Cold War Reloaded - Der neue Ost-West Konflikt

  • https://eng.mil.ru/en/special_…re.htm?id=12444896@egNews



    Ich glaube, es gab auch Nebel. Also Nacht- und Nebelaktion.

  • Ich glaube, es gab auch Nebel. Also Nacht- und Nebelaktion.


    Sieht so aus...


  • Zitat

    “I don’t think there’s a lot of respect that China has for Russia or Putin,” Biden said. “And in fact, they’ve been sort of keeping the distance a little bit.”


    Das hat TASS natürlich nicht auf sich sitzen lassen:


    https://www.fmprc.gov.cn/fyrbt…/t20221111_10972853.shtml



    Via Google Translate:


    Zitat

    TASS: US-Präsident Joe Biden sagte kürzlich, er glaube nicht, dass sich die russisch-chinesischen Beziehungen in Richtung eines Bündnisses entwickeln, und die chinesische Regierung versuche, eine gewisse Distanz zu Russland zu wahren. Was ist Chinas Kommentar?


    Zhao Lijian: Was ich Ihnen sagen kann, ist, dass die Beziehungen zwischen China und Russland felsenfest sind. Als größte Nachbarn des jeweils anderen und umfassende strategische Koordinierungspartner in der neuen Ära haben China und Russland immer an den Prinzipien der Nichtangleichung, Nichtkonfrontation und Nichtansprache Dritter festgehalten und bilaterale Beziehungen und Zusammenarbeit entwickelt verschiedenen Bereichen auf der Grundlage von gegenseitigem Respekt, Gleichheit und gegenseitigem Nutzen. Die langfristig gesunde und stabile Entwicklung der chinesisch-russischen Beziehungen basiert hauptsächlich auf dem hohen gegenseitigen Vertrauen und der starken endogenen Macht zwischen den beiden Ländern. Die chinesische Seite ist bereit, mit der russischen Seite zusammenzuarbeiten, um die bilateralen Beziehungen voranzutreiben, damit sie sich immer stetig in die richtige Richtung bewegen. China wird an der Entwicklung einer freundschaftlichen Zusammenarbeit mit anderen Ländern auf der Grundlage der fünf Prinzipien der friedlichen Koexistenz festhalten, den Aufbau einer neuen Art internationaler Beziehungen fördern und die Koordination und positive Interaktion zwischen den Großmächten fördern.


    Vermutlich koordiniert. (Aber keine Ahnung, wie spontan die Fragen da grundsätzlich gestellt werden können.)

  • We'll be back-Botschaft von Medwedew:


    https://t.me/medvedev_telegram/208



    Via Google Translate:


    Zitat

    Heute fand in Kurgan eine Kontrollkontrolle der Produktion von Militärausrüstung im Maschinenbauwerk Kurgan statt. Es wurden die Berichte der Vollstrecker der Staatsverteidigungsordnung und der Bundesbehörden zu Fragen der Versorgung der Streitkräfte der Russischen Föderation mit modernen Waffen gehört.


    Ja übrigens.
    Neben Waffen und Spezialausrüstung.
    Das Konzept der territorialen Souveränität ist nirgendwo in unserem Land verschwunden. Alles wird nach Hause zurückkehren. An die Russische Föderation.

    Der Alarmismus aller fürsorglichen Menschen ist durchaus verständlich, die Hysterie und der Alarmismus jedoch nicht. Gib dem Feind von nah und fern keinen Grund zur Freude. Und erinnern ihn oft an die Größe und Unendlichkeit der russischen Welt.

  • https://www.washingtonpost.com…1-e900e4a6336b_story.html


    Zitat

    WASHINGTON — The U.S. will buy 100,000 rounds of howitzer artillery from South Korean manufacturers to provide to Ukraine, a U.S. official said Thursday, in a deal the two governments have been working on for some time.


    Interessant ist eigentlich, dass das eine Meldung wert ist. Weil sich auch diese Aussage im Artikel findet:


    Zitat

    Last week a defense official briefing reporters said Ukraine was burning through as many as 7,000 rounds of ammunition a day, while Russia was firing as much as 20,000 rounds daily.


    100000 / 7000 ~ 14 Tage.


    Vielleicht geht es um mehr:


    Zitat

    South Korea’s Defense Ministry in a statement acknowledged ongoing talks over exporting an unspecified number of 155-millimeter artillery shells to shore up diminishing U.S. inventories.

  • Mir ist allerdings nach wie vor unklar, wo diese 300000 Tonnen [russische] Düngemittel sind. Okay, "in the ports of European countries". Werden dort so viele Schiffe festgehalten? Und warum sammelt sich das an? Fahren da weiter Schiffe "in die Falle"?


