China [Sammelthread]

  • Wie kommst Du darauf? Und vor allem: aus welcher Perspektive ist das zu beurteilen?

    Ich habe irgendwas beim Lesen Deiner Aussage verdreht und habe es als ironisch-sarkastische Bemerkung verstanden/interpretiert (den Teil, den ich verdreht/falsch gelesen habe) und wollte nur einen ebenfalls nicht ernsten Kommentar abgeben. - Wie gesagt verlesen... sorry

  • Ich glabe das mit dem Automatisieren ist nicht mal eben schnell gemacht, wenn man das dazugehörige Know-How seit Jahrzehnten hat ins Ausland abfließen lassen.


    ...

    gefährliches halbwissen, wie es immer bei mir der Fall ist, dennoch.

    Im Kalten-Krieg hat der vorsprung der USA in sachen Komputertechnik eine große Rolle gespielt, in dem besser und schneller Abfanglaufbahnen für Boden-Luft Verteidigung gegen Russische Atomwaffen berechnet werden konnten. Allgemein mehr Rechenleistung im Land zu Verfügung Stand um Optimierungen und Modellierungen vorzunehmen. Wohlbemerkt hatte Russland exzellente Mathematiker, ihn fehlte nur das werkzeug(Komputer).

    Worauf Ich hinaus möchte ist ja das den USA ganz klar ist das dies ein Schlüssel fur ihre Vormachtsstellung ist, und das sie selbstverständlich ASML in den Niderlanden und auch Zeiss Optiken kontrollieren um zu verhindern das China wirklich alles herstellen kann was es braucht.


    Ich habe nicht den durchblick, und China wird/wurde schon immer sehr stiefmütterlich behandelt.
    Aber ich denke nicht das China die Möglichkeit hat diese vor allem Institutionen und Wissen aufzustellen.

    Wobei mir klar ist das viele Wissenschaftliche Mitarbeiter in den USA aus China kommen, was total Ironish ist.
    Es gibt eigentlich nie die eine "Wunderwaffe" aber die Kontrolle die die USA uber Komputerherstellung und Technik haben ist unterbewertet?

  • https://www.reuters.com/world/…olicy-support-2024-04-16/


    Zitat

    China's economy grew faster than expected in the March quarter


    Glücklicherweise muss man sich nicht grämen, Bloomberg und Wall Street Journal eilen zur Rettung:


    https://www.bloomberg.com/news…growth-driven-by-industry


    Zitat

    Chinese Economy’s Strong Start to 2024 Is Already Fading

    • GDP grew at above-forecast 5.3% pace in first quarter
    • But other data leave economists saying more stimulus needed


    https://www.wsj.com/world/chin…ready-backfiring-86f29e4a


    Zitat

    China’s Overcapacity Is Already Backfiring


    Excess investment in industry isn’t made up by trading partners, and it has domestic consequences


  • ...
    Worauf Ich hinaus möchte ist ja das den USA ganz klar ist das dies ein Schlüssel fur ihre Vormachtsstellung ist, und das sie selbstverständlich ASML in den Niderlanden und auch Zeiss Optiken kontrollieren um zu verhindern das China wirklich alles herstellen kann was es braucht.

    ...

    Läuft übrigens super für ASML.

    Hier ist einer für Nostradamus-Enthusiasten!

    Was passierte mit den Geschäftsergebnissen von ASML, als die nicht mehr nach China exportieren durften?

    Kommt ihr NIE drauf!1!!

  • https://www.berliner-zeitung.d…e-kriegs-geben-li.2207104


    Zitat

    Die Botschaft ist klar: Wer Europa in der Ukraine-Frage eint, qualifiziert sich als Pekings Partner im Friedensprozess. Denn wichtiger als Paris und Berlin gegeneinander auszuspielen, ist Peking ein Europa, das sich gegenüber den USA selbstbewusster zeigt. Und Xis Botschaft zeigt noch etwas. Ob der Westen es gut findet oder nicht: Frieden ohne Peking wird es in der Ukraine nicht geben.

    Auch sonst ganz netter Text. Und habe erst am Ende gesehen dass von Sieren. Aber hätte ich mir denken können, weil nur noch wenige wie er darauf verzichten irgendwelche reißerischen Positionen zu pushen.

