News-Aufreger und Absurditäten des Tages

  • Ihr kennt doch noch diesen belgischen Soldat der vor kurzem schwer bewaffnet herumgelaufen ist. Puh, sehr beruhigend zu wissen, dass auch das zum Glück nur ein Einzelfall ist. Ich dachte schon, Deutschland wäre das einzige Land, wo es nur Einzelfälle gibt. Gut, dass da kein System dahinter steckt in Belgien, so wie bei uns! Naja, systematisch wirken eher die Antworten der Verantwortlichen. Die wirken auf mich genauso systematisch wie bei AKK! Vorbildliche Fehlerkultur, Applaus!

  • https://www.bild.de/geld/wirts…n-euro-76517866.bild.html


    „Das System ist zu kompliziert“, klagt ifo-Forscher Prof. Andreas Peichl. „Es wirkt, als wäre es gemacht, um es den Empfängern schwer zu machen.“ So gebe es rund 175 verschiedene Bestimmungen, die bei der Grundsicherung beachtet werden müssten.

    Die Formulare sind zum Teil 200 Seiten lang. Peichl: „Das versteht keiner mehr.“


    Der Staat macht die Anträge für Rentner kompliziert – und spart auf diesem Weg Milliarden!

    Denn, so Peichl: Rund eine halbe Million weitere Rentner haben Anspruch auf Grundsicherung. Würden alle einen Antrag stellen, dürfte das den Staat 6 bis 10 Milliarden Euro/Jahr extra kosten.

  • https://www.golem.de/news/bgh-…eglichen-2105-156761.html

    Zitat

    E-Mail-Anbieter Tutanota muss Überwachung ermöglichen

    Tutanota verschlüsselt alle eingehenden Mails, doch muss diese nach einem Beschluss des BGH ausleiten können.

    Zitat

    Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nicht betroffen

    Auf dem Rechtsweg könnte Tutao noch versuchen Verfassungsbeschwerde einzulegen, erklärt Bozakov. Allerdings würden hier einerseits die Hürden sehr hoch liegen, andererseits wird mit der Novelle des TKG ohnehin dessen Anwendungsbereich auf Over-the-top-Dienste wie E-Mail und Messenger ausgeweitet. Entsprechend sind alle E-Mail-Anbieter in Zukunft auch Telekommunikationsanbieter und müssen entsprechend Überwachungsmaßnahmen ermöglichen.


    Ohnehin betreffe die Entscheidung des BGH ausschließlich unverschlüsselt eingehende E-Mails, betont Bozakov. "Dieses Urteil zeigt erneut, wie wichtig Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist.". Denn Ende-zu-Ende-verschlüsselte Nachrichten können nur an den jeweiligen Endpunkten, nicht aber von Dritten oder dem Messenger- oder E-Mail-Anbieter gelesen werden.


    "Daten, die in Tutanota bereits verschlüsselt wurden oder E-Mails, die Ende-zu-Ende verschlüsselt versendet werden, können wir nicht entschlüsseln. Dies ist und bleibt technisch unmöglich", sagt Bozakov. E-Mails zwischen Tutanota-Nutzern werden standardmäßig Ende-zu-Ende-verschlüsselt und sind entsprechend nicht betroffen. Auch Messenger wie Signal, Threema oder Whatsapp setzen standardmäßig auf eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Facebook Messenger und Telegram hingegen nicht.

  • Ganz überraschend, wenn erstmal der erste Fuß in der Datensammeltür drin ist, dann ist damit quasi das Buffet eröffnet. Und noch immer gibts aber leider Leute, die so "Versprechen" wie strenge Zweckbindung glauben...


    https://www.golem.de/news/lkw-…autdaten-2105-156783.html

    Zitat

    Kelber kritisiert Zweckentfremdung von Mautdaten

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte sieht einen "Dammbruch". Die Daten der Lkw-Maut sollen als Beweismittel gegen Spediteure eingesetzt werden.

    Zitat

    Ein in der vergangenen Woche vom Bundestag beschlossenes Gesetz durchbricht laut Kelber erstmals die strikte Zweckbindung für Mautdaten aus dem Bundesfernstraßenmautgesetz. "Erfasste Kennzeichen und Positionsdaten zur Mauterhebung sollen zukünftig zur Ermittlung bei Kabotage-Verstößen verwendet werden dürfen", hieß es weiter. Unter Kabotage wird in diesem Fall der Gütertransport durch einen EU-Staat verstanden, der von Unternehmen aus anderen EU-Staaten übernommen wird.


    Das am 20. Mai 2021 beschlossene "Gesetz zur Änderung mautrechtlicher Vorschriften hinsichtlich der Einführung des europäischen elektronischen Mautdienstes" sieht vor, dass das Bundesamt für Güterverkehr künftig Kennzeichen und Positionsdaten verarbeiten darf, um die Grenzübertritte der Lkw zu ermitteln. Dafür wird die bisherige Zweckbindung in Paragraf 4, Absatz 3 des Bundesfernstraßenmautgesetzes aufgehoben.

