Nach der Wahl ist vor der Wahl - US-Politik nach Trump

  • Damit sind die Kapazitäten in beiden MedienÖkosystemen vollkommen ausgelastet und niemand muss sich mit Progressives oder dem Kollaps des Systems beschäftigen.

    ...und zeitgleich sind die Mediennischen in der Umgebung sehr stark damit beschäftigt und abgelenkt, auf die Auslastung der beiden Medienökosysteme hinzuweisen. Vielen Dank, niemandem ist geholfen.

  • ...und zeitgleich sind die Mediennischen in der Umgebung sehr stark damit beschäftigt und abgelenkt, auf die Auslastung der beiden Medienökosysteme hinzuweisen. Vielen Dank, niemandem ist geholfen.

    Yep. Es sieht so aus, als wäre Bannons "flood the zone with shit" endgültig zum politischen und journalistischen Instrument erster Wahl geworden. ... Ich glaube, ich gucke mir heute Abend nochmal Idiocracy an. Bin in Stimmung.


  • Damit sind die Kapazitäten in beiden MedienÖkosystemen vollkommen ausgelastet und niemand muss sich mit Progressives oder dem Kollaps des Systems beschäftigen.


    Bleibt spannend, ob das so aufgehen kann.


    Wahrscheinlich nicht. Die russische Regierungssprecherin spricht von Rekord-Passanträgen aus den USA und die wirtschaftliche Kraftprobe mit China hat noch nicht mal angefangen, da sind die USA auf den Knien, die Entwicklung etwas beschleunigt über 10 Jahre (für mich persönlich heute nicht mehr undenkbar eine 104 jährige Pelosi als Intensivpflegefall und Kandidatin), dann baut man Mauern um die USA damit niemand raus kann.

  • ich wäre überrascht wenn trump nicht vorhätte wieder anzutreten. alleine der erste monat bidens gibt ihm ja auch allen grund dazu. kann natürlich noch ne menge passieren bei so nem wildgewordenen narzissten wie ihm in den nächsten jahren, aber stand jetzt geh ich erstmal davon aus, dass er es wieder versucht und seh ihn als favorit.

  • ich wäre überrascht wenn trump nicht vorhätte wieder anzutreten. alleine der erste monat bidens gibt ihm ja auch allen grund dazu. kann natürlich noch ne menge passieren bei so nem wildgewordenen narzissten wie ihm in den nächsten jahren, aber stand jetzt geh ich erstmal davon aus, dass er es wieder versucht und seh ihn als favorit.


    Da kann man eigentlich im Sinne des Weltfriedens nur hoffen, dass man ihn - wie damals Al Capone - wenigstens wegen Steuerhinterziehung rechtmäßig verknacken wird.

  • alleine der erste monat bidens gibt ihm ja auch allen grund dazu.

    Als ob Trump sich für Politik interessieren würde. Der ist doch nur am Amt interessiert so lange es ihm Vorteile oder Aufmerksamkeit bringt.


    Die Frage ist ob er es schafft medial derartig in die Breite zu wirken wie damals noch mit Twitter.


    Er hat ja OAN und Newsmax fest an seiner Seite, ob er vollumfängliche Gnade von Murdoch / Fox News für einen zweiten Wahlkampf wieder erhält halte ich noch nicht für ausgemacht.


    Wenn er tatsächlich eine zweite Amtszeit gewinnen sollte muss man die USA leider endgültig von der Liste der zivilisierten Länder streichen...


    rechtmäßig verknacken wird.

    "...total witch hunt..."

  • trump hat passable politische instinkte. also nicht was ihn selbst angeht, aber zumindest was das dumme volk an politik nicht mag und da dann den finger in die wunde legen kann er. und da liefert biden schon wieder endlos munition.


    natürlich interessiert ihn das alles gar nicht, er steht halt gern im mittelpunkt

  • "...total witch hunt..."

    Na ja. Ich meinte mit "rechtmäßig" halt eher so mit Anklage, Vertedigung, Beweisaufnahme, Unabhängiges Gericht und so Rechtsstaats-Zeugs - und nicht einen politischen Schauprozess, den man als regierende Partei nur führt, damit der parteinahe Medienapparat das Empörungslevel schön hoch halten kann, während man in dessen Windschatten endlich wieder zur neoliberalen Tagesordnung übergeht.

