Größte Ampel aller Zeiten: GröAaZ

  • Ach, der Baerbock traue ich noch am ehesten zu heute dies und morgen jenes zu erzählen.


    https://www.auswaertiges-amt.d…om/wirtschaftstag/2550254


    Zitat

    Aber als deutsche Bundesregierung haben wir uns eine Menge Prügel abgeholt. Einige haben gefordert: Warum macht Ihr kein komplettes Gasembargo oder ein Ölembargo? Der deutsche Bundeskanzler, der Wirtschaftsminister und ich als deutsche Außenministerin haben immer gesagt: Wir wollen die Fehler, die der Vergangenheit von deutscher Politik begangen worden sind, nicht nochmal wiederholen und Dinge versprechen, die wir dann nicht halten können.


    Wir wollen nicht dieses Ding machen, dass Politiker immer machen. (Ich würde sogar zugestehen, jedenfalls zu einem Teil auch notgedrungen.)


    Zitat

    Und deswegen haben wir gesagt: Wir können nicht von einem Tag auf den anderen aus fossiler Energie aus Russland aussteigen.


    Das hat uns auch gerade europäisch einige Kritik eingebracht. Aber es war richtig, weil wir einen Weg gegangen sind, indem wir Schritt für Schritt rausgehen und auf der anderen Seite sicherstellen, dass die Energieversorgung im Winter trägt.


    So wie Nord Stream Schritt für Schritt gedrosselt wurde? Sind wir jetzt eigentlich ausgestiegen oder sind wir noch drin?

  • Ich kann das nicht mehr ernst nehmen.


    Die machen kindische Politik für Kindergartenkinder.

    Wenn der Pöbel ungezogen wird, dann muss er eben besser erzogen werden und bekommt so lange kein Eis und keine Schokolade mehr, bis er sich einsichtig zeigt.


  • Die unfreiwillige Erklärung der politischen Insolvenz:



    Der Minister für nachhaltige Kriegswirtschaft und durchwachsenes Geschäftsklima im Gespräch mit einer mittelständischen Unternehmerin (wahrscheinlich nicht insolvenzgefährdet).

    (In der ARD-Mediathek ist das Inteview in ganzer unbeschnittener Pracht ab 21:35 zu bewundern - falls hier irgendwer das Bedürfnis verspürt, diesen Ausschnitt in einen höheren philosophischn Bedeutungszusammenhang zu erheben. Spoiler: Es geht auch um #Freiheit, Atomkraft-Söder, Porsche-Chris' Schuldenfetisch und Waschlappen)


    [Edit:] Nachtrag: Im nächsten Teil nach dem zitierten Ausschnitt, sagt Onkel Robert noch, dass die staatliche Unterstützung von Unternehmen während der Pandemie unglaublich teuer gewesen sei, weshalb man sich jetzt dabei auf jene Betriebe konzentrieren wolle, die im internationalen Wettbewerb stehen - Da muss Bäcker Lutze leider seine Insolvenz verschleppen, weil er seine Brötchen ja schlecht nach China exportieren kann. Im Anschluss darf Frau Gerster (Ex-ZDF Heute journal, jetzt Beirätin in diversen Stiftungen) nochmal darüber aufklären, dass wir eine moralische Verpflichtung haben, weil Putin. [/Edit]


    Ich wäre ja dafür, ganz allgemein mal probehalber für ein paar Tage die Lohnarbeit einzustellen. Die kann ja dann später wieder aufgenommen werden, weil das - wie der Wirtschaftskriegsminister "aus aller Welt" zu berichten weiß - nicht automatisch zur Insolvenz führen muss.


    Zum Glück wählen die Inhaberinnen und Angestellten von Discountern, Blumenläden, Bäckereien, Handwerksbetrieben, Reinigunsgfirmen, usw. in der Regel sowieso nicht grün. Es kann der grünen Partei und ihrem Vizekanzler also relativ egal sein, was IHRE WählerInnen über dessen eigenwillige Vorstellungen vom deutschen Insolvenzrecht denken, so lange nur die ganzen Werbeagenturen, Hipsterstartups, Grünwaschanlagen Nachhaltigkeitsconsulter, Klimaschutz-NGOs, sowie der deutsche Staat und seine Länder nebst Universitäten, Instituten und Schulen als Arbeitgeber der "links-"liberalen akademischen Kleinbourgeoisie nicht Insolvenz anmelden müssen. (Bei den Bioläden ist die wahldemographische Lage möglicherweise etwas anders zu gewichten).

  • Herzzerreißend. Mir fällt seit einiger Zeit schon auf, dass robbi jetzt sehr oft betont, er würde gar nicht mehr schlafen, frühstücken und seine Frau sieht er auch nicht mehr. … ich glaube er ruft um Hilfe.


    Es ist dramatisch, dass er Millionen Menschen bei seinem individuellen Untergang mit in den Abgrund reißt.

  • Ich glaube, was der Mann sagen möchte: Bei der Preisinflation braucht der Bäcker eigentlich nur ein Brötchen am Tag zu verkaufen und kann dann den Laden schon wieder zumachen, weil die Tageseinnahmen realisiert wurden. Das ist dann effektiv eine Einstellung der Produktion.

  • Auf deutsche Ökonomen ist verlass!



    Kein Sparprogramm zu irre, als dass sie sich ihm nicht mit Haut und Haaren verschreiben würden.

  • Die Schwarmintelligenz regelt! Ich melde schon mal die #freezforfreedomchallenge bei Instagram an. Nach erfolgreichem Testlauf der IceBucketChallenge sehe ich da großes Potential.


    Unser Lifestyle schlägt zurück! Take this Orcs!

    Wer morgens nicht mit Eiszapfen an der Nase und zugefrorenen Augenlidern aufwacht, hat wohl zu heiß von Putin geträumt!

  • Wer morgens nicht mit Eiszapfen an der Nase und zugefrorenen Augenlidern aufwacht, hat wohl zu heiß von Putin geträumt!

    Vermutlich wird die Meute mit Wärmebildkameras im Winter durch die Straßen ziehen und Dissidenten an den virtuellen Pranger stellen.


    (Den Post bookmarke ich mir mal zur Wiedervorlage)

  • Sie fühlen sich scheinbar unglaublich sicher, um solche unfassbaren Aussagen tätigen zu können.


    Allerdings, wer will es ihnen verübeln? Ist ja nicht so, dass die „Mittelklasse” nicht Fahneschwenkend neben dem Highway to Hell steht und sich in Begeisterung und Bellizismus gegenseitig überbietet.


    Sowas kommt von sowas.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!