Stammtisch & Kaffeekranzerl

  • eine sache: ich hatte die tage im forum mal zwischendurch @stefan und seinen thread zur #rentnerrepublik entdeckt (fand ich gut, auch in der hoffnung das @ankaju hier wieder auftaucht). eigentlich habe ich insgeheim auch auf einen thread zu seinem neuen podcast gehofft, der morgen glaube ich nach der nuller-folge zum ersten mal an den start geht. um es mal vorsichtig zu befragen: warum ist der thread (anscheinend inkl. user) nicht mehr vorhanden. hat da jmd. infos?

    Wir könnten fragen


    "Abflug ist am 24. August, 19:30 Uhr (Stream ab 19 Uhr). Die Aufzeichnung wird bei Twitch live gestreamt, das fertige Video landet später bei Youtube."


    PS: wo ich schon dabei bin: hat jemand das Ligeti- Ding von Matthias im letzten Podcast kapiert?

  • https://kbestmedia.com/assets/images/PSA.jpg


    Benutzer von Firefox auf Android sollten die automatischen Updates deaktivieren.


    Ab Version 79 ist dieser Browser in die Hände der Designer gefallen, function follows clickibuntiBS. Meine Empfehlung an dieser stelle ein paar Entwicklungszyklen aussetzen oder gleich einen neuen Browser suchen.


    Nachtrag:

    Aber GottseiDank heißt das Master-Passwort jetzt Hauptpasswort!!11elf

  • Auf apkpure bekommt man alte releases. Die haben auch eine app.


    Gehen die addons noch?


    Nachtrag. Gerüchte besagen, entsprechende Bewertungen im Store würden als Feedback an die Entwickler gehen. Vielleicht ist ja was dran.

    Danke für den Link, aber Zombies am Leben halten macht die Sache ja nicht besser.


    Viele addons verwende ich nicht, aber uMatrix haben sie zerschossen. :-(

    Ausserdem haben sie die geniale Idee gehabt die about:config zuzunageln, vermute die haben an fähigen Usern kein Interesse mehr, so sad.

  • Ausserdem haben sie die geniale Idee gehabt die about:config zuzunageln, vermute die haben an fähigen Usern kein Interesse mehr, so sad.


    Ich glaube about:config ist mit dem rewrite noch etwas fragiler geworden. Bei Firefox Nightly ist die Funktionalität noch drin. Habe es gerade mal installiert und ausprobiert. Also als fähiger Nutzer musst du einfach das bleeding edge-Zeug benutzen.

  • Marner

    Hast du die Reaktion auf die Kritik mitbekommen. Man trolllt die User. Mozilla geht den Weg, den schlussendlich alle US-amerikanischen IT-Unternehmen gehen. Silicon Mindset.

    nope, gibt es da ne Kurzfassung?


    Laienfrage: Betrifft das eigentlich nur die mobile Variante von Firefox, oder muss ich jetzt demnächst auch auf meiner Linux-Kiste Chrome benutzen?

    Bis jetzt wohl nicht,aber die Planung ist in der Planung...

  • Habe mich gerade als Versichskaninchen geopfert und das Update auf 80 gemacht.


    - about:config geht noch

    - Mehr als 9 Addons

    - Startseite lässt sich sortierbaren Kacheln, die man auch anheften kann, konfigurieren


    nope, gibt es da ne Kurzfassung?

    https://mobile.twitter.com/Emi…tatus/1289308930972278789



    Ich meine klar, die Reaktionen sind sicher emotional und übertrieben, aber das ist kein professioneller Umgang mit Kritik. Das Bugticket zu about:config ist auch nicht gerade vielversprechend, dass man die Benutzer ernst nimmt und ihnen diese Freiheit nochmal zugestehen wird.

  • Na, das hängt aber sehr davon ab, wie man haters für sich definiert.

    Ich meine, das macht hier keinen Unterschied. Ich kann sogar den Frust verstehen. Aber man stelle sich mal vor, die würden das Ding als Kundenauftrag entwickeln. So eine Reaktion könnte man sich dann sicher kaum erlauben, egal wie daneben der Kunde sich selbst benimmt. Man würde versuchen, das wieder geradezurücken oder gegebenenfalls zu überzeugen.

