Beiträge von Pille

    RBB wirft jW-Radiospot aus Programm

    [..]

    Begründet wurde dies mit »aktuell zahlreichen Beschwerden« zum Inhalt des Spots. Dabei sei der Sender auch darauf hingewiesen worden, dass »sich die jW in einem Rechtsstreit über die Zulässigkeit der Nennung im Verfassungsschutzbericht« befände.

    [..]


    Schon vor der Ausstrahlung verlangte der RBB Korrekturen am geplanten Werbespot. »Die Betonung ›Wir« zahlen nicht für eure Kriege‹ ist in dieser Form (...) ein politisches Statement und kein Hinweis auf eine Berichterstattungsreihe oder einen Schwerpunkt«, meinte der zuständige Sachbearbeiter. Dabei handelte es sich um die akustische Umsetzung des zentralen Motivs der Kampagne, einer Titelseite der jungen Welt mit genau dieser Schlagzeile. Daraufhin hat der Verlag speziell für den RBB den Werbespruch geändert, der dann so vom Sender genehmigt und zunächst auch gesendet wurde.

    27globalerkohlenstoffkreislauf2014.jpg?itok=oG7LTEIC


    In der Summe werden jedes Jahr von den Ozeanen und der Landoberfläche rund 750 Gigatonnen (109 Tonnen) Kohlendioxid freigesetzt und etwa die gleiche Menge auch wieder aufgenommen. Die vom Menschen verursachten Emissionen erscheinen tatsächlich klein im Vergleich zu diesen riesigen Mengen, die im Laufe eines Jahres im natürlichen Kohlenstoffkreislauf umgesetzt werden. Das Problem unserer Emissionen ist allerdings nicht die Menge an sich, sondern dass diese Emissionen auf ein System mit einem fragilen Gleichgewicht treffen und das System nachhaltig stören.


    Während man bei Internierungslagern der westlichen Wertegemeinschaft auf den Begriff KZ verzichtet, wird der Begriff in Bezug auf den Kremel ganz besonders betont.


    9afd028ccafe79aa6b3607f987548fd37278bf61-00-00.jpeg


    2017 wird der ukrainische Journalist Stanislav Aseyev im okkupierten Donezk verhaftet und wegen "Extremismus" sowie "Spionage" zu 15 Jahren Haft verurteilt – unter anderem, weil er in seinen Reportagen aus dem Kriegsgebiet das Wort "Donezker Volksrepublik" in Anführungszeichen gesetzt hatte. Zweieinhalb Jahre verbringt er in Haft, den Großteil in der so genannten "Isolation", einem Donezker Foltergefängnis mit der Adresse Heller Weg 3. Die dortige ehemalige Fabrik wurde 2014 in ein Konzentrationslager verwandelt und steht seither unter Moskauer Kontrolle. Hinter dem Gefängniszaun gelten keine Gesetze, das Leben ist bestimmt von Demütigung, Angst und Folter. Um in der Hölle des Lagers überleben zu können, schreibt Aseyev, wann immer er kann: auf Pappfetzen und Papierresten. Er lernt Textfragmente auswendig und sagt sie vor sich her. So kann er sie bewahren, obwohl ihm seine Aufzeichnungen später abgenommen werden. Offen, tiefgründig und emotional berichtet der Journalist von Leid, das im heutigen Europa unvorstellbar scheint. Seine Mission ist es zu überleben, um berichten zu können. Ende 2019 kommt Aseyev durch einen Gefangenenaustausch zwischen Russland und der Ukraine frei. Das Buch legt Zeugnis ab über ein heutiges Konzentrationslager, von dem nur wenige wissen, obwohl das UNO-Hochkommissariat für Menschenrechte dortige Folterungen dokumentiert hat. Diese Erzählung handelt davon, wie es gelingen kann, menschlich zu bleiben unter unmenschlichen Bedingungen; von Glauben,Vergebung, Hass – und dem Leben danach. Stanislav Aseyev arbeitet seit 2020 als Experte für die bestetzten Gebiete des Donbass beim Ukrainischen Institut für die Zukunft (UIF) Kyjiw.

    9783608503302_cover.jpg


    Schlafentzug, Dauerlärm, Todesdrohung: Mohamedou Slahis Geständnis wurde unter Folter erpresst: Er ist einer der Hauptverdächtigen des 11. Septembers. Obwohl ein Gericht bereits 2010 seine Freilassung angeordnet hat, bleibt er bis Ende 2016 inhaftiert. Sein ergreifender Bericht ist die bisher einzige bekannte Chronik eines Guantanamo-Gefangenen, die in der Haft verfasst wurde.

