Elon Musk: Master of the Universe

  • ich hab mal bei tesla und deren stellenangeboten rungeschnüffelt. in den stellenbeschreibungen findet man interessante informationen:

    Supplier Master Data Manager (m/w/d) - Gigafactory Berlin-Brandenburg

    Expected AttributeCloud:

    - proven attention to detail and organization skills

    - proven analytical and project management skills

    - skilled

    - efficient

    - proficient

    - dedicated

    - successful

    - thorough understanding


    Zum Schluss die Warnung, dass sie diese Anfs selbst genau gar nicht erfüllen, was skills, proficient, efficient and sucessfully structured BusinessDeployment betrifft und sie dich deswegen im Job verbrennen müssen:


    Ability to work evening hours, weekends, and holidays at a fast pace, high-growth environment – as needed.


    8) Go f...ck urself.

  • wahrscheinlich sucht Musk nur einen Therapeuten, der auch die nötigen IT-skills hat um sein Neuralink™ auszulesen.


    Das spart Zeit - und Geld - und man muss sich nicht blöd auf die Couch legen und was über seine Kindheit erzählen.

    Das mit dem Therapeuten kann gut sein. Ich halte musk für einen der traurigsten Menschen auf diesem Planeten.


    Apropos Neural Link. Hat jemand hier die Nexus Trilogie von Ramez Naam gelesen? Immer interessant diese „knapp“ vorwärtsgewandten Science Fiction Geschichten. Also 2009 Frank Schätzing - Limit las war das für mich eine ähnliche Erfahrung.


    Inhaltlich eher flach sind jedoch einige Elemente der erdachten Welt bzw. Fortgeführten Gesellschaft interessant. Ebenso bei Nexus. Im Prinzip läuft es aber bei beiden gut. Wir zerstören uns nicht selbst.


    2009 schien 2025 noch recht fern. Aber jetzt scheint das 2040 von Nexus schon greifbarer.

  • Start - Okay

    Landung - Okay

    Selbstzerstörung - Okay


  • Die Navy hat entschieden zukünftig auf kleinere und billigere Schiffe zu setzen, die dicken Pötte müssen sie mittlerweile so weit weg von der Küste verstecken, das der strategische Vorteil flöten geht - sind wahrscheinlich nur dicke und dankbare Ziele für moderne Raketen.


    Das teuerste und größte Kriegssschiff Bismarck ("unsinkbar"), mit der dicksten Panzerung, wurde letztlich vom einem Doppeldecker fertig gemacht der noch aus dem letzten Weltkrieg stammte und aus Holz gebaut war, der traf mit einem Torpedo die Ruderanlage. Hunderte Millionen gekostet und von einem 500 Dollar Torpedo gefinished : )

  • Das ist wichtig.


    Nicht das da noch geheime rocket science dem Russen in die Hände fällt, falls mal außerplanmäßig irgendwo außerhalb der Reichweite des nächsten Flugzeugträgers notgelandet werden muss!

    Man kann das doch kombinieren. Start, Satellitenaussetzen, halben Orbit fliegen und dann halt "Landung" irgendwo da wo gerade Infrastruktur rumsteht an der sich das US-Militär stört...

  • ich hab mal bei tesla und deren stellenangeboten rungeschnüffelt. in den stellenbeschreibungen findet man interessante informationen:

    Supplier Master Data Manager (m/w/d) - Gigafactory Berlin-Brandenburg
    - Audit data quality of all master and reference data across all locations and coordinate resulting data cleansing activities with Supplier Master Data Management

    - Continually evaluate the performance of each employee’s, present and evaluate productivity metrics and provide constant feedback to employees and management to drive results


    ist es mal wieder so weit? die vermessung des menschen 4.0 jetzt in digital :)
    bibup

    Solange Du nicht bei Amazon einkaufst, ist doch alles OK.

    Hab ich Amazon gesagt? Ich meinte natürlich Tesla...

  • Nr. 10 ist erst nach der guten Landung explodiert. Wenn der Fehler gefunden wurde (wovon ich ausgehe), könnte das der erste Flug ohne Crash werden.


    Das traue ich denen ja auch zu ...


    Nur mir leuchtet der ganze Sinn dieses Projekts nicht ein, wo soll die hin, was soll die tragen? Was hier beim Atmosphäreneintritt funktioniert muss ja nicht irgendwo funktionieren wo quasi keine Atmosphäre ist.


    Wenn man mit einem Pfeil auf ein Ziel schießt ist es physikalisch schwierig das Ende des Pfeils als erstes ankommen zu lassen.



    Eis-Vulkane ... da kann ich auch nach Sibirien, da will auch keiner leben : )


  • Warum sieht das Ding so verbeult aus, als wäre es schonmal gelandet?

    Weil es durchaus möglich ist das die Rakete schonmal gelandet ist...

    Wiederverwendbarkeit

    Ein Kernelement des Konzepts ist die volle Wiederverwendbarkeit aller Raketenbestandteile und dadurch ein sehr kostengünstiger Betrieb der Rakete. Mit zunehmender Anzahl an Wiederverwendungen verringern sich die Kosten pro Start, da sich die Herstellungskosten auf eine größere Anzahl von Nutzungen aufteilen. Lediglich die variablen Kosten z. B. für Treibstoff und Wartung fallen jeweils in voller Höhe an. Die Planungen für das Interplanetary Transport System zielten auf eine 12-malige Wiederverwendbarkeit des bemannten interplanetaren Raumschiffs, eine 100-malige Wiederverwendung einer als Tankschiff modifizierten Version und bis zu 1000 Starts der Erststufe ab. Zum Vergleich: Bei der Falcon 9 war ein Ziel von 10 Wiederverwendungen ausgegeben, wovon bislang 8 erreicht wurden.

  • Vielleicht ist das nur Cosplay und wir denken der meint es ernst : )


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!