Diskussionen zu Interessanten News, Sendungen, Links und sonstigen Aufregern des Tages

  • Ja kluge Frau. Aber sie ist ja nicht die erste amerikanische Professorin mit "POC"-Identität, die das kapiert hat.


    Leider gibt's von denen nur sehr wenige und die werden von genau den identitären "Links-"liberalen komplett übertönt, gegen die sich ihre Kritik richtet.

    Mark Fishers Exiting the Vampire Castle hat das schon 2013 enorm gut zusammengefasst. Auch sehr kontroverser Artikel damals.

    10-- 1-01 10=- 1-00 1--2 10=0 1-2= 1-01 10=0 1-01 1-20 10=1 10=2 10=1 1-10 10=0 10=1 1-00 1-21 1-21 1-02

  • daher ist für so unwichtige Sachen wie mehr Mindestlohn oder eine Kindergrundsicherung gegen Kinderarmut etc natürlich auch kein Geld da, da kann man halt nichts machen.

    Ja aber Ricarda hat Karten für Taylor Swift bekommen!


  • Eklig. Also der Proletopia.

    Das mag sein, aber wenn man das schon moralisch einordnen muss, dann finde ich es in diesem Fall doch wesentlich ekliger, wenn die Vorsitzende einer Regierungspartei, - die sich hinter dem bösen Finanzminister von der anderen Regierungspartei versteckt, während der gerade mitten in der Krise den Klassenkampf von Oben mal so richtig in die Hand nimmt - auf twitter zelebriert, dass sie sich ihr privates Vergnügen noch leisten kann.

  • Ist das aus dem neuen Biopic "Young Scholz"?

    10-- 1-01 10=- 1-00 1--2 10=0 1-2= 1-01 10=0 1-01 1-20 10=1 10=2 10=1 1-10 10=0 10=1 1-00 1-21 1-21 1-02

  • Wie ich gerade sehen musste verbreitet die cdU mal wieder absurde Propaganda, die lügen einfach frech vor sich hin und erzählen was vonwegen sie wären die Partei der "arbeitenden Mehrheit"...und medial wird diese Lüge einfach so weiterverbreitet, keine kritische Berichterstattung wo diese Behauptung mal hinterfragt wird und aufgezeigt wird wieso die cdU eigentlich eine Partei ist die gegen die arbeitende Mehrheit Politik macht und sich hauptsächlich um die reichen und mächtigen Menschen kümmert.

    Laut aktuellen Wähler-Umfragen sind die Unionsparteien mit Werten zwischen 27 und 31 % (Stand: 17.07.23) momentan mit Abstand die stärkste politische Kraft im Land. Dass ein knappes Drittel der deutschen Bevölkerung aus reichen, mächtigen Menschen besteht, kann man angesichts der kolossal ungleichen Vermögensverteilung schon mal ausschliessen. Also muss wohl leider ein signifikanter Teil der "arbeitenden Mehrheit" tatsächlich die Absicht haben, bem nächsten Wechsel der politischen Führung cdU und csU zu wählen. Insofern ist das nicht direkt gelogen, sondern eher ein Beweis dafür, dass deren verlogene rechtspopulistische Propaganda funktioniert.

  • Naja, unter Berücksichtigung der Wahlbeteiligung - die ja bestenfalls so bei 75-80% liegt - sind diese 27-31% in der Realität vllt noch grob so echte 20%.


    Anhand der Vermögensverteilung würde das passen, die reichsten 10% in diesem Land besitzen fast 70% vom Vermögen bzw insgesamt bei den obersten 20% sind es dann sogar 90%, da dürften viele das entsprechende Motiv haben.


    Allerdings gibt es unter der arbeitenden Bevölkerung natürlich tatsächlich auch ausreichend dumme Menschen die nicht in der Lage sind zu verstehen was für eine Politik die cdU macht, einige arme Idioten wählen tatsächlich auch gegen ihre Interessen (was dann auch wieder auf die von dir erwähnte verlogene rechtspopulistische Propaganda bzw mMn halt auch diese mediale propagandamäßige "Berichterstattung" zurückzuführen ist, würden die halbwegs objektiv berichten und schreiben für wen diese Partei Politik macht...dann sähe das vermutlich etwas anders aus).

