Stammtisch & Kaffeekranzerl

  • Gleich der erste Link von der Rand Corporation... Puh...


    Und die restlichen Links beziehen sich auf genau ein Thema: Misinformation. Was Du angesprochen hast, ist aber ein deutlich breiteres Feld und wenn Du mir vielleicht noch kurz erklärst, was genau Fox News eigentlich so den lieben langen Tag wegsendet, können wir uns nochmal über das Thema unterhalten.

    Niemand hat wohl ernsthaft angenommen, dass plötzlich irgendwelche Fake-Seiten oder Deepfake-Videos die Meinungsmacht okkupieren würden. Es geht um die Fake-News, die offen in "regulären" Medien verbreitet werden (und die Bubbles in den asozialen Medien). Man muss nicht eine comichaft überzeichnete Fake-Media-Dystopie an die Wand zeichnen, um dann erleichtert feststellen zu können, dass es doch nicht ganz so schlimm ist. Die Entwicklungen in der Realität reichen vollkommen aus, um sich zu gruseln. Oder wollen wir uns mal ernsthaft über die Stimmvergabe der Jungwähler in der Europawahl und den Einfluss, den Medien darauf hatten und haben, unterhalten? Dann kommen wir der eigentlichen Gefahr zumindest argumentativ mal etwas näher.

    Dass es "ich schaue keine Nachrichten mehr" auf's Soundboard im A! geschafft hat, kommt ja nicht von ungefähr.


    Vielleicht hast Du das aber auch einfach nur mal wieder anders gemeint, als Du es im Ausgangsbeitrag formuliert hast, dann kannst Du meine Intervention auch einfach ignorieren.

  • Vielleicht hast Du das aber auch einfach nur mal wieder anders gemeint, als Du es im Ausgangsbeitrag formuliert hast, dann kannst Du meine Intervention auch einfach ignorieren.

    Lol? Wann habe ich jemals bei einer Diskussion das Argument gemacht, dass ich falsch verstanden wurde? Im Sinne von "das habe ich anders gemeint als du es verstanden hast"? Noch nie hab ich sowas entgegnet.


    Und was hast du gegen die Rand Corporation? Die ist nach wie vor eine der renommiertesten Institutionen.



    Zum Rest brauche ich nix zu sagen, weil da nix neues, was nicht in den Artikeln oder in meinem post behandelt wurde, hinzugekommen ist.

  • Ein Trikot kostet schon b ald 150 Lappen ... und Söder mit seinen 3 1-Euro-Artikel, tolle Wurst!



    Freunde der gepflegten Unterhaltung, ich glaube ich habe schon gefragt, aber oft ist Eure Kooperation bei den Antworten nicht so dolle. War bei Euch Kabel im Mietvertrag und habt Ihr mittlerweile gewechselt? Wohin und wieso, ich schwanke noch...

    Bis jetzt tatsächlich immer. Allerdings nur das letzte Mal genutzt vor 14 Jahren, seitdem abstinent.

    Nein und nein.

    Bei mir ist das nicht drin.

    Ich habe aber auch keinen Fernseher und damit keinen Bedarf für einen Kabelvertrag.


    Voll das verbindende Erlebnis dass wir alle zur miete wohnen!! :)

    Ein weiterer Pluspunkt für dieses Forum nicht von Sozialisten im Eigenheim umringt zu sein :*

  • Nee, das Argument machst Du nicht. Du redest dann einfach nur noch über was anderes oder Teilaspekte des Geschriebenen weiter, als wäre nichts gewesen...

    Aber nichts für ungut, mach mal weiter, ich hätte mir den ersten Kommentar schon sparen sollen.

  • Bezüglich Kreativität. Das Hauptproblem bzw. die Hoffnung wird digitale Demenz sein. Als Tool wird das funktionieren und auf dem Weg dahin genug geistige Kapazität zerstören, aber irgendwann wird den "lernenden" Maschinen der von Menschen generierte Content ausgehen, den sie derzeit so beeindruckend reproduziert. Wir wollen ja auch mal Abwechslung und z.B. einen neuen Musikstil.

    Solange Modelle abgegrenzt sind und sie die Eingangsdaten nicht selbst beeinträchtigen, kann man sie einfach wegschmeißen und neustarten, wenn sie zu viel Unsinn produzieren. Das Konzept in der Natur heißt natürlicher Tod und hat sich durchgesetzt. In unserem Fall verdrängen die Inhalte aus den Modellen aufgrund ihrer schieren Masse und der nicht mehr möglich Unterscheidung aktuell die handgemachten Ergebnisse.

    Wir könnten darauf setzen, das die Datenqualität irgendwann besser mit berücksichtigt wird, derzeit klappt das nicht so richtig und müsste eigentlich wieder von Menschen in Content-Farmen bewertet werden. KI-Klitschen durchforsten aktuell das Netz, haben da zwar die Popularität als Bewertung, aber keine qualitative Absicherung. Und wie bemerken, dass das Internet irgendwie langsam der "Quality Content" verloren geht.


