Interessante Sendungen und Links

  • Atomkraft: Know-how für den Anlagenrückbau verkauft

    Ohne Russland wird auch der Abbau von abgeschalteten AKW schwierig

    ...

    Mit der Konzentration auf das Kerngeschäft stieg die RWE 2006 aus der damaligen Tochter Nukem aus, die 1960 zur Entwicklung und Herstellung nuklearer Brennelemente gegründet wurde und im Laufe der Zeit eine umfangreiche technologische Expertise im Bereich der Kernkrafttechnik aufgebaut hatte. Die Nukem wurde an den US-amerikanischen Private Equity Fonds Advent International Corporation verkauft, damit begann der Know-how-Verlust im Kerntechnik-Bereich. Advent zerlegte die Nukem und verkaufte die Einzelteile.

    ...

    Der Handelsbereich Nukem Energy GmbH wurde im Januar 2013 von der kanadischen Cameco Corporation übernommen. Schon 2009 wurde die Nukem Technologies GmbH, in der die Nukem-Geschäftsaktivitäten in den Bereichen Rückbau, Management von radioaktiven Abfällen sowie Ingenieurtechnik zusammengefasst wurden, vom russischen Kraftwerksbauer Atomstroyexport übernommen.

    ...


    Welche Zukunft diese integrierte Arbeit, auf die auch der Rückbau deutscher Kernkraftwerke wie Neckarwestheim und Philippsburg setzte, jetzt noch hat, ist derzeit unabsehbar. Möglicherweise kann man für den Rückbau der ausgemusterten deutschen Kernkraftwerke nicht mehr auf das Know-how der Nukem Technologies zurückgreifen und muss diese Expertise auf Steuerzahlerkosten neu aufbauen, was ordentlich Geld und Zeit kosten dürfte.

    ...
  • Während es im geistig rückständigen Deutschland leider noch immer illegal ist, hat Thailand Cannabis größtenteils legalisiert/entkriminalisiert, ein kleiner Haken ist nur das man nicht öffentlich konsumieren darf, ansonsten hört sich das aber ganz gut an, nicht nur der Besitz und Konsum sondern auch der Anbau ist für Privatpersonen jetzt quasi legal:

    Thailand legalisiert Marihuana

    Thailand hat Marihuana für den medizinischen und industriellen Gebrauch freigegeben - als erstes Land in Asien. Das zuständige Ministerium will eine Million Setzlinge verteilen - auch aus wirtschaftlichen Gründen.

    ...

    Das Ministerium für öffentliche Gesundheit des Landes nahm die gesamte Pflanze von der Liste der Betäubungsmittel. Damit ist Thailand das erste Land in Asien, das Marihuana für den medizinischen und industriellen Gebrauch entkriminalisiert.

    ...

    Die Regierung warnte jedoch, das Rauchen in der Öffentlichkeit könne nach wie vor als Belästigung angesehen und mit einer Geldstrafe von 25.000 Baht - umgerechnet rund 730 Euro - geahndet werden.

    ...

    Für den Privatgebrauch von Marihuana gelten dagegen eher laxe Regeln. Notwendig sind dazu lediglich eine Registrierung und die Erklärung, dass die Ernte für medizinische Zwecke bestimmt ist. Kontrolliert werden soll voraussichtlich aber nicht, was die Menschen zu Hause anbauen und rauchen.

    ...
  • Noch so ein verdächtiges Video auf RT-Deutsch. Die werden doch nicht vom Glauben abfallen.


    Im Technograd Innovations- und Bildungskomplex in VDNK sagte Putin bei einem Treffen mit jungen Unternehmern und Start-up-Entwicklern, dass er viele Parallelen zwischen dieser Epoche und der heutigen Geschichte sehe. Der Zar gründete die Stadt St. Petersburg im Jahre 1703, nach der Eroberung durch schwedische Truppen während des Großen Nordischen Krieges. "Er nahm nichts weg, er nahm etwas zurück", sagte Putin und spielte damit auf einen Präzedenzfall für die aktuelle Krise in der Ukraine an. "Alle erkannten es als zu Schweden gehörig an. Allerdings lebten dort seit jeher die Slawen zusammen mit den finno-ugrischen Völkern, und dieses Gebiet stand unter der Kontrolle Russlands."


    https://odysee.com/@RTDE:e/put…-peters-des-gro%C3%9Fen:1

  • Die Küchenpsychologie der Ökonomen

    Wieso Ökonomen an das Märchen der Inflationserwartungen glauben und höhere Zinsen abfeiern.


    Erst erzählt man den leuten ideologischen Unsinn, und dann befragt man sie danach, welchen ideologischen Unsinn sie glauben - tautologische Umfragen-"Demokratie". Und dann wundert man sich, dass die Leute verarscht werden wollen...

  • Warum haben die eigentlich alle so eine hässliche Farbe gekriegt damals? Ist das so ein Sozialismus Ding? Farbige Autos, wie dekadent. Oder technische Gründe?


    Ich war nur einmal "drüben" und damals dachte ich das Ruhrgebiet sei Grau, aber die DDR war grauer. In einer grauen und weitgehend farblosen Stadt stellt man doch kein neonrotes Auto, da erschreckt sich doch jeder...


    Bitterfeld ist heute hübsch und das Ruhrgebiet immer noch versifft und verkommen : )

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!