Energiekrise 2022/2023

  • typischer Schilli, wo er wieder seine eigenen Twitter Links nicht liest


    “‘The figure for trees felled for windfarm development on Scotland’s forests and land, as managed by FLS, over the past 20 years is 13.9 million. However, it should be noted that these trees – being a commercial crop – will have eventually have been felled and passed into the timber supply chain in any case.'”


    und


    “The Scottish Government has moved to reassure that more trees have been planted..."

  • Um dem niedrigen Wasserstand der Flüsse zu begegnen, der den Transport von Energieträgern erschwert, sollen diese auf der Schiene priorisiert werden:


    https://www.sueddeutsche.de/wi…20090101-220814-99-381765


    Zitat

    Zur Sicherung der Energieversorgung in Deutschland sollen im Schienenverkehr Transporte von Mineralöl, Gas, Kohle und Transformatoren vorübergehend Vorrang bekommen. Das sieht eine vom Bundeswirtschafts- und Bundesverkehrsministerium erarbeitete Rechtsverordnung vor. "Ziel ist es, den Betrieb von Kraftwerken, Raffinerien, Stromnetzen sowie von weiteren lebenswichtigen Betrieben sicherzustellen", heißt es in einem Papier beider Ministerien, das der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.


    Dabei sollen die Eingriffe in den Schienenverkehr so gering wie möglich gehalten und Verspätungen oder Ausfälle im Personenverkehr weitestgehend vermieden werden. [...]


    Also vielleicht läuft der Neun-Euro-Ticket gerade rechtzeitig aus.

  • Dabei!


  • Dabei!


    Brilliant. 😅 können wir das hier auch machen, bitte.

  • Industrienation zu sein ist ja schließlich kein Menschenrecht!

    ...sondern ein Privileg!


    [Edit: Kontext]


  • Trifft jeden zweiten Haushalt - Habeck nennt Gas-Umlage „bittere Medizin“

    Wirtschaftsminister Habeck verteidigt die Gasumlage von 2,4 Cent je Kilowattstunde. Der Kanzler schaltet sich aus Oslo ein und verspricht neue Milliardenhilfen.

    Wie die Umlage berechnet wird, sagt die Regierung leider nicht. Alles ganz offen und transparent mit den Unternehmen ausgekungeltabgestimmt und von der Bundesnetzagentur abgenicktüberprüft.

  • Endlich sind Markus Lanz und das moralische Gewissen der Nation zurück aus dem Urlaub und wieder auf Sendung!


    Zur Feier des Tages erklärt uns Starsozialdemokrat Kevin "BMW enteignen!" Kühnert gleich zu Beginn nochmal, dass die staatlich erzwungene Subvention von Konzernverlusten durch die arbeitende Bevölkerung auf keinen Fall eine protestwürdige politische Entscheidung sei, sondern ausschliesslich die Schuld von Kremlsatan Wladimir.

    Das mit dieser ominösen Mehrwertsteuer und diversen anderen Kleinigkeiten, die man nicht zu klären im Sinn gehabt hattte, bevor der Superminister seinem Volk die frohe Botschaft verkündete, dass "wir" jetzt alle gemeinsam die private Energiewirtschaft vor der Insolvenz zu retten hätten, ist natürlich nur dem Umstand geschuldet, dass der Russenhitler diesen Sachzwang geschaffen hat und dann alles ganz schnell gehen musste.

    Der Chef der Bundesnetzagentur gibt sodann zum Besten, dass das ja eigentlich gar keine Rettung der Börsennotierten Energieimporteure sei, sondern quasi eine gemeinsame Anstrengung, um regionale Versorger und Stadtwerke zu retten.


  • Wenn ich den SPD-Nachwuchs so sehe (vorher Scholz/Schröder), oder die Äquivalente bei Grüne/FDP/CDU, dann mache ich mir keine Sorgen das sich auch nur im Geringsten etwas ändert.


    Sozialistische Grüße, schreiben sie als Grußformel...


    Manchmal bin ich mir nicht sicher ob du weißt, dass wir nur das sehen und hören, was du uns in deinen post mit reinpackst...

  • [...] dass "wir" jetzt alle gemeinsam die private Energiewirtschaft vor der Insolvenz zu retten hätten [...]

    ...ist natürlich insofern nur die halbe Wahrheit, als der hauptsächlich betroffene Konzern...



    ...eigentlich zum Großteil dem finnischen Staat gehört.


    Aber der spielt ja jetzt demnächst auch für #TeamNATO. Deutsche Opferbereitschaft schützt also auch hier die Wertgemeinschaft!

  • Ich habe mal rausgesucht, was eigentlich die US-Sanktionen gegen Nord Stream 2 sind. Also wenn sie nichts neues hinzugefügt haben, geht es nur um die alten Sanktionen, zuletzt 2021 angepasst, die sie wiedereingesetzt haben, nachdem sie zeitweilig nach Einigung mit Deutschland nicht angewendet wurden.


    https://www.state.gov/sanction…s2ags-corporate-officers/



    Protecting Europe’s Energy Security Act, as Amended (Stand 2021):


    https://www.state.gov/protecti…nergy-security-act-peesa/


    Da weiß man, dass man souverän ist:


    Zitat

    PEESA, as amended, provides the United States with the authority to advance U.S. national security and foreign policy objectives, in particular to address Russian pipeline projects that create risks to U.S. national security, threaten Europe’s energy security, and consequently, endanger Europe’s political and economic welfare.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!