  • Läuft übrigens super für ASML.


    https://www.theregister.com/20…slump_40_percent_q1_2024/


    Zitat

    Not mentioned at all is the possibility of further export restrictions, which are likely as the US tries to curb China’s semiconductor advances and leans on its allies to fall in line.


    However, with all the new chip plants being built outside China, ASML seems optimistic, and still expects to reach annual revenue in 2025 of between €30 billion ($31.9 billion) and €40 billion ($42.3 billion).


    "I think we will find ourselves in 2025 in the midst of the upturn," said Dassen. "If you just look at all the fab openings that have been indicated by our customers. The recent news on positive outcomes of CHIPS Act money allocation. All of that is very strong, very supportive for new fab openings across the globe."


    Hm, frage mich ob der demonstrierte Optimismus sich wirklich auf Halbleiterfabriken außerhalb von China bezieht - vielleicht nur eine Interpretation des Artikelautors - oder ASML einfach die Erwartung hat, dass es trotz der Sanktionen einen Umgehungshandel für ihre Maschinen geben wird mit China als Endkunde.


    https://www.tomshardware.com/t…y-to-reach-record-heights


    Zitat

    China to lead semiconductor industry expansion with 18 new fabs in 2024 —global chipmaking capacity to reach record heights


    China builds more new fabs than other countries.


    Drei sollen es 2024 in den USA sein, wenn der Termin gehalten werden kann (und nichts schneller eröffnet wird), gab ja schon Berichte über Verzögerungen:


    https://techovedas.com/where-a…-in-north-america-europe/


    LocationFab NameOwnerCompletion DateNodes
    ArizonaFab 52Intel20247 nm
    ArizonaFab 62Intel20247 nm
    ArizonaFab 21TSMC20253 nm, 5 nm
    TexasTaylor FabSamsung20245 nm
    TexasSherman FabTexas Instruments202528 nm
    OhioOhio Fabs (1-2)Intel202510 nm
    New YorkClay FabMicron TechnologyTBDDRAM
    New YorkFab 8.2GlobalFoundry2025Feature-rich
    New YorkMassey FabWolfspeed2022Silicon Carbide
    IdahoBoise FabMicron2025DRAM
    FloridaPalm Bay FabRogue Valley Microdevices, Inc.2025MEMS, sensors
  • Nur als kurze Frage, LDR  Wemir, habt ihr das buch von Weber - Gespenst der Inflation gelesen? Fand ich ganz gut und es war eigentlich klar das China irgendwann sine Wirtschafliche position nutzen würde um politisch wirksam zu werden...


    Nicht gelesen, aber das machen Staaten eigentlich immer. ;) Der Witz ist wieviel davon von den USA motiviert wird. Ohne die Planung China mit dem Hebel Taiwan irgendwie zu destabilisieren, gäbe es vielleicht Yi Dai Yi Lu (Neue Seidenstraße) nicht in dieser Dimension und eventuell hätten die Chinesen auch nicht die gleiche Notwendigkeit gesehen, eine so enge Allianz mit Russland einzugehen.

  • https://www.newyorkfed.org/research/staff_reports/sr1096


    Zitat
    Amid the current U.S.-China technological race, the U.S. has imposed export controls to deny China access to strategic technologies. We document that these measures prompted a broad-based decoupling of U.S. and Chinese supply chains. Once their Chinese customers are subject to export controls, U.S. suppliers are more likely to terminate relations with Chinese customers, including those not targeted by export controls. However, we find no evidence of reshoring or friend-shoring. As a result of these disruptions, affected suppliers have negative abnormal stock returns, wiping out $130 billion in market capitalization, and experience a drop in bank lending, profitability, and employment.


    Laut dieser Studie ist das Ergebnis der US-Sanktionen in einer Reihe von Technikbereichen, vorallem natürlich Mikroelektronik, dass US-Zulieferer die Beziehung zu ihren chinesischen Kunden kappen, inklusive solchen die noch nicht Sanktionen unterliegen, die entsprechenden Auswirkungen auf ihre Geschäfte spüren, aber diese Kunden noch nicht ersetzen konnten:


    https://www.newyorkfed.org/med…/staff_reports/sr1096.pdf


  • Blinken kommt nach China, also wird klassisch in die Druckmittelkiste gegriffen:


    https://www.reuters.com/world/…ad-china-visit-2024-04-22


    Zitat

    Blinken says genocide in Xinjiang is ongoing in report ahead of China visit


    WASHINGTON, April 22 (Reuters) - Beijing is continuing to commit genocide and crimes against humanity against Uyghurs and other Muslim minorities in its western Xinjiang province, U.S. Secretary of State Antony Blinken said in a report published on Monday, ahead of his planned visit to China this week.


