News-Aufreger und Absurditäten des Tages

  • Ich kann mich daran erinnern, als diese Art von „Torpedos” 2018 von Putin vorgestellt worden ist, dass es hieß, die Torpedos seien eine Zweitschlag Waffe.

    Bei U-Boot gestützten Interkontinentalraketen spricht man ja auch immer von einer Zweitschlagwaffe, weil sie durch einen atomaren Erstschlag schwer zu vernichten sind, und dem angegriffenen Land so die Möglichkeit geben, das angreifende Land komplett zu zerstören auch nachdem es bereits selbst komplett zerstört ist.


    Prinzipiell sehe ich jetzt aber nichts, was eine Verwendung dieser Waffen zum Erstschlag ausschließ, beziehungsweise alle Waffen mit Zweitschlagfähigkeit haben ja prinzipiell auch Erstschlagfähigkeit?



    Es gab ja mal den Plan eines US-Raketenschilds (NMD, National Missile Defense) mit Stützpunkten unter anderem in Polen. Mein bisheriger Kentnisstand war, dass das von Obama erstmal auf Eis gelegt wurden war. Anscheinend wird aber seit 2012 Jahren am EPAA gebaut (European Phased Adaptive Approach). Hat zwar Europa im Namen, ist aber ein NATO Projekt mit Stützpunkten in Polen, Rumänien und Feuerleitstelle in Ramstein. Wahrscheinlich mit dem gleichen Doppelnutzen, dass die Raketenabwehr-Raketen auch als Mittelstreckenraketen eingesetzt werden können.

    Ich mache mir die im Forum zu diesem Thema mehrheitlich geäußerte Meinung nicht zu eigen und wiederspreche ihr hiermit ausdrücklich!

  • Prinzipiell sehe ich jetzt aber nichts, was eine Verwendung dieser Waffen zum Erstschlag ausschließ,

    Die absolute Sicherheit, dass darauf der Zweitschlag der Gegenseite und das Ende der menschlichen Zivilisation auf dem Planeten Erde folgen würde?


    Wenn die Russen sowas wirklich bauen (einen Torpedo mit Atomreaktor als Energiequelle für den Antrieb!!!) und das nicht reine Propaganda ist (die von beiden Seiten kommen könnte), dann nur weil wir wieder in die "Logik" von Zeiten zurück fallen, in denen eine Strategie, die im Westen als M.A.D. (!) (Mutually Assured Destruction) abzukürzen war, den potenziellen Weltzerstörern als vollkommen vernünftige Strategie erschien, um die Zerstörung der Welt zu verhindern.


    Die Russen haben den kalten Krieg jedenfalls nicht reanimiert, indem sie die USA und ihre westlichen Verbündeten, mit Sanktionen belegten, sie mit ihren Militärbasen auf der ganzen Welt umstellten, und in deren Nachbar- und Partnerländern bunte "Revolutionen", Putsche und andere Maßnahmen zur Förderung "freiheitlich-demokratischer Grundwerte" unterstützten, um dort Russlandtreue PolitikerInnen an die Macht zu bringen.

  • Es gab ja mal den Plan eines US-Raketenschilds (NMD, National Missile Defense) mit Stützpunkten unter anderem in Polen. Mein bisheriger Kentnisstand war, dass das von Obama erstmal auf Eis gelegt wurden war. Anscheinend wird aber seit 2012 Jahren am EPAA gebaut (European Phased Adaptive Approach). Hat zwar Europa im Namen, ist aber ein NATO Projekt mit Stützpunkten in Polen, Rumänien und Feuerleitstelle in Ramstein. Wahrscheinlich mit dem gleichen Doppelnutzen, dass die Raketenabwehr-Raketen auch als Mittelstreckenraketen eingesetzt werden können.


    US-Raketenschild, National Missile Defense, Stützpunkte in Polen ...


    des Wahnsinns fette Beute...

  • Wenn man schon auf Abschreckung setzt, dann sollte man das mit den Provokationen auch nicht übertreiben. Mal abgesehen von der West-Hysterie hat sich in Bezug auf Russlands nichts verändert seit Trump, das Problem ist aktuell nicht was Russland tut, sie tun nichts besonderes, eher wie der Westen sich aufspielt.


    12.000 Atomsprengköpfe haben Russland und die USA, davon würden sehr viele auf europäischen Boden landen (Grüße nach Ramstein).

  • Läuft ja mit dem Frieden in Nordirland:


    https://www.rte.ie/news/ulster/


  • https://www.welt.de/politik/au…n-Gangs-von-Kapstadt.html



    Zuwachs um 80 Prozent

    So hat die Stadt Kapstadt eine neue Servicefirma beauftragt, die Luftpistolen zurückhaltender einsetzt. Man sei mit der Strategie, den Kontakt der Affen mit Menschen zu verringern, erfolgreich, teilt Stadträtin Marian Nieuwoudt schriftlich mit. Zu „95 Prozent der Zeit“ würden sich die Paviane inzwischen von bewohnten Gegenden fernhalten. Sie beschreibt das Problem mit Zahlen: Im Laufe der vergangenen 15 Jahre ist die Zahl der Affen im Großraum Kapstadt um 80 Prozent auf nun offiziell 445 gestiegen, gleichzeitig hat es neue Bebauungen gegeben. „Das bedeutet eine offensichtliche Herausforderung sowohl für die Paviane als auch für die Anwohner“, so Nieuwoudt. Die Frage, ob auch künftig Tötungen geplant seien, lässt sie unbeantwortet.

  • Läuft ja mit dem Frieden in Nordirland:


    Warum sollte es da auch besser laufen wie im Rest der Welt


  • Sie werden es natürlich ohne Sprengkopf testen ...


    Aber davon 7-8 auf alle wichtigsten Militärhäfen und die Probleme sind groß.

    Obwohl ich als Russe so einen Torpedo eher gegen feindliche Flottenverbände nutzen würde als gegen irgendwelche Häfen. Darum wäre es da noch interessant, ob der Russe tatsächlich den Torpodo dafür gebaut hat, oder ob der Westen da wieder ein schreckensszenario erzeugen möchte um den "Heimatsschutz auszubauen".

  • Obwohl ich als Russe so einen Torpedo eher gegen feindliche Flottenverbände nutzen würde als gegen irgendwelche Häfen. Darum wäre es da noch interessant, ob der Russe tatsächlich den Torpodo dafür gebaut hat, oder ob der Westen da wieder ein schreckensszenario erzeugen möchte um den "Heimatsschutz auszubauen".

    Naja ,das geht in eine Aufwasch. Man kombiniert eine Operation Paukenschlag einfach mit dem Angriff auf Pearl Harbour und ab geht die Lucy...

  • Obwohl ich als Russe so einen Torpedo eher gegen feindliche Flottenverbände nutzen würde als gegen irgendwelche Häfen.


    Ja, ich denke Flugzeugträger-Konvois sind auch gemeint.


    Häfen wurden wohl implizit von Russland erwähnt, daraus wurde dann bei der "West-Info-Grafik" Angriffe auf Küstenstädte, künstlerische Freiheit : )

  • Warum sollte es da auch besser laufen wie im Rest der Welt


    Brexit Blues?

  • Die Gründe Russland anzugreifen waren schon immer kreativ.

    Deutschland macht es zur Verteidigung, die Franzosen um es den Engländern zu zeigen (Kontinentalsperre und so), irgendwas ist doch immer.

    Und die Amis sind sich noch nicht ganz sicher. N´büschen von allem.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!