Cold War Reloaded - Der neue Ost-West Konflikt

  • Dieser Pro-Ukrainer hat einigen Spott auf sich gezogen, weil er das Klischee vom Kommentator, der den Ukraine-Krieg wie ein Computerspiel behandelt, voll erfüllt hat. Spezifisch hat er russische Panzer in einem Video, das ihren Transport zur Front zeigen soll, mit ihrem "battle rating" in dem Computerspiel War Thunder bewertet und der besseren Bepunktung von Panzern gegenübergestellt, die die Ukrainer zur Verfügung haben:


    https://twitter.com/igorsushko/status/1802060567060091385



    Das Forum zu War Thunder ist zwar berüchtigt dafür, dass dort eingestufte Dokumentation von Militärtechnik geteilt wurde, um Diskussionen zu gewinnen, aber eine reduktive Punktewertung abstrahiert natürlich völlig vom Kontext, in dem so ein Gerät dann eingesetzt wird, und es ist jetzt schon ziemlich schwierig damit ernstgenommen zu werden. Aber er hat es mal versucht:


    https://twitter.com/igorsushko/status/1802400298461483040



    Die Geschichte, die Fefe auch mal hatte:


    https://twitter.com/igorsushko/status/1802243095226192011



    (Und ich jetzt nicht allzu ernst nehme, weil sie ein bisschen die Qualitäten eines Propagandamärchens hat.)


    Ein Pro-Ukrainer ukrainischer Herkunft:


    Zitat

    Igor Sushko

    @igorsushko

    Born in Ukraine. American. [...]


    Aber wohl doch so weit entfernt, dass die Herangehensweise eher an den Fan eines Sportteams erinnert. Davon gibt es viele Leute.

  • Man sollte sich hier nicht vom ersten Eindruck der Überschrift täuschen lassen, schon der Anreißer verdeutlicht, dass es sich nicht um eine Übung in Demut handelt:


    https://www.bloomberg.com/opin…xceptional-foreign-policy


    Zitat

    US Exceptionalism Is Dead No Matter Who Wins the Election


    No matter the president, the US will no longer meet the world as moral beacon or crusader, but as just another Great Power pursuing selfish interests.


    Aber das war doch PR? Das ist doch klar oder?


    Nun auch Eigen-PR, weil wie sonst sollte man das hier (eigentlich den gesamten Artikel) erklären:


    Zitat

    [...] a change that may be less obvious but more consequential for other countries, a shift that will keep playing out no matter who wins in November: For the first time in its two-and-a-half centuries, the US will stop looking at the world through the lens of its own exceptionalism, and behave as just another Great Power using its awe-inspiring might to serve a narrow self-interest

    Zitat

    Whether shining as a beacon or conquering and preaching as a crusader, US leaders largely agreed that America’s self-government — its democracy — was exceptional. Far from complete, especially before the civil-rights movement, it seemed to be forever climbing toward its destiny on that shining hill, a work in progress that showcased a narrative of freedom to people everywhere. And that’s what has changed.


    (Mir war nicht klar, dass sich auf dem "schimmernden" Hügel noch ein größerer zu erklimmender Hügel befindet.)


    Zitat

    An America that refuses to be a crusader will also reject any role as White Knight. And a country that doesn’t see itself as beacon will care less about acting high-minded toward others. US economic policy is already turning protectionist and nationalist. It will also become more transactional, pocketing deals that leaders can sell to their base at home rather than upholding lofty principles of global governance.


    Ohje.


    Immerhin weiß der Autor, dass es eine andere (korrekte) Sichtweise gibt:


    Zitat

    Some students of American statecraft will mourn this shift. Others, irate about the hypocrisy that often accompanied both the beacon and the crusader personas, will shrug and say good riddance. In a sense, the world, inside America and beyond, is merely reverting to the historical norm, in which values mattered less and power more. America’s friends and foes alike should be aware.


    Auch wenn er ihr offenkundig nicht anhängt. Den letzten Satz "America’s friends and foes alike should be aware." verstehe ich im Sinne einer Kränkung, dass der Großteil der Welt vermutlich das Schulterzucken repräsentiert, nach dem Motto, ihr werdet sehen, was ihr davon habt.

  • https://www.reuters.com/world/…attack-crimea-2024-06-23/


    Zitat

    Russia says U.S. is responsible for deadly Ukrainian attack on Crimea


    MOSCOW, June 23 (Reuters) - Russia said on Sunday that the United States was responsible for a Ukrainian attack on the Russian-annexed Crimean peninsula with five U.S.-supplied missiles that killed at least five people including three children and injured 124 more.

    Zitat

    Television footage on Russian state television showed people running from a beach and some people being carried off on sun loungers.


