor gibt. Vermutlich ausgelöst durch die Novembermaßnahmen. Ähnlich wie der große Sommerausbruch in den USA im Gegensatz zu Europa.


    Diese Zusammenstellung erschließt sich mir allerdings nicht:


    RE: Der SARS-CoV-2-Thread

  • Diese Zusammenstellung erschließt sich mir allerdings nicht:


    RE: Der SARS-CoV-2-Thread

    Das Einbetten des Tweets scheint nicht mehr zu funktionieren, weil der Tweet gelöscht wurde. War ein Schreiben an Georg Restle, vermeintlich von einem AFD-Vertreter.

    Zitat von Georg Restle

    Post von der AfD? Da Bundesgeschäftsstelle bestreitet, dass wirre Mail trotz eindeutiger Absenderkennung von AfD Bautzen stammt, habe ich Tweet vorerst gelöscht, da sich das am Wochenende nicht zweifelsfrei klären lässt. Und man den Dreck auch nicht länger stehen lassen muss.

  • Ah, ich sehe jetzt man möchte glauben, Restle wäre auf header spoofing reingefallen. Warum so phantasielos? Vielleicht hat er die Email selbst verfasst.



    Übrigens eine noch mehr politische Deutung des Ausbruchs in Sachsen vom Ostdeutschland-Beauftragten der Bundesregierung, Marco Wanderwitz:


    https://www.t-online.de/nachri…e-ist-vor-der-seuche.html


    Zitat

    Es ist auffallend, dass die am stärksten betroffenen Regionen die sind, in denen der AfD-Stimmenanteil bei Wahlen am höchsten ist.


    Hat mich auf eine Nachrichtenseite geführt, die 'Kritische[n] Journalismus. Ohne "Haltung". Ohne Belehrung. Ohne Ideologie.' versprochen hat. Der Artikel zum Wanderwitz-Zitat hat allerdings ein erschreckendes Ausmaß an Haltung, Belehrung und Ideologie offenbart. Möglicherweise ein Ausreißer. :/

  • A propos skandalöse Selbstbedienung der Helfershelfer des Regimes "Corona-Bonus" für BundestagsmitarbeiterInnen:

    Opfer höherer Tarifpolitiklogik

    Die Empörung über eine Sonderzahlung an Mitarbeiter:innen von Bundestagsabgeordneten ist groß. Aber ist sie auch berechtigt?


    (Hinweis für Freunde des mutigen Meinungs-Schnellschusses: Bitte den ganzen Artikel lesen und verstehen, bevor man ihn kommentiert.)

  • Meinst du das, was Drosten hier abkanzelt?


    https://twitter.com/c_drosten/status/1334844207383662592


  • Die Kursrakete

    Die Corona-Pandemie wütet, die Börsen feiern Rekorde. Wie kann das sein?

    [...] Vom Aktienboom haben die meisten Menschen wenig. Denn für ihre Spargroschen und ihre private Altersvorsorge hängen sie vom Zinsniveau ab. Und das ist niedrig. So sollen deutsche Lebensversicherer ihren Kunden von 2022 an maximal noch eine Verzinsung von 0,25 Prozent auf neue Policen versprechen dürfen.

    Profiteure des Börsenhochs sind vielmehr die reichsten zehn Prozent der Haushalte, denn ihnen gehört der größte Teil des globalen Aktienreichtums. Zu ihnen gehört Jeff Bezos, Chef von Amazon, das wegen Lohndrückerei und Corona-Infektionen in seinen Lagern kritisiert wird. Bezos’ Vermögen hat sich laut Finanzagentur Bloomberg im laufenden Jahr um 74 Milliarden auf 188 Milliarden Dollar vergrößert. Zweitreichster Mensch der Erde ist seit kurzem Tesla-Gründer Elon Musk, der mit der IG Metall im Clinch liegt, weil er in seiner neuen Fabrik nahe Berlin den Beschäftigten keine vernünftigen Verträge geben will. Musk ist dieses Jahr um 115 Milliarden Dollar reicher geworden.

