Der SARS-CoV-2-Thread

  • https://twitter.com/kattascha/status/1378377942380781568


    Ach da fliegen Steine, naja, was sollst, dann muss man halt mal abbrechen.

  • https://twitter.com/kattascha/status/1378377942380781568


    Ach da fliegen Steine, naja, was sollst, dann muss man halt mal abbrechen.

    Das sind dann halt die gleichen Leute, die die Samstags normalerweise im Stadion Spieler an der Eckfahne bewerfen - da kommt auch nicht die Polizei.

  • Das sind dann halt die gleichen Leute, die die Samstags normalerweise im Stadion Spieler an der Eckfahne bewerfen - da kommt auch nicht die Polizei.

    Das kann noch hässlich werden, jetzt wo die Ultras die Bewegung als Substitut kapern. Allerdings mit undifferenzierten Kollektivstrafen ist schon der DFB gescheitert. Die sind auch Meister darin sich in der Masse zu verstecken, um der Strafverfolgung zu entgehen. Vom Eventcharakter-Aspekt mal ganz abgesehen, die Leute haben wegen der Idioten nicht aufs Stadion verzichtet und das fordert auch kaum einer. Ich denke nicht, dass eine solche Forderung für die Demos realistischer wäre.

  • ... Es muss nicht der Anspruch sein, alle zur Rechenschaft zu ziehen.

    Aber, wenn man Ordnungswidrigkeitsanzeigen gegen Jogger im Park schreiben kann oder Leuten auf einer Rodel-Piste nachjagt, warum tut man das nicht auch auf einer solchen Demo? ...

    Ich mal hier weiter. Als passende Ergänzung.

    Ab Karfreitag müssen Kinder ab sechs Jahren in Hof auf dem Spielplatz einen Mund-Nasen-Schutz tragen. ... Die Stadt kündigte Kontrollen durch das Ordnungsamt und die Polizei an.

  • Ich mal hier weiter. Als passende Ergänzung.


    Verstehe ich auch nicht. Einfach mit Engelsgeduld einen nach dem anderen rausnehmen und zur Kasse bitten. Da ich (für mein Gefühl ungerechtfertigt) belangt wurde, zeichnet das echt ein trauriges Bild, wenn die Regelungen mutwillig ignoriert werden und keine Konsequenzen für die Leute erfolgen.


    Edit: sorry, bin der power des mod-Daseins am Handy nicht gewachsen... Wollte nicht deinen Kommentar editieren, sondern zitieren ;)

  • ... wenn die Regelungen mutwillig ignoriert werden und keine Konsequenzen für die Leute erfolgen.


    Der Herr (für Naturwissenschaftler wahlweise der Strom) geht oft seltsame Wege ... rein statistisch könnte es Konsequenzen haben, ungute.


    So wie ich das sehe waren die lokalen Ämter nicht in der Lage harte Entscheidungen zu treffen, also haben sie es laufen lassen und die Polizei hatte damit die Scheiße am Schuh und konnte zusehen, was wollen die da auch machen ... (ich würde sagen da waren 30% Normalos mit unzähligen Sorgen/Wut, aber locker auch 30% Hooligans und rechte Schläger, 10% Neugierige und 30% komplett Abgedrehte).


    Natürlich gibt es zurecht hohe Hürden, aber die wurden bei jeder dieser Vorgängerdemos tausendfach gerissen und man weiß sie werden denselben Mist wieder versuchen - im Lockdown einer Pandemie muss man das auch komplett verhindern können (bei G-20, Castortransporte, alle möglichen unangenehmen Demos, da verhindert die Polizei schon weiträumig die Anfahrt).

  • Ist halt ein Unterschied, ob da die "bürgerliche Mitte" auf der Straße steht, zu der sich die meisten BeamtInnen mit Sicherheit auch zählen, oder linke "ExtremistInnen", über welche die bürgerliche Presse informiert, dass sie die der bürgerlichen Mitte ihre Konsumfreiheit freiheitlich-demokratische Grundordnung kaputt machen wollen.

  • Ein Kommentar von Quarks:


    https://www.youtube.com/watch?v=alVblEtjLUs



    Obwohl ich es grundsätzlich ähnlich sehe, finde ich es in der Tendenz eine etwas zu rosige Darstellung der Vorhersagequalität. Ganz so uhrwerkmäßig ist es nicht. Die Grunddynamik ist natürlich klar, aber es gibt in jede der "Wellen" veränderte Bedingungen. Wenn man sie würdigt, ist klar, dass sie letztlich kein Anlass für eine positivere Prognose sind, aber genauso klar ist, dass sie Raum für Zweifel bieten.


    Und bei der Frage, inwiefern die Bevölkerung auf Öffnung besteht oder nicht, wird mir die hier schonmal beschriebene Dynamik zu wenig gesehen:


    In der Theorie ist es natürlich völlig klar. Je niedriger die Inzidenz ist, wenn sie gerade ansteigt, desto preiswerter ist die Intervention. Preiswerter im Sinne von wie kurz die Dauer der Maßnahme sein kann, um die Inzidenz wieder zu senken. Der (zumindestens wahrgenommene) politische Preis hat eine andere Verteilung. Wenn die Inzidenz sehr niedrig ist es teuer, je mehr sie ansteigt wird es billiger und geht gegen Null, wenn die Bude brennt.