    Die Frage wird sein, ob wir das schnell genug ausbalancieren können oder der Umbruch uns überfordert.


    Was wir uns dabei vor allem klarmachen müssen, die Bewertung wird von den Betreibern dieser Werkzeuge nicht danach erfolgen, wie damit dem Wohle der Menscheit gedient ist, sondern ihrem eigenen. Also, was klickt bzw. verkauft sich gut oder was eignet sich gut, um Menschen zu manipulieren. Das mag sich ja hin und wieder mit den Interessen der Allgemeinheit überschneiden, wird aber dann eher Zufall sein und nicht Motiv.


    Wenn jetzt auagerechnet ein Milliardenschweres Tech-Kartell sich zum Regularor/Hüter über die Technologie und deren Markt erklären will, überrascht das nicht.



    Was Desinformation und psychologische Einflussnahme angeht bin ich sicher, dass es bereits seit Jahren effektiv eingesetzt wird und wir das in den meisten Fällen gar nicht mitbekommen haben.

    Die privatwirtschaftlichen jetzt vertriebenen Anwändungen dürften jedenfall von dem un den Schatten gestellt werden, was im Hintergrund von Militär und Geheimdiensten betrieben wird, wo Geld verdienen keine Rolle spielt.

  • Ist halt nur die Frage, ob es überhaupt noch so viele Optionen gibt originär Neues zu Schaffen bzw. wo dort die Grenze liegt.


    Wenn "Neuheit" tatsächlich einfach etwas ist, was es vorher nicht gegeben hat, dann hat es zwar diesen Wert, aber ist nicht zwangsläufig (oder gerade deshalb nicht) ein Qualitätsmerkmal. Klingt ziemlich kulturpessimistisch, aber an "Neuem" mangelt es uns in Zeiten des Endzeitkapitalismus doch wirklich nicht.

  • Soviel Fußballinhalte aktuell in der Geopolitik:


    https://twitter.com/Gerashchen…tatus/1804225835332710617



    Irgendeine Idee, was uns das sagen soll?

  • Ist halt nur die Frage, ob es überhaupt noch so viele Optionen gibt originär Neues zu Schaffen bzw. wo dort die Grenze liegt.


    Wenn "Neuheit" tatsächlich einfach etwas ist, was es vorher nicht gegeben hat, dann hat es zwar diesen Wert, aber ist nicht zwangsläufig (oder gerade deshalb nicht) ein Qualitätsmerkmal. Klingt ziemlich kulturpessimistisch, aber an "Neuem" mangelt es uns in Zeiten des Endzeitkapitalismus doch wirklich nicht.

    Es wird neues ggeschaffen werden, vom Menschen mit KI als Tool. Gibt ja bereits kreative Sachen und ist nicht so, als wäre vorher nicht hemmungslos abgekupfert/inspiriert worden. Ich rede also von etwas Neuem, das begeistert.


    Die Frage bleibt, was wird dabei alles auf der Strecke bleiben, an Inhalt und menschlichen Fähigkeiten. Ist halt aktuell Wild West.

  • Die singen: „Super Russland lebe, lebe hoch. Lebe, lebe hoch. Lebe, lebe hoch.“ is wegen dem polnischen Akzent schwer zu verstehen .

  • irgendwas mit "curva" und Russland. Also wahrscheinlich einfach das polnische Äquivalent zu "Fuck Russia!"


    Sehr mutig und demokratisch!

  • Hm.


    https://www.bild.de/sport/fuss…-66767e830e489c19626b3233


    Zitat

    EM 2024: Hunderte Polen-Fans vor russischer Botschaft aufgetaucht


    Müssten das nicht polnische Fans vor der Russen-Botschaft sein? Oder ist man da in ein anderes Muster zurückgefallen?


    https://www.t-online.de/sport/…tungen-nach-em-spiel.html


    Zitat

    Polen-Fans statten russischer Botschaft einen Besuch ab


    18.02 Uhr: Vor dem Spiel Österreich – Polen statten die polnischen Fans der russischen Botschaft in Berlin einen Besuch ab. Mit ausgestreckten Mittelfingern und Anti-Russland-Rufen machten die Fans in der Straße Unter den Linden halt.


    https://twitter.com/bbublewicz/status/1804136411144040690


    Zitat

    „Ruska kur..” teraz przed ambasadą Rosji w Berlinie. 😅


    Na gut, ich war mir nicht sicher, ob die nicht schlicht dran vorbeigelaufen sind. So auf dem Weg zur Schlägerei:


    Zitat

    Fans greifen Polizisten mit Steinen an – Verletzte


    20.50 Uhr: An der Fanzone am Brandenburger Tor in Berlin ist es nach Angaben der Polizei gezielte Angriffe auf Beamten gegeben haben. Zuerst habe es Auseinandersetzung zwischen überwiegend polnischen Fans und den Ordnern der Fanzone gegeben, schreibt die Polizei Berlin auf X. [...]

  • Sumlenny ist auch so ein Psychopath [...]


    https://twitter.com/sumlenny/status/1804198585681981875



    :whistling:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!