News-Aufreger und Absurditäten des Tages

  • Kann mich nich erinnern sowas in der Schule gelernt zu haben...

    Und so ekelhafte Einzelfallbeispiele findet man halt unter Garantie in jedem System. Daran dann ne Systemkritik und vor allem ein Kapitalismus VS Sozialismus aufzuhängen ist absolut kontraproduktiv, aber für nen billigen Aufreger reichts halt leider immer...

    Und ich möchte hier nur der Vorsicht halber noch eben klarstellen, der Fall für sich ist absolut ein Aufreger.

    Ach und btw:

    https://www.ctvnews.ca/health/…spiring-support-1.5921893

    Zitat von 28.05.2022

    Woman with disabilities approved for medically assisted death relocated thanks to 'inspiring' support



    Hier ist dann eher klarer Inhalt für systemische Kritik, wenn man es schon nicht hinbekommt das obere auf die Frage "WTF man kann sich vom System umbringen lassen wenns nicht gut läuft?!?" zu bringen:

    https://www.theglobeandmail.co…canada-mental-health-law/

    Zitat

    When MAID was first legalized in 2016, it came with a narrative that was comforting to many Canadians: faced with a painful, imminent death, patients – most of them in their senior years – would choose, after a conversation with their doctor, to die on their own terms, peacefully, with dignity, and surrounded by their family.

    [...]

    They tend to be wealthier Canadians – more likely, as an Ontario study found, to fall into the highest income bracket than the lowest. They have been, in other words, people of relative privilege, wanting the same control in death that they had in life. [...]

    Zitat

    But this ethical argument raises another: Can a person freely choose to die if they don’t have an equal chance to live with dignity? [...]

    Zitat

    They are also significantly more likely to be women – a statistic that has raised concerns among suicide prevention experts. In the Netherlands, as in Canada, men and women receive euthanasia for physical illness in roughly equal numbers. But for psychiatric euthanasia, Dutch women outnumber men roughly two to one. Researchers point out that this pattern aligns with another statistic: although death from suicide is higher among men, women are twice as likely to attempt suicide. One of the reasons for this difference is women tend to choose less-lethal means. The concern that experts raise, then, is that state-sanctioned assisted dying – without careful safeguards – may give women, in particular, access to a more socially acceptable but lethal method of suicide.


    This is why the debate is so emotional for many doctors: they fear that people will die before they have chance to recover. [...]

    Zitat

    there’s no clear consensus about whether doctors can tell the difference between a patient who is making a rational, independent request for MAID and one who wishes to die from suicide because of their mental disorder.


    Defining “irremediability” is even more contentious. Unlike cancer, doctors can’t rely on lab tests and brain scans to diagnose mental illness. Predicting what will happen to an individual patient with a mental illness is even harder because the outcome of psychiatric disorders isn’t reliably connected to how long – or how severely – someone is sick. [...]

    Zitat

    In a telling exchange at the parliamentary committee, Dr. Maher argued that a system that cannot provide care should not offer death as an alternative. For instance, he said some patients will have to wait five years to get the kind of specialty care he offers. “Telling my patients that you will make it easier for them to die has enraged me,” he told the committee. “They will die because psychiatrists will now have legal permission to give up.”


    Testifying on the same day, Ellen Wiebe, a MAID provider in B.C., said that if a patient told her that they weren’t willing to suffer five years while waiting for treatment, “then I would say that was irremediable.”[...]

    Zitat

    Expanding MAID isn’t only a medical debate, ethicists point out – it has cultural consequences that may seep, over time, into how we measure intolerable suffering, what investments we prioritize in health care, the value we place on certain lives, our definition of a good death. The debate won’t end with mental illness – as part of its mandate, the parliamentary committee is also hearing testimony on whether to give mature minors access to MAID, and how to allow advanced requests, particularly for Canadians with dementia. [...]

  • Darauf können wir uns 2023 freuen. Das geht jetzt noch bis zur Wahl im Herbst so weiter.


    https://polskieradio24.pl/5/12…zes-pis-o-odszkodowaniach



    Via Google Translate:



    Nettes Detail ist diese Beschwerde am Ende:


    Zitat

    Szef Zjednoczonej Prawicy przypomniał, że tereny które otrzymała Polska były mocno zniszczone podczas walk oraz w wyniku rosyjskich grabieży.


    Via Google Translate:


    Zitat

    Der Leiter der Vereinigten Rechten erinnerte daran, dass die von Polen erhaltenen Gebiete während der Kämpfe und infolge der russischen Plünderungen schwer beschädigt wurden.


    Im Gegensatz zu den verlorenen polnischen Gebieten, die die Sowjets am Anfang des Krieges unter anderem der weißrussischen und ukrainischen Sowjetrepublik angeschlossen haben und in denen danach die Wehrmacht gewütet hat?

