Beiträge von Tilman

    Wobei "Abhängigkeit" nicht heißt, dass man keine Energie mehr aus Russland importiert. Wenn man entsprechende Lager und LNG-Terminals vorhält, kann man auch 100% des Gases aus Russland importieren, und trotzdem seine Unabhängigkeit im Ernstfall reklamieren.

    Es könnte aber sein, dass "unfreundliche Länder" von Weizen und andere Nahrungsmittelexporten durch das gerade neue präsidentiale Dekret, das erstmals wirkliche russische Vergeltungsmaßnahmen für die Sanktionen einführt, abgeschnitten werden

    Das ist egal, wegen Weltmarkt. Wenn das Zeug verkauft wird, dann fallen die Preise entsprechend (weil die Nachfrage vom Weltmarkt entsprechend sinkt), egal an wen es verkauft wird. Dasselbe würde auch für Gas und Öl gelten, nur das kann Russland ja vermutlich nicht anderweitig verkaufen mangels Infrastruktur.

    Rly? Wenn Europa LNG kauft, dann verknappt das den Markt und die Preise steigen? Das verblüfft mich nun.


    Fast so verblüffend wie die Hungersnot die es bald geben wird, weil die Ukraine ihre Nahrungsmittel kaum noch aus dem Land bekommt, und Russland seine nicht mehr exportieren will. Auch hier: verblüffend, dass die Preise steigen und es zu Knappheit kommt.


    Ich dachte Krieg wär geil, aber es scheint eigentlich allen zu schaden. Also noch mal, Putin, why?

    Man könnte genauso vermuten, dass Russland sich gerade im Existenzkampf mit dem kompletten, gottlosen Westen sieht.

    Dagegen spricht allerdings das offizielle Framing als "Spezialoperation".

    Letztendlich wissen wir aber auch, dass Soldaten im Krieg irgendwann eh nur noch für Ihre Kameraden kämpfen.

    Stimmt, aber wir reden hier ja von Menschen die aktuell noch ihr ganz normales Leben in Russland führen. Denen müsste Putin dann erst noch erklären, warum die Spezialoperation jetzt eine größere Mobilmachung erfordert.

    Das hat die Ukraine jetzt vor sich, Russland hat noch 3 Millionen ausgebildete Soldaten/Reservisten/Paramilitärs.

    Gibt allerdings einen kleinen Unterschied in der Motivation: die Ukrainer verteidigen ihr Heimatland und ihr Angehörigen gegen einen Aggressor von außen, die russischen Soldaten wissen selbst nicht so genau, wofür sie in der Ukraine sterben.

    Wäre ein Regierungswechsel geplant gewesen, was ausdrücklich ausgeschlossen wurde, dann wäre Zelensky an Tag 1 weg gewesen

    Hat dich schon enttäuscht, oder? Hast ja sowohl hier im Forum, als auch auf Twitter immer wieder darüber fabuliert. Das Selenskyj schon in Polen im Asyl ist, oder mit Handschellen in Moskau, dass du dir eine AK-47 schnappen würdest um nach Selenskyj zu suchen etc. pp.

    Utan was Putin genau plant oder machen wird, wird dir keiner sagen können, vermutlich nicht mal Putin selbst. Aber aus seinem Weltbild macht er kein Geheimnis. Naiv bezieht sich darauf: gut der führt jetzt zwar Krieg gegen die Ukraine, aber er wird die nicht besetzen. Und er wird nicht Moldawien angreifen. Und das Baltikum ist eh save. Und in Georgien wird auch nix passieren.


    Ja, der Typ führt gerade einen richtigen Angriffskrieg in der Ukraine, aber eigentlich will der Blümchen pflücken und dass alle sich an den Händen fassen und singen. Ich weiß nicht was er als nächstes plant, und ob, aber ich halte es für extrem naiv nicht einmal die Gefahr zu sehen, dass er vielleicht doch weitergehende Ambitionen hat. Für die er in seinen Reden jede Menge Interpretationsspielraum liefert.

