US-Präsidentschaftswahlkampf 2020

  • Maher ist abstoßend.




    Fun fact:

    Zitat

    A young Joe Biden was reliably anti-abortion, claiming that Roe v. Wade “went too far” and that he did not believe that “a woman has the sole right to say what should happen to her body.” He voted consistently for the Hyde Amendment, the 1976 legislative rider which forbid government-funded insurance programs from paying for abortion, making abortion all but inaccessible to poor people. In 1981, he proposed the “Biden Amendment,” prohibiting foreign aid to be used in any biomedical research related to abortion. The next year, he supported Jesse Helms’s amendment barring foreign NGOs receiving United States aid from using that aid to perform abortion. Biden was one of two Democrats on the Senate Judiciary to vote for the 1982 Hatch Amendment, which would have effectively nullified Roe by turning abortion rights back to federal and state legislatures. At the time, he expressed concern about whether he had “a right to impose” his anti-abortion views on the nation. Then he went ahead and imposed those views anyway.


    Biden: 'I'm not sorry for anything that I have ever done'

  • Ich grätsche hier mal dazwischen, weil das interessant klingt und ich gern mal wieder ein wenig mehr Diskussion im Forum sehen würde.

    Was genau meinst du damit, Ohli?

    Mir ging es im Wesentlichen um die Schamlosigkeit und das Chaos, welches du angesprochen hast. Und auch wenn ich solchen Sprüchen wie “Er hat das Amt des Präsidenten beschädigt“ gemeinhin nichts abgewinnen kann, so offenbart es nicht nur die bereits vorhandene tiefe(n) Spaltung(en) der US-Gesellschaft sondern zieht hier noch tiefere Gräben. Muss man eine Liste an Dingen erstellen, die Trump eigentlich das Amt hätte kosten sollen? Bill Clinton ist noch über `nen Blowjob gestolpert, Trump grabbed everyone by the pussy und ihm wurden zuletzt `ne Stange an Vorwürfen bzgl. sexueller Belästigung gemacht. Das Verrückte ist ja nun, dass es einem absolut nicht schwerfällt zu glauben, dass jede einzelne dieser Anschuldigungen der Wahrheit entspräche. Den Wählern ist es egal, ebenso wie der Umstand, dass Trump nach einer Wahlniederlage diese möglicherweise nicht anerkennen würde. Während man mit Sorge auf die jetzigen Riots blickt, so mache ich mir noch mehr Sorgen über bewaffnete Republikanermilizen, welche eine etwaige Wahlniederlage von Trump nicht akzeptieren. Und so etwas - bei all der Antipathie, die ich gegenüber der politischen Eliten in den USA zuvor hatte - wurde noch vor 8 Jahren nicht als so normal empfunden, sofern ich mich recht entsinne.

  • Mal wieder krass zu sehen, was hier für Vergleiche gezogen werden.

    "locker room talk" und "allegations" werden mit nachgewiesenen Tatsachen (Clinton, Lewinsky, belügen der Bevölkerung") gleichgesetzt. Auweia.


    Ich bin mehr als froh, dass die Wähler nicht einfach alles "glauben", so wie du es scheinbar für wünschenswert hieltest. Andernfalls hätten wir womöglich bereits einen aktiven und offenen militärischen Konflikt zwischen Russland und den USA.


    Man soll also Trump gerade deswegen abwählen, weil er eine Wahlniederlage womöglich nicht anerkennen würde. Ist das Teil des Plots von Dark Season 4?

  • Hab ich gemacht, und die Aussage

    Trump grabbed everyone by the pussy und ihm wurden zuletzt `ne Stange an Vorwürfen bzgl. sexueller Belästigung gemacht. Das Verrückte ist ja nun, dass es einem absolut nicht schwerfällt zu glauben, dass jede einzelne dieser Anschuldigungen der Wahrheit entspräche.

    ist in der Form unbelegt und cringe.


  • ziemlich gute meiner meinung nach, hoffe die kriegen halbwegs reichweite! ich glaube content dieser art trifft den nerv vieler leute, das zeigt auch die tatsache das satirische formate wie last week tonight, oder hier bei uns die anstalt oder böhmermann in manchen seiner segmente in denen er sich sowas widmet ziemlich erfolgreich sind. oder auch das rezo zerstörungsvideo



    bernie hat das ja in seinem 2020er primary ja auch schon versucht, wird auch kein zufall sein, dass das der selbe sprecher ist, bernie und gravel verstehen sich ja auch ziemlich gut.


    ist ehrlich gesagt auch was wo ich finde, dass deutsche parteien extrem hinterher hinken.da wäre meiner meinung nach viel zu holen, weil die leute sich insgesamt einfach schon deutlich mehr für politik interessieren als noch vor einiger zeit.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!