  • Ein Vorfall im Norden von Kosovo. DPA hört sich so an:


    https://www.jungewelt.de/artik…im-norden-des-kosovo.html


    Zitat

    Pristina. »Militante Serben« haben nach kosovarischen Angaben im Norden des Kosovo am Dienstag Wahlhelfer und Polizisten angegriffen, die Lokalwahlen im serbisch besiedelten Gebiet vorbereiten wollten. Bei den Zwischenfällen in Nord-Mitrovica und Zubin Potok sei niemand verletzt worden, teilte die Polizei in der Hauptstadt Pristina mit. Die Angreifer hätten in die Luft geschossen und Sprengkörper gezündet. Ein Büro der Wahlkommission sei zerstört worden.


    Eine lokale Quelle stellt das etwa anders da, aber könnte zusammenpassen:


    https://www.kosovo-online.com/…sli-u-zgradu-opstine-6-12



    Via Google Translate:


    Zitat

    Die Mitglieder der kommunalen Wahlkommission in Zubin Potok, begleitet von der Sonderpolizei des Kosovo, drangen nach 12 Uhr gewaltsam in das Gebäude der Gemeinde Zubin Potok ein, weshalb die zufällig dort anwesenden Bürger rebellierten und derzeit Sirenen zu hören sind gehört.


    Wie Kosovo Online erfährt, waren zwei Explosionen zu hören, und Mitglieder der kommunalen Wahlkommission und Mitglieder der Kosovo-Polizei kamen aus dem Gemeindegebäude.


    Nach dem, was wir vor Ort erfahren haben, drangen die Mitglieder der Gemeindekommission mit Unterstützung von Angehörigen der Sonderpolizei des Kosovo gewaltsam in die Räumlichkeiten der Gemeinde ein, brachen die Türen auf und tauschten die Schlösser aus, bevor sie das Gebäude verließen.

  • Die Ungarn mussten nach etwas über einem Jahr ihre Preisbegrenzung für Benzin aufgeben und erwarten jetzt einen entsprechenden Schock durch Preisanstiege:


    https://brusselsmorning.com/hu…ps-fuels-price-cap/28494/


  • https://www.zeit.de/gesellscha…lung-lehrkraefte#comments



    Ich würde gerne den gleichen Vorschlag für die Diäten von besonders leistungsfähigen Bundestagabgeordneten vorschlagen. Eingeordnet wird das dann vom gemeinen Bürger.


    Schön, sogar mit Bild in ein der höher frequentierten Ecken des Internets gekommen.

    Traut sich jetzt einer ihrer Staatssekretärinnerinneny ihr zu sagen, dass sie die Lehrer nix angehen, weil das Ländersache ist?


    Da geht nix:

    Zusammensetzung des Bundesrats (Stand: siehe Grafik)

  • https://twitter.com/PauloRange…tatus/1600863404767707137



    Zitat

    EU will pay a high price for this error.


    :|


    Also Kroatien wird in den Schengenraum gelassen, Bulgarien und Rumänien scheitert wohl am Veto von Österreich und ich glaube den Niederlanden.

  • Also Kroatien wird in den Schengenraum gelassen, Bulgarien und Rumänien scheitert wohl am Veto von Österreich und ich glaube den Niederlanden.

    Kann es sein das die Armut in Bulgarien und Rumänien größer ist als in Kroatien? Und das man die armen Schweine dort einfach möglichst daran hindern will hier hin zu kommen?


    Ich muss dabei auch immer an Volker Pispers denken, der hat die Mauer zur DDR mal als "Membran" bezeichnet von der unsere Wirtschaft profitiert, sowas in der Art dürfte das ja sein, oder?

  • Migrationsbekämpfung ist der Grund, den sie nennen:


    https://www.wienerzeitung.at/n…aenien-und-Bulgarien.html


    Zitat

    Auch Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) bekräftigte am Dienstag auf dem Westbalkan-Gipfel in Tirana Österreichs Ablehnung. Demnach reicht der sogenannte Aktionsplan, den die EU-Kommission am Montag für den Westbalkan vorgelegt hat, nicht. Dieser sieht unter anderem vor, die Grenzkontrollen entlang der Westbalkan-Routen deutlich zu verstärken, auch mithilfe der EU-Grenzüberwachungstruppe Frontex. Auch sollen Rückführungen abgelehnter Asylsuchender beschleunigt werden. Die EU-Kommission will zudem die Westbalkanländer bei den Asyl- und Registrierungsverfahren unterstützen sowie bei der "Gewährleistung angemessener Aufnahmebedingungen".


