Beiträge von merciless

    im Gegensatz zu den alten Wikingergeschichten von Valhalla. Die sind schliesslich historisch erwiesen.

    Naja, einerseits gibt es die https://de.wikipedia.org/wiki/Nordische_Mythologie, und andererseits die Verwurstung verschiedener Mythologien von Richard Wagner in seinen Opern (https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Ring_des_Nibelungen). Würde ich jetzt nicht in einen Topf schmeißen wollen, aber kannst du gern so machen.

    Vielleicht war Putin schlau genug keine gerichtsverwertbaren Beweise zurück zu lassen. Gibt es denn einen Sprengstoff "made in Russia", so wie bei den Nervengiften dieses Nowitschok, den er hätte verwenden können?

    Es gibt eine viel banalere Erklärung, warum es die Russen wohl nicht waren: Die wären nicht ohne weiteres unbeobachtet an die Stellen gekommen, währenddessen NATO-Kräfte dort Marineübungen durchgeführt haben. Selbst ein deutscher General (?) hatte in einem Interview erklärt, dass die Ostsee sehr gut bewacht wird und es unmöglich ist, sich ungesehen darin zu bewegen.

    Viel Söder mit angeblich viel Bier, dabei trinkt er doch so gut wie keinen Alkohol, und das ist bekannt:


    https://www.focus.de/panorama/…t-viele_id_137451786.html

    Die verbliebene Röhre spricht für Russland, weil für die USA macht es keinen Sinn, drei Röhren zu sprengen und eine übrig zu lassen. Es sei denn sie haben es vergeigt.

    Schweden hat Untersuchungen angestellt. Wenn man hätte beweisen können, dass Putin die Rohre durchgebissen hat, dann hätte man das zelebriert. Es hätte eine gigantische Pressekonferenz gegeben und man hätte Putins Zahnabdrücke präsentiert. Aber die Ergebnisse wurden sofort im Tresor verstaut, und alle Schweden machen den Scholz. Wenn ich jetzt ganz naiv 1 und 1 zusammenzähle, dann habe ich eine andere Vermutung, wer der Täter gewesen sein könnte, als du.


    Zu dem ganzen Thema gibt es ein sehr interessantes Interview von Prof. Dr. Rieck mit einem Fachmann, das für mich sehr plausibel darlegt, was da passiert ist:

    Das ist nur Vetternwirtschaft, oder? Also ganz normales Procedere in Berlin, der größten finanziell unabhängigen Haupstädte aller Zeiten.

    Ampel sagt 5 miese Jahre, Steinmeier auch, was danach noch übrig ist bleibt offen.


    Und Milliarden, die für Sozialstatt/Gesundheitssystem nicht da sind, die "fordert" der nächtliche Livestreamer mal als Blanko-Scheck für jeden Monat - ohne einmal das Wort "Danke" zu sagen.

    Ach was, die belügen uns doch nur ein wenig. Wenn man mal das zugrunde legt, was bisher passiert ist, sind das doch nur 50 miese Jahre. Und Sozial- oder Gesundheitssystem werden wir innerhalb weniger Jahre nicht mehr haben. :)

    Also: Egal, was Politiker machen, immer steht irgendeine anrüchige Strategie dahinter. Es kann nicht sein, dass etwas veröffentlicht wird, weil es einfach reif dafür ist. NEIN - da MUSS ein perfider Plan dahinter stecken!

    Also mal ganz ehrlich: Glaubst du wirklich, dass du Minister wirst, ohne zu wissen, wann du welche Aktion machen musst? Ich halte unsere Ministerriege für dumm wie die Nacht dunkel, aber eines muss ich denen zu Gute halten: Die haben den richtigen Instinkt entwickelt, im entsprechenden Moment so zu agieren, dass es der eigenen Position bzw. der Position der eigenen Partei nicht abträglich ist.

    Mich macht der Moment der Diskussion über das Thema stutzig: Das Thema wird jetzt von der Politik auf den Plan gebracht, jetzt wo zu erwarten ist, dass viele Bürger keinen Bock haben, für imperialistische Politik zu frieren. Jetzt wo zu erwarten ist, dass Leute sich auf der Strasse versammeln und Mistgabeln zücken, gibt es Zuckerli von der Schlaftablette der Hampelregierung.


    Ich bin für die Legalisierung und für geordneten Vertrieb (hier darf der Staat ruhig eine "Alkohol"-Steuer draufpacken). Ich fürchte aber, es wird ausarten in eine Diskussion über das, was ich oben skizziert habe.