  • Utan

    War mir schon klar wie das gemeint ist. Aber wir leben in postfaktischen Zeiten und selbst die legitimste und wasserdichteste Anklage und Verurteilung würde zu partisan ammunition werden., als show trial delegitimiert usw usf.


    Können wir uns sicher alle lebhaft ausmalen. Wenn der verurteilende Richter auch nur einmal einem demokratischen Politiker angeguckt hat ist es vorbei...

  • Kulinskis kommentar zur Trump-Rede:



    (Trump Declares WAR On Anti-Trump Republicans, Lists Enemies - youtube)


    Lustigerweise hat mir youtube autoplay im Anschluss noch eine andere Version der Redeaufgedrängt, die schon mit Trumps Auftritt auf die Bühne beginnt.

    Der Song der dazu in voller Länge abgespielt wird ist der Knaller. Der hätte auch aus Team America sein können. Da wird einem wieder schlagartig bewusst, wie groß die Unterschiede zwischen der amerikanischen und der deutschen Kultur nach wie vor sind. Man stelle sich das mit dem selben text auf Deutsch auf dem Treffen der Werteunion oder beim AfD-Parteitag vor. Gnadenlos.

  • Nanana, ich erinnere mal hieran, da hat man sich für einen anderen Weg entschieden und auf 'ne beknackte Art wird sich das auch durchsetzen befürchte ich....



    Ich weiß beim besten Willen nicht, was gruseliger ist.

  • Ist so`n bischen wie mit dem Gesicht auf dem Mars, wenn man es erkennen will dann erkennt man es, wenn nicht dann nicht.


  • Ist so`n bischen wie mit dem Gesicht auf dem Mars, wenn man es erkennen will dann erkennt man es, wenn nicht dann nicht.


    Nix, der Mann hat Recht!

    Das waren mit Masse Banater Schwaben die dann in Jouugoslawien gekämpft und gewütet haben.


  • Das waren mit Masse Banater Schwaben die dann in Jouugoslawien gekämpft und gewütet haben.

    Leider nicht nur von denen als Symbol genutzt:


    Zeit des Nationalsozialismus


    Die neuere „Odal-Rune“ erscheint erstmals während der Zeit des Nationalsozialismus. Dort wurde sie von der 7. SS-Freiwilligen-Gebirgs-Division „Prinz Eugen“, der Hitler-Jugend (HJ) und dem Rasse- und Siedlungshauptamt als Kennzeichen verwendet.[...]

    Die Odal-Rune ist bis heute ein verbreitetes Symbol in der Neonazi-Szene. Seit 2016 erscheint sie auf der Flagge des National Socialist Movement in den USA.

    The National Socialist Movement (NSM) is a neo-Nazi organization. It is a part of the Nationalist Front.[13] The Party claimed to be the "largest and most active" National Socialist organization in the United States. It is classified as a hate group by the Southern Poverty Law Center.[14] In January 2019, the leadership of the group was turned over to James Hart Stern, a black activist, who announced his intention to undermine the group and "eradicate" it.[15][16][17] In March 2019 in a press release the group's leader, Jeff Schoep said that Stern “does not speak for the National Socialist Movement and he holds no legal standing with the NSM” and in addition to him speaking out against Stern he also noted that he was leaving and giving his position to Burt Colucci.[18][19] Jeff Schoep has since renounced his racist past and involvement in any racist groups.[20]

    Das „Rasse- und Siedlungshauptamt“ (RuSHA) war neben dem SS-Hauptamt und dem Hauptamt SD eines der drei ältesten SS-Hauptämter. Das „Rasseamt der SS“ wurde bereits Ende Dezember 1931 gegründet und war zuständig für Rassenuntersuchungen und Ehegenehmigungen für Angehörige der SS. Später wurde es als „Rasse- und Siedlungsamt“ bezeichnet und ab Januar 1935 als SS-Hauptamt geführt. Im Zusammenhang mit der Bildung des „Reichskommissariats für die Festigung deutschen Volkstums“ und der Ausarbeitung des „Generalplans Ost“ übernahm es Aufgaben der Rassenselektion der Bevölkerungen der besetzten Gebiete sowie der Auswahl von Kandidaten für die geplante Ansiedlung entlassener SS-Angehöriger im Osten.



    Also bei dem Verein und bei der Rede die man Trump da hat vom Teleprompter ablesen lassen wäre ich mir nicht so sicher, dass das reiner Zufall ist. zumal diese Form der Bühne eigentlich keinen praktischen Zweck erfüllt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!