Interview-Vorschläge

  • irgendjemand, der die modern money theory befürwortet und gut erklären kann. siehe diskussion im bundestagswahlenthread. wobei es mich auch nicht wundern würde, wenn solche interviews schon von dir gemacht wurden, in dem fall wäre ich froh wenn mir jemand sagen kann welche gäste ich mir diesbezüglich reinziehen muss

  • Hallo,


    ich hab gerade eben die Live-Übertragung zur aktuellen Coranalage angesehen.


    Der Leiharbeiter Ricardo Lange ist ein sehr interessanter Gesprächspartner der vieles sicher realistischer sieht und direkter ausspricht.


    Er wäre sicher ein guter Gesprächspartner für eine Jung&Naiv Folge.

  • Mal jemand aus Mecklenburg Vorpommern (Greifswald):

    Hans Joosten ist ein frisch in Rente gegangener Prof, der die Füße, aber sicherlich nicht stillhalten wird. Er forscht in Greifswald und International über Moore! Klingt langweilig? Die Moore der Erde speichern doppelt so viel Kohlenstoff wie die Wälder der Erde. In Deutschland sind 95% entwässert und lösen sich in Luft, in Treibhausgase, auf. Ohne Wiedervernässung, die in Europa unglaublich herausfordernd werden wird, wird das mit Klimaneutral sicher nichts . Das Thema ist dringend (ja ich weiß ist sowieso alles) läuft aber voll unterm Radar.


    :!:Features von Hans Joosten:

    • Niederländischer Humor, witziges Deutsch
    • Hat als Wissenschaftler viele COPs besucht und Belarus (!! aktuell) vertreten
    • unglaublich wissbegieriger Mensch, der sein Wissen gern teilt
    • Ist auf dem Boden geblieben, quatscht gern mit den Studierenden
    • hat eine sehr aktive Forschungsgruppe in Greifswald aufgebaut
    • Hat hundert Geschichten aus den russischen Mooren, der Kälte und Wodka parat
    • Hat Diplomatie-Geschichten über China und Pandas parat
    • Kommt in Gummistiefeln zu FFF Demos, bevor er zur nächsten COP fährt
    • Gibt viele Interviews, aber war noch nicht bei euch

    Ich kann euch versprechen, dass ihr es nicht bereuen würdet ihn einzuladen. Außerdem ist das Thema Moore sehr spannend. Bis dahin, danke für eure Arbeit. :thumbup:


    - Friederich

  • Friedrich Mülln, Gründer von Soko Tierschutz

    - eine sehr interessante Persönlichkeit, der sich nicht nur fürs Tierwohl einsetzt, seine Ansichten über Klimawandel, Europa, perge perge sind sehr aufschlussreich



    Danke auch für Eure Arbeit!


    ___________________

    Zitat

    "Grau, teurer Freund, ist alle Theorie und grün des Lebens goldner Baum." (Goethe)

  • Hallo Tilo,


    mein Interviewvorschlag lautet Kirsten Kappert-Gonther von den Grünen. Sie ist Bundestagsabgeordnete und gesundheits-bzw. drogenpolitische Sprecherin der Grünen.

    Sie hat sich 2019 mit Dem Özdemir um den Fraktionsvorsitz beworben und ist nur knapp gescheitert. Gerade Gesundheits-und Drogenpolitik interessieren wie du vermutlich weißt sehr viele deiner Zuschauer.

    Ich würde es ziemlich feiern wenn es sogar bis zur Btw noch mit einem Interview klappt.

  • Mein Vorschlag: Thomas Strobl zum Thema Klimaschutz und die Vorreiterrolle der CDU in BaWü.


    Wer ist er?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Strobl

    Thomas Strobl (* 17. März 1960 in Heilbronn) ist ein deutscher Politiker (CDU). Er ist seit 2011 Landesvorsitzender der CDU in Baden-Württemberg und seit Dezember 2012 einer von fünf stellvertretenden Vorsitzenden der CDU Deutschlands. Seit dem 13. Januar 2014 war Strobl einer der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, bis er im Juni 2016 aus dem Bundestag ausschied. Seit dem 12. Mai 2016 ist er Innenminister des Landes Baden-Württemberg sowie stellvertretender Ministerpräsident.


    Warum ist er interessant:

    https://www.zeit.de/news/2021-…maschutzgesetz-vorstellen


    Zwei Monate nach ihrem Start hat die grün-schwarze Koalition im Südwesten ein neues Klimaschutzgesetz mit einer Solarpflicht für Häuslebauer vorgelegt.