    The State Department's annual human rights report, which documents abuses recorded all over the world during the previous calendar year, repeated language from previous years on the treatment of Muslims in Xinjiang, but the publication raises the issue ahead of delicate talks, including on the war in Ukraine and global trade, between the top U.S. diplomat and Chinese counterparts.


    Weiß nicht, warum sie sich überhaupt die Mühe machen, aber ich schätze going through the motions.

  • https://twitter.com/SecBlinken/status/1783150721736569131



    Merkwürdiges Touristenvideo.


    Global Times vorab zu den "significant disagreements":


    https://www.globaltimes.cn/page/202404/1311035.shtml


    Zitat

    US ratchets up pressure on China ahead of Blinken visit in typical hegemonic approach


    US Secretary of State Antony Blinken will reportedly warn that Washington will take punitive steps against Beijing over its "weapon-related exports to Russia" during his visit scheduled this week. Observers said the rhetoric, in addition to the recent hype of "overcapacity" regarding exports of Chinese new energy product and numerous restrictions slapped on Chinese high-tech industries, shows that the US has been ratcheting up pressure on China in a wider range of military, economic and trade fields.


    The recent bizarre narratives on China are all essentially disguises to justify the US weaponizing economic issues, in order to shift the blame away from the Biden administration's policy failures, analysts pointed out. While those moves are somewhat typical US tactics of aggression first and backing off later, analysts said the amassing of more Washington-instigated "negative factors" will create more discords in bilateral relations, which remain "extremely fragile" despite certain progress toward stabilization.


    https://www.globaltimes.cn/page/202404/1311109.shtml


    Zitat

    China slashes hypocritical move by US on Ukraine crisis ahead of Blinken’s visit, urging Washington to end blameshifting


    China voiced the firm opposition to the hypocritical moves by the US on the Ukraine crisis by enacting massive aid bills for Ukraine while making baseless accusations against the normal trade between China and Russia, which will also be one of the major issues to be discussed during the upcoming visit of US Secretary of State Antony Blinken to China.


    https://www.globaltimes.cn/page/202404/1311188.shtml


    Zitat

    China firmly opposes 'overcapacity' hype as speculation is unjustified: Chinese FM


    China firmly opposes so-called "overcapacity" hype accused by some Western countries with the speculation wholly unjustified, Chinese Foreign Ministry spokesperson Wang Wenbin said on Wednesday, stressing that the world does not need China to reduce production, but rather more money and products to accelerate the energy transition and eradicate poverty.

  • Für die Erwartung in der chinesischen Wirtschaft, dass die "significant disagreements" nicht gelöst werden und es stattdessen zu einem schnellen Verfall der wirtschaftlichen Beziehungen kommen wird, spricht der Goldmarkt:


    https://www.ft.com/content/cae…23-4cf4-bc80-349c5745b7ea


    Zitat

    Chinese speculators super-charge gold rally


    Huge bullish bets on Shanghai exchanges show growing clout of Asian traders in market for precious metal


  • https://www.reuters.com/techno…l-sources-say-2024-04-25/



    Ich sehe auch nicht, dass die sich einen US-Konkurrenten schaffen wollen. Aber sehr wahrscheinlich würde spätestens die chinesische Regierung den Verkauf untersagen:


  • https://www.reuters.com/world/…y-yellen-says-2024-04-25/


    Zitat

    Nothing off the table in US response to China overcapacity, Yellen says


    WASHINGTON, April 25 (Reuters) - The Biden administration is not taking any options off the table to respond to China's excess industrial capacity, which is a top concern for the U.S. and its allies, U.S. Treasury Secretary Janet Yellen told Reuters on Thursday.


    China exporting its way to full employment is not acceptable to the rest of the world, Yellen said in a Reuters Next interview in Washington.


    Genauer:


    Zitat

    "We have no problem with China producing and selling globally and exporting, but the United States and Europe and other countries also want to have some involvement in the ability to produce clean energy products that are going to be of great importance," Yellen said.


    Autsch "some".


