Beiträge von JckProtoRogge1.1

    Herr Keuner von Brecht

    Die überzeugenden Fragen

    Es ist ein Irrtum zu glauben, daß man eine Dummheit nur durch eine Klugheit widerlegen kann. Sehr viele Dummheiten werden nur in die Welt gesetzt, um Dummheiten zu widerlegen. Ich habe bemerkt, sagte Herr Keuner, daß wir viele abschrecken von unserer Lehre dadurch, daß wir auf alles eine Antwort wissen. Könnten wir nicht im Interesse der Propaganda eine Liste der Fragen aufstellen, die uns ganz ungelöst erscheinen?

    https://www.youtube.com/watch?v=fpyHhrDgG5A


    Ich weiß nicht einmal, was manch einer dieser Gestalten da machen: Dehnungen, Müll aufschippen (es sieht nicht wie ein durchsuchen aus), tanzen? Am Anfang stehen sie rum wie in einer modernen Kunstdarbietung, manche kann an nicht von der Umgebung unterscheiden oder verstecken sich vielleicht. Und allgemein: im Dreck schlafen, Passanten angröhlen... Es ist eine völlig andere Welt, die man bspw. in Berlin schon sehr gezielt suchen muss - ich jedenfalls.

    Die Linke müsste über ihren eigenen Schatten springen und viele Eingeständnisse machen.

    Die SPD hat mit Scholz definitiv kein Signal in Richtung GRR gesendet.

    Die Grünen würden, meinem Gefühl nach, deutlich lieber mit der Union regieren.

    Wahrscheinlich müssten die Linken Wagenknecht erstmal aus der Partei rausschmeißen. Scholz passt hier besser als man denken würde - nur müsste man den Kanzler dann auswürfeln.

    Naja. Kritik an Idpol ist ja gerechtfertigt. Aber wieso muss man die Betroffenen als Skuril bezeichnen? Abgesehen davon sind ihre Lösungen nur typisch sozialdemokratische Talkingpoints mit irgendeinem komischen "neuen" Demokratiesystem, also nur der übliche Scheiß in neuem Gewandt. Ich frag mich, was ihr Ziel dabei ist.

    Wobei ich mich auch frage, ob sie nicht in einen Ruhestand gehen sollte, nachdem sie ein burn-out usw. hatte. Vlt. sollte sie ein paar philosophisch orientierte Werke schreiben und sich nicht wieder so schnell in den Mittelpunkt stellen.

    Naja. Kritik an Idpol ist ja gerechtfertigt. Aber wieso muss man die Betroffenen als Skuril bezeichnen? Abgesehen davon sind ihre Lösungen nur typisch sozialdemokratische Talkingpoints mit irgendeinem komischen "neuen" Demokratiesystem, also nur der übliche Scheiß in neuem Gewandt. Ich frag mich, was ihr Ziel dabei ist.

    Realpolitik, Wählerstimmen gewinnen durch (Selbst-)kritik.

    kA....

    Man muss ja schon sagen, dass es ein Anbiedern ist an Liberale, Konservative usw. Aber gleichzeitig würde sie sagen, dass diese Form von Identitätspolitik, wie sie real betrieben wird, ebenso nicht unbedingt links daher kommt.

    Übrigens sind nicht nur die sogenannten "links-liberalen" (wohl eher ein begriff aus den usa) für eine Idpol, sondern so gut wie jede radikale linke Gruppe wie auch z. B. die FAU oder IWW.

    Rechte sind auch für Idpol. Also Identitäre oder Amazon....

    Naja, für deutsche wohnen Aktionäre macht es jetzt keinen so großen Unterschied, die Rechtslage war so eindeutig, dass die Wahrscheinlichkeit dieser Entscheidung eh zu 99% eingepreist war. Die Aktien sind ja auch nur minimal um drei Prozent gestiegen.


    Am Ende muss man sich tatsächlich eher bei der inkompetenten Link*Innenpartei bedanken, die durch ihre schiere Inkompetenz hier einen Beitrag zu mehr Rechtssicherheit ermöglicht hat.


    Dass FDP und CDU die Klage beschleunigt haben ist natürlich auch super, da der verfassungswidrige Zustand nun früher behoben werden kann und die Nachforderungen dadurch auch geringer ausfallen.

    Es war nur der -formell - falsche Weg. Am Gesetz an sich ist nichts verfassugswidrig und nicht unbedingt ein verfassungswidriger Zustand: es wird eben im Bund durchgesetzt.


    Wünsche mir, dass die Linkspartei damit Wahlkampf macht.

    https://www.tagesschau.de/wirt…iger-corona-jahr-101.html


    Die Corona-Pandemie hat auch auf dem Ausbildungsmarkt tiefe Spuren hinterlassen. So haben im vergangenen Jahr so wenige Menschen in Deutschland eine Ausbildung begonnen wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr.

    Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes schlossen 2020 rund 465.200 Personen in Deutschland einen neuen Ausbildungsvertrag in der dualen Berufsausbildung ab. Das waren 9,4 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Die Statistiker führen den Rückgang auf den Ausbruch der Corona-Pandemie zurück. Zwar seien die Ausbildungszahlen seit Jahren tendenziell rückläufig, doch der aktuelle Einbruch sei in seiner Höhe bislang einzigartig.

    Vielleicht gibt es dann weniger, die ihre Ausbildung vorzeitig abbrechen....

    https://de.wikipedia.org/wiki/Soziotechnisches_System

    „Ein Computer wird erst wirklicher Computer, wenn er zum Teil einer Mensch-Maschine-Einheit geworden ist. Wenn Text geschrieben wird, tut das nicht allein der Mensch, aber es ist auch nicht allein der Computer, der den Text schreibt; erst die Arbeitseinheit von Mensch und Computer bringt die Textverarbeitung zuwege. Da freilich im benutzten Computer immer schon die Arbeit Verwendung anderer Menschen verkörpert ist, da also die Mensch-Maschine-Einheit nicht nur durch den einzelnen Nutzer gebildet, sondern auch von anderen Menschen mitgeprägt wird, bezeichne ich sie als soziotechnisches System.“

    – Günter Ropohl 2009[1]

    Anders als Luhmanns soziologische Unterscheidung von Technik und sozialen Strukturen, die auf die Möglichkeit zur Herrschaft fokussiert, folgt Ropohls technikphilosophischer Ansatz der Frage nach der expliziten und impliziten Macht der Technik insbesondere im Feld der Arbeit und Industrieproduktion, wie sie schon von Karl Marx gestellt wurde.

    Da steht: wer nicht arbeiten will....


    Der Punkt ist auch: Wenn keine Arbeit da ist oder man sie nicht macht, man aber arbeiten will, dann könnte man essen ohne Arbeit getätigt zu haben.


    Wirklich zu arbeiten und wirklich zu essen hat nach dem Zitat nichts miteinander zu tun, sondern es geht um die Motivation, Einstellung, Schauspiel und Performance.

    https://twitter.com/derLampenp…tatus/1372924155306381314