    [...]

    Die CDU versicherte, dass sie beim Klimaschutz nicht mehr bremsen wolle, wie noch in der vergangenen Wahlperiode etwa bei der Solarpflicht für Wohngebäude. CDU-Landeschef und Innenminister Thomas Strobl räumte ein: «Wir sind nicht die ersten, die das Thema gefunden und erfunden haben.» Aber wenn die Konservativen etwas als richtig erkannt hätten, dann setzten sie sich an die Spitze der Bewegung.


    Da würden mich die Hintergründe und die Absichten für Klimaschutz auf Bundesebene (Bundesrat) interessieren.

  • Hi Tilo,


    ich würde mich dem Vorschlag von 07.07 von Vladi anschließen und Dr. Kirsten Kappert-Gonther Vorschlag. Sie ist nehmen dem von Vladi aufgezähltem auch Spitzenkandidatin der Bremer Grünen und kann neben den Themen Drogen-und Gesundheitspolitik auch zur aktuellen Wahlkampagne der Grünen etwas sagen. Sie hat mit Sicherheit sehr gute Einblicke, da Sie ja zur erweiterten Führungsriege der Grünen zählt.

    Als sehr präsente Grüne hab ich Sie bisher auch vermisst in deinen Sendungen ;)

    Von daher würde ich mich freuen wenn Sie kommt.

  • Hallo Tilo,


    mich würde ein Interview mit Julian Reichelt sehr interessieren.

    Es gäbe wohl genug Thematiken die es Wert wären mal hinterfragt zu werden.

    Eine Gesprächsrunde mit Hans, Albrecht, Julian Reichelt und dir, hätte schon fast Blockbustercharackter.

  • Autoren oder Autorin von "Decoupling Debunked – Evidence and arguments against green growth as a sole strategy for sustainability". https://eeb.org/library/decoupling-debunked/

    (Unter den Autoren sind auch welche die die deutsche Sprache können.)


    Auf diese wissenschaftliche Publikation hat mich Ulrike Herrmann aufmerksam gemacht. Die Kernaussage geht aus der Überschrift schon hervor. Eine umfassende Trennung von Wachstum und daraus entstehenden Umweltschäden ist nicht möglich. Autoren und Autorin empfehlen Entscheidungsträgern den Abschied nicht nur von grünem Wachstum sondern von Wirtschaftswachstum allgemein.


    Grüße,

    Jan

  • Roger Waters! Hat sich vergeblich um Gehör bemüht und dabei nur ein offensichtlich feindseliges Gespräch mit der Süddeutschen bekommen. Nach einem Beschwerdebrief wg. seines Einsatzes für BDS wurde die Liveübertragung seiner Konzerte und jegliche Zusammenarbeit mit ihm ohne Prozess oder auch irgendeine Art Kommunikation (WDR verweigerten wohl sogar ein Gespräch).


    Hat viel über Deutschland zu sagen, haha.. guter Typ außerdem, und gut um eine gewisse Altersspanne bei bestimmten Themen mal anzusprechen.

  • Tina Uthoff, Vorsitzende des Demokratische Schule München e.V. evtl. zusammen mit ihrem Mann Max (bekannt aus der Anstalt) über freie Schulen / demokratische Schulen, insbesondere in Bayern.


    https://www.demokratische-schule-muenchen.de/


    Wahlweise auch jemand aus Berlin wie die z.B: von der Demokratischen Schule X.


    Oder von Eudec, der Gemeinschaft demokratischer Schulen. (Gegründet in der Demokratischen Schule Leipzig).

    Oder Yaacov Hecht, der Gründer zahlreicher demokratischer Schulen ist.


    Vielleicht auch einfach eine Absolventin einer Demokratischen Schule.

  • Wie wär's mit Frans Timmermans (Vizepräsident und Kommissar für Klimaschutz in der Kommission von der Leyen).


    Warum?

    Die SZ schrieb vor kurzem: "In der EU-Kommission ist Frans Timmermans zuständig für den Kampf gegen die Klimakrise. Dass er die Wirtschaft radikal ändern will, stößt auf Kritik. Kritiker werfen ihm vor, Wohlstand zu gefährden und mit der "Dampfwalze" vorzugehen."


    Und "Wohlstands-Gefährder" mögen wir doch alle hier :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!