Der SARS-CoV-2-Thread

  • Ah, die US-Medien sind immer noch der vermeintlichen Laborherkunft auf der Spur. Selbst The Intercept hat einen Artikel dazu:


    https://theintercept.com/2021/…grant-ecohealth-alliance/


    Die neue Erkenntnis ist, dass die Organisation EcoHealth Alliance, die Forschung am Wuhan Institute of Virology gefördert haben, einen Bericht an das National Institute of Health ungewöhnlich lange Zeit nicht geliefert haben soll.


    Zitat

    The report describes work done in year four of the five-year, $3.1 million NIH grant “Understanding the Risk of Bat Coronavirus Emergence.” It was due in April 2018. The version released by the NIH was submitted over two years later, after The Intercept had filed a public records request seeking the bat coronavirus and other NIH grants to the EcoHealth Alliance.


    Sie hätten ihn im April 2018 abgeben müssen. Als sich die ersten Anzeichen der Pandemie gezeigt haben, war der Bericht schon anderthalb Jahre überfällig. Insofern verstehe ich die Relevanz nicht wirklich.


    Sie haben unten noch eine Auflistung bisheriger Indizien, aber mir kommt es so vor, als hätte ich für all das schonmal Antworten gehört. Das framing ist auch tendiziös. Beispiel:


    Zitat

    Last summer, Shi Zhengli, director of the Center for Emerging Infectious Diseases of the Wuhan Institute of Virology, admitted to Science magazine that RaTG13 was a renamed version of a virus found in a Chinese mineshaft where miners fell ill in 2012. But that admission only came following pressure from independent scientists.


    Liest man in dem verlinkten Interview nach, stellt man fest, Shi Zhengli wurde danach gefragt, und erklärt es:


    Zitat

    (8) [...] Is BtCoV/4991 actually RaTG13, which would be consistent with your 2020 report that described how you did the full sequence of a virus you only had done the RdRp sequence for earlier? If so, why did you rename the virus? What does “TG” stand for in RaTG13?

    Zitat

    A: Ra4991 is the ID for a bat sample while RaTG13 is the ID for the coronavirus detected in the sample. We changed the name as we wanted it to reflect the time and location for the sample collection. 13 means it was collected in 2013, and TG is the abbreviation of Tongguan town, the location where the sample was collected.


    Dass sie sich vorher geweigert hätte, bis jemand Druck ausgeübt hat, belegt das jedenfalls nicht.

  • Kein Nobelpreis. Leider nein. Garnicht.


    MRNA ist ein zu neues Verfahren und niemand weiß ob sich die positiven/negativen Effekte aufwiegen oder was überwiegt, weder kurzfristig noch mittelfristig.


    Nobelpreiskomitee: "Versuchen Sie es später nochmal, bis dahin, rufen Sie uns nicht an, wir rufen Sie an" : )

  • Kein Nobelpreis. Leider nein. Garnicht.


    MRNA ist ein zu neues Verfahren und niemand weiß ob sich die positiven/negativen Effekte aufwiegen oder was überwiegt, weder kurzfristig noch mittelfristig.


    Nobelpreiskomitee: "Versuchen Sie es später nochmal, bis dahin, rufen Sie uns nicht an, wir rufen Sie an" : )

    Ich fänd's ja cool, wenn man die Pioniere dieser Forschung aus der 90ern (demnach kein "neues" Verfahren) aus den staatlich finanzierten Institutionen entsprechend würdigen würde.

  • Also wenn man einen Nobelpreis für die CoViD-19-Impfstoffe direkt hätte vergeben wollen, dann stellt sich die Frage, inwiefern man mRNA- und Vektor-Impfstoffe gleichermaßen bedenken kann. Das sind beides neue Prinzipien. Ist vielleicht einer der Gründe, warum man sich dagegen entschieden hat.

  • Das sind beides neue Prinzipien. Ist vielleicht einer der Gründe, warum man sich dagegen entschieden hat.