    Slahis Gefangenschaft dokumentiert fast ein ganzes Jahrzehnt des Kampfes gegen den weltweiten Terrorismus. Donald Rumsfeld – mit der Akte »Slahi« vertraut – autorisierte die Behörden, den mutmaßlichen Al-Qaida-Verschwörer intensiven Verhören zu unterziehen – und nahm dabei auch Folterungen in Kauf. Im Jahr 2005 begann Slahi seine Geschichte zu erzählen. Emotional und zugleich um Fairness bemüht, berichtet er von seinen Entführungen durch die Geheimdienste, den Folterungen und den Begegnungen mit seinen Peinigern, aber auch mit Menschen, die sich ihm zuwandten. Der erste Bericht eines Guantanamo-Gefangenen, dessen offizielle Freigabe durch jahrelange juristische Anstrengungen erzwungen wurde.

    8419b8abedcfbb829c27ed2c959cddbb64c6058c-00-00.jpeg



    Edit: Dass sich aber 66% fucking Prozent der Grünwähler tatsächlich für Waffenlieferungen aussprechen erzählt mir alles über diese Gruppe an Menschen... Dass ist auf so vielen Ebenen derart weltfremd, widersprüchlich, selbstgerecht, naiv und degeneriert , dass ich vielleicht erst jetzt so richtig verstanden habe was "bürgerliche Mitte" am Beginn des 21.Jh. in Deutschland tatsächlich bedeutet.

    Es ist ja so, Putin ist der reinkarnierte Hitler und will die "ukrainische Staatlichkeit" auslöschen.

    (Alice Bota in der aktuellen Denkangebot-Folge bei 40 Minuten 50 Sekunden ungefähr)



    Jetzt stelle man sich mal vor, ein alter weißer Mann hat die Möglichkeit sich die Ausführungen von Herr Steffens anzuhören. Über die todkranke Erde, für die es ein Heilmittel gibt, die 60 Ernten, die tote Zone in der Ostsee, die so groß wie Dänemark ist... Und dann bekommt der alte weiße Mann die Möglichkeit Herrn Steffens Fragen zu stellen. Mit dem Wissen, dass dem alten weißen Mann die 61 Ernte ersparrt bleibt und das es ja ein Heilmittel gibt, was könnte ihn Interessieren?


    Kritik an der Friedensbewegung

    Angesichts des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine gab es in diesem Jahr erhebliche Debatten um die betont NATO-kritische Ausrichtung der Märsche und deren pauschale Abrüstungsforderungen. "Frieden kann und wird es nur geben, wenn Putin seinen Angriffskrieg stoppt", hatte Vizekanzler Robert Habeck bereits am Samstag den Zeitungen der Funke-Mediengruppe gesagt. Der FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff schrieb in einem Gastbeitrag für "Die Zeit" unter anderem: "Die Ostermarschierer sind die fünfte Kolonne Wladimir Putins, politisch und militärisch."

    Der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Thierse erklärte, das Motto "Frieden schaffen ohne Waffen" sei aktuell eine Arroganz gegenüber den Menschen in der Ukraine. "Pazifismus auf Kosten anderer ist zynisch", sagte er dem Bayerischen Rundfunk.

    Putin ist böse und Pazifismus ist für Loser.

    Irgendwann könnte jeder mit dem Thema ungewollt konfrontiert werden. Und neben der Frage, was am Besten für die betroffene Person ist, muss man sich damit befassen wie hoch der eigene Anteil an den Kosten ist.

    Bei mir ist es jetzt soweit. Meine Mutter kann nicht mehr alleine leben, ich wohne 200km entfernt.

    Meine Umschulung läuft noch ein Jahr. Die Umschulung unterbrechen oder abzubrechen lässt mich in Hartz IV rutschen*. Für eine osteuropäische Hilfskraft, gibt es fast keinen Zuschuss von der Pflegeversicherung. Die Rente würde nicht reichen um die Kosten zu decken. Nach 2 bis 3 Monaten wären die Ersparnisse weg. Die Unterbringung in einem Pflegeheim erzeugen auch Zusatzkosten, wofür die Rente nicht reicht. Die Bedürfnisse(Einzelzimmer, Zimmerausstattung) meiner Mutter können nicht wirklich berücksichtigt werden. Nach ca 6 Monaten, wären auch bei der Unterbringung im Heim die Ersparnisse erschöpft. Aber ich wollte mich hier nicht ausheulen. Bei meinen Recherchen bin ich auf diese Grafik gestoßen, die mir unterschwellig suggeriert, die Personalkosten sind Schuld an dem hohen Eigenanteil.


