Der SARS-CoV-2-Thread

  • Ich denke ja, solange sich Omicron als tatsächlich weniger heftig symptomatisch aber ansteckender bestätigt, wäre das der Jackpot, um es schnellstmöglich zu einem endemischen Schnupfen, wie die anderen Coronata, werden zu lassen.

    Habe ich mir auch gedacht. Allerdings wäre ne sicherere Variante gewesen, wenn sich einfach fast alle geimpft hätten, man mit Delta ne Endemisierung erreicht hätte, so dass das Immunsystem vor Omikron schon mehr als nur das Spikeprotein gesehen hätte.

  • Habe ich mir auch gedacht. Allerdings wäre ne sicherere Variante gewesen, wenn sich einfach fast alle geimpft hätten, man mit Delta ne Endemisierung erreicht hätte, so dass das Immunsystem vor Omikron schon mehr als nur das Spikeprotein gesehen hätte.

    Ist aber glaube ich ein Denkfehler. Da würdest du ja davon ausgehen, dass trotz Impfung sich Delta noch stärker ausgebreitet hätte, als es das jetzt ohnehin tut. Längerfristig über die nächsten Jahre würde das sicher passieren, aber kurzfristig glaube ich das nicht.

  • Impfpflicht Teil I incoming



    Die Impfpflicht soll ab 15. März für Beschäftigte etwa in Kliniken, Pflegeheimen, Arzt- und Zahnarztpraxen, Reha-Kliniken, Geburtshäusern oder auch bei Rettungsdiensten gelten. Sie müssen dann einen Nachweis vorlegen, dass sie vollständig geimpft oder genesen sind oder ein Attest, dass sie nicht geimpft werden können. Passiert das nicht, muss der Arbeitgeber das Gesundheitsamt informieren. Das kann ein Betretungsverbot für die Arbeitsstelle aussprechen. Laut Gesetzesbegründung entfällt auch die Lohnzahlungspflicht des Arbeitgebers.


  • Ist aber glaube ich ein Denkfehler. Da würdest du ja davon ausgehen, dass trotz Impfung sich Delta noch stärker ausgebreitet hätte, als es das jetzt ohnehin tut. Längerfristig über die nächsten Jahre würde das sicher passieren, aber kurzfristig glaube ich das nicht.

    Mit geschlossener Impflücke gäbe es die Kontaktbeschränkungen nicht in dieser Form. Ist spekulativ, ich weiß nicht, was nun schneller oder langsamer ist. Was Omikron anbetrifft, da warte ich in punkto Schweregrad auch erst mal ab.

  • Das klingt nicht so gut.


    Nun eine Variante, die stärker die Immunantwort umgeht, war ja erwartet worden. Allerdings wenn ich mir den veröffentlichten Ausschnitt aus dem paper anschaue:


    FGEJcxXWUAEKn3B?format=jpg&name=large


    Gibt es eine im Mittel 37fach bzw. 23fach verringerte Neutralisierung im Vergleich zu Delta bei 58% der Seren nach einer Dreier-Impfserie Comirnaty bzw. bei 78% der Seren nach einer Dreier-Impfserie 2x Spikevax, 1x Comirnaty (da ist ein Fehler im Text) jeweils einen halben Monat nach der Drittimpfung. Mit anderen Worten bei zwei Drittel der hier getesten Geimpften, mit der verbreitesten Klasse von Impfstoffen, hat das Immunsystem einen guten Ansatz sogar mit bereits vorhandenen neutralisierenden Antikörpern in der Breite der Immunantwort. Die Wahrscheinlichkeit, dass zeitnah nach der Infektion eine gute Antikörperantwort erfolgen wird, ist durchaus hoch. Jetzt wäre natürlich die Informationen zu den Serenspendern im Appendix interessant, um zu sehen, ob es systematische Unterschiede zu denjenigen gibt, deren Seren keine Neutralisierung erzielt haben. Aber das paper ist noch nicht raus.


    Da mehrere Gruppen dieses Niveau an Reduktion gefunden zu haben scheinen, wird es doch wahrscheinlicher, dass hier die erste Variantenanpassung des Impfstoffes erfolgen wird. Ihr wisst, was das heißt: Leute werden ihre Drittimpfung verschieben, um das Update mitnehmen zu können.


    Mit einer geringeren Krankheitsschwere würde ich erstmal nicht rechnen und sie auch nicht von Verläufen allein in Südafrika ableiten, wenn es dort wirklich so einen hohen Grad an erfolgter Durchseuchung gibt. (Sie haben 3 Millionen Fälle registriert. Bei sagen wir 80% Durchseuchung der 60 Millionen Einwohner, wäre das eine 16fache Untererfassung. Ich schätze das ist denkbar.)


    Drosten hatte den Zusammenhang in der gestrigen Podcastfolge angedeutet, aber nicht so klar zum Ausdruck gebracht: Bei hoher Durchseuchung sind die Individuen mit geringer Überlebenschance gegen das Virus bereits aus der Population eliminiert worden.


