Israel & Palästina (Sammelthread)

  • Äh sorry, aber warum denkst Du, ausgerechnet die fdP hätte da eine "interessante Position"?

    Das ist doch genau die Position, die von allen anderen deutschen pro-israelischen Fraktionen und Gruppierungen kommt, die sich in der Angelegenheit "moderat" geben, aber eigentlich trotzdem voll auf Linie der rechtsradikalen Regierung in Tel Aviv liegen. UNRWA auflösen und die Betreuung der Palästinenser von anderen UN-Organisationen übernehmen lassen - ihnen somit also auch ein Stück weit ihren permanenten Flüchtlingsstatus nehmen - und parallel dazu eine nach den letzten sieben Monaten nun aber wirklich vollkommen utopische Zwei-Staaten-Lösung fordern, die garantiert nicht gelingen wird, bevor die Israelische Regierung Gaza vollständig unter ihrer Kontrolle gebracht und damit angefangen hat, es neu zu besiedeln (wie von Netanjahu mittlerweile selbst angekündigt).


    Die fdP schreibt doch hier einfach nur ab, was andere längst vorplappern.


    Die Auflösung von UNRWA als Forderung zu übernehmen ist eine Sache und wenn man davon dann ableitet, dass die Zahlungen nicht mehr fortgesetzt werden sollen, meinethalben. Aber das tun sie ja nicht, sie wollen stattdessen die Fortführung der Zahlungen nur in "enger Abstimmung" mit Israel (ggf. mit den USA als Aufweichung) erwägen. Ich lese da raus, wenn die Israelis dagegen sind, werden sie nicht wieder aufgenommen. Und das ist würde ich sagen neu. Ich halte die überbordende Unterstützung der deutschen Regierung und Parteien für durchaus selbstbestimmt. Das eigene Handeln so unter israelischen Vorbehalt zu stellen, hat dagegen bisher nur die US-Regierung gemacht.


    Nun steht das natürlich im Wahlprogramm aus dem Januar:


    https://www.fdp.de/sites/defau…amm-2024_vorabversion.pdf


    Wahrscheinlich haben sie hier nicht die Möglichkeit erwogen, dass die vermeintlichen Vorfälle nie wirklich von den Israelis adäquat bewiesen werden könnten bzw. waren sich sicher, dass zumindestens ein bisschen was dran ist. Weiterhin möglich, aber die Israelis wären dann trotz dem offenbar nicht bereit, wirkliche Belege zu produzieren. Und Wahlkampfaussagen bedeuten vermutlich auch nicht, dass dem FDP-Teil der Regierung entgangen ist, dass die Israelis habituell fabulieren, ist ja bloß die Staatsräson, die eine nicht revidierbare Blauäugigkeit erzwingt.

  • https://twitter.com/BordwellNole/status/1782461468073419260



    Ich bin nicht sicher, ob das jemandem auffällt.

  • Der Anlass für diesen Austausch scheinen schon wieder irgendwelche Proteste an US-Universitäten zu sein oder so?


    Das wird es wohl sein:


    https://twitter.com/OwenJones84/status/1782387636419596642



  • Es hat wirklich niemand interessiert. Aber ich denke selbst das nimmt die hysterische pro-Israel-Fraktion noch als Ausweis von Judenhass, weil sich niemand für das schlimme Gefühl des Opfer-Seins der armen tapferen Frau und ihres twixenden Mannes erwärmen wollte.

  • Noch mehr "interessante Positionen" der fdP, hier vorgetragen von MdB Teuteberg:


    Antisemitismus ist "Hass auf den Westen", also praktisch Putin und China. Alles Feinde "unserer" Werte. Na so ein Zufall...


    Also zumindestens ihr Gefühl ist nicht falsch. Ein Teil des Gegenwindes kommt natürlich vom Aufstand gegen den Westen oder umgekehrt gesehen, von der Zuspitzung der Zumutungen durch den Westen im Angesicht seines Machtverlusts. Beim Ukrainekrieg hat man, wenn man mal die Gründe hinter dem Krieg und seiner Fortsetzung vernachlässigt, vorallem die Scheinheiligkeit sich darüber zu beschweren, dass Russland sich Freiheiten herausnimmt, die man sich selbst vorher zugestanden hat. Aber in diesem Fall sind wir bei Fünfe gerade sein lassen bei ein bisschen Völkermord angekommen.


    Hat natürlich nichts mit Antisemitismus zu tun, außer über Antisemitismus = Antizionismus. Dann ergibt es wieder Sinn. Denn der Zionismus wurde zweifelsohne vom westlichen Imperialismus als gerechte Sache adoptiert.

  • https://twitter.com/RaniaKhalek/status/1782561283239264701



    https://www.npr.org/2024/04/23…rotests-columbia-yale-nyu


    Zitat

    Pro-Palestinian encampments and protests spread on college campuses across the U.S.


