News-Aufreger und Absurditäten des Tages

  • Thats what EU are for:


    Auch interessant:


    "Patrick Sensburg, who led the German parliamentary committee to investigate the NSA spying scandal, was not surprised by the news. For the lawmaker from Merkel's Christian Democratic Union (CDU), it is important to understand what drives secret services.

    "It's not about friendships. It's not about moral-ethical aspirations. It's about pursuing interests," he told NDR."

    Aufmerksame Studierende transatlantischer Verhältnisse lernen daraus, dass es immer nur interessengeleiteter Pragmatismus ist, der nicht mit moralischen Ansprüchen beurteilt werden sollte, wenn der Ami es mit der IT-Sicherheit seiner eigenen BürgerInnen, oder mit der seiner internationalen VasallenVebündeten mal nicht allzu genau nimmt.


    (Wenn der Russe - dieser ewige Erzfeind der abendländischen Werte™gemeinschaft - sowas macht, dann ist es eine abgrundtiefe Schlechtigkeit und ein fürchterlicher Skandal der aufs schärfste zu verurteilen ist, und selbstverständlich ein Grund dafür, das Verteidigungsbudget zu erhöhen.)


  • Ein Freispruch wird also in Zukunft (wenn dieser Mist durchgeht) nichts mehr wert sein, Staatsanwälte können immer und immer wieder vor den Kadi ziehen und auch evtl. warten bis ein genehmerer Richter in den Geschäftsverteilungsplan rutscht. Das Vorhaben rüttelt ja nur an Justizgrundrechten (hier das im Art. 103 Abs.3 verankerte Doppelbestrafungsverbot).

    Auch wenn nach einer Wiederaufnahme rechtlich nix zu holen ist, kann man damit wirtschaftlich Existenzen vernichten oder eben mit der Drohung solchen Vorgehens Geständnise/ Deals erpressen. Damit würde der wertlose Freispruch in seiner Funktion als Drohgebärde der Strafverfolgung der Todesstrafe bzw. dem life without the possibility of parole in den USA gleichkommen. Sogar bei den Amis wäre man allerdings vor erneuter Verfolgung nach Freispruch oder doppelter Verfolgung geschützt (double jeopardy).


    Schön war's mit dem Rechtsstaat, ade...



    Ist auch nicht neu, diese Eiterblase blubbert immer wieder hoch, denke ich hatte das hier eingeworfen:

  • Da tritt sich die Katze doch auf den Schwanz, können "Mörder" freigesprochen werden, Unschuldig bis zum Beweis der Schuld, ist jemand ein Mörder dann sollte das auch bewiesen sein, bis dahin ist er der Beschuldigte und kein Mörder.


    Wenn sich die Strafverfolgung/Justiz sicher ist es reicht für eine zweite Anklage, dann wüsste ich nicht wieso man nach der ersten Klage aufhören sollte (so sich denn neue Beweislagen ergeben).


    Man sollte sich auch fragen wird eigentlich genug für die gemacht die zu unrecht verurteilt wurden, wie können die in diesem System ihre Unschuld beweisen (gibt ja diverse bekannte Fälle in denen Unschuldige von System mutwillig überrollt wurden und danach nichts mehr tun können).

  • Aber NUR bei Mord! -> Denkt denn keiner an die armen Kinder?!? -> NUR bei schwersten Verbrechen -> ...

    Ja klar! Ausser natürlich du bist Spediteur, Kabotageverstöße kommen natürlich auch bald und Raubmordkopierer sowieso...




    Da tritt sich die Katze doch auf den Schwanz, können "Mörder" freigesprochen werden, Unschuldig bis zum Beweis der Schuld, ist jemand ein Mörder dann sollte das auch bewiesen sein, bis dahin ist er der Beschuldigte und kein Mörder.

    Bei uns geht das sogar, wenn jemand wegen eines Mordes rechtskräftig verurteilt wurde und dann wieder eines anderen Mordes verdächtig ist aber freigesprochen wird, dann ist ein Mörder freigesprochen worden. Sonst hast du recht.


    Wenn sich die Strafverfolgung/Justiz sicher ist es reicht für eine zweite Anklage, dann wüsste ich nicht wieso man nach der ersten Klage aufhören sollte (so sich denn neue Beweislagen ergeben).

    Weil ein Staat der sich Rechtsstaat nennt irgendwann mit der Verfolgung aufhören muss. Sonst kann der Staat irgendwann eine Daueranklagerei gegen, aus beliebigen Gründen, missliebige Personen veranstalten. Lieber zehn Mörder laufen lassen als einen Unschuldigen verurteilen, so hat man das mal gesehen...

    Den Familien der Opfer dürfte das auch nicht helfen. Wie sollen denn die einen Abschluß oder einen Einstieg in den Rest ihres Lebens finden, wenn da doch noch die Chance (wie gering auch immer) besteht jemanden dran zu kriegen für den eigenen Verlust, von dessen Schuld man vielleicht sogar überzeugt ist. Da wäre ein Nachlassen im Verfolgen desjenigen doch ein Verrat an dem Opfer...


    Diesen Preis bezahlen um Vater Staat ein potentielles Terrorinstrument (es wird auch nicht beim Mord bleiben) an die Hand zu geben? Halte ich für keine gute Idee.

  • Ja klar! Ausser natürlich du bist Spediteur, Kabotageverstöße kommen natürlich auch bald und Raubmordkopierer sowieso...

    und die Hassverbrechen erst...



    Bei uns geht das sogar, wenn jemand wegen eines Mordes rechtskräftig verurteilt wurde und dann wieder eines anderen Mordes verdächtig ist aber freigesprochen wird, dann ist ein Mörder freigesprochen worden. Sonst hast du recht.