    Musk, Bezos und mit ihnen die Finanzmärkte hoffen darauf, dass der Impfstoff den Weg zur ökonomischen »Normalität« wieder frei macht. Diese Normalität dürfte jedoch sehr unterschiedlich ausfallen. Denn in der Krise haben vor allem die Geringverdienenden Jobs und Geld verloren. Mit deutlichen Lohnzuwächsen ist kaum zu rechnen. »Dafür spricht die krisenbedingt hohe Unterbeschäftigung, die die Verhandlungsmacht der Gewerkschaften schwächt«, so die Commerzbank.

    Steigende Aktienkurse, schwächere Gewerkschaften?


    @Industriellen mit breit gestreuten Anlageportfolios gefällt das.

  • das zitat ist nicht verlinkten artikel oder ?



    wie in deinem Artikel beschrieben sind die Preistreiber die Zentralbanken und in USA auch die Robin Hooder

  • das zitat ist nicht verlinkten artikel oder ?

    Also ich kann nichts dafür, wenn die Länge des Textes Deine maximal mögliche Aufmerksamkeitsspanne überfordert, aber...


    ...doch, das steht da absolut drin!


    Man könnte auch davon ausgehen, dass die fiesen Propagandisten der SED-Nachfolgeorganisation den Artikel nicht deshalb mit dem Konterfei des großen Elon bebildert haben, weil sie es so dekorativ finden.


    Das kriegen allerdings nur super coole Leute heraus, die...


    den ganzen Artikel lesen und verstehen, bevor man ihn kommentiert.

  • Nächste Medienkompetenzübung:

    Coronahilfen für Selbständige: Statt Geld kommt eine Anzeige

    Zahlreiche Selbstständige erhalten Vorladungen der Polizei. Der Vorwurf: Subventionsbetrug. Verband spricht von mindestens 8.200 Fällen.



    NÜRNBERG taz | Für Gerd „Geraldino“ Grashaußer war es ein doppelter Schlag. Der Musiker aus Nürnberg musste wegen des zweiten Lockdowns erneut Auftritte absagen, mit denen er zumindest kleine Gagen erwirtschaftet hätte. Ende Oktober flatterte dann eine Vorladung ins Haus: Grashaußer, der seit Monaten von der Grundsicherung lebt, wurde versuchter Subventionsbetrug vorgeworfen.

    Wie es dazu kam? Grashaußer beantragte im März recht schnell die Soforthilfe für Selbstständige aus Mitteln des Bundes und des Landes. Diese Gelder durfte er jedoch nicht für private Lebenshaltungskosten, sondern nur für betriebliche Zahlungsverpflichtungen verwenden. Diese „Betriebskosten“-Konstruktion sorgte von Anfang an für Proteste aus Kunst und Kultur.

    Im Mai besserte die Bayrische Staatsregierung nach und beschloss die Künstlerhilfe: Soloselbstständige wie Grashaußer können nun bis zu 1.000 Euro pro Monat beantragen und von diesem Überbrückungsgehalt auch ihren Lebensunterhalt finanzieren. Die Künstlerhilfe gilt aber nicht für alle. Menschen wie Grashaußer, die bereits über 3.000 Euro Soforthilfe bekommen hatten, waren ausgenommen. Was dem Musiker jedoch nicht klar war.

    Grashaußer füllte also im Juni den Antrag auf Künstlerhilfe aus. In das Feld „Soforthilfe“ schrieb er eine 0, schließlich hatte er die gesamte Summe bereits im Mai ausgegeben. Der Freistaat lehnte seinen Antrag ab. Grashaußer beantragte Grundsicherung, um Miete und Essen zu bezahlen. Seinen Versuch, die Künstlerhilfe zu beantragen, wertete der Freistaat als versuchten Subventionsbetrug. [...]

    (Hinweis für Schnellkommentierer: Das mit den eckigen Klämmerchen und Pünktchen am Ende bedeutet, dass noch mehr im Artikel steht.)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!