Cold War Reloaded - Der neue Ost-West Konflikt

  • Seine [Masalas] bisherige und auch aktuelle Haltung als Fürsprecher immer neuer Waffenlieferung und jetzt auch der Taurus spricht eine andere Sprache, diejenige, die eine bessere Verhandlungsposition unter allen Umständen herbeibomben will. Ich habe intuitiv verstanden, was Varwick meint.

    Das bekloppte daran ist ja, dass Varwick gar nicht grundsätzlich gegen Waffenlieferungen ist, und sich auch große Mühe gibt, jede seiner öffentlichen Aufrufe zur Diplomatischen Lösung des Konfliktes immer brav mit dem obligatorischen Verweis auf die völkerrechtliche Illegitimität und moralische Verwerflichkeit des russischen Angriffskrieges einzuleiten.


    Worin sich die beiden Kriegsprofessoren fundamental unterscheiden ist ihre Einschätzung dessen, was der Russe da eigentlich wirklich will. Und da gerät Varwick leider unter Verdacht, eine verkappte Kreml-Hure zu sein, weil er im Gegensatz zu den Panzertonis, StraZis, Majors und Professor Carlos, die hier den demokratischen Kriegsdiskurs dominieren nicht glaubt, dass es dem Russenhitler dabei um die genozidale Vernichtung der Ukraine und der in ihrer heldenhaften Staatsführung, ihrem tapferen Militär und ihrem unbeugsamen Volk verkörperten liberalen Demokratie ginge, sondern um den Anspruch der russischen Führung, von ihren Gegnern als Vetrtreter einer geopolitischen Großmacht respektiert zu werden.


    Was Professor Carlo ganz besonderes unbegreiflich zu sein scheint ist der Umstand, dass diese Behauptung ihrer Großmächtigkeit für Putin und seine Kamarilla in der Tat eine existenzielle Angelegenheit ist, und dass sie in dieser Frage gar nicht klein bei geben können, ohne tatsächlich ihre eigenen Ämter und vermutlich auch ihre eigenen Hälse zu riskieren.


    Das kann man als linksliberaler bis "liberalkonservativer" deutscher Werte- und Verfassungspatriot natürlich immer mit dem - für sich betrachtet - durchaus richtigen Verweis darauf vom Tisch wischen, dass die regierende Mafia in Moskau überhaupt keine demokratische Legitimation mehr habe, und dass man sich deshalb im demokratischen Westen auch nicht darum zu scheren brauche, was Putin und seine Silowiki für sich selbst und ihren Machterhalt als existenzielle Bedrohung ansehen, aber das ändert ja nichts daran, dass der Kreml so funktioniert wie er funktioniert, und dass man sich dort selbstredend im Gegenzug überhaupt nicht mehr dafür interessiert, ob das strammen Demokraten in Deutschland und seinen transatlantischen Wertepartnerländern passt oder nicht.

  • https://twitter.com/HistoryLeg…tatus/1708584213568454936



    Interessant ist, dass auf Zuruf immer noch medial der Eindruck eines Erfolgs produziert werden kann.

  • https://twitter.com/HistoryLeg…tatus/1708584213568454936



    Interessant ist, dass auf Zuruf immer noch medial der Eindruck eines Erfolgs produziert werden kann.

    Quatsch, das ist ein komplexes Gefecht, welches völlig undurchsichtig ist, weil der Irre Russe Verteidigungslinien errichtet hat, die so komplex sind wie die aus WW1. Bzw weniger komplex. Whi would have thought?


  • Als Kontrast:


    https://www.telegraph.co.uk/ne…nteroffensive-succeeding/


    Zitat

    Ukraine is winning. Now let’s finish the job


    Von Ben Wallace, dessen Job kürzlich gefinisht wurde.


    Zitat

    Whisper it if you need. Dare to think it. But champion it you must. Ukraine’s counteroffensive is succeeding. Slowly but surely, the Ukrainian armed forces are breaking through the Russian lines. Sometimes yard by yard, sometimes village by village, Ukraine has the momentum and is pressing forward.

  • https://www.telegraph.co.uk/ne…nteroffensive-succeeding/


    [Ukraine is winning. Now let’s finish the job]


    Von Ben Wallace, dessen Job kürzlich gefinisht wurde.