    Russian-installed authorities in Crimea said missile fragments had fallen just after noon near a beach on the north side of the city of Sevastopol where locals were holidaying.


    https://ok.ru/mil/topic/155806202401570



    Via Google Translate:


    Zitat

    ⚡️ Gegen 12.15 Uhr verübte das Kiewer Regime einen Terroranschlag auf die zivile Infrastruktur der Stadt Sewastopol mit von den USA gelieferten operativ-taktischen Raketen des Typs ATACMS, die mit Streusprengköpfen ausgerüstet waren.

    Bei der Abwehr eines Terroranschlags durch diensthabende Luftverteidigungskräfte wurden vier amerikanische ATACMS-Raketen abgeschossen.

    Eine weitere Rakete kam infolge des Aufpralls von Luftverteidigungssystemen im Endstadium von der Flugbahn ab und detonierte den Sprengkopf in der Luft über dem Stadtgebiet.

    Durch herabfallende Splitter von Streumunition wurden mehr als 20 Zivilisten, darunter auch Kinder, verletzt.


    https://ok.ru/mil/topic/155806321611554



    Via Google Translate:


    Zitat

    Heute um 12.15 Uhr wurde ein vorsätzlicher terroristischer Raketenangriff auf die Stadt Sewastopol durch fünf mit Streusprengköpfen ausgerüstete operativ-taktische Raketen des Typs ATACMS der USA verübt.
    Bei der Abwehr eines Raketenangriffs diensthabender Luftverteidigungskräfte wurden vier amerikanische ATACMS-Raketen abgefangen. Die Explosion des Splittersprengkopfes der fünften amerikanischen Rakete in der Luft führte in Sewastopol zu zahlreichen Todesopfern unter der Zivilbevölkerung.
    Alle Flugmissionen für die amerikanischen operativ-taktischen Raketen ATACMS werden von amerikanischen Spezialisten auf der Grundlage amerikanischer Satellitenaufklärungsdaten eingegeben.
    Daher liegt die Verantwortung für den vorsätzlichen Raketenangriff auf Zivilisten in Sewastopol in erster Linie bei Washington, das diese Waffen an die Ukraine geliefert hat, sowie beim Kiewer Regime, von dessen Territorium aus dieser Angriff gestartet wurde.
    Solche Aktionen werden nicht unbeantwortet bleiben.


    Schau an, ein Angriff mit Fernwaffen, dessen Auswirkung auch durch die Interaktion mit dem Luftabwehrsystem des Angegriffenen zustande gekommen ist. Ob das in diesem Krieg wohl schonmal passiert ist?


    Das gesagt ist nicht ganz auszuschließen, dass sich die Ukrainer nach dem überschaubaren Erfolg bisheriger Angriffe mit dem ATACMS ein weicheres Ziel herausgesucht haben. Ein Strand war das aber vermutlich dennoch nicht.

  • https://twitter.com/paulmasonnews/status/1804435170625196280



    Immer noch alle am Rotieren in Großbritannien.

  • https://twitter.com/paulmasonnews/status/1804435170625196280



    Immer noch alle am Rotieren in Großbritannien.

    Kann der Kohlkopf nicht wieder zurückkommen, der sah deutlich seriöser aus.

    https://www.youtube.com/watch?v=RDfoPBh-ywI

  • Kam wohl nicht gut an - Medwedew kommentierte auch, mit einigen Beleidigungen.


    Clustermunition auf volle Strände ... "präsise" wie sie sagen.


  • Auf die Wahlen warten schon die Putinknechte und die Chancen stehen nicht schlecht : )



    Der Typ, der sich selbst als Architekt des Krieges bezeichnete? Der Olegsiy, der vor ein paar Jahren noch meinte „Krieg mit Russland muss kommen und dann müssen wir die NATO zwingen mit einzusteigen.”? ... Wie bescheuert ist das denn? ^^

  • There is hope and a kind of beauty in there somewhere, if you look for it.

    H. R. Giger


    : )


    Er hat gute Kontakte zu Russland, ist Dugin zugeneigt, Pro-Eurasier, gibt seine Kandidatur im russischen Fernsehen bekannt, hat viel Ansehen bei Ukrainern, Offizier, hat Minsk mitverhandelt, hat schon damals den Hochhaustreffer als Treffer der eigenen Luftabwehr bezeichnet.


    Warten wir mal ab wie seine Kandidatur den üblichen Verdächtigen gefällt, das sagt dann schon viel. Aus russischer Sicht wäre er ein zugänglicher Kontakt, wusste man wahrscheinlich schon länger.

  • Er meint für die USA kämpfen (bzw. anstatt der USA zu kämpfen), so wie ich ihn verstehe?