    Erste Angabe seitens des Westens, die ich gesehen, die diese russische Behauptung ein stückweit bestätigt:


    https://www.reuters.com/articl…r-to-malawi-idUSKBN2S11S5



    Wollen die mir allen Ernstes erzählen, dass wir innerhalb der EU mitten in einer kritischen Welternäherungslage über Monate hinweg Dünger zurückgehalten haben, weil die russischen Besitzer Sanktionen unterworfen waren?


    Freilich muss man sagen, auch die 300 K Tonnen scheinen keine sehr große Menge gegen das Volumen russischer Exporte zu sein.


    https://www.fertilizerdaily.co…ssia-may-recover-in-2023/


    Zitat

    By the end of 2022, the export of mineral fertilizers from Russia may reach 32.7 million tons, which will be 15% lower than the result achieved in 2021 (37.6 million tons), the information and analytical service of Fertilizer Daily predicts.


    The agency estimates that this year the export of nitrogen fertilizers may decrease by 11% to 13 million tons, phosphorus – by 12% to 10 million tons, and potassium – by 22% to 9.7 million tons.


    Insofern liegt das Hauptproblem weiterhin wohl eher hier:


    Zitat

    The reason for the reduction in supplies is the sanctions against shareholders and managers of Russian fertilizer producers imposed by the authorities of the European Union and the United States. Due to them, Western banks do not transfer payments between Russia and its foreign partners, insurance companies do not cover export sales, and international logistics operators do not transport Russian products, even though sanctions generally do not apply to either Russian enterprises or their products.


    Schön zusammengefasst, warum die "russische Propaganda" von den EU-Sanktionen gegen Dünger vermutlich die Wirklichkeit beschreibt.

  • Der Russe muss jetzt schon Munition in Nordkorea kaufen -> Er ist schwach und wir haben ihn überschätzt!


    Die USA kaufen Munition in Südkorea -> Die westliche Wertegemeinschaft und ihre transpazifischen Verbündeten stehen wie eine Eins hinter dem Kriegsziel, die Freiheit der Ukraine zu verteidigen und Russland in die Knie zu zwingen!


    Vielleicht hat's ja was mit dem Wechselkurs zu tun?


    Der entwickelt sich jedenfalls geade für den Dollar recht positiv. Wenn die Ausweitung der eigenen Produktion teuer ist, dann sucht sich der verantwortungsvolle Militärkapitalist natürlich einen günstigeren Wirtschaftsstandort, in dem er mehr Return auf sein Investment generieren kann. Make America(n) profits great again!

  • Russland muss in einigen asiatischen Märkten wohl keinen Discount mehr gewähren, um sein Flüssigerdgas zu verkaufen:


    https://www.bloomberg.com/news…as-sanction-fears-subside


    Zitat

    Russian liquefied natural gas is no longer being sold at discounts in Asia, indicating fears from buyers over sanctions or reputational damage are subsiding.


    Sakhalin Energy LLC sold three LNG cargoes for loading in December in the last week at roughly current market prices, with one at a premium, according to traders with knowledge of the matter. For comparison, several cargoes were being offloaded in September at a deep discount to the spot price at the time.

  • https://kyivindependent.com/ne…-energy-system-in-kherson


    Zitat

    Executive director of Ukraine's largest private power producer DTEK Dmytro Sakharuk said on TV on Nov. 11 that there is no electricity at all in the city of Kherson.


    Sakharuk added that it took 30 days to restore power to the parts of Kyiv Oblast occupied by Russia and expects it will take about the same amount of time to restore electricity to Kherson.


    Weiß nicht wie verlässlich solche Vorhersagen aktuell sind, aber nächstes Wochenende in die Woche hinein soll es Nachtfrost geben in Cherson:


    https://www.timeanddate.com/weather/ukraine/kherson/ext

  • https://www.rnd.de/politik/ola…KMAVEUJDVGSTJPTYBCSU.html



    Ich verstehe nicht so ganz, als der Krieg noch nicht so mörderisch war, da waren Verhandlungen möglich?

  • Münkler hat einen Interessanten Vorschlag für einen „Friedensvertrag” gemacht: Waffenstillstand.