    Dazu kommt die bezüglich Krankheitsschwere auch im mittleren Altersbereich deutlich günstigere südafrikanische Bevölkerungsverteilung (fünf Jahre zurück, muss man sich um eine Stufe noch oben verschoben vorstellen):


    Bev%C3%B6lkerungspyramide_S%C3%BCdafrika_2016.png

  • Habe ich mir auch gedacht. Allerdings wäre ne sicherere Variante gewesen, wenn sich einfach fast alle geimpft hätten, man mit Delta ne Endemisierung erreicht hätte, so dass das Immunsystem vor Omikron schon mehr als nur das Spikeprotein gesehen hätte.

    Ist aber glaube ich ein Denkfehler. Da würdest du ja davon ausgehen, dass trotz Impfung sich Delta noch stärker ausgebreitet hätte, als es das jetzt ohnehin tut. Längerfristig über die nächsten Jahre würde das sicher passieren, aber kurzfristig glaube ich das nicht.


    Die Durchseuchung mit Delta wäre bestimmt vorangekommen, wenn man bei sehr hoher Impfquote sofort wieder vorpandemischen Alltag hergestellt hätte. Aber sie wäre jetzt in der Erkältungsperiode sicherlich deutlich intensiver als davor im Sommer und Anfang Herbst.

  • Der Stolz der Störer

    Die verschiedenen Impfgegner-Milieus eint ihre Egozentrik. Die können wir als Echo der neoliberalen Forderung nach Selbstverantwortung lesen


    [...] Viele Ostdeutsche und Osteuropäer erlebten die 1990er Jahre als immer heftigere Zumutung: Nach der Epoche, in der die Holzparolen der „Solidarität“ die kleine Münze politischer Bekenntnisse waren, wuchs der Stress aus Vereinzelung, Wettbewerb, Misstrauen. Das Elitenprojekt Sozialabbau, Beschneidung der Daseinsvorsorge, komplementiert mit militanter Forderung von Selbstverantwortung schallt nun aus dem Wald zurück als komplette Unfähigkeit, einen Gemeinschaftsbegriff zu denken. Der Wald bedeckt auch Teile der Mitte der ostdeutschen Gesellschaft.

    Von hier halten Menschen einer Mehrheit ihre Hartleibigkeit entgegen, die sie sich im Wettbewerb aller gegen alle angelegt haben. Plötzlich finden sie Gesinnungsgenoss*innen, taufen sich mit Telegram und Facebook zum widerspruchsfreien Kollektiv. Sich nicht impfen zu lassen, spiegelt die Selbstbezogenheit, die eine neoliberale Wirtschaftsordnung in die Gesellschaft getragen hat. Und fordert einen politischen Apparat heraus, der gegen Spaltung bei Einkommen und Vermögen nur Sonntagsreden parat hatte. Oder Zwang. Plötzlich können sich Menschen wichtig fühlen, indem sie sich stolz als Störung verstehen. Das Grinsen, mit dem viele auf den Antivax-Demonstrationen auftreten, ist ein Echo auf das Feixen der Kubickis.

  • War da was mit Armbändern geplant? So Festivalarmbänder in verschiedenen Farben? Um nicht immer das Handy/QR oder den gelben Pass/Perso rausholen muss? Vielleicht war das was lokales, habe nur mit einem Ohre hingehört.


    Einerseits praktisch, voll geimpfte bekommen bei der Stadt (sonstwo) ein gelber Band und müßen lokal in der Stadt bei Eingang nicht mehr die Papiere zeigen...


    ... andererseits denke ich diese und ähnliche Bänder werden wohl Top-Produkte bei Amazon und werden dann unter die ungeimpften Leute gebracht : )

  • Obdachlose werden von Berliner Bahnsteigen verbannt

    ...

    Am Mittwoch sind in Berlin schärfere Corona-Regeln in Kraft getreten. Dazu gehört auch eine Ausweitung der 3G-Regel auf die Bahnsteige der Hauptstadt. Hier dürfen sich seit Mittwoch also nur noch Geimpfte, Genesene oder Getestete aufhalten.

    Diese Ausweitung betrifft nicht nur Fahrgäste, sondern auch die vielen Obdachlosen, die bei kalten Temperaturen häufig Zuflucht in den Bahnhöfen suchen. ...

    Grundsätzlich müssten Kontrolleure Personen abweisen, die die 3G-Bedingung nicht erfüllen, erklärte die Berliner Sozialverwaltung auf Anfrage der Zeitung. Eine Ausnahme für Obdachlose sei aufgrund des Zwecks der Verordnung nicht möglich. ...

    Ich bin mir ziemlich sicher das solche Arschloch-Maßnahmen nichts mit Gesundheitsschutz zu tun haben, wenn diese Menschen jetzt keinen Schutz mehr haben und erfrieren anstatt an Corona zu erkranken ist das gesundheitstechnisch doch ein Widerspruch in sich, da wurde doch überhaupts nichts geschützt sondern alles noch schlimmer gemacht.


