Der SARS-CoV-2-Thread

  • Ärger mich das ich den Braten nicht gerochen hab. Es war ja eigentlich so offensichtlich.


  • Naja, UK... das war mal. Jetzt können wir froh sein wenn die Südafrikavariante nicht auch noch durchzündet...



    Falls einer den Überblick verloren hat: die Variante ist besonders toll, weil sie weniger temperaturanfällig zu sein scheint. Und auch mehr Jüngeren Menschen einen soliden Verlauf beschert.

  • Im Nahverkehr und Einzelhandel - Bayern beschließt FFP2-Maskenpflicht

    Bayern führt von Montag an eine Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken in Bussen und Bahnen sowie in Geschäften ein. Das hat das Kabinett beschlossen. Andere Bundesländer äußerten sich skeptisch.

    Ministerpräsident Markus Söder sagte, die "normalen Community-Masken" dienten in der Corona-Pandemie zum Schutz der anderen Bürger. FFP2-Masken schützten zusätzlich auch den Träger selbst. Ziel sei, die Sicherheit im öffentlichen Personennahverkehr und im Handel zu verbessern.

    "Die Verfügbarkeit im Handel ist ausreichend gewährleistet, also es gibt keine Mangelware FFP2", sagte Söder weiter. Die Masken seien "deutlich im Überfluss, zum Teil jedenfalls, vorhanden".

    "zum Teil jedenfalls", meint seine Majestät.


    LOL


    Wahrscheinlich ist die Kaufkraft für eine, durch diese königliche Maßnahme mit ziemlicher Sicherheit in Windeseile in ein knappes Gut verwandelte Ware auch zum Teil im Überfluss vorhanden - also bei dem Teil jedenfalls, der nicht auf 60% Gehalt runtergekürzt wurde, oder gleich komplett arbeitslos geworden ist.


    Na, zumindest müssen letztere die Dinger schon mal nicht beim täglichen Pendeln mit dem ÖPNV zum Arbeitsplatz tragen. :thumbup:

  • https://www.zeit.de/arbeit/202…rise-lockdown-buero-zwang


    Um das Thema von gestern nochmal auf's Brett zu bringen:


    Solltend ie Infektionszahlen mit der Zweiwochenlatenz dennoch sinken, dann könnte man vielleicht davon ausgehen, dass es größtenteils der deutsche Arbeitsethos ist, der Infektionsgeschehen in die Hände spielt. Teilweise gruselig, was da an der Pinnwand steht, man fragt sich echt, was schlimmer sind: Coronaleugner, oder Coronadownplayer for the economy stupid!

  • https://www.zeit.de/arbeit/202…rise-lockdown-buero-zwang


    Um das Thema von gestern nochmal auf's Brett zu bringen:


    Solltend ie Infektionszahlen mit der Zweiwochenlatenz dennoch sinken, dann könnte man vielleicht davon ausgehen, dass es größtenteils der deutsche Arbeitsethos ist, der Infektionsgeschehen in die Hände spielt. Teilweise gruselig, was da an der Pinnwand steht, man fragt sich echt, was schlimmer sind: Coronaleugner, oder Coronadownplayer for the economy stupid!


    Zitat

    Als Schokoladenhersteller gelten wir als systemrelevant und müssen weiter ins Büro.

    [...]

    Offiziell sind wir ein systemrelevantes Unternehmen, weil wir Schokolade herstellen und Schokolade als Grundnahrungsmittel gilt.

    Soll nochmal einer was gegen unser Grundnahrungsmittel Bier was sagen....

  • Zitat

    Als Schokoladenhersteller gelten wir als systemrelevant und müssen weiter ins Büro.

    [...]

    Offiziell sind wir ein systemrelevantes Unternehmen, weil wir Schokolade herstellen und Schokolade als Grundnahrungsmittel gilt.

    Auch bei mir kann man das schön beobachten. Ich arbeite in einem Zementwerk, und unser Job gilt als systemrelevant, weil wir ja Zivilisationsabfälle thermisch verwerten. Da hat jeder sein Schriebs bekommen und kann die kleinen Kinder in die Notbetreuung schicken und sich selber an den Arbeitsplatz. Egal ob die eigenen Aufgaben Homeoffice erlauben würden oder nicht. Darf ja keiner bevorteilt werden, oder so ähnlich ist die Argumentation (klassische Industriedenke: Wenn Sie das bekommen, wollen das andere auch und wer soll denn arbeiten?). Im Endeffekt betrifft das vllt. 20% der Belegschaft, deren Kinder weiter am Infektionsgeschehen teilnehmen dürfen. Das ist schon relevant. In mancher Kita hier sind die Gruppen zu 2/3 voll. Das hat nichts mehr mit "Notbetreuung" zutun.

  • Und von Moderna haben wir im ersten Quartal wohl nur Aussicht auf zwei Millionen Dosen ihres Impfstoff. Sind wir mal optimistisch und sagen gesamt 5 4 Millionen Dosen für Januar.


    Zu optimistisch.


    https://www.rnd.de/politik/cor…5D7XHXGE4VXHPHBZYXAY.html


    Zitat

    Für den Corona-Impfstoff des US-Herstellers Moderna sind baldige weitere Lieferungen an die Bundesländer geplant. Nach den ersten 63.600 Dosen zum Auftakt am Dienstag sollen in der letzten Januarwoche weitere 91.200 Dosen kommen. Das geht aus einer Aufstellung des Bundesgesundheitsministeriums hervor, die der Nachrichtenagentur dpa vorliegt.


    Folgen sollen dann in der Woche vom 8. Februar 226.800 Dosen und in der Woche vom 22. Februar weitere 674.400 Dosen. Das Präparat von Moderna ist der zweite zugelassene Impfstoff neben dem Mittel der Hersteller Biontech und Pfizer.


    Immerhin im Februar wird es mehr.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!