    Die fixe Idee eines Waffenstillstands ist hier wieder bei Wallace mit drin oder jedenfalls ist das eine Interpretation von pause:


    Zitat

    Ukraine can also play its part. The average age of the soldiers at the front is over 40. I understand President Zelensky’s desire to preserve the young for the future, but the fact is that Russia is mobilising the whole country by stealth. Putin knows a pause will hand him time to build a new army. So just as Britain did in 1939 and 1941, perhaps it is time to reassess the scale of Ukraine’s mobilisation.


    Let us not pause for one day. Let us see this through. The world is watching to see if the West has the resolve to stand up for our values and the rules-based system. What we do now for Ukraine will set the direction for all of our security for years to come.


    (Nebenbei das Durchschnittsalter ukrainischer Soldaten an der Front von 40 Jahren führt er darauf zurück, dass die Ukrainer ihre jungen Leute nicht schicken. Weiß nicht, ob er irgendeinen Anhaltspunkt dafür hat oder auf die 16-17-Jährigen schielt.)


    Ich glaube mittlerweile diese Fixierung ist internen Debatten geschuldet. Vermutlich sagt keiner, wir sollten aufhören, die Ukraine zu unterstützen oder auf dem gewärtigen Stand Frieden schließen, sondern Waffenstillstand ist das maximale Ausmaß der offerierten Alternative. Obwohl ihn also etwa Lawrow für die Russen die Woche vorher (mal wieder) ausgeschlossen hat:


    https://tass.com/politics/1679517


    Zitat

    [...] "That is why now, when we hear about negotiations, [Russian President Vladimir] Putin commented on it, he said very clearly: yes, we are ready for negotiations, but we will not consider any proposals for a ceasefire, because we’ve considered it once, but you deceived us," Lavrov pointed out.


    Argumentiert Wallace unbekümmert, dass es keine Pause geben darf, die niemand angeboten hat.


    Es ist allerdings möglich, dass er auf etwas anderes reagiert, nämlich den Vorschlag, dass die Ukrainer von der Offensive in die Defensive wechseln sollten. Gerade in der aktuellen Lage würde das ebenfalls Sinn ergeben.

  • Ich glaube Senator Graham droht damit Taiwan zu nuken, wenn er seine Ukrainehilfsgelder nicht bekommt:


    https://www.cbsnews.com/news/l…on-transcript-10-01-2023/


    Zitat

    SEN. GRAHAM


    Yeah well here's what I'll say about President Trump. He did not pull the plug on Afghanistan, even though he wanted to. The biggest mistake we made since the war on terror is withdrawing from Afghanistan, to President Trump and anybody else. If we pull the plug on Ukraine, that's 10 times worse than Afghanistan. There goes Taiwan. To stop funding Ukraine is a death sentence for Taiwan. Putin will keep going. You missed all of World War II if you don't know how this movie ends. To the Republicans who say, Ukraine doesn't matter to us, you're wrong. Respectfully, you're wrong. The war gets bigger, not smaller. There goes Taiwan. If Ukraine can beat Russia, China's less likely to invade Taiwan and Putin gets stopped.


    "You missed all of World War II if you don't know how this movie ends." - Will er sagen mit russischen Panzern in Berlin?

  • https://www.youtube.com/watch?v=dxBw1HXZkn4




    Was ist ein bilateral multi-annual envelope?

  • So lange das Pentagon die Starlink-Rechnung bezahlt...


    Was wenn nicht? 8|


    https://apnews.com/article/ukr…6561a80d2f00267a13667c33a


    Zitat

    WASHINGTON (AP) — The Pentagon is warning Congress that it is running low on money to replace weapons the U.S. has sent to Ukraine and has already been forced to slow down resupplying some troops, according to a letter sent to congressional leaders.


    The letter, obtained by The Associated Press, urges Congress to replenish funding for Ukraine. Congress averted a government shutdown by passing a short-term funding bill over the weekend, but the measure dropped all assistance for Ukraine in the battle against Russia.