    Methodisch inkorrekt! hat das ja mal erklärt, man will nichts auszeichnen was sich übermorgen als Mist/Falsch rausstellt, also wartet man gerne längere Zeit bis alles jahrelang gegengecheckt ist : )


    Ich glaube angesichts der Nebeneffekte/Todesfälle/Langzeitfolgen kann man es nicht guten Gewissens als Problemlos einstufen. Auch wenn es mehr gerettet hat wie abgemurkst, aber es gab Tote und das ist weniger Preisverdächtig - die Übersicht über die Gesamtstatistik des "Feldversuchs" wird man eh erst in 5 Jahren haben.



  • nur geringe sterile Immunität durch Impfung

    In den ndr Podcasts 99 und 97 hat Herr Drosten das Problem der Ansteckung und Weitergabe der Delta-Variante durch asymptomatisch infizierte Impflinge in den Abschnitten "Schleimhautschutz" und "Restaurantbesuch" problematisiert. Den Fremdschutz durch Impfung hat Her Drosten mehrfach als gering bewertet und die Politik zum Handeln aufgefordert. Gleich so hat Herr Mertens auf der Bundespressekonferenz vom 06.10.2021 ab min 30 auf den schnell nachlassenden Fremdschutz hingewiesen. Ungetestete Impflinge werden zu Stealth-Spreader und tragen die Seuche in die Altenheime, Krankenhäuser und Schulen etc. Warum reagiert die Politik nicht darauf? Aus Sicht des Arbeitsschutzes und Hausrechts könnten hier Schadensersatzforderungen drohen ...

    Sehr Schade das dieses Problem auf der Pressekonferenz nicht thematisiert wurde, vielleicht ergibt sich ja noch eine Gelegenheit für Tilo zur Nachfrage.

    Bis dahin kann ich nur jeden Empfehlen seinen Arbeitgeber, Schule, Uni und das Gesundheitsamt auf dieses Problem hinzuweisen, einen neuen Lockdown will wohl niemand.

    Btw könnten sich Ungeimpfte wegen fehlender Sachgrundlage diskriminiert fühlen?

  • Wer sich nicht impfen lässt diskriminiert sich ja selbst. Mich treibt eher die Frage nach Schuld um und da ist die Antwort: Gerade. Ein frisch Geimpfter hat einen ganz guten Fremdschutz und wenn die allermeisten geimpft sind, sollte auch der nachlassende Schutz gegen Infektion kein gesellschaftsweites Problem mehr darstellen.


    Aber was solls die Restdurchseuchung läuft.

  • nur geringe sterile Immunität durch Impfung

    In den ndr Podcasts 99 und 97 hat Herr Drosten das Problem der Ansteckung und Weitergabe der Delta-Variante durch asymptomatisch infizierte Impflinge in den Abschnitten "Schleimhautschutz" und "Restaurantbesuch" problematisiert. Den Fremdschutz durch Impfung hat Her Drosten mehrfach als gering bewertet und die Politik zum Handeln aufgefordert. Gleich so hat Herr Mertens auf der Bundespressekonferenz vom 06.10.2021 ab min 30 auf den schnell nachlassenden Fremdschutz hingewiesen. Ungetestete Impflinge werden zu Stealth-Spreader und tragen die Seuche in die Altenheime, Krankenhäuser und Schulen etc. Warum reagiert die Politik nicht darauf? Aus Sicht des Arbeitsschutzes und Hausrechts könnten hier Schadensersatzforderungen drohen ...

    Sehr Schade das dieses Problem auf der Pressekonferenz nicht thematisiert wurde, vielleicht ergibt sich ja noch eine Gelegenheit für Tilo zur Nachfrage.

    Bis dahin kann ich nur jeden Empfehlen seinen Arbeitgeber, Schule, Uni und das Gesundheitsamt auf dieses Problem hinzuweisen, einen neuen Lockdown will wohl niemand.