    Auch ohne eine vorherige rechtskräftige Verurteilung anzunehmen kann man davon sprechen, dass ein Mörder freigesprochen wird. Es macht hier halt den entscheidenden Unterschied ob man von einer konkreten Person spricht, denn diese kann man nicht einfach so als Mörder bezeichnen oder ob man im allgemeinen von der Person spricht, welche einen Mord begangen hat. Es wird ja im Verfahren auch der Mörder gesucht, versucht zu überführen und zu verurteilen.

    Weil ein Staat der sich Rechtsstaat nennt irgendwann mit der Verfolgung aufhören muss. Sonst kann der Staat irgendwann eine Daueranklagerei gegen, aus beliebigen Gründen, missliebige Personen veranstalten. Lieber zehn Mörder laufen lassen als einen Unschuldigen verurteilen, so hat man das mal gesehen...

    Den Familien der Opfer dürfte das auch nicht helfen. Wie sollen denn die einen Abschluß oder einen Einstieg in den Rest ihres Lebens finden, wenn da doch noch die Chance (wie gering auch immer) besteht jemanden dran zu kriegen für den eigenen Verlust, von dessen Schuld man vielleicht sogar überzeugt ist. Da wäre ein Nachlassen im Verfolgen desjenigen doch ein Verrat an dem Opfer...


    Diesen Preis bezahlen um Vater Staat ein potentielles Terrorinstrument (es wird auch nicht beim Mord bleiben) an die Hand zu geben? Halte ich für keine gute Idee.

    Das und nen eventuell weiteres Argument. Es stellt auch auf eine gewisse Weise gewisse "Qualitätsstandards" sicher und schützt einen so auch in gewisser Weise vor faulen und schlampigen Ermittlungen und Anklagen.

  • Das Problem ist ferner dass du Mordanklage in der Regel im UH bist, weil du gute Motivation hast zu entfleuchen und die Gerichte in DE sind sehr langsam...

  • Meine Hobbys: Reiten, Schwimmen, Lesen


    Er so:


  • Meine Hobbys: Reiten, Schwimmen, Lesen


    Er so: ...

    It's all about terminal velocity:

    Based on wind resistance, for example, the terminal speed of a skydiver in a belly-to-earth (i.e., face down) free fall position is about 195 km/h (120 mph; 54 m/s). This speed is the asymptotic limiting value of the speed, and the forces acting on the body balance each other more and more closely as the terminal speed is approached. In this example, a speed of 50% of terminal speed is reached after only about 3 seconds, while it takes 8 seconds to reach 90%, 15 seconds to reach 99% and so on.

    Man muss einen Menschen also von nicht ganz 200km/h runterbremsen ohne das dabei zu große Kräfte auf den Menschen wirken. Wie das geht wurde in dem Video schön gezeigt.


    Darum macht es für eine Katze z.B. auch keinen Unterschied ob sie vom Dach eines Hochhauses oder mehrere Kilometer hoch aus einem Flugzeug fällt, die kann nur fast 100km/h schnell werden.

    Their small size, light bone structure, and thick fur decrease their terminal velocity. While falling, a cat spreads out its body to increase drag. An average-sized cat with its limbs extended achieves a terminal velocity of about 60 mph (97 km/h)...


  • echt schade man

  • Schilliplus


    Der Kommentar ist schon Hammer. Solche Emotionen wünsch ich mir bei der Fußball-EM auch, aber WAS für ein abgezockter Penalty ist das denn bitte?!?! Ich bin eigentlich schon komplett mit Basketball eingespannt, aber ich glaub das Eishockey-Halbfinale quetsch ich morgen noch rein. Hast mich überzeugt!

  • https://www.welt.de/politik/au…ch-Bier-zurueckholen.html



    "
    Die Bundeswehr muss beim Truppenabzug aus Afghanistan vermutlich auch Zehntausende Dosen Bier und kistenweise Wein und Sekt zurück nach Deutschland fliegen. Die Logistiker der Truppe hätten in den vergangenen Tagen bereits 29 Europaletten mit knapp 65.000 Dosen Bier und Radler sowie 340 Flaschen Wein und Sekt beladen, berichtete das Magazin „Spiegel“ am Freitag vorab aus seiner neuen Ausgabe. "

    --


    ich würde mich opfern oder direkt nach russland schicken ^^

  • https://www.bild.de/news/ausla…weiter-76620102.bild.html


    Die Familien riefen einen Arzt, der jedoch konnte nur noch den Tod der Braut feststellen. Surbhi starb an einem Herzinfarkt. Ihre Mutter Guddi Devi appelliert an die Familien, dass die Hochzeit trotz des tragischen Todes der Braut weitergehen solle.

    Beide Seiten verhandeln und kommen zu dem Schluss: Surbhis Schwester Nisha soll an deren Stelle treten und Manjesh Kumar heiraten.



    --


    Flexibilität ist alles

  • Sauber, die G7 beschließen eine globale Steuer, das erinnert mich an einen Witz


    Der Hase steht für Länder wie Irland im Datenschutz und Steueroasen aller Couleur.

  • Re: "Die Boomer™ und die ganzen alten Jammerossis sind Schuld!"

    Wähler ohne DDR-Hintergrund - AfD stärkste Kraft bei Unter-30-Jährigen

    Ostdeutsche Wähler sind „diktatursozialisiert“? Für viele AfD-Anhänger kann das nicht stimmen. Die Partei war bei den U-30-Wählern besonders erfolgreich.


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!