Stammtisch & Kaffeekranzerl

  • Ja, aber warum erzählst du uns das?


    Wegen dieser Bemerkung:


    Der neue Joe Rogan ist übrigens Lex Fridman


    Hatte ich zumindestens so verstanden, dass Rogan selbst der Punkt des Interesses ist.


    Ich interessiere mich nicht für Wrestling. Aber ich möchte anmerken, dass mir niemals eine Wrestlerin auffiel. :)


    Gibt es gemischtes Wrestling?


    In jedem Fall hatte ich ja eingeräumt, dass ich nur einen sehr oberflächlichen Außeneindruck habe. Allerdings zumindestens anhand der verlinkten Liste von notable guests scheint dieser Eindruck den Frauenanteil unter den Gästen doch ganz gut abzuschätzen. Es sei denn er hat einen Überschuss an non-notable Frauen in der Sendung gehabt.


    Du könntest einfach den Link in deinem Browser benutzen, den ich gestern gepostet habe. Für dich nicht von Belang, aber ich vermute mal, mit anderen Podcasts wird das auf Spotify genauso gehandhabt. Mglw. ist ja für dich da was dabei.


    Ah, das ist in der Tat interessant. Man kriegt da sogar die Metadaten raus. Leider nicht mehr runterladbar, wie man auch an diesem eingestellten Dienst sieht:


    https://spotifeed.timdorr.com


    Zitat

    The technical details: Spotify's anon-podcast.scdn.co server has been discontinued. This served as an unauthenticated proxy server for podcast episode audio. They have switched to streaming directly from the podcast's source server.


    Aber wenn eine exklusive Podcast-Folge mich mal wirklich brennend interessiert, dann gibt es zumindestens die Möglichkeit sie unter Schmerzen im Browser zu hören. Gut zu wissen. Danke.

  • ich denke ich muss mich dann hier verabschieden, da erwartet wird das alles was ich schreibe irgendeiner soziologischen beobachtungsposition/theorie ensprechen soll oder auch nicht, oder doch, keine ahnung. falls man mir etwas hätte mitteilen wollen, dann hätte man mir das auch direkt sagen können anstatt mich über dieses metha-ebenen gedöns zu bepfröpfeln von dem ich einen overkill bekommen habe. anscheinend sind soziale medien nichts für mich, machts gut.

  • ich denke ich muss mich dann hier verabschieden, da erwartet wird das alles was ich schreibe irgendeiner soziologischen beobachtungsposition/theorie ensprechen soll oder auch nicht, oder doch, keine ahnung. falls man mir etwas hätte mitteilen wollen, dann hätte man mir das auch direkt sagen können anstatt mich über dieses metha-ebenen gedöns zu bepfröpfeln von dem ich einen overkill bekommen habe. anscheinend sind soziale medien nichts für mich, machts gut.

    Wer genau verlangt das von dir? 🤔

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!