Interessante Sendungen und Links

  • Sie hat ein Masterdiplom von der Londoner Schule für Ökonomix!

    Yes. This is true. And in ze unterschied to ze "schweinebauer" and due to my background as a folkslawexpert which, as you know, led me to many many international experience like my teaching time in london, i can talk also very free about zings. For instance how my grandfather fought really brave in ze winter of '45 against ... someone (dunno - im not a history expert) ... on a bridge over the river "Oder" right here on ze border of ze beautiful countryside of "Brandenburg". Because of this has happened we are now reunited with poland... and "Joschka FIscher" played a very important also. The bridge is now rebuild obviously...


    Watch this remarkably professional interview right here on ze homepage of ze "atlantic counsil".

  • Aber ich finde es ja gut, dass das Vereinigte Königreich auch Leute studieren lässt, die die Landessprache nicht so gut beherrschen. Damit setzen die Inselbewohner ein glasklares Zeichen gegen die Diskriminierung von Menschen mit Migrationshintergrund!

  • Das die USA nach jahrelangen vehementesten Drohungen/Sanktionen plötzlich sagen "kein Problem für uns, echt nicht, iss okay, gut das wir mal drüber geredet haben" lässt einige Verrückte mutmaßen wann es wohl wieder zu vermehrten Unfällen kommt...


    Schön wenn man Psychos am Hals hat denen jede Schweinerei bisher Recht war : )

  • Yes. This is true. And in ze unterschied to ze "schweinebauer" and due to my background as a folkslawexpert which, as you know, led me to many many international experience like my teaching time in london, i can talk also very free about zings. For instance how my grandfather fought really brave in ze winter of '45 against ... someone (dunno - im not a history expert) ... on a bridge over the river "Oder" right here on ze border of ze beautiful countryside of "Brandenburg". Because of this has happened we are now reunited with poland... and "Joschka FIscher" played a very important also. The bridge is now rebuild obviously...


    Watch this remarkably professional interview right here on ze homepage of ze "atlantic counsil".

    Ein furchtbares Geschwall über EU- und NATO-Osterweiterung... aber im Hinblick drauf, dass sie auf den Schultern ihres Opas und Joschka Blitzbomber Fischers stehen will, muss man Sagen, da waren wir '42 schon mal weiter. Annalena wird aber ohne Westfront... lass mer des

    Ihr Oettingerenglisch ist in der Tat etwas erschreckend.


  • Abgesehen von Moderator und Bundeswertejournalist Feldenkirchen, der zum Glück nicht allzuviel redet, eine erstaunlich interessante Diskussion.


    Wagenknecht holt mal etwas weiter aus und spult nicht nur ihre mittlerweile schon auswendig gelernten, viel zu verkürzten Talkshow-Talkingpoints ab, und Genosse Kühnert gibt sich alle Mühe, einen halbwegs vernünftigen Eindruck zu hinterlassen (jedenfalls beschreibt seine erste Antwort zu Beginn tatsächlich ziemlich gut das Dilemma der linken mit der "cancel-culture"-Debatte.)

  • Aus dem zweiten Teil von Andreas Kempers Rezension des neuen Buches von Markus Krall "Freiheit oder Untergang"

    [...] Die „Herrschaft des Pöbels“ erleben wir laut Krall heute als „Klima- und Seuchensozialismus“: „Was [die] Alternative zur Freiheit ist, erleben wir zurzeit live und in Farbe in Form einer völlig neuartigen Form der Diktatur. Diese Staatsform ist eine Kombination aus Klima- und Seuchensozialismus.“ (S. 239) Der „Klimasozialismus“ habe noch nicht genügend Bedrohungen an die Wand gemalt, daher sei der „Seuchensozialismus“ etabliert worden, um die Diktatur zu etablieren: „Das Drohszenario ‚Palmen in Berlin‘ war halt nicht furchteinflößend genug für den größten Teil der Bevölkerung, um das Notstandsrecht zu akzeptieren. Ein größerer Knüppel musste her. Dieser Knüppel kam daher in Form einer Pandemie, einer Seuche, die in Wahrheit keine ist.“ (S. 240) Weiter heißt es: „Denn es ist egal, ob die Klimakatastrophe oder eine aufgeblasene Grippe […] für den Notstand herhalten muss: Hauptsache, man kann Sie einsperren, mundtot machen.“ (S. 242) Und letztlich setzt Krall die aktuelle Situation mit dem Nationalsozialismus gleich: „Die Sündenböcke sind das Vehikel, das die beginnende Diktatur braucht und benutzt, um sich zu verfestigen. So war es 1933, so wird es auch dieses Mal versucht werden.“ (S. 244) Hierbei scheint er zu vergessen, dass der Vater seines Arbeitgebers, August von Finck, 1933 mit dazu beigetragen hat, dass Hitler an die Macht kam.[...]

    Regelmäßigen LeserInnen dieses (und des ehemaligen Aufwachen!-) Forums dürfte diese "kritische" Argumentationskette grundsätzlich durchaus bekannt vorkommen.

  • Wer mal sehen will, wie sich ein sozialdemokratischer regierender Bürgermeister und sein Finanzwirtschaftssenator vor dem Großkapital in den Staub werfen und allen ernstes ihre WählerInnen für so dämlich halten, dass ihnen das nicht auffällt, der gucke sich mal die heutige Pressekonferenz von Michael Müller und Matthias Kollatz mit den Bossen zur angestrebten Vereinigung der beiden größten Immobilienkonzerne des Landes zu einem Superkonzern an:



    Vonovia will dabei schlappe 18 Milliarden Euro springen lassen, um den Deutsche Wohnen-AktionärInnen ihre Anteile abzukaufen. Die 20.000 schrottigsten Wohnungen mit dem übelsten Sanierungsstau in den unbeliebtesten Randlagen will man dann ganz großmütig dem Land Berlin zum Kauf anbieten. Und der Ex-Bausenator, noch-Landesvater und baldige Bundestagsabgeordnete Müller will uns zusammen mit den CEOs dieser gigantischen von unten-nach-oben-Umverteilungsmaschine einreden, dass diese beiden DAX-Konzerne nichts geringeres als das Wohl der Berliner MieterInnen im Sinn hätten.


    Was für ein absurdes Theater...

  • Werden doch eh bald enteignet.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!