    Tensions are growing on U.S. college campuses, as the pro-Palestinian demonstrations that have rocked New York-area schools in recent days — and the ensuing arrests of participants — spread from coast to coast.


    Students have launched protests and encampments at more than a dozen schools across the country, from Massachusetts to Michigan to California. They are calling for an end both to the Israel-Hamas war and their universities' investment in companies that profit from it or, more broadly, do business with Israel.

  • https://www.reuters.com/world/…aza-hospitals-2024-04-23/


    Zitat

    UN rights chief 'horrified' by mass grave reports at Gaza hospitals


    GENEVA, April 23 (Reuters) - U.N. rights chief Volker Turk said on Tuesday he was "horrified" by the destruction of the Nasser and Al Shifa medical facilities in Gaza and reports of mass graves containing hundreds of bodies there, according to a spokesperson.


    Palestinian authorities reported finding hundreds of bodies in mass graves at Nasser hospital in Khan Younis this week after it was abandoned by Israeli troops. Bodies were also reported at the Al Shifa site following an Israeli special forces operation.


    Gegenbehauptung:


    Zitat

    The Israeli military said claims by Palestinian authorities that the Israeli Defence Forces (IDF) had buried bodies were "baseless and unfounded". It said forces searching for Israeli hostages had examined bodies previously buried by Palestinians near Nasser hospital and had returned the bodies to where they were buried after they were examined.


    Also haben sie Leichen vergraben, bloß die wollen sie vorher ausgegraben haben.


    Zitat

    Ravina Shamdasani, the spokesperson for the U.N. High Commissioner for Human Rights, said the rights organisation was raising the alarm because multiple bodies had been discovered. Turk said he had been horrified by the reported mass grave discoveries and the hospitals' destruction, she said.


    "Some of them had their hands tied, which of course indicates serious violations of international human rights law and international humanitarian law, and these need to be subjected to further investigations," Shamdasani said.


    :/

  • Der französische Staat lässt sich auch nicht lumpen:


    https://twitter.com/MathildePanot/status/1782737430719627576



    Via Google Translate:


    Zitat

    Heute erhielt ich eine Vorladung zur Anhörung im Rahmen einer Untersuchung zur „Entschuldigung des Terrorismus“.


    Wir werden nicht schweigen. Keine Vorladung, keine Einschüchterung jeglicher Art wird uns davon abhalten, gegen den anhaltenden Völkermord am palästinensischen Volk zu protestieren.


    Ich appelliere an alle, sich des Ausmaßes der alarmierenden Angriffe auf Meinungsfreiheit und Demokratie bewusst zu sein.


    Das ist die Präsidentin der Parlamentsgruppe von La France insoumise (im Unterhaus), also die Partei von Mélenchon.

  • »Oktober in Europa« ist kritischer Konformismus in Reinform

    Die Antilopen Gang inszeniert sich in ihrem neuen Song als kritisch und unangepasst, nur um dann jegliches ernsthafte Denken einer konservativen politischen Agenda im Nahostkonflikt zu opfern. Kein Wunder, dass Springerpresse und -publikum jubeln.


    [...] Den Höhepunkt bildete dabei ein Artikel der Bild-Zeitung, in dem der Songtext Zeile für Zeile abgedruckt und erklärt wurde, um der eigenen Leserschaft die vermeintliche Doppelmoral der Linken aufzuzeigen – über die man sich natürlich schon lange vor dem jüngsten Geniestreich der Antilopen Gang im Klaren war.

    Musikalisch ist der Song so schlecht, dass man schlichtweg nicht über ihn reden müsste. Doch da er die Vertonung der Position des deutschen Konservatismus über das Verhältnis der Linken zum Nahostkonflikt darstellt – und dabei durchaus auf Zustimmung in einigen Teilen der Linken stößt – muss man sich wohl oder übel mit der andauernden Clownerie des »gefährlichen Dan« und seiner Boyband auseinandersetzen. [...]

    In der Regel reklamiert die Antilopen Gang für sich, durch Provokation Debatten anzuregen, wenn auch nicht in der eigenen Kommentarspalte und eigentlich auch nirgendwo anders, wo sie ein Argument in einer ernsthaften Diskussion vertreten müssten. Dem liegt ein Irrglaube zugrunde, den Leute wie Ulf Poschardt von der Welt und Jan Fleischhauer vom Focus zu einem Geschäftsmodell gemacht haben, mit dem sie wahrscheinlich im Gegensatz zur Antilopen Gang gut Geld verdienen. Es ist die Annahme, eine unbequeme Wahrheit ausgesprochen zu haben, wenn sich möglichst viele Menschen über einen Debattenbeitrag aufregen.

