Kryptowährung Bitcoin und Co. Geldsystem

  • https://www.welt.de/wirtschaft…ahlungsmittel-machen.html



    In El Salvador ist der Dollar offizielles Zahlungsmittel. Nun soll die Digitalwährung Bitcoin zum gesetzlichen Zahlungsmittel werden. „Dies wird das Leben und die Zukunft von Millionen verbessern“, verspricht der Präsident.



    „Kurzfristig wird dies Arbeitsplätze schaffen und Tausenden außerhalb der formalen Wirtschaft zu finanzieller Teilnahme verhelfen.“ 70 Prozent der Bevölkerung des mittelamerikanischen Landes besäßen kein Bankkonto. Der Schritt werde Zugang zu Krediten, Ersparnissen, Investitionen und sicheren Transaktionen bieten.


    Mit der Anerkennung von Bitcoin als legales Zahlungsmittel soll es den im Ausland lebenden Salvadorianern erleichtert werden, Geld an ihre Familien in der Heimat zu schicken. Bislang gehe bei Überweisungen „ein großer Teil dieser sechs Milliarden Dollar an Vermittler verloren“, sagte Bukele. „Durch die Verwendung von Bitcoin wird der Betrag, den mehr als eine Million einkommensschwache Familien erhalten, um den Gegenwert von mehreren Milliarden Dollar pro Jahr steigen.“

    Die im März in El Salvador gestartete mobile Zahlungs-App Strike begrüßte das Vorhaben und bot ihre Zusammenarbeit an, um die Nutzung der Bitcoin-Technologie zum Erfolg zu verhelfen. Dieser Schritt werde die ganze Welt aufhorchen lassen, sagte Strike-Gründer und -Chef Jack Mallers, der das Video von Bukele auf der Konferenz in Miami vorstellte. „Die Annahme einer digitalen Währung als gesetzliches Zahlungsmittel bietet El Salvador das sicherste, effizienteste und global integrierte offene Zahlungsnetzwerk der Welt“, sagte Mallers.


    -----


    mal gucken wie dies läuft ^^

  • Den Menschen in El Salvador kann man nur wünschen, dass sie mit diesem doch sehr autoritären Präsidenten nicht in eine Diktatur abschlittern und auch das Kriminalitätsproblem irgendwann in den Griff bekommen.

    Die Währung ist in dem Land noch das geringste Problem, da der US-Dollar gegenüber einer potenziellen lokalen Währung doch sehr stabil sein sollte und Bitcoin da keine so große Verbesserung mehr darstellen würde.

  • https://www.bild.de/politik/au…llegal-77773372.bild.html


    Peking erklärte heute sämtliche Aktivitäten rund um Cyber-Devisen für ILLEGAL!

    Und weiter: Ausländischen Krypto-Börsen wurden jegliche Dienstleistungen für Kunden in China untersagt – Vergehen würden streng geahndet.

    Die Regierung werde entschlossen gegen Spekulationen mit Kryptowährungen vorgehen, um das Vermögen der Bürger sowie die wirtschaftliche, finanzielle und soziale Ordnung zu schützen, teilte die Zentralbank auf ihrer Website mit. Mutmaßliche Verdächtige müssten mit Strafermittlungen rechnen.

    --


    Der Währungskrieg geht los...

  • Geh, welcher Krieg? Die bezahlen die eine Blase (Wohnungsmarkt) mit dem zerpieksen der anderen (Kryptoscammermoney). Kluges Völkchen


    Xiexie Xi.

  • Bitcoin ist sogar gesetztliches Zahlungsmittel in el salvador

    Na dann hat das kleine und ziemlich arme Entwicklungsland El Salvador leider ein Spekulationsvehikel zum gesetzlichen Zahlungsmittel erhoben...


    ...neben dem US Dollar, in dem alle sonstigen Geschäfte bezahlt werden und auf dessen Währungspolitik die Regierung keinen Einfluss hat.

  • Zitat
    Na dann hat das kleine und ziemlich arme Entwicklungsland El Salvador leider ein Spekulationsvehikel zum gesetzlichen Zahlungsmittel erhoben...

    Na dann ist das kleine und ziemlich arme Entwicklungsland El Salvador leider zum gesetzlichen Spekulationsvehikel erhoben worden...

  • https://netzpolitik.org/2021/p…tokapital-grenzen-hacken/


    Zitat

    Das Peng-Kollektiv will Nationalstaaten mit Kryptokapital hacken. GoldenNFT-Programm nennen die Aktionskünstler:innen das, am Ende sollen afghanische und syrische Familien in die EU kommen dürfen – nicht als Geflüchtete, sondern als Investor:innen.


    Die Aktion, die sie nun auf goldennft.art vorstellen, ist kompliziert und schwer verständlich, der Gedanke dahinter interessant: Bereits bislang war die freie Einreisemöglichkeit nach Europa käuflich (Stichwort: Goldener Pass), aber viel zu teuer für Menschen auf der Flucht. Peng will nun Kapitalismus nutzen, um Geflüchteten ein Leben in Europa zu ermöglichen.

    Zitat

    Peng: Wir verkaufen NFTs, um Goldene Visa zu kaufen. NFTs sind eine Form von digitalen Zertifikaten, mit denen aktuell auf dem digitalen Kunstmarkt gehandelt wird: Anfang 2021 kamen zehn Prozent des Umsatzes im weltweiten Kunstmarkt über NFTs zusammen. Wir nutzen diesen Hyperkapitalismus, um goldene Visa für die afghanische Familie von einem unserer Teammitglieder zu kaufen.

    netzpolitik.org: Was sind Goldene Visa?

    Peng: Goldene Visa nennt man Residenzprogramme, bei denen man in Spanien, Portugal, Griechenland und anderen europäischen Staaten teilnehmen kann, wenn man in das Land investiert. 90 Prozent der bewilligten goldenen Visa werden durch Investitionen in Immobilien bewilligt, das geht ab 280.000 Euro in Portugal los und endet bei etwa zwei Millionen Euro in der Schweiz. Wir haben uns für ein Haus in Portugal entschieden. Die afghanische Familie wird es mit dem Geld kaufen, das wir ihnen geben wollen. Sie kommen nicht als Geflüchtete, sondern als Investor:innen in die EU – und steigern gleichzeitig das Bruttoinlandsprodukt Portugals.

    netzpolitik.org: Schenkt ihr den Geflüchteten die Häuser oder das Geld?

    Peng: Die Häuser kaufen sie sich selber. Wir geben ihnen nur das Geld dazu. Plus 50.000 Euro Willkommensgeld.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!