Cold War Reloaded - Der neue Ost-West Konflikt

  • Ich sehe, was hier vor sich geht!


    https://www.eurovision.de/news…-Finale-,italien1280.html



    Ich würde sagen bei unser lokalen Version der "liberals" hat die Kriegspropaganda gut angeschlagen.

  • Ach shit, war das schon? Wie hat Russland beim talentwettbewerb abgeschnitten?


    Russland wurde von der European Broadcasting Union von der Teilnahme ausgeschlossen. (Weißrussland darf schon seit letztem Jahr nicht mitmachen.)


    Nächstes Jahr Schlagerkarneval in Kiew. Rechtzeitig zum Endsieg.


    Hm, stimmt. Hatte ich gar nicht dran gedacht. Vielleicht eher in Lemberg in Polen.

  • Russland wurde von der European Broadcasting Union von der Teilnahme ausgeschlossen. (Weißrussland darf schon seit letztem Jahr nicht mitmachen.)

    Ah, sorry, hätte ich natürlich auch selber drauf kommen können. Danke.


    Übrigens hatten die Sieger diese Botschaft: "Please, help Ukraine, Mariupol, help Azovstal right now!"


    Dass eine Gruppierung von Neonazis zu den Verteidigern europäischer Werte gemacht wurde, ist eine absolute Farce. Oder vielleicht ist es auch konsequent...

    Mit welcher Fahne wurde denn performt? Rot/schwarz?

  • Dass eine Gruppierung von Neonazis zu den Verteidigern europäischer Werte gemacht wurde, ist eine absolute Farce.

    Das sind keine Neonazis. Die Tagesschau macht doch keine Interviews mit Neonazis.



    Zur Person


    Ilja Samojlenko ist Leutnant der Asow-Brigade. Er befindet sich als einer der letzten verbleibenden Kämpfer im von russischen Truppen belagerten Asowstal-Stahlwerk von Mariupol.

    "Leutnant Samoljenko. Danke ganz herzlich und ihnen und ihren Kameraden alles Gute"


    Fast wäre Ingo noch ein herzhaftes "Slava Ukraini!" rausgerutscht, aber er ist ja seriöser Wertejournalist und kein hirnloser Propgandapapagei.

  • Nächstes Jahr Schlagerkarneval in Kiew. Rechtzeitig zum Endsieg.

    Wenn die Ukraine in einem Jahr beim ESC den "Endsieg" feiern kann, der bedeutete, dass das Land frei über seine politische Ausrichtung entscheiden könnte, und nur die Krim und kleine Gebiete in der Ostukraine abgegeben müsste, dann wäre das in der Tat ziemlich geil, alter Mann.


    🤞 für die Ukraine.

  • Bei Springer sind sie auch noch ganz heiß und ein bisschen betüdelt von gestern Abend:

    Ukrainischer Außenminister fordert von Deutschen mehr Opferbereitschaft

    Die Deutschen sollten die Folgen von Sanktionen in Kauf nehmen – statt „zu Hause zu sitzen, Fernsehen zu gucken und nichts zu machen“, sagt Außenminister Kuleba. Russland soll laut der Ukraine das Asow-Stahlwerk in Mariupol nach dem ESC-Sieg mit Phosphorbomben beschossen haben.


    Also jetzt auf keinen Fall Waffenstillstand ohne Abzug aller russischen Truppen. Phosphorbomben hin oder her - es muss weiter gekämpft werden. Auch an der deutschen Heimatfront. Bis zum Endsieg der europäischen Zivilisation über die russische Barbarei.

  • Wenn die Ukraine in einem Jahr beim ESC den "Endsieg" feiern kann, der bedeutete, dass das Land frei über seine politische Ausrichtung entscheiden könnte, und nur die Krim und kleine Gebiete in der Ostukraine abgegeben müsste, dann wäre das in der Tat ziemlich geil, alter Mann.

    Lies mal den Artikel da oben. Da sagt der ukrainische Außenminister noch mal sehr klar, was auch schon seit einiger Zeit als Kriegsziel der Zelenskyj-Regierung kolportiert wird und von den USA gerade mit 33 Milliarden Dollar zusätzlich gesponsert wurde - nämlich: dass man auf keinen Fall irgendeinen Teil des Ukrainischen Staatsgebietes - also auch nicht die Krim oder den Donbass - abgeben und so lange weiter kämpfen werde, bis der letzte russische Soldat entweder tot oder aus dem Land getrieben ist.


    Dass das bis nächstes Frühjahr geschafft sein könnte glauben nicht mal die kriegsgeilen Neocons in Washington D.C.. Sowas glauben nur Gehirnamputierte deutsche Liberale, die von ihrer eigenen "Solidarität" mit den Helden von Asovstal so dauerbesoffen sind, dass sie nicht mehr geradeaus denken können.

  • Zitat

    Andrjuschtschenko veröffentlichte dazu ein Video mit Luftaufnahmen, auf denen ein Feuerregen zu sehen ist, der auf das Stahlwerk niedergeht. Auf den zunächst nicht überprüfbaren Aufnahmen unklarer Herkunft war zudem Artilleriebeschuss der Industriezone zu sehen.

    Andrjuschtschenko veröffentlichte zudem Bilder, die Aufschriften auf Bomben zeigen. Demnach soll das russische Militär damit auf den Sieg der Ukraine beim Eurovision Song Contest (ESC) reagiert haben. Es war zunächst nicht klar, woher diese Fotos stammten. Auf den mutmaßlichen Bomben war demnach auf Russisch zu lesen: „Kalusha, wie gewünscht! Auf Azovstal“ und auf Englisch „Help Mariupol – Help Azovstal right now“ (auf Deutsch: Helft Mariupol – Helft Azovstal sofort) mit dem Datum 14. Mai. Der Sänger der beim ESC siegreichen Band Kalusha Orchestra hatte auf der Bühne in Turin diese Worte in einem Appell gesagt.[...]


    Die melken echt jedes Ding - aber was sollen sie auch sonst tun.

  • Ich sehe, was hier vor sich geht!



    Leider kann man aktuell sehr treffsicher Vorhersagen für die Zukunft machen, das ist nicht gut, in Anbetracht dessen was sich noch alles am Horizont abzeichnet.



    Shitlibs (demnächst an Laternenpfähle klebend): "Also soooo schlimm sind Nazis ja nun auch nicht..."


  • Oh, das Hoheitszeichen der Ukrainischen Streitkräfte. Da ist Siftwitter ja einer ganz heißen Sache auf der Spur. Das sogenannte "Tatzenkreuz" wird übrigens auch von der Bundeswehr benutzt, und der russischen Nationalgarde. Auch jeweils Nazis.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Tatzenkreuz

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ukrainische_Streitkr%C3%A4fte

    https://en.wikipedia.org/wiki/National_Guard_Forces_Command

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bundeswehr

  • Schaumal Schill-Latour "Spetsnazis" nach der Propagandalogik eben...


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!