    Das ist natürlich Blödsinn. Wenn ich möglichst viele Menschen in kurzer Zeit provozieren möchte, kann ich auch mit der Harley Davidson auf dem Fahrradweg fahren oder öffentlich in der Sonntagsmesse Drogen konsumieren – beides hat dann in etwa auch den kritischen Gehalt des jüngsten Songs der Antilopen Gang. Immer wieder rühmen sich die drei Herren mittleren Alters ganz stolz damit, von niemandem verstanden zu werden, ohne zu verstehen, dass sie selbst überhaupt nichts verstanden haben, was andere zu verstehen hätten. Kohärent ist das Ganze nur darin, immer wieder ein narzisstisches Bedürfnis nach Aufmerksamkeit zu befriedigen. [...]

    Bei den Fragen, die hier zur Debatte stehen, geht es aber nicht um Fußball, sondern um etwas Bitterernstes. Das macht die permanente Selbstinszenierung als kritische Kritiker, die so kritisch und deviant sind, dass es für Außenstehende gar nicht möglich sei, sie zu verstehen, so unerträglich. Dass die Antilopen Gang meint, mit diesem Song angesichts der momentanen Situation ein weiteres Zeichen ihrer pseudokritischen Provokation der Linken setzen zu müssen und damit eine Verständigung, die kaum möglich scheint, weiter zu erschweren, ist in höchstem Maße niederträchtig. Das nicht, weil sämtliche rechte Politiker und Hetzblätter ihn nun in ihrem Interesse verwerten, sondern weil es sich im Wesentlichen um dieselbe Position handelt. [...]


  • https://www.youtube.com/watch?v=7dpD5yEq3xg



    Ich glaube das ist mehr eine Interpretation, weil sich die Erlaubnis zum Auslaufen verzögert:


    https://minanews.net/kembali-t…reedom-flotilla-berlayar/



    Via Google Translate:


    Zitat

    Istanbul, MINA – Die Freedom Flotilla Coalition (FFC) war aufgrund von Genehmigungen, die von den türkischen Behörden noch nicht erteilt wurden, gezwungen, ihren Segelplan zur Durchbrechung der Gaza-Blockade auf Freitag (26.4.) zu verschieben.


    MINA-Journalistin Nurhadis aus Istanbul berichtete, dass der FFC-Lenkungsausschuss, Ann Wright, am Mittwoch (26.4.) bei einem Treffen vor FFC-Teilnehmern am Dienstagabend Istanbuler Zeit die erneute Verschiebung des Abflugplans bekannt gegeben habe.


    Wohl auch nicht untypisch:



    Via Google Translate:


    Zitat

    „In der Geschichte unserer Flottillen sind wir nie pünktlich abgereist, einige der Flottillen, die wir abgehalten haben, waren schon immer so.“ Jeglicher Ärger oder Ärger hat keinen Einfluss auf die Person oder den Abgang dieser Flottille. „Seien Sie bitte nicht frustriert, wir brauchen eine hohe Moral und Hoffnung“, sagte Ann.


    Ann sagte weiter, dass sie 2011 eine ähnliche Mission auf dem Landweg durch Jordanien durchgeführt habe. „Als wir in Aqabah waren, wurden wir zwei Wochen lang festgehalten, dann fuhren wir nach Amman in Richtung Damaskus und wurden drei Wochen lang in Lattakia festgehalten, bis wir schließlich verhandeln und nach Gaza einreisen konnten.“ „Seien Sie so geduldig wie möglich“, sagte er.


    Aber sicherlich möglich, dass das dahinter steckt.

  • Kraft (wir hatten seine Stiftung im Zusammenhang mit Superbowl-Werbung schon hier) entzieht der Columbia University die Unterstützung:


    https://twitter.com/StandUp2Je…tatus/1782388392438686076


  • https://twitter.com/Israel/status/1782695913426931993



    :sleeping:

  • https://twitter.com/Israel/status/1782695913426931993



    :sleeping:

    Gibts auch ne Berlin Version von. Sie scheinen sich SM Team von Voldemort ausgeliehen zu haben.

  • Ich nehme an, sie beschießen das Brandenburger Tor? Habe ich aber nicht gefunden.


    Dafür das hier:


    https://twitter.com/SecureAmerica/status/1783164003482575184



    Sehr hilfreich.


    Zitat

    Secure America Now 🇺🇸

    @SecureAmerica

    We are a nonpartisan organization dedicated to bringing critical security issues to the attention of the American people.


    ^^

  • Genau. … Du musst mal die YT Werbung zulassen. Den Spot kann man wenigstens nach 5 sek abrechen.


    Ah, ein Video deshalb habe ich es nicht gefunden. Das hier?


    https://twitter.com/IsraelinGe…tatus/1781292898908004393


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!