    Österreich geht das nicht weit genug. Kanzler und Innenminister fordern die Erfüllung von fünf Punkten: Erstens ein Pilotprojekt für Asylverfahren in einem EU-Land an der EU-Außengrenze, zweitens eine "Zurückweisungsrichtlinie", mit der Einzelfallprüfungen nicht mehr erforderlich wären, drittens Asylverfahren in sicheren Drittstaaten, viertens die leichtere Aberkennung des Schutzstatus nach der Verfahrensrichtlinie auch bei nicht-schweren Straftaten und fünftens mehr Unterstützung von EU-Staaten für Frontex an der EU-Außengrenze und in Drittstaaten. An der Haltung Österreichs beim Thema Schengen-Erweiterung ändere sich nichts, wenn die Maßnahmen nicht umgesetzt würden und die Zahl der Asylanträge nicht sinke, hieß es zuletzt.

  • Kann es sein das die Armut in Bulgarien und Rumänien größer ist als in Kroatien? Und das man die armen Schweine dort einfach möglichst daran hindern will hier hin zu kommen?

    Das verstehst du nicht richtig, immerhin fliegen wir Menschen dieser Nationalität sogar hier ein, damit unsere Spargelernte gewährleistet ist - auch während einer Corona Pandemie, wo es noch keine Impfung gab. Die werden hier de facto über Schengen hinweggeflogen.


    Was man alles so vergisst in den paar Jahren, das war echt spektakulär.

  • immerhin fliegen wir Menschen dieser Nationalität sogar hier ein, damit unsere Spargelernte gewährleistet ist - auch während einer Corona Pandemie, wo es noch keine Impfung gab. Die werden hier de facto über Schengen hinweggeflogen.

    Jo, die wirtschaftlich nützlichen Menschen Sklaven werden durchgelassen, genau das meinte ich, die Membran funktioniert also einwandfrei, hier gibt es nichts zu sehen, bitte gehen sie weiter...

  • Nicht die günstigste Entwicklung:


    https://www.kosovo-online.com/…en-entered-city-8-12-2022


  • Die Bundesregierung hat den ersten eigenen Bericht zur Wohnungslosigkeit veröffentlicht, dabei hat man anscheinend - wie ebenfalls von den Arbeitslosenzahlen etc bekannt - die Zahlen künstlich niedrig gehalten, denn...

    263.000 Menschen ohne festen Wohnsitz

    Die Bundesregierung hat erstmals einen Bericht zur Lage der Wohnungslosen in Deutschland vorgelegt. Dieser zeigt, dass die Mehrzahl männlich ist und die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt. Fast 40.000 Menschen leben auf der Straße.


    ...

    Das geht aus dem ersten Wohnungslosenbericht hervor, den die Bundesregierung vorgelegt hat. Darin unterscheidet sie drei Gruppen von Wohnungslosen: Menschen, die in der Wohnungsnotfallhilfe untergebracht sind, verdeckt wohnungslose Menschen - die etwa bei Freunden oder Bekannten unterkommen - sowie Menschen auf der Straße und in Behelfsunterkünften. Stand 31. Januar dieses Jahres waren der ersten Gruppe rund 178.000 Menschen zuzuordnen, der zweiten Gruppe gut 49.000 Menschen und der dritten gut 37.000 Menschen

    ...komischerweise ist das eher nur ein Viertel der Zahlen die man bereits 2021...

    Eine Million ohne Wohnung : Wohnungslosigkeit ein "sozialer Skandal"

    Fast eine Million Menschen in Deutschland gelten als wohnungslos. Zu lange hat die Politik das Problem verdrängt. Politik und Forschung sind sich einig: Es besteht Handlungsbedarf.

    Beratungsstellen, Notunterkünfte, Tagestreffs unterschiedlichster Träger arbeiten gegen ein immer gewaltigeres Problem an. Trotz Arbeit oder Rente reicht bei vielen das Geld nicht mehr für ein festes Zuhause. Oft verstecken sie sich in Autos, Garagen, Kellern.

    ...

    ...oder auch bereits 2019...

    Bald könnte es 1,2 Millionen Menschen ohne Wohnung geben

    Immer mehr Menschen in Deutschland werden wohnungslos. Doch was heißt das? Wer ist betroffen, warum und was tut die Politik dagegen? Antworten auf die wichtigsten Fragen

    ...

    Vor elf Jahren lag die Zahl der Wohnungslosen in Deutschland noch bei rund 227.000 – seither ist sie rasant angestiegen. So verfügten im Jahr 2016 etwa 860.000 Menschen über keinen mietvertraglich abgesicherten Wohnraum. Die meisten von ihnen leben in Übergangswohnheimen, Notunterkünften und Frauenhäusern oder kommen vorübergehend bei Freunden unter.

    ...

    ...bzw 2017...

    860.000 Menschen in Deutschland haben keine Wohnung

    ...

    Die Zahl der wohnungslosen Menschen ist in Deutschland im vergangenen Jahr stark gestiegen: Insgesamt waren 2016 etwa 860.000 Menschen ohne Wohnung, wie die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W) mitteilte. Im Vergleich zum Jahr 2014 habe sich die Zahl damit um 150 Prozent erhöht.

    ...

    ...zu lesen bekommen hat.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!