News-Aufreger und Absurditäten des Tages

  • Die Welt ist nicht genug.

    Am Himmel wird es eng: Zwischen den beiden reichsten Männern der Welt, Tesla-Chef Elon Musk und Amazon-Chef Jeff Bezos, ist nun ein kurioser Streit um Umlaufbahnen entbrannt. Musk will für seine Raumfahrt-Firma SpaceX von der amerikanischen Telekom-Aufsicht FCC die Erlaubnis, einige Satelliten näher zur Erde fliegen zu lassen. Die Firma Kuiper, die dem Online-Händler Amazon von Jeff Bezos gehört und ebenfalls ein Netzwerk aus Satelliten zur Internet-Versorgung aufbauen will, ist dagegen.

    Schlimm genug, dass die Amerikaner den Weltraum für sich beanspruchen. Sie überlassen ihn auch ihren Milliardären. Space-Feudalismus mit unabsehbaren Folgen.

  • Wenn man als Nachrichtensprecherin endlich mal was geiles hört, wovon man selbst ständig redet:


    "Kneif mich, ich muß träumen ..."


  • Noch keiner was von dem Gamestop-Hegdefonds-Vorfall mitbekommen?


    Ein Hedgefonds hat in sehr extremer Weise gegen die in der Tat nicht ganz solide da stehende Gaming-Verkaufs-Firma "Gamestop" gewettet - ganz legal an Aktienmärkten.


    Anschließend haben auf Reddit einige Personen, die Gamestop nicht untergehen lassen wollten, dazu aufgerufen, dass Privatleute Gamestop-Aktien kaufen... und die Aktie ist wie irre in die Höhe geschossen, wodurch der Hedgefonds in extreme Probleme bis hin zur möglichen Insolvenz kommt.


    In Deutschland wird dies teilweise recht neutral dargestellt:

    https://www.faz.net/aktuell/fi…ht-moeglich-17170187.html


    Finde ich gut.


    Wobei es hier auch typische Simmen des Finanzmarktes gibt, wonach natürlich die "professionellen" Anleger im Prinzip im Sinne "des Marktes" handeln und vor allem "die anderen" dann für Katastrophen sorgen:

    https://www.handelsblatt.com/m…nparty-sein/26856860.html


    In den USA wird gerade in vielen Mainstream-Medien sogar so getan, als stünden da schlimme Kräfte dahinter - einige Medien versuchen diesen Vorgang sogar in die Richtung von Alt-Right oder was auch immer zu rücken. Schon krass.


    Hier ein Beispiel bzw. die kritische Auseinandersetzung damit:



    Das könnte ein durchaus nicht unwichtiger Vorgang sein. Oder... wie so oft... nur ein Einzelfall, der nahezu keine politische Auswirkung hat. Mal schauen.

  • Noch keiner was von dem Gamestop-Hegdefonds-Vorfall mitbekommen?


    Nur am Rande und nur die Memes, aber die waren priceless : )



  • Das Ding mit Gamestop zu beobachten ist in der Tat eine Freude... nur ob da was draus wird ist die andere Frage. Oder wir kriegen noch eine Finanzkrise mit Meltdown und Bailouts on top auf die Pandemie.


    Meine Favoriten zu dem Thema bisher:




    Das mit "attack on wealthy people" ist besonders schön wenn man es mit der Aussage von Warren Buffet kontrastiert:

    “There’s class warfare, all right, but it’s my class, the rich class, that’s making war, and we’re winning.”


  • Oh, Gott, das wird ja noch besser. Anscheinend köchelt da schon jemand seit einem Jahr an seinem Racheplan, wenn dieser Thread korrekt ist...



    Ich möchte einen Film darüber.

  • Noch keiner was von dem Gamestop-Hegdefonds-Vorfall mitbekommen?

    Doch doch, und drüber unterhalten im Kapitalismusnebenzimmer, da wäre es fast eng geworden ;-).



    Oh, Gott, das wird ja noch besser. Anscheinend köchelt da schon jemand seit einem Jahr an seinem Racheplan, wenn dieser Thread korrekt ist...

    Bin nur mäßig informiert was so Tradingchinesisch angeht (diese armen griechischen Buchstaben die da für irgendwelche Parameter von Optionen errechnt werden...), aber wenn ich das richtig verstanden habe war das kein Racheplan. Dieser DeepFuckingValue hat einfach die Firmendaten gelesen und festgestellt, dass ein massiv unterbewertetes Unternehmen also GameStop, zum Schnäppchenpreis rumdümpelt. Ob er auch gesehen hat dass es so einen niedrigen Preis hat weil die Hedgefonds voll auf seine Pleite wetten, who knows.


    Also I want to clarify something: all of this talk about regulating retail, investigations, so on?
    Nothing illegal happened here. It's legal to discuss stocks and recommend positions. Just a lot of very upset wealthy people crying loudly to the media.

    Ob das jetzt rein rechtlich in den USA zutrifft weiß ich nicht, aber es ist schon ein starkes Stück, dass die die viel Geld drauf gewettet haben dass ein gesundes Unternehmen pleite geht, jetzt rumheulen weil ihre auf Schulden gebaute Wette nicht aufgeht... only in capitalism.



    Diese Robinhood-trading-app wurde wohl in bester Sheriff von Capitalistham "gebeten" das Kaufen von GameStop einzustellen. Das finde ich eher einen Fall für die SEC.



    --

    ceterum censeo wär a Forenmoderationslogbuch a feine Sach.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!