Bundestagswahlen 2021

  • Ich kann das voll gut gucken. Mir reißt null die Hutschnur.


    War das Wochenende in der Heimat, Bekannter hat gesagt, er hätte den Wahlomat gemacht und es wäre SPD rausgekommen. Er hat ihn dann so häufig gemacht, bis CDU rauskam und meinte dann, dass seine Antworten so vermutlich auch eher das gewesen sind, was er meinte.


    Für solche Leute machen wir dieses Triell - nicht für euch hier...

  • Ich kann das voll gut gucken. Mir reißt null die Hutschnur.


    War das Wochenende in der Heimat, Bekannter hat gesagt, er hätte den Wahlomat gemacht und es wäre SPD rausgekommen. Er hat ihn dann so häufig gemacht, bis CDU rauskam und meinte dann, dass seine Antworten so vermutlich auch eher das gewesen sind, was er meinte.


    Für solche Leute machen wir dieses Triell - nicht für euch hier...

    War wohl das Wasser noch nicht nass genug. Kannste nix machen.

  • War wohl das Wasser noch nicht nass genug. Kannste nix machen.

    Ja ist nervig.... Ich hatte auch keine Lust darüber zu sprechen muss ich sagen, weil ich vorher schon 'nen Anderen fragen musste, warum das mit den Ausländern aktuell so problematisch sei. Nach mehreren Anschlussfragen war mir klar, dass ich hier nicht mit Antithesen kommen brauchte - eine Synthese wäre das nicht geworden.

  • Ja ist nervig.... Ich hatte auch keine Lust darüber zu sprechen muss ich sagen, weil ich vorher schon 'nen Anderen fragen musste, warum das mit den Ausländern aktuell so problematisch sei. Nach mehreren Anschlussfragen war mir klar, dass ich hier nicht mit Antithesen kommen brauchte - eine Synthese wäre das nicht geworden.

    Ja, tut mir ehrlich leid. Wenn die Zombies nicht mehr anonym sind, ist’s hart. 🙁

  • Nach mehreren Anschlussfragen war mir klar, dass ich hier nicht mit Antithesen kommen brauchte - eine Synthese wäre das nicht geworden.

    Scheiss Dialektik!


    Das ist bei mir zu Hause ganz ähnlich. Die eine Hälfte wird sPD wählen - nicht wegen Politik oder Wahl-o-mat oder irgendsowas, sondern weil man das in der Familie schon immer so gemacht hat und weil es beim Sommerfest vom sPD-Ortsverband früher immer billig Bier und Erbsensuppe gab - und die andere Hälfte ärgert sich, dass sie nicht in Bayern lebt und deshalb nicht €$U, sondern nur die linksvermerkelte €dU wählen darf. (Armin Wer? Ach, der Laschet. Hör mir auf. Hättense mal besser den Söder genonmmen. Der tut was für sein Volk!)

    Wobei man sich bei letzteren nicht ganz sicher sein kann, ob sie nicht mittlerweile die "Alternative" wählen. Denn am Ende ist bei beiden Seiten irgendwie immer der Ausländer daran schuld, dass die gewählte Partei nicht das machen kann, wovon man denkt, dass sie es machen würde wenn sie könnte (hauptsächlich: Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit).

    Letzteren bekommt man da in der mittelwestdeutschen Provinz zwar so gut wie nie zu Gesicht (außer die Frau vom neuen (also vor zehn Jahren erst eingezogenen) Nachbarn. Die kommt aus Südamerika, läuft nackt durch die Wohnung, und hat keinen Sinn für Ordnung im Vorgarten!), aber dass er überall Moscheen bauen, das Schweineschnitzel und das Bier verbieten, und seine minderjährigen Töchter zwangsverheiraten will, das weiß man doch. Und selbst wenn er Christ ist und das nicht macht, dann liegt er trotzdem nur faul in der sozialen Hängematte herum, macht dreizehn Kinder, und hält dann die Hand für das Kindergeld auf.


    Aber dass sich der nette mittelständische Millionär, der nebenan eine kleine Villa bewohnt, ein eigenes beheiztes Hallenbad mit Natursteingrotte, Bar und Sauna in seinen weitläufigen Garten bauen lassen konnte (hauptsächlich von schwarz arbeitenden Ausländern natürlich!) , obwohl er schon mindestens vier seiner Firmen in die insolvenz getrieben, seine komplette Belegschaft entlassen, und dann einfach ein paar Ortschaften weiter eine neue Firma aufgemacht hat, ist kein Ausdruck einer systemisch ungerechten Verteilung von Wohlstand, sondern der Lohn für das unternehmerische Risiko™.


    Typisch "Arbeiterklasse". Und die lesen nicht mal die BILD-Zeitung.