    Btw könnten sich Ungeimpfte wegen fehlender Sachgrundlage diskriminiert fühlen?

    Willst du Tilo in deinem Beitrag nicht taggen?

  • Endlich hat das RKI mal den Report zur siebten Befragung des CoViD-19-Impfmonitoring rausgegeben:


    https://www.rki.de/DE/Content/…te_RKI/covimo_studie.html


    Fazit - unter anderem - sie halten die Unterschätzung der Impfquote in Deutschland anhand der offiziell übermittelten Daten, die aufgrund der letzten Befragung vermutet wurde, für real. Und rechnen jetzt mit bis zu 5% mehr:


    Zitat

    Ergebnisse aus diesem Survey sowie weiterführende Überlegungen legen wiederum nahe, dass die im DIM berichtete Impfquote als Mindest-Impfquote zu verstehen ist und eine Unterschätzung von bis zu 5 Prozentpunkten für den Anteil mindestens einmal Geimpfter bzw. vollständig Geimpfter angenommen werden kann. Mit dieser Berücksichtigung kann derzeit von einer Impfquote in der Erwachsenenbevölkerung von bis zu 84 % mindestens einmal und bis zu 80 % vollständig Geimpfter ausgegangen werden.

  • Völlig überraschend.

  • Ich habe die letzte Bundesgesundheitsministerium/RKI-Pressekonferenz gesehen und nachdem sich Hans so echauffiert hat, mal nachgeschaut, worum es eigentlich geht. Die Aufregung kann ich aber nicht wirklich nachvollziehen. Das ist wohl der erste Wochenbericht:


    https://www.rki.de/DE/Content/…df?__blob=publicationFile


    Da steht unter Impfeffektivität:


    Zitat

    Da die Angaben zu den Impfungen der COVID-19 Fälle teilweise unvollständig sind und somit eine Untererfassung der geimpften COVID-19-Fälle wahrscheinlich ist, wird die Wirksamkeit der Impfstoffe eher überschätzt.


    Scheint so als wäre das im Wochenbericht von Anfang an kommunziert worden.

  • So nun da sich die Impfquoten erstmal nicht mehr stark ändern werden, kann man mal schauen, wieviel Last die Restdurchseuchung erzeugen sollte.


    Mal angefangen mit 18-59 Jahre, 70-75% Impfquote, 45.3 M Menschen. Da ich keine neuere Zusammenfassung habe, nehme ich die Infektionssterblichkeit nochmal aus Tabelle 3 aus diesem paper:


    https://www.springermedizin.de…8667556?fulltextView=true


    Schwer zu sagen, was der Mittelwert für die Gruppe ist, aber ich nehme einfach mal den für 35-44 als mittlere Gruppe, 0.00068. Wäre dieser gesamte ungeimpfte Bevölkerungsanteil noch nicht im Kontakt mit CoViD-19 gewesen, käme man auf 7700 bis 9000 Tote, selbst mit dem Wert für 45-54 Jahre von 0.0023 hätte man 26-30 K Tote. Mit der bereits erfolgten Durchseuchung eines Teils bleibt es also überschaubar. Aber die Krankenhausbehandlungen sind natürlich ein Vielfaches davon.


    Dagegen die 60+ Jahre, 85-90% Impfquote, 24.1 M Menschen. Da sehe ich dann das Problem. Mit dem Wert für 65-74 Jahre oder 0.025 wären es 60-90 K Tote, mit dem für 75-84 Jahre oder 0.085 wäre man bei 200-300 Toten. Also selbst wenn ein gewisser Teil der ungeimpften Bevölkerung schon durchseucht wurde, kann die Zahl der Krankenhausbehandlungen hier noch sehr hoch werden.


    Die tatsächliche punktuelle Last hängt natürlich von der Infektionsausbreitung ab. Aber auch wenn sich die Fälle gut über diese und die nächste Herbst-/Winterperiode verteilen, ist das eine deutliche anhaltende Belastung.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!