Beiträge von Fernbedingung

    Gerade eine WDR Doku über den sozialen Wohnungsbau Demo in Köln Porz gesehen. Am Ende erklärt der Stadtdezernent für Soziales, gegen die großen Wohnungsbauunternehmen könne man leider nix unternehmen (Gesetze des Marktes) und die Bewohner sollten sich gefälligst an den eigenen Schnürsenkeln aus der Misere ziehen.


    Hier das erste Statement



    und dann bei Minute 42 nochmal.


    Gut denkt man. Der ist wahrscheinlich von der CDU oder FDP. Oder??



    *seufz*

    Also vor drei Tagen gab es noch dieses Interview mit dem neuen Chef der Schwedter Raffinerie in der Wirtschaftswoche. Laut dem dauert es mehrere Wochen, ersatz für das russische Öl am Markt zu besorgen.

    Ich hoffe ja Habeck hat da wirklich einen Plan und lässt nicht die Ostdeutschten Raffinerien über die Klinge springen. Über Leuna spricht zB niemand, obwohl Total für den Standort schon den Verzicht auf das russische Öl erklärt hat.

    Nicht falsch verstehen. Mir gehts nicht um die Ölindustrie. Ich möchte bei der nächsten runde Landtagswahlen aber auch nicht drei AFD Ministerpräsidenten im Osten haben, weil bei denen der Sprit so teuer ist.



    Hab auch lange Ubuntu Linux benutzt, wegen kein Geld für Windows. War aber auch froh als ich endlich wieder umsteigen konnte. Erinnere mich noch, dass man damals keine Youtube Videos gucken konnte, ohne von Hand Pakete zusätzliche Pakete zu installieren.

    Auf Arbeit muss ich sowieso Microsoft benutzen. Gerade heute mit Onedrive, Sharepoint, Office und Teams eigentlich undenkbar, was anderes zu benutzen (außer MacOS vielleicht).

    Ich halte eine Dienst-Pflicht für nicht mit dem liberalen Grundkonzept unserer Gesellschaft vereinbar.

    Hält dein Argument stand, wenn junge Männer wie in der Ukraine an der Ausreise gehindert und zum Dienst an der Waffe verpflichtert werden, um unsere liberalen westlichen Werte zu verteidigen? Würdest du diesen Männern die Flucht aus der Ukraine zugestehen?

    Muss man da wirklich irgendetwas aufschlüsseln?

    Denke schon. Die meisten Arbeitgeber brauchen eigentlich nur Strom. Ob der Strom am Ende aus Gas, Kohle oder Atom kommt ist ja, vom Preis mal abgesehen, egal.

    Aber in vielen Industrien wird das Gas ja direkt im Prozess eingesetzt. Wenn die 40% weniger Gas haben bleibt der Ofen halt an 3 Tagen in der Woche ganz aus. Dann sind auf einmal Lieferketten betroffen, mit denen man gar nicht gerechnet hat.

    Ich hab die Diskussion auf der Arbeit, wo einige (Entscheider!) glauben es sei damit getan, das Thermostat auf 2 zu drehen und nur Lauwarm zu duschen. Das unsere Kunden dann wieder in Kurzarbeit gehen, ist denen nicht klar.

    Hier der Energieverbrauch der deutschen Industriesparten aufgeschlüsselt nach Kohle, Gas und Elektrizität.

    Das wird bitter für Chemie, Metall und Nahrungsmittel. Aber das sind ja nur unsere Schlüsselindustrien und halt das Essen aufm Tisch.


    https://www.destatis.de/EN/The…613ECE4788A9E7C64.live712


    Da ich selber nicht tanke und Nebenkosten nur einmal im Jahr kommen ist mein persönliches Produkt zur Preisbeobachtung die Packung Barilla Nudeln. Warte auch da auf 2 Euro.