Der SARS-CoV-2-Thread

  • vielleicht stimmt ja auch beides: es gibt personalausfälle (über die anscheinend niemand sprechen möchte) und einen unternehmerischen kostendruck. beide hypothesen ließen sich imo mit einer differenzierten darstellung der daten überprüfen - aber diese differenzierten daten gibt es anscheinend beim divi nicht. daher nochmal der hinweis, dass dieser umstand nicht kritisiert wird und man sich daher ggf. mit glaubensfragen beschäftigt. folgend eine imo gute aktuelle übersicht (ndr.de)


  • Der Grad, zu dem es nicht unser Fachgebiet ist, mag sich unterscheiden.

    Geistreiche Erkenntnis.


    Du meinst, ich sollte als Bürger das Recht haben jederzeit von jemandem, der sich nicht an die Maßnahmen hält, die Vorlage eines Impfnachweises zu verlangen, um zu kontrollieren, ob die Person das darf?

    Ka wo du das nun rausliest.. aber ok... streng genommen hast du das Recht. Also bitteschön, was auch immer dir das nun bringen mag.


    Wenn dein Problem ist, dass du nicht jedem direkt ansiehst zu welcher Gruppe er gehört und du daher wohl irgendwie ne Bedrohung für dich aufbaust, da du ja dann nicht wissen kannst wem du dich nähern kannst, dann ist da die einfachste Lösung: Wennsd die Leit ned kennst und ned woast woransd bei dene bist, dann bleibst einfach weg von dene.



    Es ist eher so, dass ich Menschen, die, käme es zu so einer Ausnahmereglung, hinter jeder größeren Versammlung von Menschen eine Gruppe von (ausschließlich) Geimpften vermuten, für überaus - sagen wir - treuherzig halten würde.

    Ah ok, also nicht weil die Bevölkerung zu dumm ist, sondern weil sie zu uneinsichtig, verschlagen und geradezu böswillig ist. Gutes Menschenbild.

  • Und das soll man jetzte einfach glauben? Die Grenze für die Freihaltepauschale steht ja nun mal als finanzieller Anreiz gesetzlich fest und lässt sich bei einigen Kliniken auch unmittelbar nach deren Einführung in den Daten wiederfinden. Ist er auf diese konrekten Fälle auch eingegangen?


    Also, dass er den finanziellen Anreiz nicht erwähnt, kann bedeuten, dass er das nicht für den Grund hält. Ich habe es aber so interpretiert, dass Karagiannidis die Krankhausbetreiber nicht bezichtigen wollte, bewusst mehr Betten als verfügbar angegeben zu haben, um zu profitieren. War mir nur aufgefallen, dass er diese Begründung nicht genannt hat.


    Was den Anreiz an sich angeht, scheint mir das jetzt auch nicht unbedingt schlecht investiertes Geld gewesen zu sein, wenn es dafür gesorgt hat, dass möglichst viele Krankenhäuser schnell am Intensivregister teilnehmen. Da viele durch die vorsorgliche Umstellung auf erwartete CoViD-19-Fälle zudem in wirtschaftliche Schieflage geraten sind, muss das auch nicht komplett als Profit rausgetragen worden sein.

  • Der Part "obersten Landesgesundheitsbehörde öffentlich empfohlenen Schutzimpfung" macht mich stutzig, da find ich in Bayern erstmal nix (1/2 Std investiert).


    Hm, also direkt habe ich nur das hier für Niedersachsen gefunden:


    https://www.praxis-leinhausen.de/aktuelles.html


    Zitat

    Das niedersächsische Gesundheitsministerium hat mitgeteilt, dass unter Berücksichtigung dieser STIKO Empfehlung keine Bedenken gegen die Verwendung des Impfstoffs Vaxzevria von Astra-Zeneca auch bei Personen unter 60 Jahren bestehen, sofern diese vollständig über alle damit verbundenen Risiken, insbesondere die Möglichkeit des Auftretens einer Sinusvenenthrombose, aufgeklärt wurden, und sie sich dennoch freiwillig für die Impfung entscheiden. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, handelt es sich um eine empfohlene Impfung im Sinne von §§ 20 Abs. 3, 60 Abs. 1 S. 1 Nr.1 IfSG und es besteht bei Vorliegen der weiteren Voraussetzungen ein Anspruch auf Versorgung bei Impfschaden nach § 60 IfSG gegen das Land Niedersachsen.


    Es scheint mir wahrscheinlich, dass alle Länder sich von der Empfehlung der Ständigen Impfkommission leiten lassen, aber du kennst dein Lokalregime besser.