    Edit: Dass sich aber 66% fucking Prozent der Grünwähler tatsächlich für Waffenlieferungen aussprechen erzählt mir alles über diese Gruppe an Menschen... Dass ist auf so vielen Ebenen derart weltfremd, widersprüchlich, selbstgerecht, naiv und degeneriert , dass ich vielleicht erst jetzt so richtig verstanden habe was "bürgerliche Mitte" am Beginn des 21.Jh. in Deutschland tatsächlich bedeutet.

    Widersprüchlich würde ich zugestehen, da Pazifismus tatsächlich eine nicht unerhebliche Strömung innerhalb der Grünen war/ist soweit ich das mitbekommen habe. Das kann man als Widersprüchlich sehen. Wobei ich Hofreiter bei Lanz da ziemlich gut fand: die Grünen kommen nicht nur aus einer pazifistischen Tradition, sondern auch aus einer Tradition der Menschenrechte und der Selbstbestimmung.



    Alle anderen Wörter... weltfremd, selbstgerecht, naiv, degeneriert - kann ich 1:1 an die Leute, die Waffenlieferungen an die Ukraine kategorisch ablehnen, und ihr damit ihr Selbstverteidigungsrecht aberkennen, sowie Putins längerfristige Strategie naiv verkennen, zurückspielen.

    Ich war natürlich auch davon ausgegangen, dass das der Plan ist. Aber seit ich anhand von Mariupol gesehen habe wie die schonende Einnahme einer Stadt aussieht, wenn die Verteidiger nicht aufgeben, kann ich mir nicht vorstellen, dass das für das wesentlich größere Kiew vorgesehen war.

    Das glaube ich auch nicht, dass der russische Plan war Kiew zu umschließen und wie Mariupol platt zu machen, das hätte wohl ganz andere Ressourcen benötigt. Ich denke aber, man ging generell davon aus dass die Ukrainer selbst (Ukrainisch-Sprachige Ukrainer und Russisch-Sprachige Ukrainer) nicht so geeint auftreten, wie jetzt der Fall, man erhoffte sich dass Selenskij vielleicht flieht - und vielleicht sogar Teile der Ukrainischen Armee oder Führung von der Fahne gehen, wenn man 20km vor der Hauptstadt steht. Ich denke da gab es viele theoretische Optionen, wie sich das auch zugunsten Russlands entwickeln hätte können. Hinzu kamen natürlich die logistischen Probleme, der 50km Nachschub-Stau der im Matsch stecken blieb etc.


    Gysi und Linken-Präsidentschaftskandidat Trabert wollen ab morgen die Ukraine besuchen. Finde ich gut.


    https://www.n-tv.de/politik/Au…Kiew-article23303355.html

    Nein, sorry. Putin steht der EU seit langem äußerst Unfreundlich gegenüber. Er hat die Flüchtlingskrise 2015 nicht nur durch seinen Syrien-Krieg befeuert, sondern über sein als AfD-Parteizeitung ausgebautes RTDeutsch auch noch Stimmung gegen die Flüchtlinge gemacht. Er hat Flüchtlinge nach Belarus schaffen lassen, um Stimmung zu machen (übrigens um die Bundestagswahl herum). Er hat durch die ganze Corona-Krise hindurch Stimmung über RT gegen die Impfung gemacht, obwohl in Russland selbstverständlich auch geimpft wurde. Das ist eine so bösartige Einmischung, der Typ will alles nur nicht freundschaftlich mit Europa zusammenarbeiten. Der will seinen Stiefel durchdrücken. In einer optimistischeren Sicht will er nur der Hegemon Europas werden, aber wenn sich Möglichkeiten ergeben Europa komplett zu beherrschen würde er sie selbstverständlich nutzen. Das ist der Grund, warum jetzt Europa schlagkräftige Armeen braucht, um auch ohne Amerika (vielleicht in zwei Jahren Trump!) sich verteidigen zu können. Putin ist nicht doof, wenn er sich die Finger verbrennt lässt er es natürlich. Aber wenn jemand Schwäche zeigt, dann greift er kaltblütig zu. Da sollte sich niemand Illusionen machen.