Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 943 für „Ideologie“.
Diese Suchbegriffe wurden hervorgehoben: Ideologie

  • (Zitat von Utan)In dem Bereich in dem ich meine Erfahrung mit Studenten sammle besteht kein kapitalistischer Verwertungsdruck. Das sind Menschen die das Thema studieren weil es sie interessiert, nicht weil möglichst schnell Geld verdient werden muss. Natürlich kann man nicht direkt vom Verhalten einzelner Studenten auf das Verhalten eines Landes oder gar des gesamten Planeten schliessen. Aber es ist zumindest eine interessante Analogie.
  • (Zitat von Vecna)Daraus den Schluss zu ziehen, dass "der Mensch" wohl so sei, halte ich für einen fatalen fehlschluss, der genau daraus resultiert, dass die herrschenden kapitalistischen Verhältnisse von der herrschenden Ideologie zur natürlichen Daseinsform menschlicher Gesellschaft gemacht werden. Das würde sich höchstwahrscheinlich ändern, wenn man studieren könnte, was einen wirklich interessiert und nicht wovon man sich die besten Karrierechancen verspricht, und wenn man dabei nicht einem L…
  • Die große Transformation

    Beitrag
    … - sondern einen Journalistin, die Bücher über Ökonomie schreibt und dabei zumindest versucht, sich halbwegs von herrschender Ideologie frei zu halten, Ob ihr das immer gelingt, kann man ja diskutieren, aber was sie da vorschlägt ist eben keine "Ideologie", sondern ein möglicher Weg, um die Klimakrise halbwegs kontrolliert noch irgendwie in den Griff zu bekommen, ohne dass es dabei zu katastrophalen sozialen und politischen Verwerfungen und zu noch mehr Krieg kommt. Ob das der richtige Ansatz ist…
  • (Zitat von Rob Paul)Ehrlich gesagt weisst du nichtmal ws Ideologie ist. Meine Einschätzung deiner Definition von Ideologie ist, wenn eine Journalistin etwas schreibt dass dir nicht gefällt
  • (Zitat von Rob Paul)Ok, so lange du nur rumpöbelst und keine Argumente hast kann ich dich nicht ernst nehmen. Bitte zeige mir eine Studie die die Idee vom grünen Wachstum, also der Entkopplung von Energieverbrauch und Klimaemissionen vom Wachstum, als machbar nachweist.
  • Die dritte "Alternative", einfach die Augen vor der Realität zu verschliessen und an die Märchen der Wirtschaftswissenschaftler zu glauben, das ist dann tatsächlich Ideologie. Vor allem ist es dogmatische Ideologie, an der man auch festhält wenn es zu massiven Widersprüchen mit der Realität kommt.
  • Die große Transformation

    Beitrag
    …rün waschen. Dass Onkel Robert, Annalena Charlotte Alma und ihr grenzdebiler Fanclub - im Einklang mit den beiden anderen Koalitionsparteien - gerade trotzdem das Wachstum in ganz Europa und diversen Entwicklungsländern reduzieren, hat nichts mit irgend einer "Degrowth-Ideologie
  • (Zitat von Schill-Latour)Keine Sorge, das kommt noch früh genug.
  • Hat Zelensky nicht angeboten Kriegsgefangene gegen russischen Dünger zu tauschen? Nach dem "Fuck the EU" wurde die Ukraine auch so übel rangenommen, die können einem schon leid tun so über den Tisch gezogen worden zu sein. Und unsere "Werte-Medien" sind Mittäter, wie die Waffenkorruptis im Bundestag, immer wieder aufs neue wollen sie mehr und immer mehr ... Für die Scheisse müsste uns eigentlich jemand mal richtig durchbombardieren, damit einigen der Spaß oder die Ideologie daran vergeht.
  • Energiekrise 2022/2023

