Stammtisch & Kaffeekranzerl

  • Ich hatte das Video erst drin, dann dachte ich das kennt doch heute eh keiner mehr : )


    Schlechte Nachrichten! Unsere Kinder werden sterben, unsere Kindeskinder werden sterben, noch schlimmer, vielleicht werden sie vorher noch Yuppies in der Kohle-Lobby oder FDP-Plakatgesicht. Von Fleischhauer haben wir gelernt wer links sozialisiert wurde hat irgendwann die Schnauze voll und macht das Gegenteil : ) Was wenn unsere Kindeskinder Braunkohletagebau geil finden, neue Top-Notch-AKW-Technik? : )

  • 5 Minuten MoMa und schon bedient.


    ZDF-Reporterin Katrin Eigendorf erhält den Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis 2021 für ihre Berichterstattung aus Krisenregionen in Afghanistan, der Ukraine und anderswo.


    In Afghanistan putzen Kinder Schuhe um Brot zu kaufen. In Iran/Irak/Syrien hungern ebenfalls Kinder, weil wir Lebensmittel, Medizin und Baumaterial sanktionieren - who is the asshole in this case?




  • Lanz gestern war ganz lustig. Frank Thelen hat sich mal wieder komplett zum Affen gemacht, hat von Lufttaxis, Hyperloop und mini-atomkraftwerken fabuliert.

    Harald Lesch und Marcel Fratzscher war das sichtlich unangenehm. Die mussten echt die absoluten Physik- und Economy-Basics da geraderücken.

  • Lanz gestern war ganz lustig. Frank Thelen hat sich mal wieder komplett zum Affen gemacht, hat von Lufttaxis, Hyperloop und mini-atomkraftwerken fabuliert.

    Harald Lesch und Marcel Fratzscher war das sichtlich unangenehm. Die mussten echt die absoluten Physik- und Economy-Basics da geraderücken.

    Haben sie das geschafft ohne ihn zu beleidigen?

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Thelen


    Zitat

    Weitere Gründungen und Beteiligungen


    [...]


    Lilium: Die Lilium GmbH ist ein Luftfahrtunternehmen mit Sitz in Weßling bei München, das den Lilium Jet entwickelt, einen vertikal startendes elektrisch betriebenes Kleinflugzeug, ein sog. Flugtaxi. Über seine Investmentgesellschaft investierte Thelen im Jahr 2016 in einer frühen Phase in das Unternehmen und erwarb 15 % der Anteile.


    Ist das eigentlich statthaft, dass die ihn Werbung für sein Zeug machen lassen?

  • Übrigens nie darüber nachgedacht, aber mal als Beispiel für Berlin habe ich eine Zahl von 8000 Taxis gefunden. Sagen wir mal 1% davon würde in Flugtaxis umgewandelt. Da sind wir dann vermutlich noch eher im Bereich Gimmick als Massenbeförderung. Dennoch hätte man schon da ständig 80 Taxis über der Stadt rumfliegen. Ist das nicht ganz schön viel?

  • Übrigens nie darüber nachgedacht, aber mal als Beispiel für Berlin habe ich eine Zahl von 8000 Taxis gefunden. Sagen wir mal 1% davon würde in Flugtaxis umgewandelt. Da sind wir dann vermutlich noch eher im Bereich Gimmick als Massenbeförderung. Dennoch hätte man schon da ständig 80 Taxis über der Stadt rumfliegen. Ist das nicht ganz schön viel?

    Wenn Berlin denen noch eimen Flughafen baut, ist das Problem ja noch nicht so akut.

  • Übrigens nie darüber nachgedacht, aber mal als Beispiel für Berlin habe ich eine Zahl von 8000 Taxis gefunden. Sagen wir mal 1% davon würde in Flugtaxis umgewandelt. Da sind wir dann vermutlich noch eher im Bereich Gimmick als Massenbeförderung. Dennoch hätte man schon da ständig 80 Taxis über der Stadt rumfliegen. Ist das nicht ganz schön viel?

    Bei einer Distanz von anscheinend notwendigerweise mindestens 35km macht ein "Flugtaxi" auch in Berlin rein energietechnisch (und darum geht es ja im Rahmen vom Klimawandel) meistens eher keinen Sinn (Ende zu Ende in Berlin sind meistens eher so max 30km)...

    Begrenzte Nische: Elektrische Flugtaxis könnten den Verkehr umweltfreundlicher machen – aber nur unter ganz bestimmten Bedingungen, wie nun eine Vergleichsstudie enthüllt. Denn bei Energiebedarf und CO2-Emissionen schneiden die Elektroflieger nur bei Strecken von mindestens 35 Kilometern besser ab als normale Autos. Tragen die Lufttaxis aber mindestens drei Passagiere, könnten sie auf Strecken von 100 Kilometern sogar nachhaltiger sein als Elektroautos.

    ...

    Weil der Senkrechtstarter am meisten Energie bei Start und Landung verbraucht, steigt seine Energieeffizienz mit zunehmender Flugstrecke. So erzeugt das Flugtaxi auf Kurzstrecken von fünf Kilometern 0,59 Kilogramm CO2-Äquivalente pro geflogenem Kilometer, bei 100 Kilometern sind es nur noch 0,15.

    ...

    ...und daher wird das bestenfalls auch eher eine Nischenlösung sein und keine massenhafte Verbreitung finden, wird auch dort erwähnt:

    ...

    Nach Ansicht der Forscher könnten demnach Lufttaxis durchaus eine positive Rolle für die Verkehrswende spielen – aber nur in ganz bestimmten Nischen. „Die Strecken, auf denen Lufttaxis nachhaltiger sind als Autos mit Verbrennungsmotor, machen nur einen kleinen Anteil der pro Jahr gefahrenen Fahrzeugkilometer aus“, sagt Koautor Jim Gawron von der University of Michigan. „Daher werden Flugtaxis dieser Art für die nachhaltige Mobilität nur eine begrenzte Rolle spielen.“

    ...

    Mal davon abgesehen macht ein Flugtaxi jede Menge Lärm weil es ähnlich wie ein Helikopter sehr viel Luftmasse verdrängen muss, ich kann mir nicht vorstellen das die Dinger irgendwo in urbanen Bereichen regelmäßig öfter eingesetzt werden, da werden die Leute die dort wohnen ziemlich schnell ziemlich angepisst sein...Frank Thelen glaubt an die massenhafte Verbreitung nur deshalb weil er keine Ahnung von Technik hat, darum wirft er ja auch ständig mit Bullshitbegriffen wie "Hyperloop" etc um sich...hat man ja sehr schön bei Lanz gesehen (hab es mir gerade nebenbei angehört), Harald Lesch musste ihm die einfachsten technischen Grundlagen der Atomkraft erklären und Marcel Fratzscher die einfachsten ökonomischen Grundlagen...da frage ich mich auch immer wie so ein Trottel wie der Thelen an soviel Geld kommen konnte, der versteht nichtmal die einfachsten Dinge, mit Intelligenz kann das nicht viel zu tun haben.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!