    Ein Waffenstilstand bedeutet erstmal ein Ende des Sterbens und Zerstörens, die Ukrainer behalten ihre Ansprüche auf ihre Territorien und Putin muss seine Truppen nicht abziehen, so dass der Krieg für ihn nicht umsonst gewesen ist. Beispiel Korea, auch dort gibt es keinen Friedensvertrag, beide Staaten erheben Anspruch auf das gesamte Land, aber es wird seit 70 Jahren nicht mehr geschossen. Also ein langfristiger Waffenstillstand als Beendigung des Krieges, bei der beide Seiten ihr Gesicht wahren können. Die Sanktionen würden allerdings bestehen bleiben.


    Status der Ukraine, Nato, Russland, weswegen der Krieg eigentlich geführt wird, könnte darin zur Zufriedenheit aller Seiten geregelt werden, denn offiziell ist ja keiner dieser Punkte ein Grund warum nicht Verhandelt wird. Der Punkt der auf unserer Seite angeblich gegen Verhandlungen spricht ist die territoriale Integrität der Ukraine. (Kann natürlich sein, dass hinter den Kulissen der Krieg auch aus anderen Gründen geführt wird, Russland wirtschaftlich und militärisch langfristig Schwächen, das ist sicherlich die Position der Amerikaner, allerdings nicht im deutschen Interesse und ich glaube auch nicht der deutschen Öffentlichkeit als Grund zur Fortführung des Kriegs verkaufbar).

  • Russland wirtschaftlich und militärisch langfristig Schwächen, das ist sicherlich die Position der Amerikaner, allerdings nicht im deutschen Interesse und ich glaube auch nicht der deutschen Öffentlichkeit als Grund zur Fortführung des Kriegs verkaufbar

    Russland zu schwächen ist allerdings das mehrfach öffentlich bekundete Interesse der wertebasierten und feministischen deutschen Außenpolitik. Und die auch von der wertebasierten deutschen Wirtscahftspolitik geteilte wahnwitzige Idee Vision, man könne den deutschen und europäischen Kapitalismus durch die mutige Begrünung seines horrenden Ressourcenverbrauchs, und die moralische Säuberung seines Profitmotivs von unlauteren Hintergedanken als langfristiges Erfolgsmodell erhalten, wenn man sich nur endlich mal souverän und unabhängig von den billigen Rohstoffangeboten autokratischer Regime machte - zumindest von solchen, die sich den Interesen des amerikanischen Welthegemons nicht fügen wollen - ist aktuell in aller Munde und wird nicht nur von den politischen Führungen des freien Westens als Motto für die Post-Zeitenwende ausgegeben, sondern auch täglich von der veröffentlichten Meinung fest im Bewusstsein der deutschen Öffentlichkeit verankert.


    Der Grund für die Fortführung des Krieges bis zur vollständigen Niederwerfung des russischen Aggressors und seiner endgültigen Vebannung vom freiheitlich demokratischen Staatsgebiet der Ukraine liegt dabei selbstverständlich nicht in irgendwelchen profanen weltlichen Interessen der freien Welt und ihrer deutschen Dependance, sondern sie ist in der freien, souveränen Entscheidung der ukrainischen Regierung der Ukraine und ihrer westlichen Finanziers und Waffenlieferanten begründet, ein neoliberales Wunderland für westliche Investoren zu werden eine freiheitlich demokratische Demokratie zu bleiben und bis zum letzten Ukrainer für unseren imperialen Anspruch zu kämpfen, der Welt vorzuschreiben, wie sie sich zu organisieren habe unsere westlichen #Werte mit aller Konsequenz zu verteidigen.

  • A propos westliche #Werte:





    Der letzte tweet definiert, worum es dabei hauptsächlich immer noch geht.

  • Geht schon das ganze Jahr so:


    https://en.wikipedia.org/wiki/…e#2021%E2%80%932022_crash


    Das zuletzt war wohl hiermit assoziiert:

    Zitat

    From 5-9 November, FTT, FTX main crypto coin, crashed and lost 84% in value from the result of a "bank run" on the exchange.


    Aus diesen beiden Meldungen wird gerade eifrig eine Verschwörungstheorie gestrickt:


    https://www.coindesk.com/polic…-crypto-donation-website/


    Zitat

    Ukraine Partners With FTX, Everstake to Launch New Crypto Donation Website


    FTX is converting crypto contributions to Ukraine’s war effort into fiat for deposit at the National Bank of Ukraine.


    https://www.wsj.com/livecovera…erms-LrGzUib972QeOG22ub17


    Zitat

    Embattled Cryptocurrency Founder Spent $40 Million on Midterms


    Even before polls closed, one of the year's biggest Democratic donors had a very bad Tuesday.


    Sam Bankman-Fried's cryptocurrency exchange FTX -- valued at $32 billion in January [...]

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!