  • Also das klingt für mich so, als wenn die Lohnsklaven möglichst wieder in die vor Ort überwachte Käfighaltung gebracht werden sollen und die "Wichtigen" wieder ihre Businesstrips auf Firmenkosten wollen.


    Homeoffice schadet diversen Branchen merklich

    Ein Drittel der deutschen Angestellten arbeitet aktuell im Homeoffice. Laut einer Studie wirkt sich das negativ auf Handel und Gastronomie aus.

    Videokonferenzen haben Umweltauswirkungen

    Eine Studie hat die Umweltbilanz von Videokonferenzen und Streaming analysiert. Sie beschränkt sich nicht nur auf die Kohlendioxidbilanz.



    PS


    vllt könnte man das ja auch schaffen positiv zu framen....


    Zitat

    Geringere Ressourcennutzung und verminderte Kaufkraft

    Weil die betroffenen Betriebe aufgrund der geringeren Nachfrage ihrerseits weniger Ressourcen wie etwa Strom und Gas verbrauchen, entsteht ein weiterer wirtschaftlicher Schaden in Höhe von 4,1 Milliarden Euro. Durch die geringeren Umsätze sinkt zudem die Kaufkraft der Beschäftigten in den betroffenen Branchen, was der Studie zufolge zu einer weiteren Senkung des Bruttoinlandsprodukts um 5,1 Milliarden Euro führt.

  • Green is out...


  • Ganz überraschend, wenn erstmal der erste Fuß in der Datensammeltür drin ist, dann ist damit quasi das Buffet eröffnet. Und noch immer gibts aber leider Leute, die so "Versprechen" wie strenge Zweckbindung glauben...


    https://www.golem.de/news/lkw-…autdaten-2105-156783.html

    Sauber, das müssen diese schweren Verbrechen sein...


    wait, what?

    Zitat

    Einführung des europäischen elektronischen Mautdienstes

    Machen die den Scheuer doch noch zum EU-Kommissar...





    Bullshitjobs, aber leider drückt das das BIP, also alle wieder sinnlos hin und her gondeln...

  • https://www.welt.de/wirtschaft…emals-reissen-wuerde.html


    ..


    Beim tragischen Seilbahnunglück am Lago Maggiore, das 14 Todesopfer forderte, blieb die rettende Fangbremse wirkungslos. Drei Verantwortliche wurden inzwischen festgenommen. Sie haben ein furchtbares Geständnis abgelegt.


    Die Staatsanwaltschaft hat nun drei Männer festgenommen, die für eine absichtliche Abschaltung des Notbremssystems verantwortlich sein sollen. Bei den Verdächtigen handele es sich um den Chef und zwei weitere hochrangige Vertreter der Seilbahn-Betreiberfirma Ferrovie del Mottarone.

    „Es gab eine Störung an der Seilbahn, das Beförderungsteam hat das Problem nicht oder nur teilweise gelöst“, sagte Carabinieri-Vertreter Alberto Cicognani nach Angaben italienischer Nachrichtenagenturen dem Sender Radio Tre. „Um die Verbindung nicht zu unterbrechen, entschieden sie sich, die ,Gabel‘, die verhindert, dass die Notbremse in Kraft tritt, an Ort und Stelle zu lassen.“

    ...

    Firmenchef Gabriele Tadini und die anderen beiden Festgenommenen gaben nach Cicognanis Angaben zu, dass die Notbremse absichtlich ausgeschaltet worden war.

    Nach Angaben der Staatsanwältin Olimpia Bossi hätten die Beschuldigten gewusst, dass bereits seit dem 26. April, dem Tag der Wiederaufnahme des Seilbahnbetriebes nach der Corona-Pause, das Notbremssystem ausgeschaltet war in der Überzeugung, „dass das Kabel niemals reißen würde“. Es sei eine bewusste Blockade und kein Vergessen nach einer Inspektion, lautet der Vorwurf.


  • YouTuber sollten offenbar Coronaimpfstoff verunglimpfen (Spiegel)


    Wurde deutschen und französischen Influencern Geld dafür geboten, den Biontech-Impfstoff öffentlich schlechtzumachen? Das berichten die Videoblogger. Frankreichs Regierung ist entsetzt.


    .."Bei Nachforschungen entdeckte Grasset, dass sich hinter der Londoner Adresse ein Zentrum für »Laser-Ästhetik« verbirgt. Alle Mitarbeiter hätten in ihren Profilen angegeben, zuvor in Russland tätig gewesen zu sein, betonte er."


