Beiträge von Valentin

    Deine Schätzungen mögen schon so ungefähr stimmen. (Nicht jeder ist voll umfänglich

    radikalisiert odrt sogar Gewaltbereit)


    Nur leider nützt dir/uns dies wenig, weil der Rest der "Basis", in keinster Weise Skrupel hat,

    diese Minderheit zu bejubeln und unterstützen. (Mangel an Intelligenz/Inforimertheit)


    Für diese Menschen ist die AFD der Strohhalm, an den sie sich klammern.

    Der Rassismus gegen die Palästinenser ist meiner Ansicht nach ein Nebeneffekt dieser fabrizierten Ur-Angst vor dem Holocaust, weil man sie eben jetzt als eine Art mutierte Nachfolger der Nazis sieht, denn die Judenverfolgung war vor 1948 eigentlich immer eher ein christliches, als ein muslimisches Phänomen. Die Kolonialherrenmentalität in den Siedlungen kommt vor allem von den Amerikanern und Osteuropäern die sich da niederlassen.


    Der eigentliche Kern der Sache liegt aber in der Definition des "sicheren Hafens". Ohne die verliert der Staat - auch in den Augen seiner Unterstützer - als solcher komplett seine Glaubwürdigkeit. Und deshalb braucht es immer einen fürchterlichen Todfeind, gegen den das ganze Volk zusammen stehen und sich mit allen Mitteln verteidigen muss.

    aer leider gehört auch zur Wahrheit, dass dies nicht "nur" eine irrational Angst vor den

    Palestinensern und ihren arabischen Unterstützern ist.

    Wären die Israelis keine Rassisten und militärisch schwach aufgestellt, und ohne amerikanische Sicherheitsgarantien, würde der Staat Israel und jeder Mensch jüdischen Glaubens nicht lange Überleben.

    unser aller Spezl im Osten hätte noch viele Amtszeiten regieren müssen, um ansatzweise

    mit den Verrechen unserer westlichen Führungsmacht +x mithalten zu können


    https://de.wikipedia.org/wiki/…n_der_Vereinigten_Staaten


    und das unter vielen blinden Augen einer sogenannten FDGO


    ist halt immer nur wichtig wen es erwischt. Bei einem rechtsrdikalen wie Nawalny

    wird geheult.


    Leider versucht er seit Februar 22 aufzuholen

    Dreaming of an older, calmer NATO

    We should let the 75 year old alliance sleep


    One would be forgiven to notice the religious instinct behind something that is supposed to be an amoral alignment based purely on interest. “NATO 's shield against aggression ‘will permit us to get on with the real business of government... of achieving a fuller and happier life for all our citizens,’” says Secretary Blinken. A

    ob der noch Rot wird, der Lügenbold. Vermutlich nicht

    einige wäre die Wahrheit

    https://www.iri.org/resources/…rvey-of-ukraine-feb-2024/


    Die machen das allerdings total positiv mit der Meldung auf, dass immer noch über 80% der UkrainerInnen glauben, die Ukraine werde den Krieg "gewinnen".

    das kann schon stimmen. Ist halt abhängig davon wie man "gewinnen" definiert.

    Für die meisten vernunft begabten Wesen haben die Ukrainer schon gewonnen wenn sie überleben

    (bzw. der Staat wenn er noch existiert)


    Für Lügenwetter und co. sind sie nur gute Ukrainer, wenn sie für die westliche Weltsicht sterben

    Als Kommandant des Allied Land Command war Hodges vermutlich mit den Plänen für die militärische Nutzung nach einer NATO-Integration der Ukraine vertraut.


    Ob diese "Ehemaligen" zu wenig Informationen haben und sich deshalb in unrealistischen Vorstellungen ergehen, weiß ich nicht. I

    der ist schon 2017 ausgeschieden. Da wird der Heute nur noch wenige Fitzelchen mehr wissen

    als du und ich

    Das was er und andere in die Mikrofone babbeln, kannst du als "rufen im dunklen Keller" einordnen

    Mutmachen, Durchhalten:)

    Ich bin absolut überzeugt davon, dass Habeck und Baerbock es wirklich ernst damit meinen, dass "die Ukrainer" für unsere #Werte sterben wollen, weil sie glauben dass das auch die #Werte "der Ukrainer" sind.

    weil die Ukrainer dumm genug sind zu glauben, dass wir auch identische Werte haben.

    Da täuschen sich die Ukrainer aber gewaltig. Wir wolllen nicht sterben, und geben nur

    freiwillig Geld damit wir uns sterbende Söldner (Ukrainer) kaufen können.

    Sehe ich nicht. Woher sollte dieser Wunsch kommen? Was bringt es mir, wenn die Ukrainer für die Tat verantwortlich sind?


    Nichts, darum verwundert ja deine beharrlichkeit


    Die Annahmen sind benannt, wenn die zutreffen, finde ich die Spekulation gar nicht mal so weitgehend. Vielleicht entscheidet sich, ob man es für zu spekulativ hält, eher daran, ob man es den Ukrainern zutraut oder nicht.

    Auch das kann nicht sein. Die meisten hier drin, mich eingeschlossen würden es den Ukrainern

    explizit zutrauen, und vermuten es sogar auch sofort nach dem lesen/hören der Nachricht.

    Aber spätestens nach dem der Kreml radikale Islamisten als Täter angibt

    https://www.tagesschau.de/ausl…putin-islamisten-100.html

    bleiben halt nur noch spekulative Vermutungen. Mei, wenns Spass macht 8)

    Meine verknüpfende Erzählung hatte ich ja schon ausgebreitet, ohne Anspruch auf Richtigkeit natürlich. Ich hoffe das ist klar. Aber ich finde hier ist schon genug Merkwürdiges, dass es keine Spekulation völlig ins Blaue ist. Auf das Blaue verwende ich auch nicht soviel Zeit.

    schon bissal viel Spekulation. Da ist der unbedingte Wunsch, die Ukraine muß irgendwie

    dahinter stecken erkennbar :)

    https://twitter.com/eeldenden/status/1771123740455141675



    Nicht ganz sicher, ob sie sagen will, das eigentliche Ziel ist Liechtenstein.

    Nein, er marschiert doch gleich bis Paris. Die spinnt doch :D