    Gut hier zahlt letztlich die Werbewirtschaft über den Umweg Google. Aber Mozillas Existenz beruht ja gerade auf der Schaffung digitaler Souveränität. Dass man da selbstgefällig auf die zugegebenermaßen oft unsachliche Benutzerkritik reagiert, nachdem man scheinbar Jahre lang ohne Rückkopplung mit der Community vor sich her entwickelt, während man gleichzeitig die Zielgruppe aus den Augen verloren hat, löst den Konflikt nicht auf.

  • Hm, ist für mich halt die Open Source-Szene. Da wird nicht nur in einer Richtung ausgeteilt.


    [...] nachdem man scheinbar Jahre lang ohne Rückkopplung mit der Community vor sich her entwickelt, [...]


    War doch eine offene Entwicklung. Der Kontakt zur Nutzermasse ist dann eben doch nochmal etwas anderes. Deshalb setzt man ja eher auf graduelle Änderungen anstatt auf Sprünge. Aber wenn man wirklich mal einen rewrite machen will, läuft das oft auf einen gewissen Bruch hinaus. Klar, man hätte es auf das gleiche UI umschreiben können, aber wenn sie in diese neue Richtung wollten, wäre es insbesondere angesichts der einsehbaren Entwicklung merkwürdig das aus taktischen Gründen zurückzuhalten oder zu verstecken, um es dann später schrittweise umzusetzen.

  • War doch eine offene Entwicklung. Der Kontakt zur Nutzermasse ist dann eben doch nochmal etwas anderes.

    Sie haben an ihren Nutzern vorbeientwickelt. Die Entfernung der Startkacheln wäre wohl kaum durchgerutscht. Warum muss man da jetzt wieder über prozedurale Details diskutieren, wo klar ist, dass deren Prozess im Ergebnis nicht funktioniert. Ein Wasim Widerspruch ;)

    Nun kann man sagen, das Beta-Ding war schon ewig online. Seit der Addon-Umstellung fürchte ich jedes Firefox-Update. Wenn man die Richtung kennt, wird man kaum die Beta nutzen.


    Deshalb setzt man ja eher auf graduelle Änderungen anstatt auf Sprünge. Aber wenn man wirklich mal einen rewrite machen will, läuft das oft auf einen gewissen Bruch hinaus. Klar, man hätte es auf das gleiche UI umschreiben können, aber wenn sie in diese neue Richtung wollten, wäre es insbesondere angesichts der einsehbaren Entwicklung merkwürdig das aus taktischen Gründen zurückzuhalten oder zu verstecken, um es dann später schrittweise umzusetzen.

    Das war aber jetzt eher ein Big Bang und funktional ein Rückschritt, nicht nur eine Anpassung des UI-Konzeptes. Funfact, Microsoft schafft die Ribbons jetzt doch wieder ab.

  • Sie haben an ihren Nutzern vorbeientwickelt. Die Entfernung der Startkacheln wäre wohl kaum durchgerutscht. Warum muss man da jetzt wieder über prozedurale Details diskutieren, wo klar ist, dass deren Prozess im Ergebnis nicht funktioniert. Ein Wasim Widerspruch ;)


    Ich glaube nicht, dass Mozilla da ohne Fokusgruppen oder sowas ähnliches entwickelt hat. Aber wenn du das strikt vom Ergebnis her meinst, halte ich es für offen, ob sie an ihren Nutzern vorbeientwickelt haben. Repräsentieren die Leute, die sich jetzt beschweren, die Mehrheit der Nutzer, eine große Gruppe oder eine kleine Minderheit.


    (Leute benutzen die Startseite? Ich stelle die immer auf blank page.)


    Das war aber jetzt eher ein Big Bang und funktional ein Rückschritt, nicht nur eine Anpassung des UI-Konzeptes.


    Naja rewrite halt, vermutlich bauen sie die Konfigurationsoptionen jetzt nach und nach wieder auf.


    Funfact, Microsoft schafft die Ribbons jetzt doch wieder ab.


    Äh ja genau ribbons. ... Ne, bei Microsoft bin ich raus.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!