  • vielleicht stimmt ja auch beides: es gibt personalausfälle (über die anscheinend niemand sprechen möchte) und einen unternehmerischen kostendruck. beide hypothesen ließen sich imo mit einer differenzierten darstellung der daten überprüfen - aber diese differenzierten daten gibt es anscheinend beim divi nicht. daher nochmal der hinweis, dass dieser umstand nicht kritisiert wird und man sich daher ggf. mit glaubensfragen beschäftigt. folgend eine imo gute aktuelle übersicht (ndr.de)

    Ganz sicher stimmt beides. Die Personalsituation war ja auch erwartet, könnte aber möglicherweise damit verschärft worden sein. Der Auslastungsanstieg durch Kapaztätsabbau lässt sich aber wohl kaum in seiner Plötzlichkeit damit erklären, genausowenig wie der zeitliche Zusammenfall mit der eingeführten Grenze.

    Das allein ist kein Problem und erst recht noch kein Grund, dass einige daraus ableiten, wir hätten es mit einem Phantom zu tun. Nur wenn man die Zahlen vorsätzlich so interpretiert, dass die Kausalität verschleiert wird, wer wird sich dann wohl bestätigt fühlen? Außerdem gehen dadurch wesentliche Aspekte verloren, um richtig gegenzusteuern. In diesem Fall bräuchte man die flexiblem Kapazitäten als zusätzliche Kennzahl, die offensichtlich auch zügig einsetzbar sind. Gegen das Hoch und runterfahren wäre auch geneell nichts einzuwenden.

  • Ganz sicher stimmt beides. Die Personalsituation war ja auch erwartet, könnte aber möglicherweise damit verschärft worden sein. Der Auslastungsanstieg durch Kapaztätsabbau lässt sich aber wohl kaum in seiner Plötzlichkeit damit erklären, genausowenig wie der zeitliche Zusammenfall mit der eingeführten Grenze.

    Das allein ist kein Problem und erst recht noch kein Grund, dass einige daraus ableiten, wir hätten es mit einem Phantom zu tun. Nur wenn man die Zahlen vorsätzlich so interpretiert, dass die Kausalität verschleiert wird, wer wird sich dann wohl bestätigt fühlen? Außerdem gehen dadurch wesentliche Aspekte verloren, um richtig gegenzusteuern. In diesem Fall bräuchte man die flexiblem Kapazitäten als zusätzliche Kennzahl, die offensichtlich auch zügig einsetzbar sind. Gegen das Hoch und runterfahren wäre auch geneell nichts einzuwenden.

    bin ich bei dir - korrelation und kausalität werden leider auch oft verwechselt :S
    wenn das divi sich transparenz auf die fahnen schreibt, müssten sie folgerichtig auch den schlüssel "kapazität" in die einzelkennzahlen personal, material und räumlichkeiten aufschlüsseln.

  • Ja gut, wenn die Praxis Leinhausen die oberste LAndesgesundheitsbehörde in Niedersachsen ist, wirst dein Lokalregime schon kennen ;- )

  • Ja gut, wenn die Praxis Leinhausen die oberste LAndesgesundheitsbehörde in Niedersachsen ist, wirst dein Lokalregime schon kennen ;- )


    Mein Schluss wäre, dass das eher interne Kommunikation ist, zum Beispiel an die Arztpraxen, die sich auch für solche Haftungsfragen interessieren. Ich weiß nicht, ob was auch immer die oberste Landesgesundheitsbehörde in Niedersachsen ist, diese Aussage auf ihrer Internetseite oder so stehen hat.


    Nicht mein Lokalregime übrigens. Du kannst schonmal zwei Länder von der Liste nehmen.

  • Also wenn ich darüber nachdenken würde mich mit Vaxzevria impfen zu lassen und diese Sorge hätte, dann könnte man sicherlich eine Anfrage an die entsprechende oberste Landesgesundheitsbehörde stellen. Der andere Aspekt ist, wie großzügig diese Haftungsregel überhaupt ausgestaltet ist. Vielleicht lohnt sich aus der eigenen Perspektive diese Absicherung völlig ungenügend. Dann wäre es wohl sinnvoll auf die Impfung zu verzichten, wenn man schon darüber nachdenkt, dass man sich gegen diese Eventualität absichern muss.

  • Wenn dein Problem ist, dass du nicht jedem direkt ansiehst zu welcher Gruppe er gehört und du daher wohl irgendwie ne Bedrohung für dich aufbaust, da du ja dann nicht wissen kannst wem du dich nähern kannst, dann ist da die einfachste Lösung: Wennsd die Leit ned kennst und ned woast woransd bei dene bist, dann bleibst einfach weg von dene.


