Beiträge von Schill-Latour

    Ich kann mich noch an das Fitnessstudio in einem Einkaufszentrum erinnern, erstmal war beides wegen der Kämpfe nicht mehr geöffnet und auf die übliche Empörung wurde von Russland ein Drohnen-Video veröffentlicht wie 2 Raketenwerfer aus dem Komplex rausfahren, Raketen abschießen und danach wieder im Gebäude fahren - bei den Löscharbeiten sah man noch ein Waffenlager und Raketenlager.


    Russland macht da schon eine gute Aufklärung und sie "ballern" nicht auf Wohnhäuser, ausgenommen die Kämpfe an der Front, da kämpft man in Dörfer/Städten und da schießen zwei Seiten sehr scharf.

    Wenn in Kiev ein Wohnhaus getroffen wurde, dann muss man die Luftabwehr in Kiev mit einbeziehen, die schießen Raketen zum abfangen hoch und wenn die nicht treffen kommen die im Raum Kiew wieder runter, wenn sie ein Wohnhaus treffen, mit enormen Schaden - in Gaza kann man sich angucken wie große Häuser komplett tiefergelegt werden - dagegen waren die Schäden in Kiew eher gering (für einen vorsätzlichen Angriff).


    Insgesamt scheint sich der Tonfall im Westen zu ändern, auch Schwellenländer auf ihre Seite zu ziehen klappte nicht. Wollen wir mal hoffen die Kanäle der Geheimdiplomatie machen eine konstruktive Arbeit und im Herbst wäre es vorbei. Denn diese Situation noch viel länger, wäre dramatisch für alle in der Welt.


    Es ist aber vielleicht auch ein bisschen Selbsterfahrung sammeln wie es anderen sanktionierten Ländern schon sehr lange geht, aus reiner Willkür hauptsächlich USA. Viele Pharmas produzieren ihre Rohstoffe nur in 4 Werken auf allen Kontinenten, wenn da der Transfer nur bei einem stoppt, dann sind unsere Apotheken leer, während einer Weltwirtschaftskrise die sich gewaschen hat, wird vieles was wir existenziell zum Leben brauchen nicht mehr kommen. Bei Kaufhäusern gibt's dann DDR-Kaufhaus-Feeling, mit leeren Regalen und wenn was kommt lange Schlagen.


    Die Ernsthaftigkeit der Situation hat sich wahrscheinlich rumgesprochen, aber ich fürchte wenn man nicht die wichtigen Sanktionen danach aufgibt, auch gegen Russland, wird es böse enden. Biden will 3 von den USA sanktionierten Länder von den US-Sanktionen befreien das verhasste Venezula, der verhasste Iran, wenn sie ihr Öl/Benzin an die USA verkaufen.


    Und Macron erklärt Joe das von den Golfstaaten auch keine Fördermengenerhöhung kommen wird.




    War should end before winter sets in, Ukrainian President Zelensky tells G7


    In a virtual address to the G7 Summit, Ukrainian President Volodymyr Zelensky said on Monday that he wanted the ongoing war waged by Russia against his country to end before winter.



    Denke mal er wird da viele wohlmeinende Ratschläge bekommen haben, zeitig fertig zu werden.




    Das passt ja dazu:


    President Putin confirmed that he would come to the G20 summit, where Ukraine’s President Zelensky would speak. The meeting will take place on November 15-16 in Bali



    Da scheint es Kaffeefahrten mit deutschen Journalisten gegeben zu haben...


    Liz Truss: Food should never be used as a weapon ...


    Geil. Das Heute-journal leistet endlich den Offenbarungseid, dass es sich ausschließlich um Yelllow-Press-artigem Journalismus handelt, wo das wichtigste ist, den politischen Adel vor die Linse zu bekommen. Fick mein Leben - jedes Mal wenn ich dachte, es geht nicht staatstragender, dann lassen sie sich etwas Neues einfallen.


    Ich habe da von morgens bis abends immer wieder eine "EU-Think-Tankerin" neben den Moderatoren gesehen, die es für uns richtig einordnet : )


    Ist schon Gefälligkeitsjournalismus ...

    Da waren ja viele schöne Plakate dabei : )



    Wenn ich so den Zustand von Biden sehe (Spickzettel, mentale Anwesenheit bei freier Rede, ohne Teleprompter), ich kann mir nicht vorstellen das er heute irgendetwas beschließt oder gar diskutiert - das haben die Arbeitsebenen darunter längst fertig und es wird von Biden nur unterschrieben. Ist so`n bisschen der Boris Yeltzin der USA, hat nicht mehr wirklich eine Ahnung um was es geht, wird hin und hergeschoben und muss mal was unterschreiben : )





    80% der Elitetruppen weg und der Rest ist noch im jüngerschen Stahlgewitter.



    Nach unterschiedlichen Angaben der örtlichen Behörden sind es 23/37 Tote, wenn das nicht nochmal aktualisiert wird.


    Keine Sorge, Rohstoffe und deren Preise sind kein Problem, schöne heile Welt.


    Blome erinnerte uns eben die Ukraine braucht 5 Milliarden Euro pro Monat um die Angestellten zu bezahlen - wie Herrn Melnyk und Neonazisoldaten. Und sie gehen ja sehr verantwortungsvoll mit dem Geld um, wollen wir hoffen, denn da ist mal eben garnichts transparent.

    So Bilder anderswo würden groß durch die Medienschleife rund um die Uhr laufen...


    Entschuldigung, aber wo hast du denn diesen Bullshit wieder her? Ist das Russenpropaganda die du unkritisch übernommen hast? Oder wer behauptet so einen Müll?


    Die Frage ist nicht wer wieviel produziert, die Frage ist von wem wir es kaufen und da ist Russland ganz massiv mit dabei und wie der Name sagt, selten, es gibt keine Überproduktion, es gibt mehr Bedarf wie wie es Angebote gibt - man ersetzt es nicht mal eben wenn eine Lieferkette wegbricht.


    Die Preissteigerung des letztens Jahres kannste mal recherchieren, sind Weltmarktpreise, keine Russenpropaganda.