    :rolleyes:

  • Deutschen Influenzern wurde auch Geld geboten um für Dubai Werbung zu machen, Werbung ist das Hauptgeschäft von YT-Influenzern : )




    ... das Notbremssystem ausgeschaltet war in der Überzeugung, „dass das Kabel niemals reißen würde“. Es sei eine bewusste Blockade und kein Vergessen nach einer Inspektion, lautet der Vorwurf.



    Die Förderseile im Bergbau wurden regelmäßig gewechselt, weil man weiß sie verschleißen, nichts reißt "niemals".




  • https://www.kn-online.de/Lokal…rnboetel-fuer-rassistisch


    Ist der Ortsname "Negernbötel" rassistisch? Ja, sagt die Grüne Jugend Segeberg, und fordert die Umbenennung, denn da stecke das "N-Wort" drin.



    ---

    Entstehung des Namens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Der Namensteil Botele oder Bötel stammt vermutlich aus dem Niedersächsischen und bedeutet Wohnstätte oder Siedlung. Als 1306 ein weiteres Dorf mit diesem Namen (das heutige Fehrenbötel) zum Kloster Segeberg kam, musste man beide unterscheiden. So bedeutet Negernbötel „nähere Siedlung“, im Unterschied zur „fernen Siedlung“ Fehrenbötel.[2]

  • So so, die Unternehmen müssen von sich aus mitziehen, da kann man als großmächtige Politik wohl nix machen...


    Immerhin haben ein paar Europaabgeordnete Siemens einen Brief geschrieben...

    Ich hör den Lukaschenko bis hier lachen. Der weiß wahrscheinlich, dass sich Chefs von Aktienunternehmen strafbar machen wenn sie bewußt gegen die Interessen ihrer Shareholder agieren, Stakeholderblabla ... oh noch mehr Gelächter aus dem Osten *hustassangehust*hustsnowdenhust*hustmanninghust*hustabhörenunterfreundenhust*

  • Mmmh, Siemens, woher hat Weißrussland eigentlich seine ganze Abhörtechnik, helfen europäische Mobilfunkunternehmen eventuell beim abhören der Opposition? War eine rhetorische Frage : )


    Deutsche Polizei schulte Lukaschenkos Sicherheitskräfte SZ.de


    Ich stelle fest der "Journalist" in Weißrussland wurde durch die MSM mittlerweile zum "Blogger" abgestuft...


  • Zitat

    In dem Urteil kam das Amtsgericht zu dem Schluss, der Angeklagte habe sich das »Manifest« durch das Verlinken auf einer rechtsextremen Internetplattform zu eigen gemacht und so den Gewaltaufruf verbreitet.


    Sauber, da geht er hin der schöne Art. 5 GG...

    Nimmer feierlich hier

  • https://www.tz.de/welt/england…80320.html#idAnchComments


    Ermittler Lee Wilkinson erklärt: „Carl Stewart war daran beteiligt, große Mengen von Drogen der Klasse A und B gehandelt zu haben, wurde aber durch seine Liebe zu Stilton-Käse überführt, nachdem er ein Foto eines Stücks davon in seinen Händen über EncroChat gepostet hatte.“

    Wilkinson weiter: „Seine Hand und seine Fingerabdrücke wurden von diesem Foto analysiert, und es wurde festgestellt, dass sie zu Stewart gehören.“ Die Polizei veröffentlichte nicht nur ein Bild des Verbrechers, sondern auch des Käses, der ihm zum Verhängnis wurde. Ein ungewöhnlicher Fall beschäftigte auch die Polizei in Niedersachsen: 4.000 Euro im WC einer Arztpraxis! (tz.de)

  • Rassismus in china


    Pandas sind normalerweise schwarz-weiß. Seltener sind braune Pandas. Diese Unterart kommen nur in den Qinling-Bergen in der nordwestchinesischen Provinz Shaanxi vor.

    Im dortigen Qinling Giant Panda Research Center kann man nun ab dem 28. Mai weltweit den einzigen braunen Panda bewundern, der in Gefangenschaft lebt.

    Im Shaanxi Rare Wildlife Rescue wurde er damals mit Pandamilch aufgepäppelt. Doch auch da hatte es Qi Zai nicht einfach, wurde er doch von seinen Artgenossen gemobbt. Sein Pfleger He Xin erzählte der Dailymail, dass die anderen Pandas seinen Bambus wegfressen würden.


    quelle https://www.bild.de/ratgeber/2…schaft-76557218.bild.html

  • Thats what EU are for:


  • Mannomann, diese Welt macht mich fertig:


    Jetzt stellt sich doch heraus, dass der Protassevich ein militanter Neonazi ist, der als Freiwilliger in der Ukraine in dem berüchtigten Asow Battallion gekämpft hat um dort "russische Untermenschen" im Namen der "reinhaltung der Herrenrasse" zu töten.


  • Und der ARD Faktenfinder behauptet, dies wäre alles typische Kreml Propaganda..

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!