    Die "Schicksalsfrage Deutschlands" haben wir zusammen mit Russland nachhaltig und friedlich gelöst.


    Ich will das nicht von vorne durchkauen, die Chance gab es auch in der Ukraine, vor dem chronischen Bruch aller Abkommen und dem zusammenziehen der schweren Armee vor der Ostukraine - dann kam das russische Lager an der Grenze.

  • Ich ergänze mal aus dem Protokoll:


    https://dserver.bundestag.de/btp/01/01240.pdf



    Nebenbei war letztens im Zusammenhang mit Krah und der Waffen-SS ein Thema, aus der selben Sitzung:



    Sag mal alle Waffenträger?


    Adenauer soll das an Paul Hausser, ehemals in der Waffen-SS-Führung, geschrieben haben:


    Zitat

    Sehr geehrter Herr Generaloberst!

    Einer Anregung nachkommend, teile ich mit, dass die von mir in meiner Rede vom 3. Dezember 1952 vor dem Deutschen Bundestag abgegebene Ehrenerklärung für die Soldaten der früheren deutschen Wehrmacht auch die Angehörigen der Waffen-SS umfasst, soweit sie ausschließlich als Soldaten ehrenvoll für Deutschland gekämpft haben.


    Mit dem Ausdruck vorzüglicher Hochachtung bin ich Ihr


    gez. Adenauer


    Ist gar nicht so einfach eine Absicherung dafür zu finden. Aber ich habe hier linke und rechte Quellen, die das beide besagen:


    https://inrur.is/wiki/Konrad_Adenauer_und_die_SS

    https://www.compact-online.de/…heit-ueber-die-waffen-ss/


    Sowie eine Referenz auf ein revisionistisches Geschichtswerk:


    "Der Große Wendig", Band 2, S. 555 f


    Also völlig sicher bin ich mir da nicht, aber ich nehme an es kann sein, dass dieser Brief zugunsten von Generaloberst Kiesewetter unterdrückt wird.

  • Die Europäer versuchen die Fraktion in den USA, die China priorisieren will, zu bezwingen:


    https://twitter.com/ischinger/status/1804162260891226315


  • Die Europäer versuchen die Fraktion in den USA, die China priorisieren will, zu bezwingn:

    Alles ist mit allem verbunden. Alle sind gegen uns. Wir oder die.

    Die scheinen wirklich zu glauben, dass China tatsächlich diesen quasi-monolithischen, autoritären, antidemokratischen Block mit Russland bildet, und dass denen nichts wichtiger ist, als zusammen unsere #Freiheit und #Demokratie zu zerstören.


    Dass ein Land mit 1,4 Milliarden Einwohnern und ungefähr 3-4.000 Jahren Geschichte vielleicht auch noch andere Pläne hat, ist in deren völlig euro-atlantisch zentrierter, chauvinistischer Weltsicht offenbar nicht denkbar.

  • Die scheinen wirklich zu glauben, dass China tatsächlich diesen quasi-monolithischen, autoritären, antidemokratischen Block mit Russland bildet, und dass denen nichts wichtiger ist, als zusammen unsere #Freiheit und #Demokratie zu zerstören.


    Dass ein Land mit 1,4 Milliarden Einwohnern und ungefähr 3-4.000 Jahren Geschichte vielleicht auch noch andere Pläne hat, ist in deren völlig euro-atlantisch zentrierter, chauvinistischer Weltsicht offenbar nicht denkbar.

    Ach. Für Kulturchauvinisten wie Kiesewetter sind das nur 1,4 mrd Chinesen, die turkey auf Opium sind und ihren Platz in der Euro/Atlantischen Welt vergessen haben.

  • Sag mal alle Waffenträger?

    Nein, nur die, "die im Namen der hohen soldatischen Überlieferung ehrenhaft zu Lande, auf dem Wasser und in der Luft gekämpft haben, anerkennen."

    Auch in ser Ausweitung auf SS-Angehörige steckt eine weitreichende Einschränkung: "soweit sie ausschließlich als Soldaten ehrenvoll für Deutschland gekämpft haben"


    Hat nur keiner dazugeschrieben, dass da große Teile von Wehrmacht und noch größere der SS einfach rausfallen.


    Ganz von sich aus hat er das freillich nicht gesagt, das ist aus der Himmeroder Denkschrift (S. 8 ab Mitte) in Vorbereitung auf die Wiederbewaffnung mit Blick auf die EVG damals noch, näher waren wir in der Geschichte nie wieder an einer europäischen Armee dran. Ausserdem waren Verbände wie HIAG und stille Hilfe noch ein realer Machtfaktor. Nachdem die Franzosen der EVG den Mittelfinger zeigten, schlug erst die große Stunde der NATO für uns.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!