    Dahinter stehen dann in dieser vereinfachten Betrachtung die beiden Gruppen. Diejenigen, die frühere Intervention und spätere Öffnung präferieren, weil sie ein deutlich höheres Risiko haben selbst oder über Familie und Freunde betroffen zu sein, weil sie möglicherweise überzogene Angst haben (das war im Frühjahr 2020 sicherlich ein Faktor), weil sie das aus Einsicht in den theoretischen Zusammenhang bevorzugen. Und die andere Gruppe sind die, die sagen, man muss wohl etwas machen, wenn die Bude brennt. Aber solange noch nicht viel los ist, haben sie kein Verständnis, dass man interveniert, und fordern, dass es auch anders gehen muss, und sobald (relativ) nicht mehr viel los ist, haben sie ein schnell abnehmendes Verständnis dafür, dass man nicht wieder öffnet. Oder spezifisch hier, wo man nicht weiter nach unten kommt und es wieder hochgehen kann, eine Gelegenheit wenigstens zwischendurch mal zu öffnen verpasst werden könnte. Und da die erste Gruppe trotz Präferenz für früher und im Zweifel länger die Intervention über das gesamte Spektrum an Inzidenz bevorzugt und deren Fürsprecher eher mahnend als mit Druck auftreten, bestimmt den politischen Preis die zweite Gruppe, die deutliche Präferenzen hat.

  • Kleiner Impfstoff-Rundumschlag:


    Nachdem bei der US-Herstellung des Impfstoffs von Johnson and Johnson 15 Millionen Dosen durch einen Fehler verloren gegangen sind, ist Astrazeneca aus dem Werk in Baltimore verbannt worden:


    https://www.reuters.com/articl…astrazeneca-idINKBN2BR02P


    Das hat zu neuen Spekulationen geführt, ob Johnson and Johnson jetzt Impfstoff aus ihrem niederländischen Werk in Richtung USA exportiert, um die dortigen Ausfälle auszugleichen und ob das möglicherweise wiederum Probleme für die Versorgung der EU bedeutet.


    Ansonsten ist das natürlich ein weiteres Zeichen, dass Astrazeneca in den USA keine Rolle für die Impfkampagne spielen wird. Hier gibt es auch einen Artikel, der schon eine Impfstoff-Schwemme in den USA voraus sieht. Wobei nach dieser Darstellung die USA dennoch überlegen, ob sie horten sollen:


    https://www.nytimes.com/2021/0…-coronavirus-vaccine.html


    Derweil versucht die EU angeblich ebenfalls Vaxzevria aus Indien zu bekommen:


    https://www.reuters.com/articl…dian-source-idUSKBN2BO5H4


    Die EMA-Inspekteure waren ja schon vor Wochen beim Serum-Institut unterwegs.

  • Also Astrazeneca hat geliefert, nicht mehr im März aber immerhin in Kalenderwoche 13 und damit sollten sie knapp nach Ende des ersten Quartals zumindestens das Ziel von 30 M Dosen eingehalten haben.


    Ansonsten denke ich so langsam sollte auch die Zahl der Todesfälle wieder ansteigen. Wegen der jüngeren betroffenen Gruppen dauert es vermutlich etwas länger bis die Patienten auf den Intensivstationen versterben, aber es sind jetzt schon drei Wochen seit dem erneuten Anstieg der Fälle. Andererseits war die Inzidenz ja wohl anfangs auch bei den Kindern besonders hoch, da werden wenige sterben. Vielleicht dauert es also noch etwas, weil die Kinder es erstmal an ihre Eltern und andere Erwachsene weitergeben mussten, die ein höheres Risiko für einen tödlichen Verlauf haben.

  • https://www.haz.de/Hannover/Au…ege-am-Verwaltungsgericht


    https://www.hannover.de/Leben-…nordnung-einer-Ausgangsbe



    Allgemeinverfügung:

    Die Allgemeinverfügung der Region Hannover über die Anordnung einer Ausgangsbeschränkung zur gebietsbezogenen Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus “SARS-CoV-2” auf dem Gebiet der Region Hannover vom 31.03.2021 (veröffentlicht unter 06.04.2021 Allgemeinverfügung der Region Hannover über die Aufhebung der Allgemeinverfügung der Region Hannover über die Anordnung einer Ausgangsbe... ), wird ab dem 06.04.2021, 22.00 Uhr aufgehoben.

  • Bin heute im Zuge einer Diskussion zu einem anderen Thema an Artikel 8 GG hängen geblieben:


    (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.
    (2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.

    Das Recht zu Versammlungen in überdachten Räumen ist, für Deutsche, auch gesetzlich, nicht beschränkbar. Das geht nämlich gemäß Artikel 19 Absatz 1 nur wenn die Einschränkbarkeit explizit im GG erwähnt wird und allerlei Formalia beachtet werden. Sollte heißen, dass Deutsche sich in Innenräumen versammeln dürfen, solange sie friedlich und unbewaffnet sind.


    Hat da jemand Klagen, Urteile o.ä. dazu, wäre an dem Lesestoff interessiert.

  • Ansonsten ist das natürlich ein weiteres Zeichen, dass Astrazeneca in den USA keine Rolle für die Impfkampagne spielen wird.

    Was wird denn verimpft in den USA? Moderna?

    War über Ostern in der Natur und habe nur irgendwelche Meldungsfetzen mitbekommen. Stimmt es das Astra jetzt nur noch an über 60 Jährige gegeben werden darf obwohl es vorher genau andersrum war?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!