  • Wobei man sich bei letzteren nicht ganz sicher sein kann, ob sie nicht mittlerweile die "Alternative" wählen. Denn am Ende ist bei beiden Seiten irgendwie immer der Ausländer daran schuld, dass die gewählte Partei nicht das machen kann, wovon man denkt, dass sie es machen würde wenn sie könnte (hauptsächlich: Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit).

    "Ich wähle AfD.... Hahaha *augenzwinker* aber nee ernsthaft: Viele Standpunkte von denen sind gar nicht so schlecht." - Zuspruch von der Seite.


    Hab nur entgegnet, ich kenne nicht eine Position der AfD, die ich vertrete und im Vergleich zur Union erstaunlicherweise eine noch unangenehmere Mischung an Korrupten ist.


    " Ja, korrupt sind die doch eh alle. "


    Ahja.... Die Bildzeitung lesen die vielleicht nicht, aber die liegt trotzdem bei irgendeinem immerzu aufm Frühstückstisch neben Mettbrötchen und kaltem Filterkaffee. Und Artikel lesen brauchste nicht - du hast die Doppelseite ja in 3 Sekunden mit dem Geist inhaliert und reagierst entsprechend (Ekel ist es eigentlich immer, entweder vor der Zeitung selbst, oder dem Opfer, was darin gekeult wurde). In diesem Zusammenhang meine eindrucksvollste Erfahrung: Der absolute Hass, der Baerbock entgegenschlägt. Alter ey. Laschet ist da ein nerviger Lümmel und bestenfalls Idiot, aber die Baerbock betrachtet man aus ner Mischung mit Angst und Anwiderung. "Wenn grün regiert, dann wird alles teurer!" "Allein, wie die spricht!" Das sind Sprüche, die kamen sowohl vom Malocher, als auch vom meisterverbrieften Mittelstand. Die haben sich dann übrigens auch noch darüber unterhalten, wie geil es war mit ihren fetten Bierplautzen auf dem E-Mountainbike über die Alpen zu brettern und dass diese beschissenen Strafzinsen ab 50.000 € ja die absolute Frechheit wären. Immerhin war das Bier lecker und Essen umsonst - Freunde kannste dir aussuchen, Familie und Herkunft nicht.

  • mit Sicherheit die schlechtesten Kanzlerkandidaten der deutschen Nachkriegsgeschichte❗ Weißnix,Kannix,Tutnix

    Sehe ich tatsächlich anders. Steinbrück, Schulz, Schröder & Stoiber. (In der Geschichte davor gab es dann noch wesentlich schlechtere Kandidaten.)


    Baerbock & Scholz waren gestern relativ souverän. Baerbock sogar sehr gut, schade, dass sie sich selbst so beschädigt hat. Laschet war nur peinlich und die Moderatoren waren am peinlichsten. Studio war ganz schön, auch wenn es zu teilen auseinander gefallen ist.

  • Ich denke wir haben 5 Parteien um/über 10%, wieso die Beschränkung auf drei Parteien?


    Die Linke oder die FDP brauchen nun nicht unbedingt einen Kanzlerkandidaten nominieren, aber ihre 10% jeweils machen am Ende den Unterschied.


    Wie hat Hugo Müller-Vogg inhaltlich richtig kommentiert: Wer wissen will, wer nach der Wahl regiert, muss Lindner/Linke einladen : )




  • Dies Menschen sind seit 14 Tagen im HUNGERSTREIK, haben seit 14 Tagen nichts mehr gegessen und Ihre erste Forderung ist einfach nur ein live übertragenes Gespräch mit den Kanazlerkandidat:innen und nicht einmal auf das wurde eingegangen. Es ist wirklich traurig wie hier wisschaftlich Belegt ist das das Recht auf Leben genommen wird wenn es auch nur 4 Jahre so weiter geht und es von der Politik nicht einmal Gesprächsbereitschaft gibt.


  • Okay, Uschi Glas und Leslie "Dsching-Dsching-Dschingis Khan" Mandoki haben mich überzeugt.


  • Okay, Uschi Glas und Leslie "Dsching-Dsching-Dschingis Khan" Mandoki haben mich überzeugt.


    Hätte es die White Stripes schon zu Zeiten der Titanic gegeben, weiß ich welchen Song die Kapelle da als letzten Song gespielt hätte.

  • Okay, Uschi Glas und Leslie "Dsching-Dsching-Dschingis Khan" Mandoki haben mich überzeugt.


    Nach der verlorenen Wahl bitte nochmal unter die Nase reiben! Dann wenn Laschet sogar als CDU-Vorsitzender zurücktreten muss! Weil wegen bittersweet revenge, Schadenfreude, Glashaus und so... ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!