    Pentagon Comptroller Michael McCord told House and Senate leaders there is $1.6 billion left of the $25.9 billion Congress provided to replenish U.S. military stocks that have been flowing to Ukraine. The weapons include millions of rounds of artillery, rockets and missiles critical to Ukraine’s counteroffensive aimed at taking back territory gained by Russia in the war.

  • Ich vermute, es wird kein separates Gesetz werden, sondern McCarthy wird die Hilfsgelder für die Ukraine gegen Zusagen woanders, etwa mehr Migrationsbekämpfung, tauschen. Zeitlich könnte das natürlich kompliziert sein, abhängig davon, ob die Drohung, seine Entfernung anzustrengen, ein Bluff ist. Das ist jedenfalls noch keine wirkliche Ansage, sie jetzt umzusetzen:


    https://twitter.com/RepMattGaetz/status/1708226814965878894



    Kam dann aber später:


    https://edition.cnn.com/2023/1…arthy-shutdown/index.html


  • https://www.ft.com/content/40e…27-4ab3-936f-ce8b6ab55ac7


    Zitat

    Ukraine infections show rising threat from antibiotic resistance

    Zitat

    In a US military hospital in Germany earlier this year, doctors made a worrying discovery when they examined a wounded Ukrainian soldier who had been defending his country against Russia’s invasion. His infection was resistant to almost every antibiotic available.


    This episode, detailed in a paper published last month by the US Centers for Disease Control, is the latest evidence of the health effects of the war spreading far beyond Ukraine.


    https://wwwnc.cdc.gov/eid/article/29/8/23-0567_article


    Zitat

    Six Extensively Drug-Resistant Bacteria in an Injured Soldier, Ukraine


    Abstract


    Blood and surveillance cultures from an injured service member from Ukraine grew Acinetobacter baumannii, Klebsiella pneumoniae, Enterococcus faecium, and 3 distinct Pseudomonas aeruginosa strains. Isolates were nonsusceptible to most antibiotics and carried an array of antibiotic resistant genes, including carbapenemases (blaIMP-1, blaNDM-1, blaOXA-23, blaOXA-48, blaOXA-72) and 16S methyltransferases (armA and rmtB4).


    Nebenbei, der Patient ist über fünzig Jahre:


    Zitat

    A man in his mid-50s suffered multiple traumatic injuries after a vehicle fire, including full-thickness burns covering 60% of his total body surface. [...]


    Zurück zum Artikel, soll kein besonderer Fall:


  • Komm, ein paar positive Botschaften von Baerbock zur Auflockerung:


    https://www.zdf.de/nachrichten…e-krieg-russland-100.html


    Zitat

    Die Zukunft der Ukraine liegt in der Europäischen Union, in dieser Gemeinschaft der Freiheit. Und die wird sich bald erstrecken von Lissabon bis Luhansk.


    Annalena Baerbock, Bundesaußenministerin

    Zitat

    Mit diesem Außenrat der EU-Außenminister bringen wir die Europäische Union dorthin, wo das Herz Europas derzeit am stärksten schlägt.


    Annalena Baerbock, Bundesaußenministerin


    :/ Wanderherz.


    https://www.wissen.de/lexikon/kardioptose


    Zitat

    Kardioptọse

    [griechisch] Wanderherz


    mit der Senkung der Baucheingeweide verbundener Tiefstand des Herzens (besonders bei abgemagerten Personen).


    Jupp.

  • https://www.gazetaprawna.pl/wi…ilionow-ukraincow-wa.html



    Via Google Translate:


    Zitat

    „Ich verstehe, dass [Selenskyj] jetzt denkt, dass er ein enges Bündnis mit Deutschland eingehen wird. Ich warne Sie, die Deutschen werden sich immer über die Köpfe der mitteleuropäischen Staaten hinweg mit den Russen verständigen wollen. Es war Polen, das ein paar Millionen Ukrainer aufgenommen hat.“ „Unter unseren Dächern waren es die Polen, die die Ukrainer akzeptierten, wir waren es. Wir haben am meisten geholfen, als die Deutschen 5.000 Helme in das belagerte Kiew schicken wollten; das sollte man nicht vergessen, Präsident Załenski“, appellierte Premierminister Minister Morawiecki. (PAP)


    Das ist ja eine toxische Beziehung par exellence.