  • Laut aktuellen Wähler-Umfragen sind die Unionsparteien mit Werten zwischen 27 und 31 % (Stand: 17.07.23) momentan mit Abstand die stärkste politische Kraft im Land.

    Das war allerdings vor der letzten Wahl auch so, und dann haben wir Scholz gekriegt.

  • Haben die das?


    Aus dem nichts heraus kommen täglich Meldungen von Umfrage-Ergebnissen wie stark die AfD und schwach die SPD doch nun wäre. Umfragen bei denen ich null weiß wo, wann und wer gefragt wurde. Dann die völlig irrelevante Wahl eines AfD-Landrates im Hinterland, die hochgejazzt wird als wenn die AfD mal wieder kurz vor der Absoluten Mehrheit wäre.


    Unberührt lässt mich das auch nicht ganz, aber Sorgen machen ich mir erst 2025 wenn die ersten Bundestagswahl-Hochrechnungen kommen. Vorher ist es nur Lärm, den ich durch A!Pod nicht mehr so Ernst so nehme.

  • zig Jahre Aufwachenpodcast und wir gucken immer noch auf Umfragewerte mit Staunen und Hysterie...

    Ob die Umfragen am Ende sinnvolle Prognosen zulassen oder nicht, ist doch gar nicht die Frage. Aber anhand dieser Werte richten die Parteien und die Lobbyisten eben ihre immer populistischeren öffentlichen Forderungen aus (Außer Die Linke natürlich, die hat ja Haltung und Werte und findet Populismus pfui und bäh).


    Und weil unsere Qualitätspresse und die twitteria das immer schön treudoof meinungsmultiplizieren, wird davon auch die öffentliche Debatte und letztendlich die öffentliche Meinung bestimmt.


    Da können wir super-auf- und abgeklärten Durchblicker so viel Aufwachen-Podcast hören wie wir wollen.

  • Bayern ist Vorreiter bei den Erneuerbaren Energien. Kein Bundesland hat so viel installierte Leistung und in den vergangenen Jahren so viel zugebaut wie Bayern. 2022

    stemmte der Freistaat fast 25 Prozent des gesamtdeutschen Zubaus. Und auch 2023

    liegt Bayern ganz vorne. Bayern hat den höchsten Anteil grundlastfähiger Erneuerbarer Energien und ist Spitzenreiter bei Photovoltaik, Wasserkraft, Biomasse und Geothermie.

    Das Bayern aktuell am meisten PV Generatorleistung (etwa 20GW) installiert hat stimmt zwar sogar, allerdings kann man die Generatorleistung der PV ungefähr mit dem Faktor 0,9 bis 1 in TWh "umrechnen", in Bayern werden also im Moment grob 20TWh PV Strom im Jahr produziert.

    Dafür ist Bayern aber ganz weit hinten bei der Windkraft, dort sind nur 2,5GW Windkraftanlagen installiert, insgesamt dürften damit dort grob 25TWh EE Strom aus PV und Wind produziert werden.


    Zum Vergleich, Niedersachsen zB hat zwar nur etwa 6GW PV installiert, allerdings etwa 12,5GW Windkraft...und der Faktor von GW Generatorleistung zu Ertrag in TWh liegt bei der Windkraft eher bei etwa 2, also alleine so 25TWh Strom aus Windkraft + der Ertrag der PV, sind also eher so 30TWh PV+Wind die alleine aus Niedersachsen kommen.


    Jetzt könnte man noch auf die Idee kommen Wasser und Biomasse (Geothermie spielt keine Rolle) einzubeziehen, aber Niedersachsen hat etwa ähnlich viel Generatorleistung aus Biogasanlagen installiert wie Bayern, da dürfte sich kein so großer Unterschied ergeben.

    Nur bei der installierten Generatorleistung aus Wasserkraft ist Bayern führend, damit könnte Bayern die Lücke beim Ertrag der EE zu Niedersachsen aktuell noch schließen, aber da besteht halt auch kein Ausbaupotential mehr, daher kann man die Wasserkraft an der Stelle einfach mal ausblenden.


  • Das kann doch kein richtiger Arbeiter sein, wenn der die arrogante Trulla mit dem Fahrrad nicht übelst beleidigt und von der Straße prügelt.


    Sowas sieht man jetzt öfter, was ist die Mission dieser Radler?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!