    2-format2020.jpg


    Ich habe Respekt vor Menschen in der Pflege und durfte in den letzten Jahren einige aus der Branche kennenlernen. Das Engagement und die Empathie, die mir präsentiert wurde hat mich sehr beeindruckt. Pfleger:innen beuten niemanden aus, sie handeln selbstlos und haben nicht die Absicht sich selbst auf Kosten anderer zu berreichern. Kein CEO hat in meinen Augen eine bessere Bezahlung verdient als eine Pflegekraft, die einen wirklichen Mehrwehrt für diese Gesellschaft erzeugt.


    *Edit: Ich kann nicht sagen, ob es eine Möglichkeit gibt nicht in Hartz IV zu rutschen, wenn man Aufgrund von Pflegebdürftigkeit die Umschulung unterbrechen muss. Ich habe darüber nachgedacht, was es bedeuten würde und ob ich dem gewachsen wäre. Die Scham die meine Mutter empfindet, weil sie nichts mehr alleine kann ist schon groß genug. Es wäre nochmal etwas anderes wenn der eigene Sohn die alltäglichen Dinge erledigen würde. Für mich wäre es auch sehr schwer und ich weiß nicht ob ich dem gewachsen wäre.

    Gemach, gemach, die Druschba-Pipeline ist eine Erdölpipeline und der Strang, der Deutschland versorgt, läuft gar nicht durch die Ukraine. Schauen wir erstmal, was bei Lichte als Ursache der Explosion angegeben wird.

    Nur gehört Recherche ja nicht mehr unbedingt zu den Aufgaben einer Newsplattform. Wenn eine Nachrichtenagentur (AFP) was meldet wird das 1:1 übernommen.


    Folgender Satz ist auf arte, ntv, derbund.ch.. zu lesen:

    Zitat

    Angaben zur Ursache der mutmasslichen Explosion wurden in diesen Berichten nicht gemacht. Die Druschba-Pipeline bringt russisches Öl nach Polen, Deutschland und in weitere Länder.

    Das Westeuropa von dem Strang in der Ukraine nicht versorgt wird, kann man in unter 10 Sek ergooglen.


    Der Südstrang teilt sich in der Ukraine, wobei der eine Abschnitt durch die Slowakei nach Tschechien führt und der andere Abschnitt über Ungarn Verbindung zur Adria-Pipeline hat.

    • 80% der 11 Stellen für IT-Sicherheit im BMG seit 1 Jahr unbesetzt
    • Cyber-Programmierer, WinServer 2003, Debian 3.1
    • IT-Sig 2.0 - was es nicht enthält
    • Blauer Engel und Nachhaltigkeit im Bund
    • Weiß der Bund wieviele Rechenzentren er hat?
    • Nina-System - warum im Jan 21 schon klar war, dass der Test im September nicht stattfinden kann

    guter Vortrag von MdB Anke Domscheit-Berg


    Pro oder contra 2 bzw. 3G.

    Ist da nicht der Knackpunkt? Wieso debattiert man öffentlich über 2G Regeln in Supermärkten anstatt über die Sinnhaftigkeit einer Impfpflicht? Man lässt den Supermärkten, die Entscheidung über eine Regelung. Die Regierung schreibt sich auf die Fahnen "keine Impfpflicht". Aber zu welchem Preis? In Italien gibts für den Arbeitnehmer die Verpflichtung für nen Gesundheitspass. Warum ist die Impfpflicht so negativ konnotiert, wenn sie scheinbar doch nötig ist?

    ...


    Du schreibst "das wir auf einem guten Weg sind, null Impfwirkung bei den Alten zu erreichen". Im selben Absatz schreibst du, dass bei den schweren Verläufen irgendwie doch wirkt. Erzielt die Impfung damit nicht doch Wirkung?

    Gehörst auch du, dazu?

    Überraschung:



    Zahlreiche Minister sowie Staats- und Regierungschefs aus der ganzen Welt verstecken ihr Geld in Steueroasen.

    Das geht aus einem riesigen Datenleck hervor, das Journalistinnen und Journalisten auf der ganzen Welt über Monate hinweg ausgewertet haben. Die Daten geben Aufschluss über die Offshore-Geschäfte von mehr als 330 Politikern und Amtsträgern aus 91 Ländern, darunter 35 amtierende und ehemalige Staats- und Regierungschefs.