    Aber ich denke auch das wird vermutlich eher ganz im Sinne von defensiver Architektur & Co nur darum gehen das man diese störenden Obdachlosen endlich loswerden kann.

  • Impfpflicht Teil I incoming


    Wie will man die "Pflichterfüllung" feststellen ? Also wann wissen wir das alle geimpft sind und melden vollzug? Die Datenlage wurde ja schon mehrmals angesprochen, ich denke z.B. an Menschen ohne gültige Ausweisdokumente.. Im Tv sprach Kretschmer von +90% Impfquote die notwendig sei. Wie will man das minus Dunkelziffer erreichen?

    Wenn die ne Impfpflicht auch auf Sicht durchwurschteln wie bisher eig alles dann Prost Mahlzeit...

  • Naja, man könnte auch einfach eine Nachweispflicht machen und dann hast du als Bürger die Bringschuld. Aber da die Impfung glaube ich fast immer über die Krankenkassen abgerechnet wurde, werden schon in irgendeiner Form die allermeisten Geimpften erfasst sein. Muss man dann eben zentralisieren und allen ein Ultimatum stellen, die nicht auf der Liste sind. Dagegen nicht-gemeldete Menschen werden vermutlich durchs Raster fallen.

  • Wie will man die "Pflichterfüllung" feststellen ? Also wann wissen wir das alle geimpft sind und melden vollzug? Die Datenlage wurde ja schon mehrmals angesprochen, ich denke z.B. an Menschen ohne gültige Ausweisdokumente.. Im Tv sprach Kretschmer von +90% Impfquote die notwendig sei. Wie will man das minus Dunkelziffer erreichen?

    Wenn die ne Impfpflicht auch auf Sicht durchwurschteln wie bisher eig alles dann Prost Mahlzeit...


    Das wird wohl nicht ganz einfach werden. In Bayern liegen die Meldedaten bei den Gemeinden und die Gesundheitsämter auf Landkreisebene, damit alle was zu tun haben könnten die beiden an die Regierungsbezirke melden...

    Vielleicht hat ja jemand aufgepasst und schneidet wenigstens mit was für Impfzertifikate vergeben wurden...


    Ich halte eine Erhebung in Bayern für möglich, wie es in so failed Bundesländern wie Berlin aussieht in denen der Normalbetrieb, also das Ausstellen von Paß- und Ausweisdokumenten oder das regelmäßige abhalten von Wahlen, die Verwaltung überfordert weiß ich nicht.

  • Der Punkt auf den ich hinaus will ist der, dass ich befürchte das es wirklich Ärger gibt wenn man die Pflicht macht und dann gehen doch nochmal die Läden zu. Dynamische Entwicklung, Kenntnislage alles unbenommen aber die Vernunft der Menschen wird in unseren Gesellschaften fatal überschätzt.

    Die Pflichtkiste hat in meinem Umfeld nochmal richtig die Mühlen der Skeptiker gewässert und ich bekomme da Dinge und Aussagen mit die an schärfe schon nachdenklich machen...

  • War da was mit Armbändern geplant? So Festivalarmbänder in verschiedenen Farben? Um nicht immer das Handy/QR oder den gelben Pass/Perso rausholen muss?


    Einerseits praktisch, voll geimpfte bekommen bei der Stadt (sonstwo) ein gelbes Band und müssen lokal in der Stadt bei Eingang nicht mehr die Papiere zeigen...


    Wenn ich es jetzt nochmal lese und gelbes Band mit gelben Stern wechsel ... dann klingt das schon eher wie eine doofe Idee : )

  • Der Punkt auf den ich hinaus will ist der, dass ich befürchte das es wirklich Ärger gibt wenn man die Pflicht macht und dann gehen doch nochmal die Läden zu. Dynamische Entwicklung, Kenntnislage alles unbenommen aber die Vernunft der Menschen wird in unseren Gesellschaften fatal überschätzt.

    Die Pflichtkiste hat in meinem Umfeld nochmal richtig die Mühlen der Skeptiker gewässert und ich bekomme da Dinge und Aussagen mit die an schärfe schon nachdenklich machen...

    Ja gut, aber wenn Scheiße, dann Scheiße mit Schwung.

    Eine Impfpflicht die nicht durchgesetzt wird ist aus Glaubwürdigkeitsgründen noch schlechter als eine sie wirklich durchzogen wird.

  • Der Vergleich wird wohl nie so ganz ausbleiben können, egal wie dolle er hinkt....

    Also sind Festivalbänder und Stempel im Club auch ne doofe Idee?


    Es klang erstmal praktisch, ich war heute in einigen Läden und musste immer Perso/Pimpschein vorzeigen. Einmal ein Armband von offizieller Stelle bekommen wäre eine schnellere Abwicklung vorm Laden.


    Wobei, wer Impfscheine fälscht, der fälscht auch gelbe Armbänder, oder tauscht sie im Schwurblerkreis...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!