    Der Punkt ist nicht, dass von den Leuten eine Gefahr ausgeht - obwohl das natürlich potentiell so ist, wenn es sich um Menschen ohne Impfung handelt - sondern die Signalwirkung, dass die Regeln nicht mehr für alle gelten ist eine Beeinträchtung der Befolgung durch diejenigen, denen sie noch auferlegt sind. Dass man einer feiernden Gruppe junger Menschen nicht ansieht, dass sie eine vollständig geimpfte Pflegerfeiergesellschaft darstellen, kommt erschwerend hinzu. Daher gilt das Argument aus meiner Sicht auch wirklich nur für den sichtbaren Bereich, also Kontakteinschränkungen nicht etwa bei der Vielfalt der Kontakte, sondern bezüglich der Größe der Gruppen, die sich treffen.


    Für mich persönlich ist das eigentlich kein Problem. Ich bin das von Anfang an weniger nach dem Motto, wozu bin ich verpflichtet, angegangen als, was ist notwendig. Ich habe jetzt zum Beispiel auch keine der Öffnungen genutzt und werde das auch nicht tun, bis ich der Meinung bin, dass sie angemessen sind, nun da die politische Leitung der Epidemiebewältigung das Maß dafür offenkundig verloren hat.


    Aber ich kann nicht erwarten, dass die meisten so denken. Und ich sehe ja, wie viele schon jetzt nicht so denken. Insofern ist auch das Menschenbild so richtig:


    Ah ok, also nicht weil die Bevölkerung zu dumm ist, sondern weil sie zu uneinsichtig, verschlagen und geradezu böswillig ist. Gutes Menschenbild.


    Wenn auch in deiner Karikatur zur Unkenntlichkeit entstellt.

  • Chorweiler ist sozialer Wohnungsbau im Hochhaus. In Hahnwald wohnt die Haute Volee in obszön großen Villen.

    hab mir mal neubrück (630,3) und brück (146,2) auf google maps angesehen, lässt sich schön vergleichen weil liegen direkt nebeneinander...und doch trennen es welten

  • Übrigens was Drosten gestern im Coronavirus-Update-Podcast erzählt hat, geht in die Richtung, dass die Geimpften nach einem eventuell relevanten Zeitraum wieder am Übertragungsgeschehen teilnehmen. Vielleicht müsste man Personen, die zuallererst geimpft wurden, nochmal anders behandeln. Aber ich vermute, es spielt keine Rolle mehr, da der Großteil der Impfungen geballt im zweiten und dritten Quartal stattfinden wird.

  • Brasilien lässt SputnikV nicht zu, anscheinend sind einige Chargen replizierfähig, man wird also gegen Covid geimpft, dafür aber mit Ardeno infiziert. Wenn sich das bestätigt, glaube ich kaum dass der Impfstoff in der EU zugelassen werden wird.


  • Übrigens was Drosten gestern im Coronavirus-Update-Podcast erzählt hat, geht in die Richtung, dass die Geimpften nach einem eventuell relevanten Zeitraum wieder am Übertragungsgeschehen teilnehmen. Vielleicht müsste man Personen, die zuallererst geimpft wurden, nochmal anders behandeln. Aber ich vermute, es spielt keine Rolle mehr, da der Großteil der Impfungen geballt im zweiten und dritten Quartal stattfinden wird.

    Na dann:


  • Über ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie fehlen der Bundesregierung immer noch viele relevante Informationen. Über das Alter der Corona-Intensivpatienten im Land ist beispielsweise wenig bekannt. Alle Entwicklungen im Live-Ticker.


    Die Bundesregierung hat nach eigenen Angaben keine Kenntnis vom Durchschnittsalter der Covid-19-Patienten auf deutschen Intensivstationen. Das teilte das Bundesgesundheitsministerium auf Anfrage der FDP mit. Demnach müssen die Krankenhäuser zwar täglich ihre Behandlungskapazitäten sowie etwa die Zahl der entlassenen Patienten und Patientinnen übermitteln. „Daten über das (Durchschnitts-)Alter von Covid-19-Patientinnen und Covid-19-Patienten mit intensivmedizinischem Behandlungsbedarf“ fallen aber nicht darunter.

    Die Antwort auf eine Anfrage der FDP-Politikerin Judith Skudelny lag AFP am Donnerstag vor. Darin heißt es weiter, dass folglich auch keine Angaben darüber vorliegen, wie alt im Durchschnitt die Patientinnen und Patienten waren, die auf den Intensivstationen am Coronavirus starben. Das Alter sei bislang nicht „als erforderlich angesehen“ worden, heißt es in der Antwort weiter. Informationen darüber wurden im Pandemieverlauf bislang lediglich durch stichprobenartige Umfragen in Kliniken bekannt.



    https://www.welt.de/vermischte…er-Intensivpatienten.html


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!