  • Ich hoffe, die Bundesregierung streut ordentlich pro-demokratische DesInformation und manipuliert die Wahl trägt so zur freiheitlichen politischen Willensbildung in Polen bei, damit wir dort endlich wieder einen überzeugten Europäer an die Macht bekommen, der versteht, dass der ukrainische Herzschlag der europäischen Demokratie nicht ohne ihr deutsches Gehirn funktionieren kann.

  • Nebenbei, der Patient ist über fünzig Jahre

    Das Durchschnittsalter der ukrainischen Armee soll bei über vierzig Jahren liegen, aber dahinter steckt eine ausgeklügelte Abnutzungsstrategie.


    The average age of the soldiers at the front is over 40. I understand President Zelensky’s desire to preserve the young for the future, but the fact is that Russia is mobilising the whole country by stealth.


  • Das Durchschnittsalter der ukrainischen Armee soll bei über vierzig Jahren liegen, [...]


    Ja. Das einzige ist, Wallace war ja auch der mit den über 50% Verlust russischer Stärke. (Wobei ich nochmal nachgeschaut habe und die Formulierung war spezifischer: "Russia’s deployed land forces’ combat effectiveness has dropped by more than 50%." Kann man sich wahrscheinlich sowieso hininterpretieren, aber ich vermute das beruht auf ukrainischen Zahlen und diesem Oryx-Projekt, das mittlerweile eingestellt worden sein sollte.) Will sagen, nennt er wirklich eine korrekte Angabe für das Durchschnittsalter der ukrainischen Streitkräfte?


    Es gibt die Möglichkeit, dass er auf einen neuen Gesetzesentwurf in der Werchowna Rada reagiert hat. Mit ihm soll das Alter für den Verbleib in den Streitkräften auf 65 bzw. 70 Jahre gehoben werden. Ich habe den Entwurf in der Registrierung gefunden, sehe aber nicht, wo man seinen Inhalt nachvollziehen kann:


    https://itd.rada.gov.ua/billInfo/Bills/Card/42813


    Aber hier wird er zum Beispiel im Forum der ukrainischen Prawda (in ukrainischer Sprache) beschrieben:


    https://forum.pravda.com.ua/in…6.msg27482725#msg27482725



    Via Google Translate:



    War vor ein paar Tagen, könnte also sein, dass Wallace das mitbekommen hat und deshalb davon spricht, dass die jungen Leute zurückgehalten werden, denn ansonsten stellt sich weiter die Frage:


    Weiß nicht, ob er irgendeinen Anhaltspunkt dafür hat oder auf die 16-17-Jährigen schielt.


    Zum Vergleich Russland hat die Altersgrenzen auch kürzlich angehoben:


    https://www.reuters.com/world/…st-five-years-2023-07-18/


    Zitat

    The law passed on Tuesday allows men who have completed their compulsory service without any further commitment to be mobilised up to the age of 40, 50 or 55, depending on their category, the State Duma or lower house of parliament said on its website. In all cases the age limit was raised by five years.


    Russia also maintains a "mobilised reserve" of men who have signed up to receive periodic military training and a stipend after their compulsory or professional service ends.


    The new law means that those from this reserve with the highest ranks can now be called back into service up to the age of 70 rather than 65, other senior ranks up to 65, junior officers up to 60 - and all others up to the age of 55 rather than 45.


    Übrigens nochmal zu den über 50% gefallene Kampfstärke. Das hat Wallace letzten Dezember gesagt. Radakin, der Stabschef der Briten, hat das im Juli nochmal wiederholt (genaugenommen 50%, nicht als mehr):


    Zitat

    The Russian army has lost half of its combat effectiveness in Ukraine, including as many as 2,500 tanks, and the main push of Kyiv’s counter-offensive is still to come, the head of Britain’s armed forces has said.


    Also entweder sie haben in dem halben Jahr keinen weiteren Verlust an Effektivität festgestellt oder die Zahl wird nicht aktualisiert, im Zweifelsfall weil sie sowieso nicht objektiv bestimmt ist. Insofern vielleicht ist auch das Durchschnittsalter von 40 Jahren ein älterer Stand. - Gut, über 40 Jahre ist bis zur biologischen Grenze technisch gesehen natürlich nach oben offen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!