    Sie behauptet dann noch die Chinesen würden das einsehen:


    Zitat

    Yellen said that during her trip to China earlier this month, she was "successful" in raising U.S. concerns with Chinese officials about Beijing flooding global markets with electric vehicles (EVs), solar panels and other clean energy goods, threatening U.S. jobs. She added that Chinese officials acknowledge a problem with industrial overcapacity, but they needs to address it.


    Aber an dieser angeblichen Anerkennung habe ich doch Zweifel.


    Dachte erst "nothing off the table" bezieht sich auf mögliche Sanktionen, aber in diesem Bereich meint sie vermutlich protektionistische Maßnahmen:


    Zitat

    Yellen added that the problem will not be resolved "in a day or a week."


    "So it's important that China recognize the concern and begin to act to address it," Yellen said. "But we don't want our industry wiped out in the meantime, so I wouldn't want to take anything off the table."

  • Aber an dieser angeblichen Anerkennung habe ich doch Zweifel.

    "Anerkennung" als was denn eigentlich?


    Dass die chinesische Industrie Exportüberschüsse einfährt ist weder eine Neuigkeit, sondern schon seit vielen Jahren der Fall, noch hat das irgendwen jemals dazu veranlasst, von den Regierungen anderer notorischer Exportüberschussländer - wie zum Beispiel, der ganz besonders dafür berüchtigten Überschussnation Deutschland - im freien Westen irgendeine Form von "Anerkennung" eines fürchterlichen Fehlverhaltens zu fordern.


    Barack Obama hat die Merkel-Regierung zwar tatsächlich mal ein bisschen dafür gerügt, dass sie dem Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der eigenen Nationalökonomie noch vor den Belangen der europäischen und transatlantischen Partner oberste Priorität einräumte, aber auch dem war natürlich klar, dass es in einer Welt voller untereinander konkurrierender kapitalistischer Volkswirtschaften auch in der liberalen Demokratie die höchste Aufgabe der Staatsführung ist, das Fortkommen der eigenen Nation in dieser Konkurrenz voranzubringen.


    Dass man den Chinesen daraus jetzt einen Vorwurf macht ist doch eine ganz offensichtliche und durchsichtige Propaganda für die amerikanische Heimatfront im Wahlkampf um das Präsidentenamt..

  • Blinken ist so ein verdammter Heuchler...


    People don't realize just how dangerous this rhetoric is. This is in effect the US demanding China become hostile to Russia by stopping to supply items that "power its industrial base"... meaning asking China to join the West in trying to weaken Russia as a country. As a reminder this is exactly the reason why during WW2 Japan went to war with the US: the US at some point stopped supplying oil to Japan and this directly led to Pearl Harbor. Countries typically don't take it very constructively when you're trying to strangle them economically...

    The worst part is that the only rational they give China for doing this is 100% stick and 0% carrot: "if you don't do this we in turn will be even more aggressive towards you than we've been to date". With of course, in the back of China's mind the knowledge that the US's calculus is that they want to be done with Russia in order to fully concentrate on containing them. So they're presenting China with a completely lose-lose proposition: be hostile to your neighbor now so we can contain you faster down the line, or don't be hostile to your neighbor and we'll ramp up our containment now. How attractive is that?

    China will of course not start being hostile to Russia, in fact if anything this will convince them that the US is even more unhinged and unreasonable that they thought. [...]

    ...man fragt sich wirklich, wer - außer vielleicht unseren treudoofsten deutschen QualitätsjournalistInnen - dem noch irgendwas glaubt.

  • "Anerkennung" als was denn eigentlich?


    Nun die USA wollen reindustrialisieren und fordern von den Chinesen im Prinzip, dass sie eher auf sowas wie den Schulden finanzierten Konsum setzen sollen, der bisher die US-Wirtschaft charakterisiert hat. Die Chinesen machen dabei nicht mit und investieren sogar vermehrt in Ausbau und Modernisierung ihrer industriellen Produktion (wie schonmal erwähnt dem Anschein nach haben sie Gelder aus der Immobilienblase dahin umgelenkt). Nehme an die "Überkapazität" ist Produktionskapazität über dem, was den Anteil abdecken würde, den ihnen die USA am Weltmarkt zugestehen.


    Und natürlich erkennt China das framing, das ihnen die USA aufdrücken wollen, nicht an:


    https://www.globaltimes.cn/page/202404/1311363.shtml


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!