Der SARS-CoV-2-Thread

  • Universal-Impfstoff

    mark beneke :

    Impfstoffe und Mutationen – das sind zwei Faktoren, die momentan allgegenwärtig in der täglichen Corona-Diskussion sind, die aber auch schon seit Jahren Wissenschaftler beschäftigen, die zum Influenzavirus forschen. Denn auch das Grippevirus verändert sich so schnell, dass jedes Jahr ein neuer Impfstoff her muss. Ein Grund, weshalb viele Forscher auf der Suche nach einem universellen Impfstoff sind: sowohl gegen die Grippe als nun auch gegen Corona. Einem US-Team ist es jetzt gelungen, einen universellen Impfstoff gegen Coronaviren an Mäusen mit Erfolg zu testen. Ob das Hoffnung im Kampf


    https://www.radioeins.de/archi…t/die_profis_benecke.html


    dachte ne gute nachricht kann auch hier nicht schaden.

  • Kulturmarxist


    breitband antibiotia lol


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Coronavirus-Mutationen im Raum München breiten sich rasant aus

    "Zwei neue Varianten von SARS-CoV-2 breiten sich im Raum München derzeit offenbar rasant aus. Es handelt sich um die in Großbritannien erstmals entdeckte Mutation namens B1.1.7 und um die in Südafrika entdeckte Mutation namens B1.351. Beide haben die Gemeinsamkeit, dass ein Austausch der Aminosäure Asparagin (N) zu Tyrosin (Y) an der Positon 501 (N501Y) erfolgte. Hinweise darauf fand das Labor Becker & Kollegen in seinen verschiedenen Standorten. Von den im Labor zwischen dem 28. Dezember und 7. Januar untersuchten positiven Proben, wies nur eine Probe diese Mutation auf, also lediglich 0,2 Prozent. Bei den positiven Abstrichen vom 20. Januar wurden schon 4,7 Prozent den neuen Varianten zugeordnet. Und bei den Abstrichen vom 21. Januar stieg der Wert auf 8,1 Prozent an."


    https://www.apotheken-umschau.…ch-rasant-aus-562169.html

  • Haben die Mutationen Auswirkungen auf die Behandlung bzw. überhaupt Auswirkungen ?


    Ich glaube nicht, nur auf die vermehrten Infekte, nicht auf die Behandlungsoptionen im Krankheitsfall ...


    ... aaaaaber, was wissen wir schon?! Quasi täglich gibt es neue unerklärliche Phänomene nach überstandener Infektion - ein "I survived Corona" Tshirt sollte man sich besser nicht direkt nach der Entlassung von der Intensiv kaufen, kann gut sein das es mittelfristig trotzdem noch schief gehen kann.

  • Für die Mechanismen gibt es höchstens bioinformatische Vorhersagen und vielleicht ein paar erste Laborexperimente. Sehr schwer zu wissen, was genau die Wirkung jeweils einer Mutation oder verschiedener Mutationen zusammen ist. In der Kombination in den beiden Varianten sollen sie Auswirkungen haben...

  • Als wir nur eine Variante hatten, also alle Viren identisch, da gab es unzählig viele Krankheitsbilder und unterschiedliche Organe die geschädigt wurden.


    Es kommt wohl nicht nur auf den Virus an, auch auf das Immunsystem und dem genetischen Einuelfall von Patient/Wirt. Da können wohl selbst bei einer Variante ein ganz breites Spektrum an Kranhheitsgeschichte oder Organversagen entstehen ...


    Der Virus macht letztlich immer dasselbe, in manchen Körpern quasi nichts und bei anderen kommt es zum Totalverwüstung des Körpers.

  • Als wir nur eine Variante hatten, also alle Viren identisch, da gab es unzählig viele Krankheitsbilder und unterschiedliche Organe die geschädigt wurden.


    Es kommt wohl nicht nur auf den Virus an, auch auf das Immunsystem und dem genetischen Einuelfall von Patient/Wirt. Da können wohl selbst bei einer Variante ein ganz breites Spektrum an Kranhheitsgeschichte oder Organversagen entstehen ...


    Der Virus macht letztlich immer dasselbe, in manchen Körpern quasi nichts und bei anderen kommt es zum Totalverwüstung des Körpers.

    Ich denke der Fehler war das wir Covid19 anfangs primär als Lungenerkrankung betrachtet haben. Sicher auch befeuert durch das Geschrei der Idioten die es als "weniger schlimm als eine Grippe" bezeichnet haben, aber auch Experten haben ja oft genug von "grippeähnlichen Symptomen" gesprochen (ohne das zu verharmlosen, nur als Vergleich).


    Es ist aber offensichtlich eine Erkrankung mit starken neurologischen (Geruchssinn usw) und kardiologischen (Herzmuskelentzündungen) Anteilen.


    Und wenn er dann keine grippalen Symptome hatte denkt der Patient er war asymptomatisch, hat aber vielleicht eine Myokardie mitgenommen von der er erst in zwei Jahren so richtig was merkt.



    Wie brauchen wohl statt "an oder mit Covid" eher "direkter oder zeitverzögerter Covidtod".

  • Wie man angesichts solcher Bilder glauben kann, die Regierenden weltweit würden aus Jux und Dollerei diese Maßnahmen, die so viel Wut auslösen unternehmen - ich verstehs nicht.

    Es weiß doch jeder Küchenpsycholge: Wenn Brot und Spiele fehlen, wird das Volk sauer.

    Sehr sauer.


  • Wie man angesichts solcher Bilder glauben kann, die Regierenden weltweit würden aus Jux und Dollerei diese Maßnahmen, die so viel Wut auslösen unternehmen - ich verstehs nicht.

    Es weiß doch jeder Küchenpsycholge: Wenn Brot und Spiele fehlen, wird das Volk sauer.

    Sehr sauer.


    Irgendwas mit großem reset und global-digitalem Kommunismus, oder so. 🤷🏻‍♀️

  • Ui da kauft Spahn jetzt für 400 mio "Antikörper Bamlanivimab" das für die Eu noch nicht zugelassen ist.

    Ein gutes bespiele für Politik der Tagesumfragen. Zeigt auch das Solidarität zu der Eu wie zu erwarten war .. nur bei vorteil wichtig sind.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!