Forumsmoderation

  • Hätte nie gedacht, dass ich das mal sage, aber die Ironie und der Sarkasmus in diesem Forum (Internet) überfordert inzwischen mein Gehirn und ich vermag teilweise echt nicht mehr einzuschätzen, was ernsthaft ist, Getrolltes oder schier mental Breakdowns sind... Vielleicht hattest du ja doch recht Clive, und ich werde echt zu alt für die Scheiße.

  • eigentlich fehlt dem forum noch sowas wie ne alarm funktion. dann können die Stefan schulzes aus dem alten forum inkognito denunzieren.

    würde hans auf dauer auf die nerfen gehen aber interessant wäre es schon wer sich da hervortut. ich wette die gleichen die das SYD trauma nicht überstanden haben. die sehen sich auch nicht als Mitglieder des Forums sondern als Inventar

  • Ich sehe den Punkt anders, woher soll denn Tilo seine Pappenheimer sonst kennen? Für eine Spezialisierung auf einzelne Threads dürfte das Forum zu klein sein und gerade die die immer da sind bewegen sich idR quer Beet.

    Einzig jemand wie Ankaju, die hauptsächlich Informationen verteilt, käme noch in Betracht. Die vermisse ich auch noch...

    Ging mir auch nicht darum, dass ein Moderator, weil er einem in einem Thread gepostet hat, dort nicht mehr moderieren soll, sondern eher darum, wenn sich ein Mod direkt von einem User beleidigt fühlt, die Bewertung einem anderen zu überlassen.



    Zu 1.

    1.5 Agenda Pushing....finde das Wort selbst irgendwie unglücklich. Das Verhalten was es nach reddit Definition beschreibt zu verbieten finde ich ok. Wobei der Teil der mich stört, eigentlich schon mit Punkt 1.3 abgedeckt ist: „Kein Absichtliches Entgleisen von Themen herbeiführen, keine geheimnisvollen Andeutungen und kein verschwörerisches Raunen und keine Trollerei.

    Punkt 1.1-1.4 wichtig und richtig, da Vorraussetzung um überhaupt konstruktiv diskutieren zu können (halten wir uns ja alle sowieso meistens dran)


    Was vielleicht noch wichtig wäre, strafbaren Inhalte generell verbieten.



    Zu 2.

    Scheint für mich in vielen Unterpunkten sehr reddit spezifisch zu sein, also auf die Situation zugeschnitten, dass keine längeren Diskussionen zu einem Thema stattfinden, sondern sehr viele einzelne Diskussionen zu externen Inhalten.


    2.1 Einen Beitrag nur in einen Thread posten, finde ich ok, damit Diskussionen nicht parralel in mehreren Threads gepostet werden

    2.2.1Flairs, was ist das?

    2.2.3 - 2.2.4 Finde ich ok, richtige Links finde ich wichtig, als Schutz gegen Phishing.

    2.3 Keine Überschriften verändern finde ich zu hart, da viele Überschriften auch seriöser Medien Aufmerksamkeitshascherrei sind. Keine Sinnentstellten Überschriften fände ich besser.


    Ansonsten würde ich noch 2.7 „Eigenwerbung nur nach Absprache“ und 2.10 „Kritik an Moderation nicht im moderierten Thread sondern in einem dafür eingerichteten Thread posten” (Zum Beispiel hier) übernehmen.



    Zu 3.

    Sehe ich wie du. 3.1 und 3.2 sind relevant.

    Initiativen sehe ich eigentlich nicht als relevant an, insbesondere eine Nachfrageplicht, falls man einen Thread eröffnen möchte. Hier ist jeder Thread ein „Megathread”, das ist wieder der Unterschied Forum vs reddit

    Nur 3.5.1 finde ich aufs Forum anwendbar, Vorschläge zur Forumsverbesserung in einen entsprechend dafür eingerichteten Thread.



    Zu 4.

    Finde ich auch ok, nur sollte es meiner Meinung nach generell keine Perma-Banns geben. Jeder hat unendlich viele Chancen verdient (Kann natürlich keiner bekommen, da keiner von uns unendlich lange leben wird.) Wenn „Perma“-Banns nach einem Jahr auf Antrag aufgehoben werden können, fände ich das aber ok.

  • Ich habe immer Schwierigkeiten die Grenze zwischen Eigenwerbung und Politischen Kommentar zu erkennen.


    BSP:

    1. Aussage ich gehe am Tag x gegen ... demonstrieren. Wäre dies Eigenwerbung um jemanden zu finden mit dem man demonstrieren geht?


    2. Ich arbeite in einer Firma die xxx macht bei uns läuft das so ab... wäre dies Eigenwerbung für eine konkrete Handlungsweise sprich, es funktioniert so macht es doch auch so....


    3. gibt es sowas wie Eigenwerbung für eine bestimmte Politik?


    4. ich schreibe Rollenspiele, meist werden diese zu zweit Geschrieben. Sprich, im Prinzip sucht man nur einen Partner zum Schreiben. Soweit ich verstanden habe gilt dies immer als Eigenwerbung. Wäre dieser Satz, in dem ich schreibe das ich Rollenspiele Schreibe bereits Eigenwerbung?

    (Vlt sollte ich ein eigenes Thema dafür aufmachen. Was ist Eigenwerbung und was nicht?)

  • Bin ja erst ein paar Tage hier, aber Syd z.B. scheint schon wieder einige Accounts hier gehabt zu haben mit denen er rumgetrollt hat und ist auch jetzt noch aktiv hier wenn ich das richtig sehe, dabei wollte er ja eigentlich garnicht hier sein, will ihm jetzt keiner helfen und ihn mal zum Ausgang begleiten?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!