    Beitrag
    (Zitat von Roy) Das muss man wertebasiert sehen. Schliesslich wird Finnland dieses Geld sicher gut für das erreichen unseres gemeinsamem Zieles zu verwenden wissen, die Militärhaushalte aller NATO-Mitglieder mit mindestens 2% des jährlichen Bruttofreiheitsproduktes zu beglücken, um sie unabhängier von autoritären Imperialen Atommächten zu machen, die anderen Nationen einfach ihre abstrusen Ideologien aufzwingen wollen!
  • (Zitat von Utan)Ja, stell dir mal vor, ich hab etliche Jahre ALG 2 gekriegt, das ist mir tatsächlich alles bekannt. Du hast so eine Art vom eigentlichen Thema weg zu mäandern. Der Punkt war, ob die SPD die 100% Sanktion auch ohne das Urteil des BVerfG abgeschafft hätte. Dazu hatte ich den Artikel verlinkt und die Stelle markiert.
  • … und jene herrschaftlichen Arbeitsverhältnisse, die ihn zu demselben gebracht haben, strukturell festigen zu wollen, dann liegt das nicht daran, dass ich hier mit einer Anekdote auf eine andere Anekdote geantwortet habe, um zu verdeutlichen, wie Ideologie sich auch und gerade in den Köpfen von Menschen festsetzt, die mit ideologischen Begrifflichkeiten wie "gesellschaftlicher Mehrwert" noch nie in Berührung gekommen sind, sondern daran, dass bei Dir im Oberstübchen anscheinend irgendeine kranke O…
  • …men, so lange man die jeweilige Arbeit noch nicht kostengünstig genug automatisieren kann. Es mag ja sogar sein, dass ein paar sPD-Funktionäre sich wirklich selbst einreden, dass das alles zum Wohle der sozial Benachteiligten geschieht, aber die sind dann halt ihrer eigenen Ideologie
  • …nicht mehr gegen die "Kommunistische" Welt - auch China wird nicht als kommunistisch, sondern als "autoritär", "totalitär", etc. bekämpft -, sondern gegen andere Staaten, die ebenfalls de facto kapitalistisch sind, und sie stellt dabei die reine Ideologie nicht nur öffentlich sondern offenbar auch hinter den Kulissen sogar über die Profitinteressen der jeweils heimischen Kapitalfraktionen - sofern die sich nicht als systemrelevant unentbehrlich machen können. Das passiert auch in den USA, wenn au…
  • das problem ist nicht uniper oder so ein gasimporteur, das problem sind die unfähigen und völlig überforderten lobbyisten in der regierung, die ihren hirnverbrannten ideologien hinterher hecheln. das alles sind handgemachte probleme, um sich selbst durchzusetzen und zu beweisen. mit sinnhaftigkeit, logik und gesunden menschenverstand hat das schon lange nichts mehr zu tun. energie sparen? für den krieg, den eigentlichh keiner will, soll man frieren? wir versorgen halb oder mehr europa mit strom, …
  • …albwegs "sicher" vermehren lässt. Vonovia, der größte deutsche Wohnungskozern, hat jedenfalls schon mal massive Mieterhöhungen angekündigt. Die wollen ihr Betongoldkapital wohl eher erstmal behalten. Ich würde sagen, die Leitzinserhöhung ist 50% Ideologie, weil man halt in der dominierenden Neoklassik immer noch am Monetarismus festhält und glaubt, dass steigende Inflationsraten von einer Erhöhung der Geldmenge getrieben werden, und man daher politischerseits schon seit Monaten massiv Druck auf F…
  • (Zitat von Roy)Ja das wird sich wohl dann noch zeigen müssen. Und eben auch, ob man am Ende für die Lecks nicht doch noch den Bund für schuldig befinden kann. Besonders gut nun auch noch, da man nicht einfach nur auf den Bund hauen muss, sondern direkt das mit auf die Grünen und die Roten und bissl die Gelben hauen verbinden kann. (Zitat von Roy)Ich verfolg den ja auch nich so aktiv Aber mal kurz geschaut: https://www.merkur.de/politik/…aftwerkplan-91770974.html -> auf Bund schimpfen -> Habeck …
  • …tlichen Waffenindustrie. Aber das Ganze auf die direkte Bereicherung der reichen und Mächtigen als Endziel zu reduzieren ist leider die dümmstmögliche Form von "links"-Populismus, weil sie völlig unterschätzt, wie sich die propagierte "liberale" Ideologie der #Freiheit und der #Werte bei den StaatsvertreterInnen längst verselbständigt, und ihre VerfechterInnen in den reinen Fanatismus getrieben hat - allen voran die amerikanische Politische Klasse, die förmlich beseelt von dem Anspruch ist, die W…
  • (Zitat von Vecna)Als Ideologie des Bürgertums würde ich sagen Nein (zweite frage) . Der Klassische Liberalismus richtete sich in erster Linie gegen den Absolutismus und gegen die feudalen Privilegien von Adel, Klerus und König. Viele dieser Herrschaftsformen existieren heute nicht mehr. Mit der weitgehenden Beseitigung der feudalen Verhältnisse sind allerdings neue Formen von Herrschaft und Abhängigkeiten entstanden, die einer Emanzipation der Menschen bis heute im Wege stehen. Es gibt aber einz…
  • (Zitat von Fernbedingung)Bei der Welt find ich es bezeichnend, dass wirklich jeder Artikel zu dem THema hinter der Paywall ist. Das aktuellste Exemplar: https://www.welt.de/politik/de…eil-er-nicht-gendert.html Man findet zu dieser Sache auf Anhieb auch nicht einfach was. Vermutlich stellt sich im Artikel selbst heraus, dass alles ganz anders war - aber wir werden es nie erfahren. So ist das nun mal im Freiheitskampf gegen den Faschismus.